Die Insel der Rüstung im Test

Mit der Veröffentlichung von Pokémon Schwert und Schild schlägt das Studio GAME FREAK eine neue Richtung ein. Statt einer Spezialedition, wird mittels DLC die definitive Version ihrer Spiele ausgeliefert. Aufgeteilt in zwei Pakete, wurde vor kurzem der erste Teil des Pokémon Schwert/Schild-Erweiterungspasses veröffentlicht: Die Insel der Rüstung. Wir haben uns die neuen Inhalte für euch angeschaut und klären, ob sich der Kauf für Fans lohnt.


Ein Blick über die Rüstungsinsel. © Nintendo / GAME FREAK / Creatures

Bereits nach dem ersten Betreten der Naturzone habt ihr die Chance, die neue Rüstungsinsel zu besuchen. Dabei handelt es sich ebenfalls um ein großes offenes Gebiet, in dem ihr beispielsweise auch die Kamera frei bewegen könnt. Direkt am Bahnhof werdet ihr von Sophora (Schwert) oder Saverio (Schild) abgeholt, die sich schnell als neue Rivalen herausstellen. Beide sind dem Hauptprotagonisten gegenüber ziemlich missgünstig eingestellt und damit das genaue Gegenteil von Hop. Recht schnell erreicht ihr auch das Dojo, wo ihr das erste Mal auf Mastrich, dem Meister der Einrichtung, trefft. Nach dem Lösen mehrere Aufgaben wie dem Fangen eines Flegmon mit einer Initiative jenseits von gut und böse dürft ihr endlich das Legendäre Pokémon Dakuma euer Eigen nennen. Dieses kann sich nach einiger Zeit in eine von zwei Formen von Wulaosu weiterentwickeln. Das ist im Großen und Ganzen die gesamte Geschichte, die sich innerhalb weniger Stunden abschließen lässt.


Das wahre Highlight des DLC-Pakets ist ohne Frage die Rüstungsinsel selbst. Zusammenfassend kann man sagen, dass wir endlich das offene Gebiet haben, welches die Naturzone eigentlich hätte sein sollen. Statt einer flachen Ebene könnt ihr Wälder, Sümpfe, Hügel und Höhlen erkunden. Diese sind durchaus ansprechend designt und machen qualitativ einen gewaltigen Sprung im Vergleich zum Hauptspiel. Das heißt jedoch nicht, dass die technischen Schwächen behoben wurden. Auch weiterhin gibt es die typischen Pop-Up-Effekte, bei denen Menschen und Pokémon abrupt auftauchen, wenn ihr in ihrer Nähe seid und die Performance geht immer dann in den Keller, sobald ihr den Onlinemodus eingeschaltet habt. Ich empfehle euch daher, die Rüstungsinsel im Offline-Modus zu erkunden. Wie schon in der Naturzone, finden sich auch auf der Rüstungsinsel Pokémon-Nester, bei denen ihr Dyna-Raids bestreiten könnt und die Anzahl an Nestern ist gewaltig. Übrigens: Die Level der Trainer und Pokémon sind dynamisch und richten sich nach der Anzahl an Orden. Die Höhe der Level ähnelt denen der Naturzone. So liegt das Maximallevel der wilden Pokémon bei 60 und Kämpfe gehen bis in den Level 70er-Bereich. Habt ihr bereits Pokémon auf Level 100, erwarten euch hier keine großen Herausforderungen.


Die Mimik, hier bei der überheblichen Sophora, ist noch ausdrucksstärker als im Hauptspiel. © Nintendo / GAME FREAK / Creatures

Pokémon Schwert und Schild sind die ersten Teile der Hauptreihe, in denen nicht alle Pokémon einprogrammiert wurden. Mit der Insel der Rüstung wurden knapp 100 der alten Taschenmonster wieder hinzugefügt. Zudem gibt es mit Galar-Lahmus eine neue regionale Form des Pokémon der ersten Generation. Die Starter-Pokémon, sowie Bisaflor und Turtok erhalten zudem eine Gigadynamax-Form. Noch besser: Bestreitet ihr viele Dyna-Raids auf der Rüstungsinsel, tauchen auf dem Eiland seltene Pilze auf. Mit diesen könnt ihr jedem Gigadynamax-fähigem Pokémon seine besondere Form geben, auch wenn es diese regulär nicht hat. Da man eigentlich nur in Dyna-Raids Gigadynamax-Pokémon fangen kann, habt ihr so die Möglichkeit, eure regulär gefangenen Taschenmonster, die vielleicht grandiose Determinant Values und Fleißpunkte haben, aufzurüsten. Apropos Fleißpunkte: Diese könnt ihr mit einem bestimmten Erz, das ihr überall auf der Insel oder als Belohnung für Dyna-Raids findet, zurücksetzen, worüber sich Pokémon-Experten sicherlich freuen werden. Selbiges gilt übrigens auch für Nährstoff-Items, die ihr deutlich günstiger im Dojo erwerben könnt. Mit dem EP-Pin, der euch mehr Erfahrungspunkte beschert, wird klar: GAME FREAK will gerade professionellen Pokémon-Spielern die Chance geben, ihre Pokémon leichter zu trainieren.


Auf der Rüstungsinsel trefft ihr nicht nur auf wilde Pokémon, denn über das gesamte Eiland verstreut lassen sich 150 Alola-Digda finden. Diese sind im Boden vergraben und lassen sich nur an ihren drei blonden Härchen erkennen. Findet ihr sie, erhaltet ihr seltene Pokémon, darunter fremde Regionalformen von Pokémon, die sich auf der Insel fangen lassen. Diese haben ihre Versteckten Fähigkeiten und gute Determinant Values. Ob ihr euch aber wirklich, so wie ich, auf die Jagd nach allen 150 Digdas macht, will genau bedacht sein, denn das Ganze kann sehr anstrengend werden, da viele Gebiete deutlich detaillierter ausfallen und die Haare der Taschenmonster dadurch schwer zu erkennen sind.


