Brauche ich einen Grund, um jemandem zu helfen?

Ich habe in meinem Leben noch nie eines der klassischen Final Fantasy-Spiele gespielt. Darum war ich umso glücklicher, als Square Enix ankündigte, einige der bekanntesten Klassiker für Nintendo Switch zu veröffentlichen. Nun ist es also geschehen und mit Final Fantasy IX das erste PlayStation-Spiel der Reihe für die Hybrid-Konsole erschienen. Ob der Titel auch noch 2019 begeistern kann?


Die königliche Stadt Lindblum

Für jedes JRPG ist die Story einer der wichtigsten Aspekte. Das gilt natürlich auch für Final Fantasy IX. Als Schauspieler Zidane reist ihr mit eurer Crew nach Alexandria, um ein Theaterstück aufzuführen. Doch das ist nur ein Vorwand, um die wunderschöne Prinzessin, Spitzname Lili, zu entführen. Da trifft es sich ganz gut, dass das Mädchen mit dem blauen Blut selbst gerne entführt werden will. Der Ritter des Schlosses, Steiner, versucht dies natürlich zu verhindern. Zeitgleich reist der Schwarzmagier Vivi an, um das Theaterstück selbst zu beobachten. Ihr merkt: Gleich zu Beginn werden drei Geschichten parallel erzählt. Hier glänzt Final Fantasy IX. Jeder Protagonist hat andere Motivationen, die ihr alle erleben könnt, bevor die Truppe zusammenstößt. Die Hauptcharaktere könnten nicht unterschiedlicher sein. Diese Art des Prologs ist brillant und ermöglicht es gleich zu Beginn, die Charaktere besser kennenzulernen. Es gibt jedoch noch eine andere Mechanik, die ich bereits jetzt erwähnen möchte. Die Welt von Gaia – so der Name des Planeten – dreht sich natürlich nicht nur um Zidane und seine Gruppe. Ab und an könnt ihr zu anderen Charakteren schalten, um zu sehen, was sie machen. Dies hat sogar einen direkten Einfluss auf die Story, da ihr so oftmals erfahrt, wo sich welcher Charakter gerade aufhält. Ich möchte nicht weiter auf die Geschichte eingehen, doch das Team von Squaresoft hat damals ganze Arbeit geleistet, trotz der schwachen Hardware die Story ansprechend zu erzählen.


Final Fantasy IX hat ein rundenbasiertes Kampfsystem


Schauen wir uns jetzt das Kampfsystem an. Hier erwartet euch keine Revolution, sondern klassische rundenbasierte Kämpfe. Jeder Charakter hat Health Points und Magiepunkte, sowie eine Leiste, die sich mit der Zeit auffüllt. Ist sie voll, wird ein Kommando ausgeführt. Das können einfache Angriffe sein, Magie, das Einsetzen von Items oder aber Abwehr. Auch die Charaktere müssen sich an diese Spielregeln halten. Es gibt auch verschiedene Statusveränderungen wie Schlaf, die sich mit Magie oder Items heilen lassen. Final Fantasy IX hat zudem eine besondere Mechanik, die Trance. Werdet ihr oft genug angegriffen, verwandelt ihr euch und habt so einige zusätzliche Vorteile im Kampf, wie zum Beispiel höhere Angriffswerte. Eine interessante Mechanik, die gerade bei längeren Kämpfen entscheidend sein kann. Im Kampf selbst steuert ihr vier Charaktere. Das Spiel hat zwar noch mehr Protagonisten, doch diese bleiben im Hintergrund und erhalten keine Erfahrungspunkte, wenn ihr einen Gegner in die Knie gezwungen habt. Doch neben Erfahrung gibt es nach jedem bestandenen Kampf natürlich auch Geld und oftmals nützliche Items wie Potions, die euch heilen.


Final Fantasy IX nutzt das rundenbasierte Kampfsystem

Doch wie könnt ihr eure Werte wie Angriff, Verteidigung und mehr verbessern? Wie bei jedem guten JRPG könnt ihr auch in Final Fantasy IX neues Equipment erwerben, welches eure Werte erhöht und sogar spezielle Effekte hat, wie zum Beispiel die Resistenz gegen verschiedene Elemente wie Wasser oder Feuer. Besonders toll: Verwendet ihr eine neue Waffe, wird diese sogar visuell im Kampf dargestellt. Das war nicht typisch in der damaligen Zeit. Ausrüstung könnt ihr nicht nur kaufen oder gar schmieden lassen, sondern findet sie zum Beispiel auch in Schatztruhen.


Neben dem Equipment schaltet ihr auch sogenannte Abilities frei. Diese erhaltet ihr beispielsweise beim Levelaufstieg. Ihr selbst habt eine gewisse Anzahl an Slots zur Verfügung, könnt also nicht alle Abilities gleichzeitig ausrüsten. Sie geben euch die Möglichkeit, neue Fähigkeiten freizuschalten. So setzen Charaktere beispielsweise automatisch Potions ein, ohne eine Runde zu verschwenden, oder aber verstärken dadurch Angriffe gegen eine bestimmte Art von Gegner. Das Ganze gibt dem Spiel eine weitere taktische Note. Gerade im späteren Verlauf des Abenteuers sind die Abilities unerlässlich.


Euch erwarten viele verschiedene Charaktere


Wie bereits erwähnt, spielt Final Fantasy IX auf dem Planeten Gaia. Zwei große Königreiche regieren über die Lande, Alexandria und Lindblum. Daneben gibt es auch kleinere Reiche, die jedoch militärisch eher unbedeutend sind. Im Laufe des Abenteuers besucht ihr viele Städte mit noch mehr Charakteren, mit denen ihr sprechen könnt. Sie erzählen euch nicht nur über ihre Probleme, sondern haben manchmal auch Sidequests im Angebot. Außerhalb der Städte gibt es auch Dungeons wie Höhlen und Wälder. Zwischen den Orten reist ihr über eine Oberweltkarte, auf der ihr euch frei bewegen könnt. Damals sicherlich beeindruckend, wirkt die Karte heute eher kahl und zweckmäßig. Jeden Ort könnt ihr als Modell sehen und betreten. Anfangs seid ihr nur zu Fuß unterwegs, später stehen euch auch Luftschiffe zur Verfügung. Die Welt von Final Fantasy IX erinnert an eine fantasievolle Interpretation des Mittelalters beziehungsweise der Renaissance, allerdings mit wissenschaftlichen Fortschritten wie den eben erwähnten Fluggeräten. Das Ganze wird auch innerhalb der Story erklärt, aber darauf möchte ich nicht eingehen. Squaresoft hat sich damals viel Mühe gegeben, eine möglichst fantasievolle Welt zu erschaffen und selbst heute kann diese noch überzeugen. Zu verdanken hat man das neben dem Design auch verschiedenen Minispielen. Ganz am Anfang könnt ihr zum Beispiel Seilhüpfen. Auch die serientypischen Vögel Chocobo sind wieder mit am Start, die eine Art Schatzsuche ermöglichen.


Die Oberwelt des Planeten Gaia.

Die Nintendo Switch-Version von Final Fantasy IX bietet jedoch auch einige Verbesserungen im Vergleich zum Original. Spieler von damals werden merken, dass die Charaktere verbesserte Modelle haben. Diese sehen fantastisch aus und geben den Protagonisten eine richtige Persönlichkeit. Neben solchen visuellen Verbesserungen gibt es auch einige Optionen, die manche als Cheats bezeichnen würden. Final Fantasy IX ist ein langsames Spiel, daher ist der Turbo-Modus eine fantastische Neuerung. Eure Charaktere bewegen sich so deutlich schneller. Diese Funktion hatte ich fast dauerhaft an, lediglich bei Gameplaypassagen, bei denen das Reaktionsvermögen verlangt wurde, habe ich sie abgeschaltet. Es gibt auch noch andere temporäre Optionen, So könnt ihr dauerhaft 9999 Schaden austeilen, direkt in den Trance-Modus wechseln oder Zufallskämpfe deaktivieren. Noch drastischer sind dauerhafte Cheats. So könnt ihr direkt Level 99 erreichen, alle Abilities freischalten oder extrem viel Geld erhalten. Ihr müsst selbst entscheiden, welche Optionen ihr auswählen wollt, doch neben der Turbo-Funktion sollten Spieler, die den Titel das erste Mal spielen, auf manch andere Optionen verzichten. Wobei es eine durchaus attraktive Option ist, ohne Gegner alte Dungeons erneut zu erkunden, gerade wenn man ein viel höheres Level hat. Es gibt sogar noch einen anderen Grund dafür, aber auf den komme ich gleich zu sprechen. Langweilen euch die Kämpfe, könnt ihr zudem eine Autokampf-Funktion einsetzen. Grinden lässt sich natürlich hervorragend mit der Option, 9999 Schaden auszuteilen. Eine Bestrafung beim Nutzen der „Cheats“ gibt es nicht.


