Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu Kemono Friends Picross - Nintendo Switch

  • Deutschland Deutschland: Kemono Friends Picross
  • USA USA: Kemono Friends Picross
  • Japan Japan: Kemono Friends Picross
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
04.10.2018
Vertrieb
Jupiter
Entwickler
Jupiter
Genre
Puzzle, 2D
Spieleranzahl
Lokal: 2 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
eBay

Tierischer Picross-Spaß

Von Daniel Kania () Picross-Spiele gibt es schon länger als ich denken kann – und genauso die verschiedenen Lizenz-Spiele der Reihe, welche Motive aus unterschiedlichsten Franchises als Basis der vielen Logikrätsel nehmen. Mario's Picross auf dem Game Boy ist wohl einer der ersten Vertreter dieser Art und in den Folgejahren sollten noch viele weitere lizensierte Picross-Ableger erscheinen. Moderne Beispiele sind das My Nintendo-Loyalitätsprogramm-exklusive The Legend of Zelda: Twilight Princess-Picross sowie das zuletzt veröffentlichte Sanrio characters Picross, welche beide für den Nintendo 3DS erschienen sind. Nun darf aber auch die Nintendo Switch zum Zuge kommen. Bühne frei für Kemono Friends Picross.

Beim Vervollständigen eines Picross freuen sich die vielen bunten Figuren aus Kemono Friends.

Während zuvor genannte Franchises einem mindestens im Ansatz etwas sagen dürften, wird man bei Kemono Friends zurecht die Stirn runzeln. Bei Kemono Friends handelt es sich nämlich um eine noch junge japanische Marke rund um anthropomorphe Tierwesen. Die Serie startete 2015 mit einem Spiel für Smart-Geräte und wurde später um einen Manga, eine Anima-Adaption sowie ein zweites Spiel erweitert. Das Geschehen spielt sich dabei im Japari Park ab, einem Zoo für vom Aussterben bedrohte Tierarten und seltene, fast schon legendäre Lebewesen. Diese wurden aufgrund einer seltsam anmutenden Substanz zu menschenähnlichen Tier-Mädchen verwandelt, die man auch als "Friends" zusammenfasst.

Für Kemono Friends Picross wird derartiges Vorwissen allerdings nicht vorausgesetzt. Im Spiel lässt sich keine Story-Kampagne finden, noch gibt es irgendwelche Dialoge mit den Charakteren. Lediglich Ästhetik und musikalische Untermalung sind im Kemono Friends-Stil – und natürlich sind die an die 300 Picross-Rätsel an Figuren und Gegenstände aus der Serie angelehnt –, sonst aber hat man es mit einem typischen Picross-Ableger zu tun. Als Fundament dient dieses Mal PICROSS S2, welches nur kurze Zeit vorher für die Nintendo Switch erschienen ist. Neben der allgemeinen Spielstruktur und den identischen Einsteigerhilfen, die es jedem Neuling erlauben, sich gut im Spiel zurechtzufinden, übernimmt Kemono Friends Picross auch den Clip Picross-Modus vom Hauptableger.

Im Clip Picross müssen mehrere Picross-Stücke freigeschaltet werden, die wie ein Puzzle zu einem großen Gesamtbild zusammengefügt werden. Die einzelnen Stücke werden dabei wie typische Picross-Rätsel gelöst, bieten aber aufgrund unterschiedlicher Formate ihren besonderen Reiz. Neue Stücke werden durch das Meistern gewöhnlicher Picross oder der schwierigeren Mega Picross freigeschaltet. Man folgt also durch und durch dem System von PICROSS S2, nur dieses Mal in süßer Kemono Friends-Optik verpackt.

Im Clip Picross müssen riesige Bilder zusammengefügt werden. Jedes einzelne Stück muss dabei zuvor erst einmal durch andere Modi freigeschaltet werden.

Das Gameplay des Spiels bleibt unangetastet und funktioniert wie eh und je. In einem Gitterfeld werden euch an den Seiten Zahlen vorgegeben, welche Hinweise darauf geben, wie viele Felder in der jeweiligen Reihe oder Spalte eingefärbt werden müssen. Puristen können dabei sämtliche der umfangreichen Spielehilfen ausschalten, doch wer es gerne etwas lockerer angeht, der kann sich von farbig markierten Zahlen führen lassen oder auch die automatische Korrektur aktivieren. Jeder spiele, wie er will! Hat man das Picross richtig gelöst, erhält man in diesem Ableger nicht nur die dazu passende Pixelkunst, sondern meist auch ein zusätzliches Charakter-Artwork im Chibi-Stil. Das macht das Lösen der Nonogramme gleich ein bisschen lohnenswerter – für Kenner der Serie wohl mehr als für Außenstehende.

Gespielt werden kann alleine oder zu zweit. Der Mehrspieler-Modus funktioniert dabei kooperativ. Gemeinsam kann man jedes Picross aus dem Spiel lösen, indem man zwei verschiedene Cursor durch das Gitterfeld navigiert. Ansonsten wurde die Mehrspieler-Komponente immer noch nicht weiter ausgebaut und bleibt auf einem wenig zufriedenstellenden Niveau. Das Lösen von Picross gegeneinander oder andersartige kompetitive und kooperative Spielprinzipe sind weit und breit nicht zu sehen. Hier bleibt weiterhin viel zu wünschen übrig.

Technisch kann bei Kemono Friends Picross nicht geklagt werden. Das Spiel läuft sauber, spielt sich flüssig und sieht noch dazu scharf aus. Schade ist aber wieder einmal, dass man sich erneut nicht an der Touchscreen-Steuerung versucht hat. Auch wenn man im Handheld-Modus spielt, muss auf die gängige Tastensteuerung zurückgegriffen werden. Liegt das vielleicht daran, dass der Nintendo Switch kein Touchpen beiliegt und das Entwicklerteam Jupiter den Spielern nicht zutraut, mit den eigenen Fingern präzise Eingaben auszuführen? Man kann nur spekulieren.

Redaktionswertung

7

Spaßgarant

Zum Wertungssystem

Unser Fazit zu Kemono Friends Picross

Meinung von Daniel Kania
Kemono Friends Picross ist wahrlich keine Überraschungstüte. Die langjährige Picross-Marke kennt man fast so gut wie seine Westentasche und entsprechend unspektakulär sind die hier präsentierten Änderungen am Spielkonzept – wenn man sie überhaupt Änderungen nennen möchte. Das Gameplay bleibt grundsolide und spaßig, nachgewürzt wird hier mit einer Priese Kemono Friends. Die süßen Charakter-Designs begleiten euch durch das ganze Rätselspiel und dienen auch mehr oder minder als Preis für das Lösen der Nonogramme. Fans der Serie werden dem Spiel ein kleines bisschen mehr abgewinnen können als Außenstehende, jedoch ändert das nichts daran, dass hier eine deftige Portion Picross auf euch wartet. Wer schon wieder mit den zuvor erschienenen Teilen durch ist, der kann sich hiermit Nachschub besorgen.
Mein persönliches Highlight: Die farbenfrohe Optik, die dem Spiel mehr Charme verleiht, als es bei den gewöhnlichen Hauptablegern der Fall ist

Kommentare 4