Auf der Rüstungsinsel gibt es ebenfalls verschiedene Wetterlagen. Manche Pokémon tauchen beispielsweise nur bei Regen auf. © Nintendo / GAME FREAK / Creatures

Die Insel der Rüstung bietet zudem noch ein paar weitere Features wie beispielsweise den Urglmator. Werft ihr diesem vier Items (wortwörtlich) in den Rachen, erhaltet ihr einen neuen Gegenstand. Die Kombinationsmöglichkeiten sind, dank der Aprikos, die ihr auf der Insel finden könnt, gewaltig - lassen sich so schließlich die bisher extrem seltenen besonderen Pokébälle herstellen. Euch erwarten zudem neue Kleidungsstücke und Frisuren in den Boutiquen und Salons in Galar, von denen viele Charakteren des Hauptabenteuers nachempfunden sind. Zudem lässt sich auch ENDLICH euer Fahrrad umgestalten. Habt ihr einen großen Teil der Geschichte abgeschlossen, läuft euch euer erstes Pokémon im Team hinterher, was allerdings nur auf der Rüstungsinsel möglich ist und sich bei Bedarf auch abschalten lässt.


Übrigens: Ihr müsst euch nicht den DLC kaufen, um die „neuen“ Pokémon zu erhalten. Ihr könnt sie auch mit Pokémon HOME übertragen oder online an Dyna-Raids von Spielern teilnehmen, die den Erweiterungspass gekauft haben. Der Grund dürfte wohl weniger eine philanthropische Einstellung seitens GAME FREAK sein, sondern vielmehr der Tatsache geschuldet sein, dass so die Kompatibilität mit allen Versionen der Spiele gewahrt bleibt.

Unser Fazit

Meinung von Niels Uphaus

Die Insel der Rüstung bietet neben den neuen, alten Pokémon und einer kurzen Story besonders ein Highlight und das ist die Rüstungsinsel selbst. Die vielen verschiedenen Gebiete laden dazu zum Erkunden und Pokémon fangen ein. Zahlreiche Quality-of-Life-Features ermöglichen es zudem, eure Taschenmonster noch effizienter zu trainieren. Gerade die Möglichkeit, die Gigadynamax-Formen einem Pokémon nachträglich zu schenken, dürfte für viele Fans Grund genug sein, den Erweiterungspass zu kaufen. Auch die neue Kleidung hilft euch dabei, euren Charakter noch individueller zu gestalten. Doch das war es auch im Großen und Ganzen. Haben euch Pokémon Schwert und Schild nicht gefallen, wird „Die Insel der Rüstung“ eure Meinung zum Spiel nicht ändern. Hat euch das Konzept der Naturzone jedoch zugesagt, könnt ihr mit dem Kauf nichts falsch machen. Das trifft besonders dann zu, wenn die Gebiete des zweiten Teils des Erweiterungspasses, „Die Schneelande der Krone“, die gleiche Qualität haben werden.
Mein persönliches Highlight: Es macht Spaß, die Rüstungsinsel zu erkunden.

Meinung von Chris Holletschek

Die erste Erweiterung für Pokémon Schwert und Pokémon Schild zeigt für mich eindrucksvoll, was man von einem DLC heutzutage erwarten können sollte: Eine neue Umgebung, eine neue Handlung und neue Inhalte in Form von Items und natürlich gänzlich neuen wie neuen alten Pokémon. Das Konzept der Naturzone scheint hier durchaus weitergedacht worden zu sein und überzeugt mich durch die sehr unterschiedlichen Areale. Der neue Handlungsabschnitt fiel mir zwar vor allem durch seinen schrägen Humor auf, der auch in der deutschen Übersetzung gut getroffen wurde, ist aber letztlich auch recht kurz gehalten und bietet wenige überraschende Inhalte. Darüber hinaus sind es aber viele kleinere Dinge, die das neue Erlebnisse durchaus bereichern. Dazu zählen beispielsweise der Ausbau des Master-Dojos oder der Urglmator, durch den auf kreative Weise neue Items ihren Weg ins Spiel finden und dem Sammeln der ebenfalls zurückgekehrten Aprikokos einen Sinn verleihen. Grundsätzlich macht die Erweiterung aber dort weiter, was das Hauptspiel vorgelebt hat. Fans von Pokémon Schwert und Pokémon Schild dürfen sich also auf ein erweitertes Erlebnis im selben Gewand freuen, während alle anderen vielleicht noch den zweiten Teil des Erweiterungspasses abwarten sollten.

Awards

Multiplayer-Hit

Die durchschnittliche Leserwertung

52 User haben bereits bewertet

Kommentare 40

  • AlphaMel

    Turmritter

    Sie haben ein zusätzliches EXP-Boost-Item, Chaneiras (= viele EXP), einige starke Attacken, die Aktivierung einiger Gigadynamaxing-Formen, sowie spezielle Pokémon hinter ne Paywall gesetzt. Absolut kein Fan. Das DLC hätte ins eh schon mikrige Postgame des Hauptspiels gehört. Dort hätte es aufgrund des Humors und der kleinen Sidequests auch sehr gut hingepasst!


    Was ich jedoch gut am DLC fand: Die Musik. Die war sehr überzeugend. Außerdem war die Rüstungsinsel wie im Artikel schon erwähnt etwas spannender zu erkunden als die Naturzone: Es gibt Höhlengänge, zahlreiche Inselchen im weiten Meer, einen wirklich hübschen (und verwirrenden Wald) und andere kleine Überraschungen.


    Fazit: Keine (ca.) 15€ wert und wirklich schade, dass so wichtige Dinge hinter ner Paywall verstaut wurden. Hätte ich keinen Downloadcode für die DLCs geschenkt bekommen, hätt ich mir das nicht mal angesehen. Aber so konnt ich mir zumindest unvoreingenommen ein eigenes Bild verschaffen. :/

  • Linnea

    △○╳□

    Am besten gefällt mit die Möglichkeit, dass man die alten Pokémon auf das Gigadynamax-Level anheben kann. Dadurch, dass ich eh etliche Shinys besitzen, kann ich diese nun endlich optimieren.


    Auch toll: Der neue Mann im Kampfturm, der ältere Pokémon für die Rangkämpfe tauglich macht.


    Das Highlight ist aber tatsächlich die Insel selbst. Obwohl sie komplett auf der überaus hässlichen Naturzone aufbaut sieht hier alles soooooooo viel schöner und detaillierter aus. Würde diese Insel zusätzlich eine Pension bieten würde ich wohl nie wieder zum Festland zurückkehren. :love:

  • Mockingtide

    Turmbaron

    @AlphaMel Stimme dir bei allem zu. Vielleicht haben wir ja Glück und die Insel der Rüstung soll keine 15,- € wert sein, sondern 5,- € und die Schneelande der Krone werden dafür umso größer.