Final Fantasy IX hat einige schöne vorgerenderte Zwischensequenzen


Ihr merkt schon: Final Fantasy IX hat mir Spaß gemacht. Doch nicht alles konnte mich überzeugen. So hatte ich manchmal das Problem, zu erkennen, wo die Wege in manchen Gebieten sind, da die Hintergründe, gerade im Handheld-Modus, nicht detailliert genug sind. Hier hätte ich mir Pfeile gewünscht, die eingeblendet werden, wenn man in der Nähe eines Weges ist. Noch viel ärgerlicher ist eine Tatsache, die den Soundtrack betrifft. Die Musik von Final Fantasy IX ist legendär und bietet einige der besten Tracks der Serie. Umso ärgerlicher ist es, dass die Musik ständig neu startet, wenn ein Kampf abgeschlossen ist. So kann man nie die vollen Soundtracks hören. Wie sich herausstellt, war dies im Original nicht der Fall. Warum man eine solche Verschlimmbesserung vorgenommen hat, ist mir unbegreiflich. Daher empfehle ich euch die Option, nach Abschluss eines Dungeons Kämpfe zu deaktivieren, um die Musik einmal in Ruhe zu genießen, während man die letzten Schätze sucht.


Trotz der ernsten Situation flirtet unser Frauenheld Zidane mit der Prinzessin von Alexandria. Er versucht es zumindest...

Eine Sache muss ich aber noch erwähnen: Tetra Master. Ich HASSE Tetra Master. Dabei handelt es sich um ein Kartenspiel, das ihr gegen eine Vielzahl von NPCs spielen könnt. Gewinnt ihr, erhaltet ihr Karten, verliert ihr, werden euch welche weggenommen. Ich bin lange Zeit davon ausgegangen, dass das Ganze optional ist, aber leider gibt es eine Stelle im Spiel, bei der ihr zwei Mal gewinnen müsst. Mit Bruteforce habe ich es geschafft, aber danach habe ich den Spielmodus nie wieder angefasst. Manchen gefällt Tetra Master sicherlich, einem Großteil der Fanbase aber anscheinend nicht.


Noch ein Wort für Fans von modernen JRPGs: Final Fantasy IX bietet keine Synchronisation der Texte. Es gibt zwar schicke vorgerenderte Zwischensequenzen, diese haben aber keinen Text. Squaresoft musste sich damals also bei jeder Szene entscheiden, ob sie eine Geschichte erzählen oder visuell mit Filmen beeindrucken wollen. Daher ist es unerlässlich, dass ihr genug Fantasie (haha) mitbringt und euch manche der emotionalen Szenen im Kopf vorstellt. Die Zeit der voll animierten und synchronisierten JRPGs wie Final Fantasy XV oder Xenoblade Chronicles war damals einfach noch nicht gekommen. Das heißt jedoch nicht, dass das Storytelling schlechter ist.

Unser Fazit

9

Geniales Spiel

Meinung von Niels Uphaus

Nach vielen Jahren kommen endlich auch Nintendo-Fans in den Genuss der 3D-Final Fantasy-Spiele. Und mit dem neunten Teil zu beginnen war die richtige Entscheidung. Zwar ist Final Fantasy VII bekannter, ohne Frage ist Final Fantasy IX aber ein Klassiker, den jeder JRPG-Fan gespielt haben sollte. Die Story, die Charaktere, die Musik. Squaresoft hat seinerzeit eine Perle erschaffen, die auch 18 Jahre später noch begeistern kann. Lasst euch nicht von der Grafik abschrecken. Final Fantasy IX mit seiner Welt Gaia ist ein Spiel, das jeder Rollenspiel-Fan auf seiner Nintendo Switch haben sollte.
Mein persönliches Highlight: Die Musik von Final Fantasy IX ist serientypisch fantastisch!

Awards

Spiele-Hit

Die durchschnittliche Leserwertung

22 User haben bereits bewertet

Kommentare 75

  • Pernox

    Turmknappe

    wird es irgendwann eine Retail Fassung vom 9 Teil geben?

  • Kylar

    Turmbaron

    habe ich auch instand gekauft :) ich hab es jetzt 4x gekauft :)

  • Rakok1985

    Turmritter

    • Für mich ist FF9 das beste.. an zweiter dtelle kommt die 12, dann die 6, und dann erst der siebte Teil. Bin froh das Square mit dee 9 begonnen hat. Auch wenn ich das Spiel bereits Gefühlt tausend mal Gekauft habe ^^
  • link82

    Turmfürst

    werde ich mir genau wie auch Teil VII im März, auf jeden Fall holen


    habe die Games zwar auch auf dem PC, aber irgendwie sieht das ganze mit den knackscharfen Charakteren vor den verschwommenen Hintergründen nicht so tolle aus, ich denke auf dem kleineren brillianten Switchscreen werden die Titel fantastisch aussehen


    der Soundbug ist ärgerlich, aber ich werde sowieso viel mit den Cheats und ausgeschalteten Zufallskämpfen arbeiten, habe heute einfach nicht mehr die Zeit für stundenlanges Grinding, möchte aber gerne noch einmal Story etc. genießen :)
    (in Punkto Story + Charas ist FFVII für mich das beste Videospiel aller Zeiten, und auch Teil IX hat einige tolle Charaktere wie Vivi)

  • EdenGazier

    Prinzipal der Spiele

    @Pernox


    Bisher gab es keine Retail Version


    Und demnach wird es wohl auch keine geben.


    Die einzige Chance ist die alte PSX Version

  • Splatterwolf

    Weg seit 1889

    Ich fand das Game damals auch toll, einzig das Grinding hat mich zwischendurch bisschen genervt. Vielleicht wandert es irgendwann nochmal auf die Switch, aber warte da doch eher auf VII, was mir persönlich besser gefällt oder XII, was ich nie gespielt habe.

  • HAL 9000

    Macht keine Fehler

    Werde da sicher mal zuschlagen, aber erst will ich andere Spiele spielen, die bereits gekauft sind, und zu denen ich noch nicht ausreichend gekommen bin. Habe bisher aber noch nie einen FF Teil gespielt, und bei dem Preis kann man dann wirklich nicht Nein sagen.

  • giu_1992

    Herzloser

    Ich kenne eigentlich nur Leute, die Tetra Master absolut genial fanden, generell ist das auch so das, was ich im Internet immer mitbekommen habe ?(


    Ansonsten der für mich beste Final Fantasy Teil, habs mir auch direkt für die Switch gekauft :P


    @link82 "der brilliante Switchscreen"??? hast du schon die neue Switch? :troll:

  • Caramarc

    Turmbaron

    Ich finde die Grafik ziemlich bescheiden. Im Gegensatz zum Original sehen die Figuren auf dem Hintergrund ziemlich aufgesetzt aus. Das wirkt einfach nicht mehr besonders stimmig alles.

  • link82

    Turmfürst

    @giu_1992
    also im Vergleich zu den letzten Handhelds 3DS und PSVita ist das Display der Switch ein Quantensprung in Sachen Brillianz


    edit:
    schließt aber natürlich nicht aus, dass es irgendwann eine Revision mit noch geilerem Display geben wird ;)

  • Eims

    Turmritter

    Wunderbares Spiel, nach VII für mich der beste Teil. Hab ich mir direkt am ersten Tag geholt und natürlich nicht bereut. Die bekannten Probleme (Music Loop, Grafik) sind meiner Meinung nach völlig zu vernachlässigen und mindern den Wert des Spiels nicht. Vielleicht gibt es da ja doch nochmal ne kleine Nachbesserung...

