Ein kleines Abenteuer hinterlässt großen Eindruck

Videospiele und andere Formen von Unterhaltungsmedien erweisen sich in diesen schwierigen Zeiten als idealer Zufluchtsort. Sie erlauben uns, in andere Welten einzutauchen, die uns vergessen lassen, mit welchen Hürden wir als Menschen momentan zu kämpfen haben. Auch wenn die Unterhaltungsindustrie als Ganzes am straucheln ist, so ergibt sich uns zumindest die Gelegenheit, zu alten Titeln zurückzukehren oder neuen, vielleicht eher kleineren Erfahrungen eine Chance zu geben. Darüber können sich besonders Indie-Entwickler freuen, die so sehr im Rampenlicht stehen wie niemals zuvor. Wie sich eher unscheinbare Titel als echte Perlen entpuppen können, beweist einmal mehr A Short Hike, um das es in diesem Test gehen soll.


Der Vogel verlässt sein Nest


Hauptfigur von A Short Hike ist das Vogel-Mädchen Claire, welches für eine Zeit bei ihrer Tante in den Bergen zu Besuch ist. Wirklich genießen konnte sie ihren bisherigen Aufenthalt allerdings nicht, da sie sich ständig um einen erwarteten Anruf sorgt. Dabei wusste Claire nicht, dass dieser sie wohl nie erreichen wird. Die Insel, auf der ihre Tante lebt, ist das reinste Funkloch! Mit diesem neuen Wissen macht sich Claire auf, um zur Spitze der Insel, zum Hawk Peak, zu wandern, von der sie sich Empfang und damit ihren ersehnten Anruf erhofft. So beginnt das kleine Abenteuer eines mutigen Vogel-Mädchens und die Suche nach dem richtigen Weg – und das im doppelten Sinne.


Auf eurem Weg werdet ihr auch anderen mutigen Wanderern begegnen.

© Whippoorwill Limited

Von vornherein präsentiert sich die Umgebung von A Short Hike in knalligen, ausdrucksstarken Farben. Das satte Grün der Gräser und Wälder, das warme Gelb-Orange des Strandes und das sanfte Blau, welches die Insel umringt, sorgen für eine wohlige Stimmung. Wer sich darüber hinaus nostalgisch fühlen möchte, kann die Pixelgröße auf „big and crunchy“ stellen, was das Spiel aussehen lässt, als wäre es aus der Nintendo DS-Ära entsprungen. Persönlich habe ich den feinen Look der Einstellung „small and tasty“ bevorzugt. Unabhängig von der gewählten Optik läuft das Spiel aber butterweich und hat mir während meiner Spielzeit keinerlei Probleme bereitet.


Als Claire wandert ihr über die üppigen Wanderwege des Hawk-Peak-Provinzparks und versucht euch euren Weg zur Bergspitze zu bahnen. Schnell werdet ihr herausfinden, dass ihr dazu Goldfedern benötigt, welche eure Ausdauer erhöhen. Im Spielverlauf lassen sich über ein Dutzend eben dieser finden, wobei gerade einmal etwa die Hälfte vorausgesetzt wird, um das Abenteuer abzuschließen. Manche können in der Umgebung gefunden werden, andere erhaltet ihr als Belohnung für den Abschluss von Quests. Mit Goldfedern kann Claire sprinten, klettern und für längere Zeit durch die Luft fliegen. Beim Spielaufbau dürften sich viele Nintendo-Spieler also an The Legend of Zelda: Breath of the Wild erinnert fühlen – bloß im deutlich kleinerem Maßstab.


A Short Hike beweist eindrucksvoll, wie sich eine kleine Fläche groß anfühlen kann. Dank der Vertikalität des Terrains und der vielen Abzweigungen und kleinen Geheimnisse werdet ihr immer wieder dazu ermutigt, Bereiche abseits des Hauptweges zu erkunden. Das lässt euch mehr Zeit an einem einzigen Ort verbringen und die Welt umfangreicher wirken, als sie eigentlich ist. Besonders klasse ist die Freiheit, die beim Erkunden geboten wird. Da Claire so ziemlich überall hinaufklettern kann, sofern ihr über ausreichend Ausdauer verfügt, könnt ihr die Insel wirklich ganz nach eurem Belieben erforschen. Das Hinuntersegeln von einem hohen Ort aus ist immer wieder ein persönliches Highlight für mich.


Wenn euch danach ist, könnt ihr mit einem Boot über das Meer tuckern.