    Hoffen kann man ja :sweat:

  • Lycanroc

    Wolwerock

    Leider ist die Insel der Rüstung sehr low poly, wie schon die Naturzone, allerdings hat sie eine wesentlich bessere Atmosphäre und optisch sieht es allein wegen Kleinigkeiten, wie Blumen und kleinen Wasserpfützen und den besseren Texturen schon mal um einiges besser und stimmiger aus, als die Naturzone. Auch wenn es optisch defintiv noch Luft nach oben gibt und Artstyleunterschiede nachwievor vorhanden sind. Und die kleinen Features gefallen mir echt gut, wie der Urglmator. Wäre allein diese Insel im Postgame des Hauptspiels gewesen, wäre mir das Hauptspiel deutlich besser in Erinnerung geblieben. Ich blicke optimistisch auf die Schneelande der Krone, die Insel der Rüstung hat mir insgesamt durchaus schon gefallen.

  • Miriam-Nikita

    Bewohnerin

    Mir hat der DLC sehr gut gefallen und bereits dazu geführt über 20h auf der Insel der Rüstung zu spielen. Storymäßig kam nicht viel, hab ich auch nicht erwartet. Stattdessen bekam ich Gameplay und Motivation wieder zu sammeln, zu trainieren und zu kämpfen.


    Tolles Add-on

  • Recke Revali

    Toter Recke

    @AlphaMel Besser als die Spezialeditionen ist es auf jeden Fall.

  • Tomaru

    M&M - Minish Mage

    Kann man die nachlaufenden Pokemon wieder irgendwie abstellen? Das sieht Panne aus, wie sie's gemacht haben....

  • Lycanroc

    Wolwerock

    @Hakurymon Ja, kann man im Dojo bei dem Pikachu-Kind ausschalten.

  • Zowser

    Turmritter

    Gib es eigentlich in den dlc unterschiedliche pokemon abhängig von der Version? So wie man es immer kennt oder ist egal für welche Version ich den dlc kaufe sind auch die gleichen pokemon?

  • Tomaru

    M&M - Minish Mage

    @Lycanroc danke vielmals!

  • Mamagotchi

    Zieht 2020 mit der Karawane

    Mir gefällt vor allem, dass die Oberwelt jetzt wesentlich abwechslungsreicher als die Naturzone ist. Alleine das erste Mal eine Höhle im richtigen 3D mit schwenkbarer Kamera zu erkunden macht einen riesen Unterschied!

  • Hendi

    Statistikfanatiker

    @AlphaMel Das die Pokémon hinter einer Paywall sind stimmt nicht da du alle Pokémon auch ohne den DLC dir ertauschen kannst.
    Klar ist es umständlich aber Fakt ist dass es such ohne den DLC geht.

  • Sib

    Master of Desaster

    @AlphaMel
    Welche Paywall? An die Pokémon kommst du auch ran, ohne den DLC haben zu müssen. Home ist da nur eine kostenfreie Option^^

  • nikothemaster

    Turmbaron

    2 kleine Fehler. Einmal es sind 151 Digdas, man versteht natürlich warum 151 Digdas XD Weiterhin gibt es ein wildes Pokemon auf lv. 80 nämlich Wailord, welches schön in Originalgröße daherkommt. Weiß aber nicht, ob das respawnt.
    Die einzige Gegend die eigtl schön verwirrend ist, ist der Wald. Alter ist der nervig....
    Insgesamt schönes DLC und freue mich auf das zweite DLC

  • 4C8en

    Turmheld

    Hmm, hört sich bisher nicht so schlecht an. Werd mir den DLC ggfs. gönnen, jedoch erst später. Momentan bin ich ausreichend eingedeckt mit Spielmaterial.
    Hab es zwar noch nicht selbst gesehen, aber wenn es detaillierter geworden ist lässt es nur hoffen, dass GF gelernt hat und mit ganz viel Glück im nächsten Titel ein besseres Spiel liefert.
    Sie haben ja noch die Schneelande um zu üben. :P

  • medico

    Turmknappe

    Etwas schade finde ich es schon, dass sie das postgame ins DLC packten und scheinbar doch pkm hinzufügen können. Klingt alles nicht Kundenfreundlich.


    Ich werde es dennoch holen, damit ich eben das volle Erlebnis habe und wenn sich bei den nächsten Zeilen nichts groß ändert, habe ich damit meinen Spaß.

  • Dozor

    Turmknappe

    Die "Story" ist nicht wirklich erwähnenswert, so schnell war die auch durch. Und dann, was bleibt über? Die Naturzone Die Naturzone ist wirklich schön und abwechslungsreich. Das ist wirklich gelungen, aber das wars auch schon. Hin und wieder gibt es Ruckler, was nicht schön ist. Man wird von glitzernden Items am Boden schon fast erschlagen.
    Unterm Strich ist es bei weitem keine 15€ wert. Hätte man besser so in das bereits schwächelnde Basis-Spiel einbringen sollen.

  • TWolfeye

    Turmknappe

    Habe den DLC gestern Abend so weit "durchgespielt" und bin sehr zufrieden.


    Verstehe die Leute die hier den DLC hier lieber im Grundspiel gesehen hätten, aber ich finde das auch diese Pokemon Generation ihr Geld wert ist.


    Man kann iwo hoffen das das die Entwickler daraus lernen, doch befürchte ich das auch Entscheidungen wie längere Entwicklungszeit etc ihre Nachteile mit sich bringen werden.


    Weil so gerne wie die Leute heutzutage meckern, möchte ich gar nicht wissen, was sich GameFreak anhören müsste, wenn sie mitteilen das die nächste Generation 3-4 Jahre auf sich warten lässt um den hohen "Qualitätsansprüchen" der Kunden zu entsprechen die bei Schwert und Schild am lautesten geschrien haben....

  • Dozor

    Turmknappe

    @TWolfeye
    Ein gutes Spiel braucht halt seine Zeit. Es ist nichts schlechtes wenn ein Spiel länger braucht bis das nächste da ist, eher im Gegenteil.
    Qualität über Quantität!
    Bei Assassin’s Creed sah man zuletzt, was passiert wenn ein Entwickler nicht jedes Jahr ein Spiel raus haut, sondern sich mal mehr Zeit nimmt.

  • TWolfeye

    Turmknappe

    Ein gutes Spiel braucht halt seine Zeit. Es ist nichts schlechtes wenn ein Spiel länger braucht bis das nächste da ist, eher im Gegenteil.
    Qualität über Quantität!

    Deine Perspektive/Meinung ist doch nicht automatisch die aller anderen. Oo


    Aber meckern wird eh immer irgend jemand. Allen recht machen kann man es heutzutage nicht mehr.


    Bzw. es wird gerne die Eier legende Wollmilchsau erwartet die es noch nie gegeben hat.