  • Caramarc

    Turmbaron

    also im Vergleich zu den letzten Handhelds 3DS und PSVita ist das Display der Switch ein Quantensprung in Sachen Brillianz

    Fun fact: Quantensprung ist die bisher kleinstmögliche, bekannte Zustandsänderung ;)

  • Mofinator

    Xenoblade-Fan

    Ich war erst skeptisch, da ich runden basierten Kämpfen nicht viel abgewinnen kann, aber durch die zahlreichen Optionen, sich das Leben hier zu erleichtern bzw. das Gameplay zu beschleunigen, wird dieser Port auf einmal interessant für mich.
    Zwar würde ich diese Cheats und den Turbomodus nicht dauerhaft nutzen wollen, schließlich möchte ich mir nicht das komplette Spielerlebnis zerstören, aber bei frustrierenden Spiel-Passagen kann ich mir gut vorstellen, das zu nutzen, um nicht die Lust am Spiel zu verlieren.


    Die 21 Euro sind natürlich schon stolz, allerdings hat man ja bei einem Final Fantasy auch etliche Stunden was vom Spiel. Ich denke, um die Charaktere, die Story und den FF-typisch fantastischen Soundtrack zu genießen, werde ich mir diesen Port mal kaufen. :)


    Danke für den Test!

  • dr.retro

    Retrogamer aus Leidenschaft

    Es gab doch irgendeinen Bonus, wenn man eine bestimmte Stelle im Spiel unter 12 Stunden erreicht? Vielleicht mit dem Cheat-Mode kein Problem mehr. Wobei ich sagen muss, ich bin eher der Genießer und nehme mir Zeit. Also, ich werde es nach dem Original erneut laden, bei mir das dritte Mal, hier mache ich eine Ausnahme, wobei ich natürlich trotzdem hoffe, da kommt noch was Retail. Vielleicht im Doppel mit 7.

  • wonderboy

    Turmbaron

    vielen dank für den Test!


    schade das es nicht auf Modul erscheint.. hab zwar das Original aber die SWITCH-version in schicker verpackung wäre schon genial!

  • Draces

    Geistiges Eigentum

    Das Spiel ist Geschmacksache und für mich keine 9 :dk:

  • Tharos

    Kann mich Draces da nur anschließen.


    Tut mir leid, aber alleine durch die veraltete Technik und die optisch miserable Präsentation sollte die Wertung nicht so hoch sein.


    Es gibt ja nun einmal einen Unterscheid, ob man heutzutage Stardew Valley mit seinem eigenen Pixelcharme veröffentlicht, oder lieblos solch ein altes Spiel in einen weitere Onlinestore haut, wo man mit jedem Körperteil und jeder Frisur den Geometrieunterricht perfekt untermalen könnte...

  • wonderboy

    Turmbaron

    @Draces


    sind Spiele nicht immer Geschmacksache?

  • Tisteg80

    Meister des Turms

    Da werde ich mal den Link zu diesem Video hier ein:



    Ich denke, eine 7/10 wäre für meine Begriffe zutreffender. Ist ja furchtbar, was die da verzapft haben. 2019 darf man da einfach mehr erwarten.

  • camora

    Werder + Hansa

    Blasphemie!


    Tetra Master ist mega. Hatte ich als Kartenspiel. :)


    Das letzte richtig gute FF! Klare 10.

  • schm0ik

    habe die Games zwar auch auf dem PC, aber irgendwie sieht das ganze mit den knackscharfen Charakteren vor den verschwommenen Hintergründen nicht so tolle aus, ich denke auf dem kleineren brillianten Switchscreen werden die Titel fantastisch aussehen

    Sogar das Gegenteil ist der Fall. Die Hintergründe sehen auch auf der Switch nicht schön aus. Für den PC gibt es aber wohl diverse Mods, welche die Hintergründe schön sauber darstellen.

  • Phantomilars

    Weltraummönch

    Tolles Spiel, aber ein liebloser, ungenügender und überteuerter Port. Die Fortexistenz des längst bekannten Sound Bugs allein ist indiskutabel. Da gebe ich mein Geld lieber Indie-Entwicklern, die mit Herzblut an ihren Projekten arbeiten.

  • Windwaker

    Turmbaron

    Habe direkt zum Release zugeschlagen und konnte kaum die Finger davon lassen.Ich schließe mich der Meinung der Redaktion an.Einfach ein tolles,liebevoll inszeniertes Spiel!!!

  • Njubisuru

    Unbeliebteste Ntower-User

    Mist. Ich habe nicht erwartet, dass Square hier direkt nach der Direct FF9 veröffentlicht. Mir wäre es lieber gewesen, dass sie Crystal Chronicles "surprise-releasen". Bin kein FF-Fan in dem Sinne. Habe nur FF: CC und FF14 gespielt (bzw. spiele es weiterhin). Aber ich kann mir diesen Teil gern ansehen. Gut in übertragenen Sinne sieht es auf jeden Fall aus. :)

  • Dunnkare

    Hardcore Noob

    Definitv eins der besten JRPGs die ich je gespielt habe. Aber ich werde keine 22€ für ein Spiel ausgeben, dass ich im Original noch hier liegen hab und per Emu deutlich hübscher haben kann. Für nen 10er im Sale greif ich vielleicht mal zu, einfach nur, um FF auf ner Nintendo Konsole zu zocken.

  • Tharos

    Es handelt sich erneut einfach um einen Titel der von seinem Erfolg aus der Vergangenheit zerrt. Es ist ja schön und gut wenn es alte Fans gibt, die es jetzt genießen diesen alten Titel auf der Switch zu spielen, aber ein Spieletest sollte sich doch wenn auf das hier und jetzt und den damit verbundenen Kriterien befassen...

  • HAL 9000

    Macht keine Fehler

    @Tharos


    Der Tester hat vorher nie (Edit: eines der klassischen) FF gespielt, laut eigener Aussage. Der Test ist also nicht durch die Brille eines Fans entstanden, und somit weder ein Ergebnis einer verzerrten Sicht vergangenes Spaßes mit dem Spiel, noch leidet er unter dem Blick auf evtl bessere Versionen. Klar ist er nur eine Meinung, die 9 ist sicher diskutabel, aber der Tester wird den Test wohl eher unter dem Aspekt des hier und jetzt verfasst haben, als es jeder Spieler könnte, der vergangene FF Teile gespielt hat.

  • Phantomilars

    Weltraummönch

    Es gibt einfach zu viele Smartphone-Games für die Switch!



  • Andross

    Turmknappe

    Super story, super Kampfsystem, super pacing, super soundtrack und vergleiche ich einige aktuelle games für die Switch auch super Grafik.


    Mmn echt schade, dass man das Spiel mit den cheats verschandelt.


    Das vorletzte großartige Final Fantasy bevor die Serie mir Square Enix runter ging. Squaresoft waren früher halt mega gute Entwickler.

  • Tonsen

    Turmknappe

    @henni4u


    Wenn man das Portal ins Nichts im Ort der Erinnerung (ganz kurz vor Ende des Spiels, früher CD4 ;)) innerhalb von 12 Stunden erreicht erhält man Exkalibur II, die beste Waffe für Hauptmann Steiner im Spiel. Hab ich früher nie geschafft. Im Turbomodus könnte das tatsächlich um einiges leichter zu erreichen sein. Sofern die Ingame-Uhr dann nicht auch schneller läuft!?



    Zum Test: Definitiv ein zeitloser Klassiker, wenn auch für mich persönlich unter den PSX Final Fantasy-Teilen der schwächste. Aber das meckern auf hohem Niveau.
    Wenn der Preis auf einen Zehner fällt greife ich auch gern (erneut) zu.

  • Vigy-luigi091016

    Turmheld

    Am Ersten Tag gekauft, auch wen es nicht zu meinem Lieblings Final Fantasy gehört. Bei mir sind Teil 7 und 10 ganz oben gefolgt von Teil 8

  • BANJOKONG

    Sony sucks

    Damals Geliebt aber jetzt zu ein 1:1 Port geht es gar nicht mehr zu zocken.
    Voreinigen für knapp 21 Euro ist das ne Frechheit was Squareenix haben möchte.

  • DLC-King

    Freedom of Choice

    Habs sofort gekauft und es ist natürlich eine 9.
    Würde sogar eine 10 vergeben.

  • BANJOKONG

    Sony sucks

    @DLC-King
    Natürlich hast du es ja schon durch gespielt und gibt's 10/10 ach was sage ich den 11,41/10.;-)

  • TheMadZocker

    You will know my name...

