Ein Puzzle-Klassiker findet seinen Weg auf die Nintendo Switch

Die Mr. Driller-Serie erfreut sich seit ihrer erstmaligen Veröffentlichung im Jahr 1999 großer Beliebtheit unter Fans des Puzzle-Genres. Die verschiedenen Ableger der Reihe, die mit der Zeit erschienen sind, folgen alle dem gleichen Spielprinzip. Mit einem Bohrer bewaffnet, müsst ihr euch durch verschiedene Level wühlen und darauf achten, dass euch nichts auf den Kopf fällt. Mit Mr. Driller DrillLand gibt jetzt der fünfte Teil der Serie, der 2002 in Japan exklusiv für den Nintendo GameCube erschienen ist, auf der Nintendo Switch sein Debüt im Westen. Das Remaster poliert die Optik des Spiels auf, hält sich mit weitergehenden Änderungen aber bewusst zurück. Im Wesentlichen präsentiert Bandai Namco Entertainment hier einen Puzzle-Klassiker aus dem Jahr 2002.


Das namensgebende DrillLand ist der Schauplatz des Abenteuers und dient als Hub-Welt für die verschiedenen Level.

© Bandai Namco Entertainment

Dieser Klassiker beginnt mit einer Reise der Heldengruppe in das namensgebende DrillLand, einen unterirdisch angelegten Freizeitpark, in dem insgesamt fünf Attraktionen die einzelnen Spielabschnitte bilden. Angeführt wird diese Gruppe von Susumu Hori, dem Protagonisten des Spiels, der von seinem Vater und einigen Freunden begleitet wird. Die Gruppe erprobter Meister-Bohrer wird zur Eröffnung des Freizeitparks eingeladen und soll die verschiedenen Fahrgeschäfte ausprobieren. Relativ unverblümt wird dem Spieler aber schnell vor Augen geführt, dass es den Betreibern des Parks nicht um Fahrspaß und Zuckerwatte geht, sondern dass noch andere Dinge vor sich gehen und die Gruppe um Susumu Hori in Gefahr schwebt. Die Handlung von Mr. Driller DrillLand liefert in dieser Hinsicht keine einfallsreichen Ideen, was sich aber gut verschmerzen lässt. Hier geht es im Wesentlichen nämlich nicht darum, eine Geschichte zu erleben, sondern um das Rätseln in den einzelnen Leveln. Zumindest kann man Mr. Driller DrillLand zugute halten, dass die Inszenierung mit den guten japanischen Synchronsprechern und humorvollen Dialogen gelungen ist


Das Hauptgeschehen findet nicht während der kurz gehaltenen Dialogen, sondern in den Attraktionen des DrillLand statt. Die euch verfügbaren Charaktere steuern sich alle gleich: Ihr bewegt euch durch die einzelnen 2D-Abschnitte, indem ihr mit dem Bohrer die Felsen zertrümmert. Dabei werden alle angrenzenden Felsen der selben Farbgruppe zerstört. Dadurch öffnen sich wiederum Schneisen nach unten, durch die ihr versuchen müsst, so weit wie möglich voranzukommen, ohne dabei von herunterfallenden Felsformationen oder anderem Geröll verschüttet zu werden. Während ihr bei jedem Level den Ausgang des Tunnels erreichen müsst, variieren die Herausforderungen je nach Attraktion. In der mittelalterlich gestalteten „Grube von Druaga“ verliert ihr beispielsweise bei jedem Zerschlagen eines Felsens Leben und müsst so darauf achten, mit möglichst wenigen Aktionen durch die Attraktion zu kommen. Gleichzeitig verändert sich das prozedural generierte Dungeon bei jedem Neustart, was dazu führt, dass ihr jeweils verschiedene Wege zum Ausgang finden müsst. Das an die Indiana Jones-Filme angelehnte Abenteuer „Jäger des verlorenen Bohrers“ hingegen wimmelt nur so vor Stachelfallen und anderen Apparaturen, die euch euer Leben verkürzen wollen.