    Back to Topic. Und eine gute Idee fand ich noch zusätzlich das Level Scaling anhand der Story. So kann man selber entscheiden wann man den alternativen Storystrang besuchen möchte. :)

  • Sib

    Master of Desaster

    @TWolfeye
    Naja, seine Perspektive ist nicht falsch, im Grunde genommen ist es schon ein Fakt, mehr Zeit für den Entwickler zeigt sich meist positiv im Endresultat.
    Oder bist du der Meinung, Quantität ist bei als Qualität und willst somit jährlich was halbfertiges statt alle 2 - 3 Jahre was ordentliches?

  • TWolfeye

    Turmknappe

    @TWolfeye
    Naja, seine Perspektive ist nicht falsch, im Grunde genommen ist es schon ein Fakt, mehr Zeit für den Entwickler zeigt sich meist positiv im Endresultat.
    Oder bist du der Meinung, Quantität ist bei als Qualität und willst somit jährlich was halbfertiges statt alle 2 - 3 Jahre was ordentliches?

    Schon mal was von Anthem, Battlefront 2, Destiny 1 und 2 und Sims 4 gehört?


    Alles sogenannte "Triple-A" bzw "Blockbuster" Spiele die trotz langer Entwicklungszeit ihre Fanbase enttäuscht haben. Manche haben wirklich Jahre gebraucht um sich aus dem Dreck zu kämpfen und wiederum manche haben es nie geschafft.


    Viel schlimmer wird die Situation für den Entwickler wenn die Fanbase ihrer Spiele andere Zeitfenster gewöhnt ist. Manche vergessen auch an der Stelle, dass die Verantwortlichen die einem das Geld aus der Tasche ziehen wollen, die Publisher sind und nicht die Entwickler.


    Schlimm fand ich zb die unglaublich häufigen "Hasskommentare" auch hier auf N-Tower von langjährigen Mitgliedern, die sich über die Grafik des Titels aufgeregt haben. Ich persönlich finde das Spiel schön, aber wenn andere sagen selbst der GameCube hätte ne bessere Grafik gehabt, verstehe ich auf der einen Seite nicht wo das ne Beleidigung sein soll :-P und weshalb solche Vergleiche überhaupt getätigt werden.


    Der große Mutterkonzern Nintendo will das so regelmäßig Pokemon Titel erscheinen, um die Cashcow zu melken, aber 80% der negativen Kommentare richteten sich an den Entwickler. Und anstatt nen Jahr später wieder für nen Vollpreis ne "bessere" Version kaufen zu können, bekommst du jetzt für 25-30€ nen DLC Pass.... Iwie haben die Leute die Verhältnismäßigkeit verloren...


    Und dann stelle man sich den Druck vor wenn die Leute jetzt schon so rummaulen und dann heißt es für die Entwickler... ihr bekommt jetzt 2 Jahre ABER DANN MUSS ES PERFEKT SEIN..... FÜR WIRKLICH JEDEN!!!!!


    Ja Prost Mahlzeit -.-

  • Dozor

    Turmknappe

    @TWolfeye


    Ja, meckern wird immer wer, aber meckern und länger warten auf ein vollständiges Spiel als halbfertige Dinge mit DLCs versehen.


    Schwert/Schild ist ein halb fertiges Spiel, das ist der Grund warum es viele als schlecht ansehen, und dein Versuch ist sich damit raus zu reden das andere Entwickler mit mehr Zeit auch schlechte Spiele gemacht haben???
    "Wir haben das Spiel nicht fertig bekommen, aber die da drüben haben ein schlechtes Spiel gemacht, deswegen ist es doch nicht so schlecht!" Ernsthaft?


    Man kann auch eine Fanbase umgewöhnen, das ist kein Argument.


    "Hasskommentare", so kann man auch mit Meinungen umgehen die einem nicht zusagen. Du verstehst die Aussage nicht, wenn jemand sagt das die Grafik wie von einer fast 20 Jahre alten Konsole aussieht? Warum der Vergleich getätigt wird? Weil wir 2020 haben und nicht 2002... Wenn man schon immer eine bessere Grafik machen will und neue und bessere Pokémon-Modelle entwirft, dann sollte es schon besser werden.



    Und niemand hat gesagt das ein Spiel "Perfekt" sein muss, aber eine halb gebackenes Game als fertiges Produkt zu verkaufen ist einfach nicht gut.

  • TWolfeye

    Turmknappe

    Schwert/Schild ist ein halb fertiges Spiel, das ist der Grund warum es viele als schlecht ansehen, und dein Versuch ist sich damit raus zu reden das andere Entwickler mit mehr Zeit auch schlechte Spiele gemacht haben???
    "Wir haben das Spiel nicht fertig bekommen, aber die da drüben haben ein schlechtes Spiel gemacht, deswegen ist es doch nicht so schlecht!" Ernsthaft?

    Es geht nicht darum sich rauszureden (aber schön zu sehen was für einen Tunnelblick du direkt hast) sondern in einer so kurzen Zeitspanne ein vollkommen übertriebenes Endergebnis von den Leuten erwartet wurde.


    Vor allem sich in die Position zu bringen ein Spiel als halbfertig zu deklarieren ist schon eine Dreistigkeit an sich. Du als Konsument hast sicherlich nicht einmal annähernd eine Ahnung wie viel Zeit, Nerven und ich befürchte auch die Gesundheit der Mitarbeiter für dieses Spiel drauf gegangen sind.


    "Hasskommentare", so kann man auch mit Meinungen umgehen die einem nicht zusagen. Du verstehst die Aussage nicht, wenn jemand sagt das die Grafik wie von einer fast 20 Jahre alten Konsole aussieht? Warum der Vergleich getätigt wird? Weil wir 2020 haben und nicht 2002... Wenn man schon immer eine bessere Grafik machen will und neue und bessere Pokémon-Modelle entwirft, dann sollte es schon besser werden.

    Es geht nicht darum das irgendwelche Fakten auf den Tisch gelegt worden sind, sondern mit Polemik und einem mehr als umganssprachlich ausufernden Tonfall sich über GameFreak geäußert worden ist.


    Und ja, ich finde es absolut lachhaft wenn jemand wie du sich ins Internet stellt und sagt dieses Spiel ist unfertig und absolut von minderwertiger Qualität.