    Schöner Test! Das Spiel gehört mit BGE und Xenoblade X zu meinen absoluten Lieblingsspielen! 10/10 easy. o/
    Aber ein paar Sachen stören mich am Text. Soll ich echt so pingelig sein...?
    ACH, was soll's. x)


    "Doch das ist nur ein Vorwand, um die wunderschöne Prinzessin, Spitzname Lili, zu entführen."
    - Gab es einen Grund, direkt ihren Spitznamen zu verraten? Wenn ich raten müsste, wäre es wegen dem Bild weiter unten. Denn kennenlernen tut man sie unter dem Namen "Garnet".


    "Neben dem Equipment schaltet ihr auch sogenannte Abilities frei. Diese erhaltet ihr beispielsweise beim Levelaufstieg. Ihr selbst habt eine gewisse Anzahl an Slots zur Verfügung, könnt also nicht alle Abilities gleichzeitig ausrüsten. Sie geben euch die Möglichkeit, neue Fähigkeiten freizuschalten."
    - Abilities (Für die RPG-gemeine Zunge 'aktive bzw. passive Fähigkeiten') erhält man NUR durch bestimmte Ausrüstung, wirklich permanent lernen tut man sie durch abgeschlossene Kämpfe. Lediglich die Slots erhöhen sich mit dem Level.


    "Zwei große Königreiche regieren über die Lande, Alexandria und Lindblum."
    - Burmecia zählt als 3. Großreich des Kontinents des Nebels.




    @topic


    Wie gesagt, schöner Test! Liest sich gut und spiegelt akkurat wieder, was man am Spiel lieben kann und was nicht.^^


    Das Problem mit der Wegfindung durch veraltete Grafik hatte ich noch nie in meinem Leben. Mag von meiner Nostalgie und Gewohnheit mit dem Spiel kommen, aber Schwierigkeiten Wege zu finden, hatte ich noch nie. Obwohl ich es natürlich verstehen kann, wenn man z.B. denkt, im rechten Flügel des Schlosses Alexandria, in der Bibliothek, dass da womöglich ein Weg weiterführen könnte, aber stattdessen mit Steiner auf der Stelle klappert...
    Tetra Master finde ich an sich nicht so schlimm, macht nur keinen Spaß zu spielen. Und so eine ähnliche Meinung hat tatsächlich fast die gesamte Fanbase von FF9. Es ist inkonsistent, heißt vieles ist random, undurchsichtig und man hat stets das Gefühl, selbst wenn man das System kennt, dass es noch immer einen verarscht. (Vermaledeite Juckzirpen-Karten! Grrrr!)


    Die Chocobo-Schatzsuche und das damit verbundene Minispiel sind fun as heck, though. o/

  • Retrox

    Turmritter

    Mir ist persönlich der Preis einfach zu teuer. 21 € für einen PS One Port ist etwas heftig. Habe IX noch nie gespielt, weswegen ich da kein Risiko eingehen möchte.


    Octopath Traveler habe ich noch zum Spielen, wodurch ich eh erst Mal beschäftigt bin.

  • Kell Conerem

    Xenoblade Ultra.

    Hm so kompliziert ist das Kartenspiel eigentlich nicht. Mann muss nur etwas vorraus denken beim Kartensetzen. Übernimmt man eine karte mit dem Pfeil ohne sich von anderer seite abzusichern, verliert man gleich beide. Hat man den trick mal kapiert wirds recht einfach. Da war blitzball schon um einiges komplizierter.

  • DLC-King

    Freedom of Choice

    @BANJOKONG


    Deine Ironie kannst du dir dahin stecken wo die Sonne niemals hinscheint :mariov:


    Hab FF9 schon anno 2001 durchgespielt.
    Dass das klar sein sollte bei meiner Aussage ist doch normal.


    Was man gegen ein Meisterwerk wie FF9 haben kann, kann man nivht erklären bzw auf plumpen hate nur zurückführen.

  • TheMadZocker

    You will know my name...

    @Kell Conerem
    Das Absichern birgt eben ein gewisses Risiko. Sollte man es tun, und der Gegner gewinnt den Kampf, erhält der Gegner durch eine Kombo alle feindlichen Karten, auf die die verlorene Karte zeigt.

  • Eutektikum

    Turmknappe

    Leider kann ich mir die furchtbar hässliche Grafik nicht mehr antun. Immersion gleich null. Freue mich aber riesig auf teil 7 auf der ps4

  • BANJOKONG

    Sony sucks

    @DLC-King
    du solltest mal dein Hobby wechseln, du bist immer so Aggressiv :rover:
    das tut dir nicht gut :dk:
    ansonsten müsstest du mal achten was du schreibst, bist ja nicht in einer kneipe.

  • Wowan14

    Gamer aus Leidenschaft

    War mein zweiter FF Titel nach FF7 und bestätigte umso mehr, dass FF Spiele einfach nichts für mich sind. Die meisten JRPGs auf der PS1 waren da meiner Meinung nach deutlich besser aber konnten sich nicht so gut verkaufen bzw. soviele releases erhalten wie FF was schade ist.
    FF9 war an sich nicht schlecht, gerade Fähigkeiten durch Ausrüstung zu erhalten fand ich toll (auch wenn das System mit Materia doch etwas besser war), von den Charakteren gefiel mir vielleicht gerademal die Hälfte. Die Story konnte mich irgendwie nicht wirklich begeistern (die von FF7 aber ehrlich gesagt auch nicht wirklich). Tetra meister war als dauerhaften Minispiel nicht übel auch wenn es manchmal bitter war, wertvolle Karten zu verlieren ^^

  • Tharos

    Was man gegen ein Meisterwerk wie FF9 haben kann, kann man nivht erklären bzw auf plumpen hate nur zurückführen.

    Du solltest mal evtl. auf deine Wortwahl achten. Die übertrieben positiven Meinungen basieren alleine auf die damalig entstandene Fanboyimpfung... könnte man zb jetzt in die andere Richtung sagen bzw argumentieren. :-P


    Fakt ist einfach, dass dies ein 1:1 Port ist, ohne verbesserte Performance, ohne Anpassung der Auflösung oder Texturen, ohne das entfernen von Fehlern wie den Sound-Bug etc und von Zusätzlichen Features und Ergänzungen will man da ja gar nicht erst anfangen.


    Ein positives Beispiel ist zb. Final Fantasy XII Zodiac Age. Daher immer noch meine Aussage, dass dies (vor allem in der heutigen Zeit, wo viele gute Neuauflagen von Spielen veröffentlicht werden) eine viel zu gute Bewertung dieses Titels.


    Leider ist dies nichts anderes als ein Beispiel, wie man mit einem halbherzigen Port für eine Konsole, aufgrund des damaligen Erfolges noch massig Geld aus den Spielern holen kann. :(

  • TheMadZocker

    You will know my name...

    Fakt ist einfach, dass dies ein 1:1 Port ist, ohne verbesserte Performance, ohne Anpassung der Auflösung oder Texturen, ohne das entfernen von Fehlern wie den Sound-Bug etc und von Zusätzlichen Features und Ergänzungen will man da ja gar nicht erst anfangen.

    - Die Charaktermodelle sind hochauflösender und Proportionen wurden teilweise neu angepasst (vgl. das Gesicht des alten Zidane mit dem Neuen)
    - Menüicons ebenfalls (s. unter Reiter "Items")
    - Jeder Charakter hat ein angepasstes Charakterporträt
    - Freya hat ein komplett neues Porträt erhalten
    - Alles wurde auf das NTSC-Standard angepasst (PAL-Gebiete sind nicht mehr an den langsameren Ablauf des Spiels gebunden)
    - Das Schwertkampf-Minispiel zu Beginn wurde vereinfacht
    - Cutscenes kann man nun überspringen, weswegen Exkalibur 2 nun leichter zu erreichen ist
    - Die Cheats kommen auch nicht aus dem Nirgendwo


    Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich noch was vergessen habe...

  • Kell Conerem

    Xenoblade Ultra.

    Also ich hatte bis jetzt noch keine Probleme mit dem Kartenspiel. Man muss eh nicht immer gewinnen, aber meistens gewinne ich :)


    @Grafik: Man Leute was erwartet ihr denn? Das spiel ist vom Jahr 2000 da kannst keine 8K UHD Unreal 25 Engine Grafiken erwarten.... Immer diese Grafik Jammerei. Wenn ihr das spiel in aktueller Grafik wollt dann Überweist dem Entwickler 50 Millionen Euro dann designen sie euch aktuelle Grafiken (Musst dir aber einen PC kaufen um es überhaupt ansehen zu können). Nur bekommst es dann nicht um 21 € sondern darfst 70 € zahlen.


