Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu Bakugan: Battle Brawlers - Wii

  • Deutschland Deutschland: Bakugan: Battle Brawlers
  • USA USA: Bakugan: Battle Brawlers
Plattform
Wii
Erscheinungsdatum
23.10.2009
Vertrieb
Activision
Entwickler
NowPro
Genre
Action
Spieleranzahl
Lokal: 4 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
Amazon eBay

Unser Test zum Spiel: Bakugan: Battle Brawlers

Von Daniel Pohl () Seit Nintendo die Pokémon auf die Welt los gelassen hat, wollten andere Firmen mit ähnlichen Konzepten genauso große Erfolge feiern. Mit dabei ist unter anderem Bakugan. Das Prinzip, was in der gleichnamigen Anime- und Manga-Serie auf einem Kartenspiel basiert, sollte die Spieler im Sturm erobern. Jetzt gibt es dazu ein passendes Videospiel mit dem Titel Bakugan: Battle Brawlers, was vor allem für Fans interessant sein könnte. Jetzt hat es das Spiel auch nach Europa geschafft und wir haben es für euch getestet. Wie das Spiel im Wiitower-Testlabor abgeschnitten hat, könnt ihr nun hier in Erfahrung bringen.

Wenn ihr jemand seit, der sich mit diesem Franchise absolut nicht auskennt (wie zum Beispiel auch ich), der kann sich, wenn das Spiel frisch gestartet wurde, ein Tutorial anschauen. Dort werden euch alle Tipps und Tricks beigebracht, die ihr für das Spiel benötigt. Danach könnt ihr euch in den Story-Modus stürzen. Zuvor passt ihr euren Charakter noch an, gebt ihm einen Namen und los geht's. Auf Vestroia treibt der böse Hal-G sein Unwesen und will den Kern der Ruhe im Doom-Universum erschaffen. Durch die Erschaffung werden zwei Bakugans auf die Erde geschickt. Eines davon entdeckt ihr. Es trägt den Namen Leonidas. In Zukunft werdet ihr ein Team bilden und müsst zusammen die Welt retten.

Während eurer Reise bekommt ihr es mit verschiedenen Charakteren zu tun, die euch zum Kampf herausfordern. Wenn so ein Kampf startet, landet ihr auf einem Spielfeld, wo ihr zuerst eine Karte auswählt, die zu eurem Bakugan passt. Dann müsst ihr das Bakugan mittels der Fernbedienung auf das Feld werfen. Schafft ihr das, könnt ihr mittels verschiedener Aktionen die Fallgeschwindigkeit erheblich verlangsamen und somit besser planen und zielen, wo euer Schützling landen soll. Ist euer Gegner gleichgezogen, beginnt der eigentliche Kampf. Mittels verschiedener Karten könnt ihr euer Monster zusätzlich stärker machen, abhängig vom Typ (Wasser, Feuer usw.) könnt ihr euch einen Vorteil erspielen. Startet der Kampf dann endlich, müsst ihr kleine Minispiele absolvieren. Beispielsweise müsst ihr auf die entsprechenden Ziele schießen oder die weiße Fernbedienung schütteln, um mehr Kraftpunkte zu bekommen. Wenn ihr am Ende mehr als euer Gegner habt, gewinnt ihr die Runde. Wenn ihr aus drei Runden siegreich hervorgeht, habt ihr den kompletten Kampf gewonnen. Wahlweise könnt ihr auch einen Punkt ergattern, wenn zwei Bakugans auf einer Karte stehen. Dann bekommt ihr einen Punkt gutgeschrieben, ohne überhaupt gekämpft zu haben. Jede Eingabe im Spiel erfolgt durch die Fernbedienung, der Nunchuk wird hier nicht benötigt.

Neben den normalen Kämpfen gibt es auch Turniere, in denen ihr gegen mehrere Gegner nacheinander antretet und somit massig Geld und Erfahrung sammeln könnt. Wahlweise gibt es auch Tag Team-Kämpfe, die dann mit insgesamt vier Spielern ausgetragen werden. Habt ihr genug Geld gesammelt, könnt ihr euch in einem Shop neue Bakugans zulegen oder auch die Attribute euer bereits verfügbaren Tierchen verbessern. Auch neue Karten und Items könnt ihr hier erwerben. Während der Story gibt es auch ein eigenes Zimmer, das ihr besuchen könnt. Dort könnt ihr unter anderem euer Spiel speichern, euer Deck zusammenstellen und eure Erfolge begutachten. Wenn ihr einmal keine Lust auf die Geschichte habt und zufällig drei Freunde inklusive Wii-Remotes parat habt, könnt ihr euch auch einen lokalen Kampf liefern. Das Spiel beinhaltet nämlich einen Multiplayer-Modus für bis zu vier Spieler, in dem ihr gegeneinander antretet.

Aus grafischer Sicht bekommt ihr hier den typischen Anime/Manga-Look geboten, der sehr gut zum Spiel passt. Der Detailgrad ist für Wii-Verhältnisse durchaus ansprechend. Die Effekte während der Kämpfe sehen gelungen aus und lassen hin und wieder die Stärke des Titels aufleuchten. Die Modelle der Charaktere und Bakugan wurden gut gelöst und man erkennt eine Vielfalt an Unterschieden der "kleinen" Monster. Insgesamt wird hier typische Wii-Grafik geboten, die man vielleicht aus dem einen oder anderen Wii-Titel kennt. Letztendlich wäre aber auch mehr drin gewesen. Schließlich wissen die Entwickler seit diversen Titeln, was die der weiße Kasten alles auf dem Kasten hat.

Die Videos wurden komplett deutsch vertont. Die Sprachausgabe selbst ist durchaus gelungen und man merkt den Synchronsprechern an, dass sie Lust hatten, diesen Job auszuführen. Die Musik selbst ist in den Menüs und dem Geschehen (sprich die Kämpfe) interessant und bringt die typischen Töne mit sich, um motiviert weiter zu kämpfen.

Redaktionswertung

5

Für Genre-Fans

Zum Wertungssystem

Unser Fazit zu Bakugan: Battle Brawlers

Meinung von Daniel Pohl
Wer sich für diese Serie interessiert und schon immer etwas mit diesem Konzept anfangen konnte, kann sich dieses Spiel zulegen. Diejenigen, die die Serie noch nicht kennen und nicht unbedingt wissen, um was es hier überhaupt geht, sollten sich vorab Material vom Spiel anschauen. Wer für neue Konzepte mit Spielkarten und Monster offen ist, kann ebenfalls ein Auge darauf werfen, auch wenn das Gesamtpaket insgesamt nur befriedigend ist.