    Ok warte... ich mache es dir einfach Dozor. :) Wie heißt das Spiel? Wie heißt das Spiel welches deine Qualitätsansprüche verursacht hat? Also ein Spiel mit einer so schönen Grafik wie Breath of the Wild, oder den aktuellen Xenoblade Spielen, mit einer riesigen offenen schönen Welt, wo sich bei 60 FPS dutzende Monster bewegen und wo du am Ende mit einem ausufernden Endgame noch monatelang beschäftigt wirst. Achja und am Ende nicht zu erwähnen, dass dies alles einwandfrei auf der Switch-Hardware funktioniert?


    Also wo ist der existierende, reale Beweis dafür das deine Qualitätsansprüche gerechtfertigt sind? :)


    Ich bin ja so gespannt auf dieses Spiel!!! :*

  • Dozor

    Turmknappe

    Das ist keine Dreistigkeit, sondern meine (und auch von sehr sehr vielen anderen Menschen) Meinung. Und das ist auch meine Recht als Konsument, ein Produkt für das ich viel Geld bezahlte auf Fehler aufmerksam zu machen!



    Schwert /Schild hat auf ntower eine Durchschnittliche User-Wertung von 6/10, das haut niemanden aus den Socken.
    EDIT: Alle anderen Hauptspiel haben auch eine User-Wertung zwischen 8 oder 9. Let's Go fällt zurück mit 7. Das zeigt noch deutlicher wie schlecht S/S mit 6 dasteht.



    Ebenso hat es mit einen Metacritic Score von 80 einen der schlechtesten Werte für ein Pokemon-Hauptspiel.
    Dazu kommt noch ein Userscore von 4,5/10, was echt nicht gut ist...




    Warum stellst du eine Frage bezüglich der Grafik mir? DU hast geschrieben das andere geschrieben habe, und ich habe dir deren Standpunkt erklärt. Das heißt nicht das dies auch meine Meinung ist.


    Und Pokemon hat nur 30 FPS, aber netter Versuch.
    Zumindest wenn die Frames nicht einbrechen, was im Spiel gerne passiert.



    Für mich ist das Spiel deswegen halb fertig, weil die Story nicht wirklich existent war und die Routen einfach zu kurz und einfach waren. Und wie man im DLC gesehen hat, ist es auch möglich eine bessere Naturzone zu machen.



    Mit Breath of the Wild hast dir ja schon selbst ein gutes Beispiel gegeben. Oder auch Witcher 3.



    Du als Konsument hast sicherlich nicht einmal annähernd eine Ahnung wie viel Zeit, Nerven und ich befürchte auch die Gesundheit der Mitarbeiter für dieses Spiel drauf gegangen sind.

    sondern in einer so kurzen Zeitspanne ein vollkommen übertriebenes Endergebnis von den Leuten erwartet wurde.


    Deswegen sage ich ja immer und immer und immer wieder, das sie sich mehr Zeit nehmen sollen.

  • TWolfeye

    Turmknappe

    Deswegen sage ich ja immer und immer und immer wieder, das sie sich mehr Zeit nehmen sollen.

    Und diese Umstände sind dir bewusst und trotzdem pflegst du diesen "verbalen" Umgang im Internet? Das ist ja dann quasi wissentlich und mit voller Absicht auf jemanden eintreten der Am Boden liegt. Oo



    Schwert /Schild hat auf ntower eine Durchschnittliche User-Wertung von 6/10, das haut niemanden aus den Socken.


    Ebenso hat es mit einen Metacritic Score von 80 einen der schlechtesten Werte für ein Pokemon-Hauptspiel.
    Dazu kommt noch ein Userscore von 4,5/10, was echt nicht gut ist...

    Diese Wertungen zeigen mir Persönlich nur die Erwartungshaltung der Spielerschaft und nicht die eigentliche Qualität des Spieles. Das meine ich eben damit das die Leute ne eierlegende Wollmilchsau erwarten.



    Für mich ist das Spiel deswegen halb fertig, weil die Story nicht wirklich existent war und die Routen einfach zu kurz und einfach waren. Und wie man im DLC gesehen hat, ist es auch möglich eine bessere Naturzone zu machen.

    Du möchtest Story als Argument aufbringen? In wie vielen Generationen war denn bitte die Story ein Qualitätsmerkmal? Mal ehrlich evtl Schwarz und Weiß 2.... und wenn ich meine Augen komplett zu mache evtl noch Sonne und Mund aber... hui ok dann aber für das ganz ganz Junge Publikum (Für die natürlich die Spiele ebenfalls geeignet sein sollen)


    Ja genau und aufgrund der besseren Naturzone sieht man mal wie sehr sich GameFreak steigern kann.


    - Sonne und Mond war eine stark komprimierte Engine der aktuellen wo man nicht mal an Details denken musste.
    - X und Y war dies noch stärker mit Chibi Optik
    - Schwarz und Weiß war sogar noch klassische Pixeloptik


    Und da möchtest du mir sagen das die Anforderungen an Schwert und Schild gerecht sind?



    Mit Breath of the Wild hast dir ja schon selbst ein gutes Beispiel gegeben. Oder auch Witcher 3.

    Bitte sag mir nicht das du mir wirklich absichtlich jetzt so in die Falle gelaufen bist? xD


    Witcher 3, welches Zweifelsohne ein meisterlicher Port ist, aber trotzdem keine runde Engine anbietet sondern das Spiel mit extremem optischen Einbüßen Portabel gemacht hat?


    Und Breath of the Wild? Wo bei höchstens 6 Gegnern und dem ersten Flammenpfeil die Framerate in den Keller schießt.


    Oder ums mit deiner Logik zu sagen....Komm wir fahren zusammen zum Stardew Valley oder Terraria Entwickler und sagen ihnen sie sollen anstatt Bethesda das nächste Elder Scrolls programmieren. Ich hoffe sie schmieren uns eine!!!


    Du sollst mir ein Pocket-Monster Spiel nennen welches deine utopischen Anforderungen erfüllt. Jetzt komm mir nicht mit Witcher 3 . :D:D:D


    Wie gesagt ich warte, wenn du es mir nennst werde ich mich SOFORT bei dir entschuldigen und sofort hier schreiben das du von vornherein ABSOLUT recht hattest. :)

  • Dozor

    Turmknappe

    Ehrlich gesagt, es wird mir jetzt echt zu dumm.


    Die User bewerten das Spiel als schlecht, Userscore von 4,5/10, und du gibst du den Usern die Schuld, weil sie ein besser Spiel erwartet hatten... Der User ist Schuld das man Ansprüche hat an ein Spiel hat, und nein, die sind/waren nicht utopisch. Das Spiel hat einfach unterperformt.