    Aber nein das geht doch nicht man kann doch nicht für ein Remake Geld bezahlen wollen..... Deswegen gibt's halt nur einen Port eines vor einigen Jahren durchgeführten Upgrades. Und für den Preis bekommt man mehr als genug. Eigentlich sind 35€ sogar angemessen für das was man bekommt.


    (In dem Posting ist genug Sarkassmus und Ironie enthalten zur Info nebenbei)

  • Ngamer

    Son of a Patriot

    Was man gegen ein Meisterwerk wie FF9 haben kann, kann man nivht erklären bzw auf plumpen hate nur zurückführen.

    Sagt die Person, die MGS 2 nicht gut fand... Wie du schon selber damals sagtest, ist nunmal Geschmackssache.


    FF 9 gehört auch zu meinen Lieblingsspielen. Aber der Meinung ist nunmal nicht jeder. Das hat dann nichts mit plumpem hat zu tun.

  • DLC-King

    Freedom of Choice

    @Ngamer


    Nanana :paperm:


    Von Gameplay Seite mochte ich MGS2.
    Mir gefiel nur nicht wie die Story sich entwickelt hatte.
    Wendungen usw gerne nur nicht so wirr und übertrieben gefiel mir einfach nicht.
    Nicht nachdem MGS1 so geil war.


    Es hatte meine persönliche Erwartungen einfach nicht erfüllt.
    Gameplay war schon gut aus meiner Sicht, teilweise sehr gut und nur selten Naja.


    Auch zu FF9 und allen anderen Spielen über die ich schrieb oder in Zukunft schreiben werde ist das immer meine subjektive Meinung.
    Das vergessen einige Leutchen immer wieder mal.


    Deshalb FF9 eine perfekte 10. :awesome:

  • Raffael

    SAP Guru

    Nach einigen Stunden Spielzeit und entsprechender Recherche im Netz kann ich sagen, dass das Spiel definitiv Spaß macht, aber leider keine spezielle Erfahrung für die Switch bietet, da es einfach nur auf der mobilen Version (iOS/Android) basiert. Nichtsdestotrotz genieße ich es unheimlich das Game abends auf der Couch zu daddeln.

  • Tharos

    da es einfach nur auf der mobilen Version (iOS/Android) basiert.


    Ziemlich selbst erklärend :)


    Außerdem ging es mir nicht um die evtl Qualität des Produktes ansich, sondern dem so hoch gegriffenen Wertungsspiegel. Eine 6/10 oder MAXIMAL 7/10 wäre angemessener gewesen.

  • Cyd

    Auch zu FF9 und allen anderen Spielen über die ich schrieb oder in Zukunft schreiben werde ist das immer meine subjektive Meinung.
    Das vergessen einige Leutchen immer wieder mal.

    Nee, hier jedenfalls nicht wirklich. ;) Wenn du schreibst, dass wenn man etwas gegen FF9 hat, dann könne man dies nicht erklären und würde nur durch Hass entstehen, dann setzt du deine persönliche Meinung als einen Fakt dar, dem man nicht widersprechen kann. Alles andere als deine Meinung ist laut deiner Aussage eben nicht erklärbar bzw. auf plumpen Hate zurückzuführen.


    Daher wohl die Reaktionen hier...


    Aber egal. FF9 ist klasse und wird auch im Jahre 2057 noch jeden Cent wert sein!

  • Vigy-luigi091016

    Turmheld

    @Kell Conerem


    Wen man den Dreh bei Blitzball raushatte war es sehr einfach. Da war dan nur noch die Frage wie hoch man gewinnt.

  • TheMadZocker

    You will know my name...

    @Tharos
    "Selbsterklärend" war es, wenn überhaupt, erst jetzt, da man hier womöglich dasselbe Remaster verglichen hatte, statt das Remaster mit dem PS1 Original - wie ich es halt getan habe.


    Spiele sollten mMn. stets nach dem Inhalt bewertet werden, weswegen ich die Beschwerde über den "hohen Wertungsspiegel" nicht ganz verstehen und nachvollziehen kann.
    - FF9 war selbst seinerzeit im Jahre 2000 relativ beeindruckend. Und das Remaster ist, bis auf den Sound-Bug, dem Original in allen Punkten überlegen! Und das Beste an der Geschichte ist, der Grafikstil und das Gameplay zugleich sind hervorragend gealtert und entsprechend selbst heute noch wunderbar spiel- und ansehbar. Hätte es die von damals hochauflösenden Hintergrundtexturen (die wegen der limitierten Hardware leider schlechter ausfielen, als sie eigentlich waren), könnte es beinahe schon als modernes JRPG durchgehen. (Hier noch nebenbei ein Hoch auf die PC-Version und die Modding-Community, die jenes eben möglich machen konnte. :D )


    Ich weiß auch endlich wieder, was ich zuvor vergessen hatte aufzuzählen: Das HUD und die Schrift wurden ebenfalls verfeinert und überarbeitet.

  • HAL 9000

    Macht keine Fehler

    Nee, hier jedenfalls nicht wirklich. Wenn du schreibst, dass wenn man etwas gegen FF9 hat, dann könne man dies nicht erklären und würde nur durch Hass entstehen, dann setzt du deine persönliche Meinung als einen Fakt dar, dem man nicht widersprechen kann. Alles andere als deine Meinung ist laut deiner Aussage eben nicht erklärbar bzw. auf plumpen Hate zurückzuführen.

    Es gibt viele Spiele, die ich nicht spiele, weil sie nicht meinen Geschmack treffen, bei denen ich aber anerkenne, das sie gut sind. Wer etwas über den eigenen Tellerrand hinaus sieht und als Shooter-Fan nicht jedem RPG, oder als RPG-Fan jedem Shooter, eine miese Bewertung reindrücken will, der wird bei gewissen Spielen immer anerkennen müssen, das es Meisterwerke sind. Manchmal hat das nichts mit Geschmack zu tun, sondernd mit der Fähigkeit auch mal Objektiv gewisse Dinge beurteilen und anerkennen zu können.


    Ob das bei FF9 so ist kann ich aber nicht sagen, habe es nie gespielt.


    Edit: Grundsätzlich gilt aber: Meisterwerke altern nicht, die bleiben Meisterwerke.

  • Tharos

    Und das Beste an der Geschichte ist, der Grafikstil und das Gameplay zugleich sind hervorragend gealtert und entsprechend selbst heute noch wunderbar spiel- und ansehbar.

    Also dann haben wir beide eine vollkommen unterschiedliche optische Wahrnehmung wenn du diese Kantenvisagen als ansehnlich betrachtest. Wie gesagt ich bin davon überzeugt das dies alles keine rationalen Aussagen sind, sondern die eines Fans der ersten Stunde, daher bringt diese Unterhaltung auch nicht wirklich was produktives.

  • Cyd

    Es gibt viele Spiele, die ich nicht spiele, weil sie nicht meinen Geschmack treffen, bei denen ich aber anerkenne, das sie gut sind. Wer etwas über den eigenen Tellerrand hinaus sieht und als Shooter-Fan nicht jedem RPG, oder als RPG-Fan jedem Shooter, eine miese Bewertung reindrücken will, der wird bei gewissen Spielen immer anerkennen müssen, das es Meisterwerke sind. Manchmal hat das nichts mit Geschmack zu tun, sondernd mit der Fähigkeit auch mal Objektiv gewisse Dinge beurteilen und anerkennen zu können.

    du sprichst hier ja nur eine ganz spezielle und bestimmte Gruppe von Leuten an, die Spiele negativ bewerten, ohne sie zu kennen, nur aufgrund dessen, dass sie dem Genre abgeneigt sind. Ist das bei all denjenigen hier denn so, die auch an FF9 was auszusetzen haben? Ich mag es nicht beurteilen, kann es auch nicht.


    Das objektiv perfekte Spiel, an dem niemand etwas auszusetzen haben kann, das kann es nicht geben. So sehr ich FF9 liebe, auch hier ist es nicht der Fall. Zu behaupten Negatives wäre nicht zu erklären, höchstens durch Hass... das würde FF9 zu solch einem objektiv perfektem Spiel erheben, zu dem es keine andere Meinung geben kann. Ist aber ganz sicher nicht der Fall.

  • TheMadZocker

    You will know my name...