Die einzelnen Attraktionen sind abwechslungsreich gestaltet. In diesem Tempel müsst ihr euch beispielsweise vor Stachelfallen in Acht nehmen.

© Bandai Namco Entertainment

Durch die verschiedenen Welten bietet Mr. Driller DrillLand trotz des relativ simplen Spielprinzips viel Abwechslung. Man sollte nur nicht den Fehler machen, simpel mit „einfach“ zu verwechseln. Schon der Schwierigkeitsgrad für Gelegenheitsspieler kann euch vor Herausforderungen stellen, wenn ihr euch unachtsam durch die Level bohrt. Insofern gilt es, bei jeder Aktion auf mögliche Folgeereignisse und Verschiebungen zu achten. Für das Absolvieren der einzelnen Abschnitte erhaltet ihr Punkte, die ihr in den verschiedenen Shops des DrillLand einlösen könnt. Diese reichen von Sammelgegenständen wie Karten zu den einzelnen Figuren bis hin zu Items, die euch in den Attraktionen einen Vorteil verschaffen können. Letztere könnt ihr in ähnlicher Form auch in den Levels selbst finden und dann beispielsweise alle Felsen einer Farbe in eurem Sichtfeld zerstören.


In technischer Hinsicht hinterlässt Mr. Driller DrillLand einen soliden Eindruck. Wie eingangs bereits erwähnt, habt ihr es hier mit einem GameCube-Remaster zu tun, was dem Spiel auch durchaus anzusehen ist. So sind die Level im 4:3-Format gehalten, glänzen dafür aber mit einem aktualisierten und farbenfrohen Comic-Look. Mit den grellen Farben und dem eigenwilligen Humor wird Mr. Driller DrillLand mit Sicherheit nicht jedem gefallen, Fans der Serie dürften sich aber sofort heimisch fühlen. Auch über die Fan-Basis hinaus sollte aber der wirklich tolle und abwechslungsreiche Soundtrack für Begeisterung sorgen. Die einzelnen Stücke sind wunderbar an die jeweiligen Themenwelten angepasst und bieten so eine gute Atmosphäre zum Rätseln.

Unser Fazit

7

Spaßgarant

Meinung von Adis Selimi

Die Neuauflage von Mr Driller DrillLand für die Nintendo Switch ist gelungen und bietet euch ein kurzweiliges und unterhaltsames Puzzle-Abenteuer für unterwegs und zuhause. Mit seinen kurzen, aber anspruchsvollen Runden passt der Titel gut auf Nintendos Hybridkonsole und bietet sich beispielsweise als Spiel für Bahnfahrten oder ähnliche kurze Pausen an. Die technische Umsetzung ist solide, auch wenn der grelle Comic-Stil mit Sicherheit nicht jedem gefallen wird. Das eigentliche Spielprinzip funktioniert aber heute noch immer wie eh und je und wird Rätsel-Freunde gut unterhalten.
Mein persönliches Highlight: Der abwechslungsreiche Soundtrack.

Die durchschnittliche Leserwertung

2 User haben bereits bewertet

Kommentare 6

  • Zarathustra

    Turmfürst

    Hab ich vor lauter größerer Veröffentlichungen wie xenoblade Bioshock usw. ganz vergessen,muss ich mir aber Mal zulegen,am ds hab ich Mr.driller gerne gespielt.

  • playersdestiny

    DestinysPlayer

    Die Demo fand ich nett. Vielleicht wird es irgendwann gekauft.

  • Kugelwilli

    Turmfürst

    Werd ich mir irgendwann als Asia Import zulegen. Feines Spielchen.:)

  • GStar1973

    Turmknappe

    Ich finde das Spiel richtig gelungen

    Von mir bekommt es ne 8

  • Timeless

    Turmheld

    Von mir bekommt das Game auch eine 8. Wer mit dem Japanischen Sound nichts anfangen kann mag genervt sein die Spielmechanik etc. passt aber perfekt zur Switch und zusammen mit den Online Ranglisten ist die Motivation höher als bei Tetris99.

  • Blackadder

    Turmheld

    Wird in einem Sale gekauft.