Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu Super Blackjack Battle 2 Turbo Edition: The Card Warriors - Nintendo Switch

  • Deutschland Deutschland: Super Blackjack Battle 2 Turbo Edition: The Card Warriors
  • USA USA: Super Blackjack Battle 2 Turbo Edition: The Card Warriors
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
07.08.2018
Vertrieb
Headup Games
Entwickler
Stage Clear Studios
Genre
Kartenspiel
Spieleranzahl
Lokal: 4 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
eBay

Langer Titel, einfaches Spielprinzip

Von Lisa Zander () Allein der Titel Super Blackjack Battle 2 Turbo Edition: The Card Warriors erinnert schon stark an Super Street Fighter II Turbo. Trotz der namentlichen Ähnlichkeit unterscheidet sich Super Blackjack Battle 2 Turbo Edition: The Card Warriors jedoch grundlegend von Letzterem insofern, als dass es sich hierbei um eine Blackjack-Simulation handelt. Wieso es dennoch einige Gemeinsamkeiten zwischen beiden Titeln gibt, erfahrt ihr im folgenden Test.

Hier seht ihr die Stage von Greg. Jede Stage unterscheidet sich durch viele Details von den anderen.

Für alle unter euch, die nichts mit dem Kartenspiel Blackjack anfangen können, hier zunächst eine kleine Einführung: Bei Blackjack handelt es sich um ein Glücksspiel, bei dem die Spieler vom Kartengeber zunächst zwei Karten erhalten. Ziel ist es, eine Punktzahl von insgesamt 21 zu erreichen – im besten Fall durch die Kombination eines Asses mit einer Bildkarte, wie beispielsweise einem Buben – und auf keinen Fall mehr. Basierend auf der Anzahl der Punkte, die ihr durch eure euch ausgehändigten Karten habt, könnt ihr entscheiden, noch mal nachzuziehen oder nicht. Ob ihr letztlich am nächsten an der 21 seid oder doch eine zu viel zieht, ist vor allem eine Frage des Glücks.

Startet ihr ein Spiel, müsst ihr zu Beginn euren Einsatz auswählen. In maximal zehn Runden müsst ihr in diesem Blackjack-Simulationsspiel versuchen, euren Gegner von all seinen Spielmünzen zu befreien, von denen anfangs jeder welche im Wert von stets 1000 virtueller US Dollar besitzt. Nachdem ihr euren Einsatz bestimmt und zwei Karten vom Dealer erhalten habt, könnt ihr entscheiden, ob ihr noch eine Karte nehmen oder passen möchtet. Zusätzlich könnt ihr jederzeit eurem Gegner die Zunge herausstrecken. Sind die zehn Runden vorbei, gewinnt derjenige, der noch die meisten Chips übrig hat. Könnt ihr eurem Gegner schon vorher alle Chips abzocken, endet das Match schon früher. Es handelt sich zwar um ein Glücksspiel, doch reicht es oftmals, vorsichtig mit den eigenen Chips umzugehen, um nicht zu verlieren. Natürlich könnt ihr aber auch Glück haben, wenn ihr „all in“ geht und so schnell gewinnen.

Neben einem Multiplayer-Modus für bis zu vier Spieler und einer Art Quickplay-Modus, in dem ihr alleine gegen den Kartengeber spielt, gibt es wie in Street Fighter eine Kampagne, bei der ihr um die Welt fliegt, um verschiedene Gegner herauszufordern. Sowohl die Charakterauswahl als auch die Animationen zwischen den Matches sind stark von der Street Fighter-Reihe inspiriert. Verliert ihr beispielsweise ein Spiel, habt ihr danach für einige Sekunden Zeit, euch zu entscheiden, ob ihr das Spiel fortsetzen oder abbrechen wollt. Dabei läuft wie bei Street Fighter ein großer Countdown neben dem Gesicht eures Charakters runter.

Euer Gegner muss in der Kampagne bei einer Niederlage auch mit einem Spruch eures Charakters rechnen.

Da es sich bei Blackjack letztlich jedoch um ein Glücksspiel handelt und man wenig Können an den Tag legen muss, sind die vielfachen Street Fighter-Referenzen als humoristisches Extra zu verstehen. Nimmt man alle Street Fighter-Elemente sowie die überspitzt dargestellten Charaktere, wie beispielsweise Dieter, den deutschen Blackjackspieler, dessen Heimatstage ein Militärflughafen ist, bleibt nur noch ein Glücksspiel übrig, das man wahlweise gegen eine CPU oder im lokalen Multiplayer gegen Freunde spielen kann. Für einige Runden kann das sicherlich Spaß machen, doch gibt es aufgrund des Glücksspielcharakters keinen Anreiz, es längere Zeit zu spielen. Man kann zwar so oft spielen, wie man möchte, doch kann es keine Verbesserung und auch keine wirkliche Herausforderung geben. Als wenig anspruchsvolles Gelegenheitsspiel dürfte es sich jedoch gut eignen.

Super Blackjack Battle 2 Turbo Edition: The Card Warriors hat einen ähnlichen Grafikstil wie sein Vorbild Super Street Fighter II Turbo und kommt im Pixel-Look daher. Auch der Soundtrack ist ebenso dramatisch, dass er wie einem Kampfspiel entnommen wirkt. Dazu passt auch die Aufforderung „Fight!“ zu Beginn jeder Runde. Eure Chips stellen eure Lebenspunkte dar und nach einem gewonnenen Match in der Kampagne wird euer Gegner sichtlich besiegt dargestellt. Einen geringen Wiederspielwert gibt es durch freischaltbare Charaktere.

Redaktionswertung

6

Überzeugend

Zum Wertungssystem

Unser Fazit zu Super Blackjack Battle 2 Turbo Edition: The Card Warriors

Meinung von Lisa Zander
Mit Super Blackjack Battle 2 Turbo Edition: The Card Warriors können Fans des Glücksspiels vermutlich einige spaßige Momente verbringen. Durch die zahlreichen Anspielungen auf Street Fighter konnten die Entwickler Humor ins Spiel bringen und auch die Kampagne interessant gestalten. Da es sich um ein Glücksspiel handelt, gibt es jedoch keinen Anreiz, das Spiel über einen längeren Zeitraum zu spielen, um beispielsweise das eigene Geschick im Spiel zu verbessern. Wer keinen längeren Zeitvertreib sucht, sondern nur etwas Simples für zwischendurch, dass man auch mit mehreren spielen kann, macht hiermit sicherlich nichts verkehrt.
Mein persönliches Highlight: Meine Chun-Li des Blackjacks: Kamiko.

Kommentare 0

  • Noch keine Kommentare verfasst :(