    @Tharos
    Kunst ist leider immer Subjektiv, wenn es um dessen Bewertung geht. Z.B. liegt einem die Farbgebung nicht, oder auch der Stil. In meinem Falle würde ich beispielsweise das neueste God of War zum allgemein gehaltenen "Einheitsbrei" zählen, der Richtung Realismus steuert, den man in den letzten viel zu vielen Jahren von Ubisoft vorgesetzt bekommen hat, auch wenn es in Sachen Gameplay und Story herausstechen mag.
    - Weswegen ich es gerade als relativ unverschämt empfinde, meine Aussagen und die der anderen als irrational zu betrachten! Anstatt an einer Diskussion teilzuhaben, die 2 verschiedene Ansichten über die Kunst und Durchführung des Remasters, inhaltlich sowie ästhetisch, darstellen (hierbei sei noch hinzuzufügen, dass es mich ebenfalls ein wenig verwundert, dass Du lediglich auf ein paar bestimmte Punkte meiner vorherigen Kommentare eingegangen bist, statt den ein oder anderen aufzugreifen und Gegenargumente zu präsentieren). Selbiges könnte ich nun halt auch über Dich sagen, und behaupten, dass Deine (ästhetische) Wahrnehmung verzerrt und somit auch Deine Argumente kein Gewicht gegenhalten können.


    An dieser Stelle möchte ich gerne ein Vergleichsvideo darbringen, welches seinen Fokus auf die grafischen Unterschiede der beiden Versionen legt:


    Kantig sind die Charaktere zum Teil, falsch ist es ja nicht - begrenzt sich das allerdings lediglich auf die Schultern und Beine der Modelle, wenn überhaupt. Bark z.B. hat ein rundum vernünftiges Modell erhalten. Dennoch, warum sollten sie aus diesem Grund nicht mehr ansehnlich sein? Der Stil trägt das Spiel, und zusammen mit der heutigen höhreren Auflösung harmoniert es wundervoll zusammen. Bei Wind Waker war es relativ ähnlich; das Original ist noch gut spielbar, gerade auf kleineren Fernsehgeräten, doch brachte das Remake frischen Wind und gab dem Ganzen einen grafischen Push, sowie Gameplayverbesserungen.


    Das Spiel, und seine Spieler, aufgrund des eigenen Geschmacks schlechtzureden, weil man in einem Remaster, dessen Original aus dem Jahre 2000 stammt(!), kein FF15 vorfindet (<- übertriebenes Beispiel), ist mMn. schon relativ schlecht - Nostalgie hin oder her.

  • Tharos

    @TheMadZocker


    Erst einmal musste ich den Ton dieses Video's ausschalten, oder war dies ein beabsichtigter Cyberangriff deinerseits? ;) Außerdem bestätigst du mich immer mehr in meiner Annahme, weil wieso sonst solltest du so lange Beiträge jetzt hier gerade verfassen?


    Außerdem ist dieses Video wirklich sehre stark beschönigt. Wenn man sich im Gegensatz dazu die ehrlichen Screenshots des N-Tower Tests ansieht, könnte man schon 2 unterschiedliche Spiele vermuten, da hat der Videoersteller sich aber wirklich die Schokoladenseite des Spiel mit Absicht rausgepickt. :(


    Zusätzlich passiert gerade bei dir das, was ich leider oft sehen muss. JEDE meiner Aussagen bezog sich als außenstehende Person auf den Videospiel-Titel über den wir hier gerade sprechen. In keinster Art und Weise habe ich dich oder eine andere Person direkt angesprochen. Daher würde ich dich an der Stelle einfach bitten sachlich zu bleiben und nicht aufgrund deiner Sympatie des Titels gegenüber, iwelche Aussagen von mir persönlich zu nehmen. :)


    Ich habe auch, um dies vll einmal schriftlich festzuhalten, in keiner Art und Weise behauptet das dieses Spiel schlecht ist.^^ Nur vll mal um dies zusätzlich zu erwähnen! Nur mit 9/10 katapultiert man solch ein 0815 remake in eine so stark positive Minderheit der hier getesteten Spiele-Titel, dass ich dies einfach unverhätnissmäßig finden kann...


    Dieses Video fasst es wirklich sehr gut zusammen :)

  • TheMadZocker

    You will know my name...

    @Tharos
    Nope, ich war schon am überlegen, ob ich eine Vorwarnung über die Musik im Video geben soll. War scheiße, aber leider der beste Vergleich, den ich nach 10 Sekunden googlen finden konnte.
    Warum ich so lange Beiträge schreibe? Einfach.
    1. Weil ich gerne über Spiele lange diskutiere, so als Forenveteran (auch andere Foren sind gemeint)
    2. FF9 zu meinen Lieblingsspielen gehört und
    3. Als anstrebender Gamedesigner und Grafiker/Designer gerne die Ästhetik eines Spiels/Kunstwerks analysiere und dazu meine Meinung abgebe


    Zu Punkt 2 sei aber noch erwähnt, und das soll lediglich zur Prävention dienen, dass meine Aussagen nicht auf Nostalgie basieren! Mit keinem Wort habe ich erwähnt, dass ich es als Kind exzessiv gespielt hätte und solche, ich nenne sie mal "Zelda-Erinnerungen", mit FF9 angesammelt hätte. Erst mit 15, als ich mir das Spiel für meine eingestaubte PS2 nachkaufte, habe ich den wahren Wert des Spiels und seine Botschaften erhalten und verstanden. Es war ein Erlebnis, was bis heute seinesgleichen sucht!
    Sicherlich könntest Du deine Vermutung nun als erfüllt ansehen, unwahrer werden meine Antworten dennoch nicht, bzw. meine Ansichten.


    Aber genug davon.
    Wenn ich mir das 2. Bild des Tests so anschaue, und dann das Video, kann ich verstehen, warum man das denken mag. Der ganze Rest geht aber, finde ich, stilistisch schön ineinander über und steht dem Video in nichts nach. Wobei im Video natürlich auch nicht die Oberwelt (Test: Bild 4) vorkam, sondern nur die ersten 20 Minuten des Spiels, die sich auf die ersten szenarischen Elemente der Geschichte stützen. "Die Schokoladenseiten rausgepickt" hat der Videoersteller also nicht, wenn man mich fragt. Da gibt es weitaus schönere Beispiele, wie die Höhle des ewigen Eises.


    Es ging mir nicht darum, dass du Spieler/User persönlich angesprochen, sondern verallgemeinert hast und selbst Argumente von Leuten negieren wolltest, die von Anfang an Fans des Spiels sind:

    Zitat von Tharos

    Also dann haben wir beide eine vollkommen unterschiedliche optische Wahrnehmung wenn du diese Kantenvisagen als ansehnlich betrachtest. Wie gesagt ich bin davon überzeugt das dies alles keine rationalen Aussagen sind, sondern die eines Fans der ersten Stunde, daher bringt diese Unterhaltung auch nicht wirklich was produktives.

    Wenn ich mir deine jetzige Antwort so ansehe, mag ich das wohl in den falschen Hals bekommen und falsch verstanden haben. Deswegen fand ich es ein wenig ironisch, als ich plötzlich die Wote "sachlich bleiben" las, während ich jenes Zitat vor Augen hatte. Vor allem, als ich meine Argumente präsentierte und dann als Antwort trotzdem "davon überzeugt, das dies alles keine rationalen Aussagen sind" erhielt.
    Dennoch möchte ich zugeben, dass ich mit meiner letzten Antwort wohl übers Ziel hinausgeschossen bin und möchte mich entsprechend bei Dir entschuldigen.


    Niemand sagt, dass Du das Spiel schlecht findest - und von nun an kann's auch keiner mehr.^^
    Ich wollte einfach Deine Aussage debunken, die einfach nicht wahr war:

    Zitat von Tharos

    Fakt ist einfach, dass dies ein 1:1 Port ist, ohne verbesserte Performance, ohne Anpassung der Auflösung oder Texturen, ohne das entfernen von Fehlern wie den Sound-Bug etc und von Zusätzlichen Features und Ergänzungen will man da ja gar nicht erst anfangen.

    Danach ging's um den Wertungsspiegel, und meine Aussage darüber, dass man lediglich den Inhalt bewerten sollte, ohne irgendwelche anderen Faktoren. Dann ging's weiter mit der Ästhetik und der Rest wird noch geschrieben.
    Als 08/15 Remake kann man's gerne sehen (obwohl es meiner Ansicht nach lediglich ein Remaster ist), dennoch ist FF9 von allen Neuveröffentlichungen mitunter am Besten gelungen. Und von hier aus würde man wieder über Inhalt und Ästhetik philosophieren.
    Wie ich dazu stehe?
    - FF6 hat hässliche Sprites erhalten
    - Ff7 ist allgemein schlecht gealtert
    - FF8 hat so gut wie gar nichts geändert
    - FF10 sieht 1:1 wie vorher aus, ohne irgendwelche markanten Änderungen
    Den Rest habe ich nicht gespielt.