    Dann bringst du wieder die Grafik als Argument, welche ich nie bemängelt hatte, sondern irgendwer in irgendwelchem Forum...
    Anscheinend sei dein einziges Argument "DAS SPIEL SIEHT BESSER AUS ALS AUF DEM NINTENDO DS!!!1!eins1elf" zu sein.
    Seriously?


    Framrate in den Keller... also genauso wenn in der Naturzone Pokemon erschienen oder in Insel der Rüstung einfach durch den Wald fährt... stärkeres ruckeln hatte ich bis jetzt bei noch keinem Spiel auf der Switch. Und nur weil andere Spiele auch ihre Probleme haben, macht es das Produkt dadurch nicht besser.


    Selbst in der ersten Generation war die Story und die Routen mehr...


    Mit irgendeinem Entwicklerstudio zu wem anderen fahren? Wie kommst du jetzt zu diesem Blödsinn??


    Wir schrieben das Jahr 2020. Das aktuelle Spiel sollte den aktuellen Anforderungen entsprechen. Und das tut es einfach nicht. Niemand würden mit aktuellen Ansprüchen auf zB Pokemon Silber blicken und erwarten das es allen aktuellen Ansprüchen entspricht. Das würde keinen Sinn ergeben. Damals haben die Spiele den Anforderungen entsprochen, deswegen wurden die Spiele auch besser bewertet als das neueste. Deine Aufforderung dir ein Pokemon-Spiel zu nennen das aktuellen Anforderungen entspricht ergibt keinen Sinn.


    Abschließend:
    Ich bleibe dabei, das Spiel hätte mehr Entwicklungszeit gebraucht. Es fühlte sich unvollständig an. Sie sollen einfach nicht jedes Jahr ein neues Spiel raushauen. Qualität über Quantität.
    Das aktuelle DLC macht das Spiel nicht wirklich besser, zeigt aber das man die Welt im Spiel hätte schöner gestalten können. Das Problem liegt einfach in der Entwicklungszeit.



    @TWolfeye
    Du liebst das Spiel anscheinend und findest keine Fehler daran. Schön für dich.
    Der Rest der Welt sieht es anders. (siehe Metacritics und User-Bewertungen)
    Ich hoffe in Zukunft wirst du andere Meinungen nicht einfach als "meckern" oder als "Hasskommentare" abstempeln sondern auch versuchen diese zu verstehen. Niemand will dir aberkennen das du mit dem Spiel deinen Spaß hast.
    Viel Glück in der Zukunft.

  • Linnea

    △○╳□

    @Dozor
    Neben all den Dingen, die du da erwähnt hast, kommt sogar noch erschwerend hinzu, dass es in diesen Spiel unzählige Bugs und Gliches gibt, die von den Entwicklern einfach nicht behoben werden wollen.


    Warum verstehe ich auch nicht so ganz. Im Grunde genommen ist aber nichts von dem, was man erreichen kann, von irgendeiner Bedeutung. Weder Items, noch Shinys, noch sonst etwas... das Spielen wird bedeutungslos!


    Wer sich da auch nur ein klein wenig hineinließt, wie ich es vorgestern erst getan habe, kann alles mögliche innerhalb von kürzester Zeit bekommen und das zerstört für mich nun entgültig das gesamte Franchise, da das Einzige was noch Spaß gemacht hat nun mit einem Mal zunichte gemacht wurde.


    Mit Pokémon fällt daher nun der einzige Anker, der mich an die Firma Nintendo gebunden hat. <X

  • Hendi

    Statistikfanatiker

    @Linnea Eher konnten sie diese nicht beheben da z.B. bei einem Glitch bei dem man durch Wände gehen und in der Luft schweben kann die Speicherfunktion nicht mehr da ist. (Um den Glitch ausgeführen muss man wissen wie also irgendwie ungewollt das zu machen halte ich für fast unmöglich.)

  • TWolfeye

    Turmknappe

    @Dozor Ja es wird mir ebenfalls langsam zu dumm weil du nur lesen willst was du möchtest.


    Mir ging es nie um die Grafik dieses Spiels sondern das ich die Ansprüche der Leute aufgrund des Werdegangs der Spielereihe Absolut nicht begreifen kann.


    Die Ansprüche der Leute werden immer höher, obwohl es keine Referenz bzw. ein anderes Spiel gibt was diese hohen Ansprüche rechtfertigt.


    Du hast in deiner letzten Nachricht jetzt genau das geschrieben wo ich nur die Hände über den Kopf zusammen schlage. Es ist 2020 und daher hat das Spiel gefälligst die Ansprüche dieser Zeit zu erfüllen.


    Egal wie groß das Studio ist und egal was für Erfahrungen dieses Studio bisher gesammelt hat (Daher mein mit Absicht überspitztes Beispiel)


    Alles gute. Ich merke schon viele Leute haben aus wer weis was für Gründen sehr sehr hohe Erwartungen und Ansprüche.

  • Sib

    Master of Desaster

    @TWolfeye
    Deine genannten Spiele stammen alle von Activision oder EA, die nicht unbedingt mit Qualität, sondern eher mit Quantität glänzten die letzten Jahre und gezielt Dinge halbfertig bringen, um sich zu steigern.
    Hättest du andere Spiele genannt wie jetzt ein FF15 (was nicht schlecht ist) hätte ich das verstehen können.

  • nikothemaster

    Turmbaron

    Warum Swosh gehatet wird:
    Lügen, GF sagte, es gibt keine Updates oder DLC und man musste Abstriche machen um ein detailreiches Spiel zu gestalten. Städte leer und lieblos, verwaschene Grafik, jedes Switch Game kriegt das besser hin, selbst Witcher 3. Dazu kommt dass die Häuser innen alle gleich aussehen. Die Naturzone war zwar schönes Experiment, aber wieder nur ein Experiment und sehr laggy im Onlinemodus.
    Dazu jetzt die DLC Ankündigung um den Schaden zu begrenzen und ja der DLC 1 ist selbst mit seinem geringen Content besser als gesamt Swosh
    Dazu der Onlinemodus schwach umgesetzt, denn man kann Raids nur schwer joinen, beweisen muss ich hier nichts, das ist offensichtlich.
    Dann Storyumsetzung, ja Story war bisher immer schwierig, aber diesmal war es schlimmer als in Gen 1! Du musstest nur die Arenen machen und wenn was interessantes war, wurde gesagt, lass mal. Die richtige Story erst zum Ende urplötzlich aufploppen zu lassen, war schlechtes Storytelling. Erst im Postgame kommt die eigentliche Story, fand ich auch nicht gut.
    Letzter Punkt die Animationen und da führe ich nur die Legi Szene aus dem Postgame an, die zum Meme wurde.
    So reicht dir das jetzt als Argumentation und siehst du GF immernoch als die Heiligen die sich tot arbeiten....
    Kleiner Zusatzfakt, Snap New sieht besser aus und wird vielleicht ein schönes Pkm Game

  • Lycanroc

    Wolwerock

    @TWolfeye Pokémon Schwert und Schild sind die ersten Nicht-Remakes der Reihe, welche auf einer (Full HD-)Heimkonsole erschienen. Von einer milliardenschweren Firma entwickelt.