    Wie erwähnt sollte nur der Inhalt des Spiels bewertet werden, und nicht danach, 1. wie "faul die Entwickler waren", 2. in welcher Relation dieses Spiel zu anderen bewerteten Spielen steht. Beispiel, nur weil, sagen wir, Red Dead 2 eine 9/10 erhalten hat, sollte Ff9 keine schlechtere Bewertung erhalten. Warum? Es sind nicht nur 2 völlig unterschiedliche Genre, sondern auch 2 komplett unterschiedliche Stile, in Sachen Grafik, sowie Gameplay. Und das gilt auch für andere JRPGs. Ein Vesperia sei, z.B., eine 8 wert, aber warum dann FF9 eine 6 geben? Weil's nicht aktuell ist? Weil man nicht möchte, dass ein "faul gemachtes" Remaster auf selber, wenn nicht sogar höherer Stufe steht?
    Nein! Eine Wertung ist die Manifestation des Spielspaßes des Spielers/Testers! Deswegen unterscheiden sie sich auch alle, teilweise relativ stark. In meinen Augen hat FF9 eine 10/10 verdient, und würde es entsprechend so in einer Review niederschreiben. Denn mehr ist eine Review nicht: Eine Meinung, aus dem man ein Fazi zieht.


    Die einzelnen Punkte des Videos möchte ich jetzt nicht bearbeiten, das mache ich vllt. später.
    Der 1. Punkt war aber relativ interessant, weil die Auflösung nie gestretched wurde, wie im Video erwähnt. Höchstens in einen HD-Filter könnten die Hintergründe eingeflossen sein, wenn schon nicht neu gezeichnet. Immerhin ist das Spiel nach wie vor in einer 4:3 Auflösung. Und ohne Frage sind die Hintergründe nicht so hochauflösend, wie die Modelle, obwohl es ohne Frage besser aussehen würde. Und sicherlich wirkt es manchmal störend und deplatziert - erinnere mich da gerne an den Lifa-Baum.
    Dennoch sind die Hintergründe auch nicht dafür da, dass man reinzoomed. Wenn ich mir nämlich den Steinplatz mit dem Ticketschalter am Anfang so anschaue, gehen Vivi und seine Umgebung farblich gut ineinander über, ohne dass er wie ein Chameleon wirkt.

  • HAL 9000

    Macht keine Fehler

    Das objektiv perfekte Spiel, an dem niemand etwas auszusetzen haben kann, das kann es nicht geben. So sehr ich FF9 liebe, auch hier ist es nicht der Fall. Zu behaupten Negatives wäre nicht zu erklären, höchstens durch Hass... das würde FF9 zu solch einem objektiv perfektem Spiel erheben, zu dem es keine andere Meinung geben kann. Ist aber ganz sicher nicht der Fall.

    Das Wort Perfekt ist falsch, ien perfektes Spiel gibt es nicht.


    Um mal ein Beispiel zu bringen: Ich muss kein Diablo Fan sein, ich muss es nicht einmal mögen, um trotzdem anzuerkennen, das, sagen wir, der 2. Teil ein tolles Game ist, das innerhalb seines Genre als Perle gilt. Solche Spiele, deren Qualität im Grunde über alles erhaben ist, gibt es. Perfekt ist es deswegen dennoch nicht. Und es altert auch nicht, ich kenne Leute die D2 heute noch spielen.

  • Cyd

    @YoungSuccubus
    und dennoch dürfen Leute an einem Diablo auch was Negatives finden, darf ihnen etwas nicht gefallen, ohne dass es gleich mit hate abgestempelt wird (darum ging es), denn das perfekte Spiel gibt es eben nicht.

  • Tharos

    @TheMadZocker Für mich ist eine zeitliche Differenz von über 5 Jahren (in deinem Fall 8), schon eine gewisse Form von Nostalgie. Als angehender Grafiker und Spieldesigner, sollte dir auch die Situation der nun aktuellen und auch vor allem kommenden Generationen besonders am Herzen liegen und der absolute Standard, den wir nun einmal aufgrund der heutigen technische Möglichkeiten besitzen, nun einmal einen viel höheren Level erreicht hat, als in dem Fall von FF9 vor knapp 20 Jahren.


    Daher meinte ich auch einmal am Anfang, dass es eben ein großen Unterschied gibt, ob ein Stardew Valley mit einem gewissen Pixelcharme um die Ecke kommt, oder ich in der heutigen Zeit hässliche verwaschene Texturen, keine wirkliche Kantenglättung und auch in meinen Augen einfach ein hässliches Design vorfinde. Natürlich kann es durchaus sein, dass ich dies anders sehen würde, wenn ich das Spiel damals mit 10 Jahren gesehen und gespielt hätte als eben heute mit 28 Jahren.


    Ich sage ja auch nicht das es etwas negatives ist, so wie du zu sagen das FF9 dein absolutes Lieblingsspiel war, doch jedes halbwegs liebevoll erstellte Indiegame hat eine geschlossenere und bei weitem optisch ansprechendere Präsentation als diese digitale Abzocke.


    ABER, und um diese Thematik auch mal zu einem Ende zu bringen, war es falsch von mir zu sagen das der Test bzw dessen Wertung falsch war. Diese Aussage war nicht korrekt. Ich hätte direkt schreiben sollen, dass ich von meiner eigenen Meinung aus so viel Geld für solch ein hässliches digitales Hingeschmiere als unangemessen empfinde.


    In diesem Punkt hast du recht Mad, da war ich auf dem Holzweg und hätte da ansich den Test aus dem Spiel lassen sollen. Das war mein Fehler. :)

  • Flynn

    Turmbaron

    Keine Ahnung warum es keine 9/10 sein kann? Das Spiel jetzt wegen der Grafik usw zu bewerten ist absolut lächerlich weil es eben nur ein Port eines alten Spieles ist. Wenn es jetzt ein komplett neues Spiel wäre dann könnte man es danach bewerten aber so sollte man es so bewerten wie vor Jahren und auf Story, Musik etc schauen. Ist ja klar das die Grafik nicht PS4 Engine haben kann und jemand der die PS1 Version und den Port gespielt hat der sieht ganz deutlich den Grafik Unterschied der Figuren und kann mir nicht erzählen das man da keinen Unterschied sieht.

  • HAL 9000

    Macht keine Fehler

    Keine Ahnung warum es keine 9/10 sein kann? Das Spiel jetzt wegen der Grafik usw zu bewerten ist absolut lächerlich weil es eben nur ein Port eines alten Spieles ist. Wenn es jetzt ein komplett neues Spiel wäre dann könnte man es danach bewerten aber so sollte man es so bewerten wie vor Jahren und auf Story, Musik etc schauen.

    Grundsätzlich finde ich es schon ok Spiele nach aktuellen Maßstäben zu bewerten wenn diese auf einer neuen Plattform erscheinen, und nicht einfach die damalige Bewertung wiederzugeben, Die allgemeinen Maßstäbe bei Spiele haben sich über die Jahre ja auch gewandelt.


    Mein ersten Spiel, das ich je gespielt habe, war Gato1 (https://www.youtube.com/watch?v=DWgCtFdptlo). Habe das damals geliebt auf meinem Schneider Euro PC II. Wochenlang hab ich das gesuchtet. Hätte dem damals eine 10/10 gegeben. Heute wäre das selbst für mich nicht einmal mehr eine 1/10. :D


    Gebe dir aber Recht, auch alte Spiele können nach heutigen Maßstäben immer noch sehr gut sein und eine 9/10 verdienen, zumal Grafik wirklich nicht alles ist.

  • giu_1992

    Herzloser

    @Flynn Grafik ist nicht alles, aber hier kann man klar noch kritisieren, dass Square nicht wenigstens an den Texturen gearbeitet hat oder sich dem Soundbug angenommen hat. Für mich ist das Game auch eine 9/10 (absolutes Lieblings Final Fantasy), dennoch ist es schlichtweg ein sehr liebloser Port mit quasi null Aufwandskosten, alleine dafür sollte man bei einem Test Punkte abziehen. Das hätte man deutlich besser machen können.

  • camora

    Werder + Hansa

    @BANJOKONG


    das spiel ist kein 1:1 klon. es giobt paar sachen die verbessert worden sind. und ein paar modifikatoren. ob das 22 euro wert ist, ist ja was anderes. aber kein quatsch erzählen bitte.

  • min-Bekker

    Turmbaron

    Also ich seh's jetzt erstmals seit seinem Debüt auf der PS1 und muss sagen, dass das echt schlimm ausschaut, mit dem einfach mal eben so vergrößerten Original-Hintergrund... was war das denn für eine Auflösung, 240p? Ich frag mich wirklich, warum die nicht auch die Hintergründe wenigstens ein bisschen überarbeitet haben, weil SO ein Drama ist das in der Tat nicht - gerade in der heutigen Zeit!

  • Tharos

    Also ich seh's jetzt erstmals seit seinem Debüt auf der PS1 und muss sagen, dass das echt schlimm ausschaut, mit dem einfach mal eben so vergrößerten Original-Hintergrund... was war das denn für eine Auflösung, 240p? Ich frag mich wirklich, warum die nicht auch die Hintergründe wenigstens ein bisschen überarbeitet haben, weil SO ein Drama ist das in der Tat nicht - gerade in der heutigen Zeit!

    Die Lösung ist ganz einfach, minimaler Aufwand und maximaler Gewinn. Man muss den Leuten die dieses Spiel damals entwickelt haben wirklich gratulieren, denn anhand der hier auch präsenten Befürworter dieses Titels, kann man ja erkennen wie gut das Spiel vor 19 Jahren war. Dies ist ja wirklich eine bemerkenswert positive Leistung, die man auch anerkennen sollte.


    Nur leider sorgt diese "Shut-up-and-take-my-money"-Mentalität dafür, dass sich die Entwickler heutzutage auch einfach keine Mühe mehr geben müssen. Dies ist leider ein absolut perfekter Präzedenzfall. Man nimmt die überarbeitete Version für Handys und haut sie einfach auf eine Konsole, die technisch ganz andere und bessere Möglichkeiten hergeben würde...


    Mit quasi sehr geringem Aufwand, wahnsinnig viel Geld gemacht. :D

  • TheMadZocker

    You will know my name...

    @Tharos
    Schon 5? Hot damn, das ist kurz...
    Anyway. Klar mache ich mir Gedanken, über das, was wir an Möglichkeiten für die Zukunft haben. Ich bin mir auch zu 99% sicher, dass die Designer etwas Eigenes erschaffen wollten, statt einfach etwas zu nehmen und daran wertvolle Zeit zu verschwenden. Mir pers. nützt es ja was, doch tut es mir gleichzeitig auch im Herzen weh, zu merken, dass es hätte besser aussehen können. Vielleicht nicht auf einem Level wie das FF7 Remake später, aber zumindest neu gezeichnete Hintergründe wären sexy gewesen.
    Aber das Ding ist auch, gleichzeitig mit den erweiterten Möglichkeiten, dauert es auch länger, etwas zu erstellen, wenn man sie alle ausschöpfen möchte. Mehr Animationen, mehr Modelle, anderes Gameplay - ein 2D-Spiel zu machen ist tatsächlich weit weniger Aufwand. Klar, dass große Studios da keine Zeit dran verschwenden wollen, sollten sie ein besseres Ass im Ärmel haben.


    Indiespiele sind häufig 2-dimensional mit einem Pixellook. Und wie erwähnt braucht es weniger Aufwand, sie zu machen. Zumal 3D und 2D ganz eigene Eigenschaften haben und entsprechend verschiedene Aspekte der Kunst sind. Mein neues Lieblingsbeispiel, das Link's Awakening Remake. In 2D hatte es einen gewissen Charme, wo man noch mit limitierter Hardware versuchen musste, die Charaktere so expressiv wie möglich darzustellen und hatte einen ganz eigenen Stil. Doch nun in 3D? Es sieht so aus, als ob es aus einem Überraschungsei gekrochen wäre. Ein kompletter Stilumbruch, der einfach nicht vernünftig funktioniert und entsprechend selten hässlich aussieht! 2D Chibi und 3D Chibi sind halt 2 eigene Dimensionen, die man einfach nicht vom entsprechend anderen übernehmen kann... was es in meinen Augen ekelhaft erscheinen lässt.
    Ob Du FF9 dann mit anderen Augen gesehen hättest, keine Ahnung. Ich weiß nur, dass es meiner Ansicht nach funktioniert, wenn ich es mit dem PS1 Original vergleiche.


    For the record, Xenoblade X ist mein absoluter Liebling, FF9 kommt mit BGE danach.
    Klar, Indiespiele haben auch einen ganz anderen Fokus, einen eigenen Look... Eine andere Identität. Pixelgrafik entwickelte sich auch weiter und sieht heute noch, wenn richtig gemacht, gut aus. Muss da direkt an Wargroove denken, selbe Entwickler wie von Stardew Valley. Man kann also kein neues Indiegame auf diese Weise mit einem einfachen Port vergleichen. Anderer Fokus, andere Dimension. Wahrlich keine identischen Eigenschaften.


    Ende klingt gut.
    Ich kann durchaus gut verstehen, wenn man für einen Port dieser Art nichts hinblättern möchte. Werde ich, so als Zelda-Fan, für das LA Remake vermutl. auch nicht. Auf dem Level kann ich also in gewisser Hinsicht mit Dir sympathisieren. Und über diese Diskussion hinweg war ich auch nicht gerade der Freundlichste, tut mir leid dafür.

  • link82

    Turmfürst

    habe eher zufällig bemerkt, dass ich FFIX und auch FFVII bereits für PS4 gekauft hatte (aber noch nicht gespielt)


    von daher werde ich wohl (erstmal) verzichten, mobil spiele ich sowieso so gut wie gar nicht, und meine PS4 ist auch schnell am TV im Schlafzimmer (wo ich eine zweite Switch Dockingstation habe) angeschlossen, die Versionen sollen sich ja eh nicht unterscheiden (ggf. ist der Spund auf PS4 sogar noch etwas besser)

  • min-Bekker

    Turmbaron

    Ein Glück, dass Nintendo da weitaus mehr Herzblut rein steckt, sonst würde das Remake zu Link's Awakening sicher SO in 720p auf der Switch aussehen...

  • Waldwatz

    Turmheld

    @link82
    Sorry, aber die original Vita hatte ein knackscharfes OLED Display und selbst das von der Version danach steht dem Switch Display nun wirklich in nichts nach.....(und ich hab alle drei hier und kann die nebeneinander legen).

  • link82

    Turmfürst

    habe auch alle Handhelds hier liegen und wie gesagt ich fand den Sprung von 3DS/Vita zum Switchdisplay schon ziemlich krass, als hätte man eine Handheldgen übersprungen...
    (ok, jetzt nicht unbedingt mit FFIX als Referenz dafür ^^)

  • Waldwatz

    Turmheld

    @link82
    Du vergleichst ernsthaft das Display des 3DS mit dem Vita-Display? Selbst das normale LED Display der zweiten Vita Gen ist dem des 3DS um längen überlegen (von ersten OLED will ich erst gar nicht anfangen).


    Und was ist mit einer der Haupt-Kritikpunkte an der Ur-Switch? Und das in quasi jedem Forum? Der schlechte Bildschirm. Ja, er ist größer als DS/Vita, aber das war es dann schon auch.

  • Windwaker

    Turmbaron

    @Waldwatz
    Der Switch Bildschirm bei der Alten, Neuen und der Lite Version ist Derselbe,die Auflösung ist gleich geblieben,lediglich die Größe des Bildschirms ist bei der Lite Version kleiner und Inhalte wirken dadurch etwas schärfer.Ist dem Bildschirm der PsVita v.A.in der Auflösung um Längen voraus.Allein durch ihre Prozessoren kann die PsVita da nicht mithalten.Das sieht man z.B.bei Spielen wie Resident Evil Revelations 2 schon deutlich.Ich hab die Vita Jahrelang gehabt aber die Auflösung war nur bei wenigen Spielen genießbar.

  • link82

    Turmfürst

    ich bestreite nicht dass die Vita besseres Display als 3DS hat/te (genauso wie 3DS > PSP > DS), nur ist die Switch gegenüber beiden nochmal ein immenser Sprung in Punkto Brillianz und Bildqualität