    Wenn das Budget, ein riesiges und optisch ansprechendes Spiel zu entwickeln, um die Erwartungen zu erfüllen, die GameFreak vor und während der Enthüllung von Schwert und Schild versprochen hat, ist es doch klar, dass die Fans eher enttäuscht sind, wenn DAS abgeliefert wird (grafisch schönstes Pokémon-Spiel, das Pokémon-Spiel auf welches die Fans lange gewartet haben, Pokémon geht mit Gen. 8 den Schritt, den Zelda BOTW für die Zelda-Reihe gegangen ist, während der Pokémon-Direct wurde sogar gesagt, sie wollen mit den Spielen die besten Pokémon-Spiele aller Zeiten entwickeln). Wenn man mit solchen Aussagen Erwartungen aufbaut und diese eher nicht erfüllt, ist es doch klar, dass Fans eher enttäuscht sind.


    Auf der Switch gibt es genügend technisch und inhaltlich stärkere J-RPGs, welche aufzeigen, in welche Richtung die Reihe einschlagen KÖNNTE und was die Switch alles kann. Selbst welche, die von keinem milliardenschweren Entwickler entwickelt wurden.


    Stattdessen hat selbst das inhaltlich kleine Gameboy-Spiel, welches da wieder entwickelt wurde eine katastrophale Online-Performance, in der Naturzone eine altbackene Optik (das Budget war da, um Grafiker einzustellen), Pop-In von NPCs, Beerenbäumen und Pokémon, keinen wirklichen Artstyle, minimalistische Höhlen, Städte und Routen, flackernde Schatten, eben nicht alle Pokémon usw.


    Ich persönlich hasse Schwert und Schild jetzt nicht, allerdings ist es für die Pokémon-Reihe definitiv nicht das, was GameFreak im vorneherein versprochen hat. Ich kann die Enttäuschung schon nachvollziehen, die Reihe hätte wirklich Potenzial, welches größtenteils leider nicht genutzt wurde.

  • TWolfeye

    Turmknappe

    @nikothemaster Mahlzeit. Nö, wenn dir die von dir genannten Dinge sauer aufstoßen, dann ist das ja dein gutes Recht. Nur sag ich nur eben das man zb in deiner Nachricht das GameFreak gegen Nintendo austauschen muss. Darum gehts mir ja eigentlich nur die Ganze Zeit.^^


    @Lycanroc Naja also rein faktisch... ist es das schönste Pokemon Spiel XD Auch wenn es natürlich im direkten Vergleich zu anderen JRPG's den kürzeren zieht keine Frage^^


    Ja aber evtl bin ich eben nicht so enttäuscht weil ich aufgrund des Werdegangs der Spielereihe und der Erfahrungen des Entwicklers GameFreaks auch nur mit so einer "Steigerung" der nächsten Generation gerechnet habe.


    Daher kam gestern auch mein Vergleich das man vom Entwickler von Stardew Valley nicht das nächste ElderScrolls erwarten kann XD Natürlich is dieser Vergleich maßlos übertrieben nur damit wollte ich die Grundaussage verdeutlichen.


    Also ich kann am Ende nur noch sagen das diese Generation eben das ist was ich erwartet hab. Naturzone, schönere Modelle und quasi die 3DS Engine in HD, ein paar Kleinigkeiten wie ne Dynamaxform... also es ist echt genau das was ich erwartet habe...


    Man hätte viel erwarten können. Weil wir von einem reinem Handheld auf eine Full-HD Konsole geht und weil es eben die riesengroße Pokemonlizens ist. Aber wenn man sich halt etwas mit der Spielereihe und dem Entwickler auseinander gesetzt hat, hatte ich genau dieses Ergebnis als realistisch empfunden und so ist es auch gekommen.^^

  • nikothemaster

    Turmbaron

    Und da liegst du leider falsch und beweist dass du keine Ahnung von der Pokemon Materie hast. GF entwickelt die Spiele und lässt sich leider von der TPC unter Druck setzen und so passiert sowas wie Swosh und da der Aufschrei groß war, kann man hoffen, dass vieles geändert wird. Aber Nintendo hat damit rein gar nichts zu tun!
    Ich mag Swosh auch und hatte meinen kleinen Spaß, aber wegen Spaß 90 zu geben ist falsch daher auch nur 75 bei mir wegen den genannten Punkten und der Arroganz seitens GF/TPC

  • TWolfeye

    Turmknappe

    @nikothemaster Niko the Pokémon company ist ein Teilunternehmen von Nintendo und letzten Endes ist sicherlich der Mutterkonzern derjenige der Verwaltung wie Zeitfristen für einen Spielerelease festlegt. Also lehne dich da nicht so weit ausm Fenster...


    Und auch bei the Pokémon Company und gamefreak muss man differenzieren. Mir viel nur auf das viele Leute gezielt Gamefreak beschuldigen und die Pokemon Company oder Nintendo, obwohl die Entwickler selbst in der dieser Industrie immer ganz hinten in der Nahrungskette stehen

  • 4C8en

    Turmheld

    @TWolfeye


    Falsch.
    TPC ist ein "Joint-Venture" (oder wie man das nennt) von Nintendo, GF und Creatures Inc..
    Somit ist GF != N.


    GF ist zwar nicht alleinverantwortlich für die Qualität und/oder die Quantität jedoch sind sie nicht gänzlich in der "Friss oder stirb" Position. Nicht gänzlich weil, sie zwar sagen könnten, dass sie Pokemon so nicht mehr Umsetzen wollen und andere Wege gehen, dann aber mit den Konsequenzen leben müssten, dass sie nicht mehr die Summen umsetzen die sie mit Pokemon machen.


    Edit:
    hab es gerade im englischen Wikipedia Eintrag gesehen, dort steht "Joint venture"
    https://en.wikipedia.org/wiki/The_Pok%C3%A9mon_Company


    Edit II:
    Zum Topic, hier habe ich die Hoffnung, dass das was man im DLC so sieht und davon hört die Zeichen sind welche zeigen, dass GF noch lernt richtig 3D Spiele zu entwickeln und sich weiter steigert.


    Schwert war jetzt kein Buuhh-Game aber auch kein Burner. Das die Grafik und Animationen jetzt nicht non-plus-ultra waren fand ich jetzt nicht so schlimm (Harvest Moon macht es ja besser :troll: ). Eher die Story, die war etwas mau. Wie bereits erwähnt, hat sie Potential welches dann weggeworfen wird in dem einem dann im richtigen Moment gesagt wird "nix für dich, kümmer dich um deine Orden".


    Deswegen warte ich jetzt noch den zweiten Teil vom DLC ab und entscheide dann ob ich ihn sofort kaufe oder eher für ne Spieleflaute aufhebe.

  • TWolfeye

    Turmknappe

    @4C8en Das ist aber nur teilweise richtig. Natürlich ist TPC ein Joint Venture, aber eine rein demokratische und gleichberechtigte Gleichstellung der einzelnen Beteiligten ist fern ab der Realität.


    Meistens wird diese Form der Tochtergesellschaft verwendet, um mehrere Firmen unter einen weiteren Namen zusammenzuführen. Letzten Endes werden alle Beteiligten von dem erbrachten Kapital der Tochtergesellschaft profitieren, aber du glaubst ja wohl nicht das in Zeiten des Kapitalismus nicht der finanziell stärkste und größte Konzern die letztendliche administrative Vormachtsstellung hat xD

  • Yozora

    Lucis Caelum

    also es ist echt genau das was ich erwartet habe.

    Soso du hast also erwartet, dass über die Hälfte der Pokemon fehlen werden, Attacken und Mega Evolutionen gestrichen werden, das Spiel weniger Content, extrem kurze Routen als von der Reihe gewohnt und keine "Dungeons"/"Höhlen" zum Erkunden haben wird?
    Für mich kam das alles - grade alles auf einmal - ziemlich überraschend


    Also die einzige Erwartung die hatte, war wenn dann, dass man den gleichen Standard wie zuvor erreicht und nicht mit einem halben Spiel in allen Bereichen daher kommt. Schön wäre natürlich gewesen wenn so ein millionen schweres Unternehmen, die Reihe voranbringen würde, so wie es Nintendo mit Zelda oder Mario tut.


    Traurig, dass die Hardcore Bodyguards nicht verstehen, dass sie der Reihe extrem schaden. GF bräuchten einfach mehr Entwicklungszeit, aber diese bekommen sie nicht, da sich die Spiele so oder so jährlich 10-15 mio. mal verkaufen.


    Und nochmal zur Betonung: nein ich habe kein "perfektes" Spiel, auch kein Pokemon im Ausmaß eines Zelda botw und auch kein grafisches Meisterwerk erwartet. Mir hätte eine solide Pokemon Erfahrung genügt, aber wie gesagt für mich hat es in allen Bereichen versagt. (bis auf die Grafik, die ich ok finde, dennoch weit unter dem was machbar wäre, besonders was die Naturzone angeht. Die ist einfach nicht mehr zeitgemäß und hätte mich nicht mal zu gamecube Zeiten umgehauen und eben die Designs der Pokemon, die fand ich wieder super gut)


    Beim DLC ist mir aufgefallen, dass 1-2 Trainerdesigns immer und immer wieder verwendet wurden. Zeugt auch nicht grade von Einfallsreichtum und macht die Welt noch unauthentischer

  • TWolfeye

    Turmknappe

    Soso du hast also erwartet, dass über die Hälfte der Pokemon fehlen werden

    Ein Punkt wo ich aber sofort verstehen kann das es ambitionierte 100% und jahrelanger Züchter aufregt!!!
    Ich selber habe immer noch 100te von Monster zum sammeln und habe auch nie Pokemon von der einen Generation zur anderen übertragen etc.


    Attacken und Mega Evolutionen gestrichen werden

    Öhm naja dafür hast du ja die Dynamax-Form und über Geschmack lässt sich nun mal streiten, also lasse ich mal an der Stelle lieber weg welche Designs mir besser gefallen :-P


    das Spiel weniger Content, extrem kurze Routen als von der Reihe gewohnt und keine "Dungeons"/"Höhlen" zum Erkunden haben wird?

    Die letzten beiden Punkte empfinde ich sogar als echte Erleichterung. Schon als Kind habe ich den Mondberg und den Felstunnel nahezu gehasst und zum erkunden hat man ja jetzt die Naturzone. Bei deinem ersten Punkt bin ich verwirrt... weil abgesehen von der 2ten und 7ten Generation fand ich das Post-Game alles andere als positiv erwähnenswert....

    Beim DLC ist mir aufgefallen, dass 1-2 Trainerdesigns immer und immer wieder verwendet wurden. Zeugt auch nicht grade von Einfallsreichtum und macht die Welt noch unauthentischer

    Guck mal auf Bisafans das Phänomen ist ja schon fast ein regelrechtes Merkmal der Spielereihe XD

    Traurig, dass die Hardcore Bodyguards nicht verstehen, dass sie der Reihe extrem schaden.

    Also ich sehe mich da nicht als Hardcore-Bodyguard und finde es dann auch etwas engstirnig zu sagen das jeder der nicht deine allgemeine Meinung spiegelt dies ebenso ist.


    Ich glaube einfach das große Lizensen es gar nicht mehr richtig machen können. Eines der Spiele was ich auch noch recht "regelmäßig" Spiele ist World of Warcraft, dagegen ist die Abneigung gegen das neueste Pokemon-Spiel geradezu lachhaft.^^


    Ich befürchte auch das kommende Marvel Spiel wird es extrem schwer haben.


    Diese Aussagen mit "nicht mehr zeitgemäß" bringen mich da wirklich zum schmunzeln denn wirklich niemand von euch kann sich hinstellen und sagen "Dieses Spiel macht genau das was ich aktuell als Zeitgemäß erachte und wie Pokemon hätte sein sollen." Die Definition bzw die Qualität die das Spiel erreichen soll, liegt nur noch in der Perspektive und den Wunschvorstellungen der Spieler. Das es kein anderes Spiel mit der geforderten Qualität gibt, ist euch dann allen egal. Weil es ist ja POKEMON, also MUSS dieses Spiel noch nie dagewesene Grenzen bei einem Taschenmonster Sammel und Kampfspiel überwinden.