© Whippoorwill Limited


Doch nicht nur die Natur ist bewundernswert, auch die vielen Personen, welche ihr auf eurem Wanderweg durch den Hawk-Peak-Provinzpark antrefft, können euch in ihren Bann ziehen. Ich war davon überrascht, wie viele interessante NPCs über die Insel verstreut sind, schätze dies gleichzeitig aber sehr, da es der Spielwelt hilft, lebendig und in Bewegung zu bleiben. Quests fallen angesichts der geringen Spieldauer durchaus abwechslungsreich aus und sollten für jeden Questliebhaber etwas zu bieten haben. Zumindest bringen sie Würze in euren Spieldurchgang und geben euch Orientierung dafür, was ihr tun und wohin ihr gehen könntet. Eine freudige Konstante ist der gelungene Humor im Dialog, der mit Witz und Charme punkten kann. Leider ist das Spiel nicht in deutscher Sprache, sondern ausschließlich in Englisch, Französisch und Spanisch verfügbar.


Abschließend möchte ich auf den phänomenalen Soundtrack zu sprechen kommen, ohne den A Short Hike eine bloß halb so fesselnde Erfahrung gewesen wäre. Die Musikstücke von Komponist Mark Sparling brillieren darin, eine gemütliche, tröstende Atmosphäre zu schaffen, und akzentuieren so die Sinnlichkeit dieses kleinen Abenteuers. Die Musik nahe der Bergspitze hat mir im Kontext des Spiels wirklich Gänsehaut bereiten können. Sparlings Werke sind ein großer Gewinn für A Short Hike. Solltet ihr unabhängig vom Spiel einmal durch den Soundtrack hören wollen, könnt ihr bei der offiziellen YouTube-Playlist vorbeischauen.

Unser Fazit

8

Ein Spiele-Hit

Meinung von Daniel Kania

A Short Hike zählt für mich zu den größten Überraschungen der aktuellen Indie-Welle für die Nintendo Switch. Das kleine, aber inspirierende Abenteuer vom Vogel-Mädchen Claire kann mit einer lebendigen, bunten Welt glänzen und schafft mit seinem gemütlichen Soundtrack eine wohlig-warme Atmosphäre. Es macht großen Spaß, alle Geheimnisse des Hawk-Peak-Provinzparks aufzudecken und mit den heimischen Tierwesen zu plaudern. Dabei hilft die relativ gesehene Vielfalt an Aufgaben und die Bewegungsfreiheit von Claire, die sprinten, klettern und durch die Luft gleiten kann. Dass man im Laufe des Spiels seine Kondition verbessert, während man auf ein großes Ziel hinarbeitet, ähnelt dem Spielaufbau von The Legend of Zelda: Breath of the Wild – bloß in deutlich kleinerem Maßstab. Wer für ein sinnliches, berührendes Kurzabenteuer zu haben ist, was nicht viel mehr als zwei Stunden von euch verlangt, der sollte dieser Perle unbedingt eine Chance geben!
Mein persönliches Highlight: Optik und Sound ergeben eine so eindrückliche Atmosphäre, wow!

Awards

Spiele-Hit

Die durchschnittliche Leserwertung

6 User haben bereits bewertet

Kommentare 18

  • playersdestiny

    DestinysPlayer

    Danke für den Test. Dann kann ich jetzt beruhigt zugreifen ;)


    Freue mich auf das Spiel!

  • Dante Frost

    Twirps

    Kannst du! Ist ein wunderschönes und entspannendes kleines Spiel :thumbup:

  • Amaterasu

    Rising Sun

    Ah, und ich dachte, dass diese grobe Grafik Standard ist und habs deswegen abgetan.

    Dann vielleicht doch demnächst mal!

  • Heldissimo

    Turmritter

    Super Spiel. Hab alle 8 Trophäen erspielt. Kann man unter Optionen im Reiter Info einsehen. Wäre cool wenn sich das Spiel noch erweitern würde. Mag das setting. Auf jeden Fall hat mich das eine lange Nacht beschäftigt und das für wenig Geld.

  • Switchy

    Turmritter

    Ich würde es so gerne spielen. Nur fehlt mir die Deutsche Texte. Finde ich komisch das Spanisch und französisch dabei sind aber kein Deutsch.

  • Gruffti

    Turmritter

    Switchy

    Danke für die Warnung, war gerade kurz davor das Spiel zu kaufen. Nach deinem Kommentar sofort von der Wunschliste gestrichen. Geld gespart für ein Spiel das ich nicht unterstützen möchte!

  • Chapapa

    Turmknappe

    Gruffti Deine Werte in allen Ehren, aber das Spiel wurde von einer Person entwickelt. Ich denke da steckt weder Bosheit noch Faulheit hinter, dass es keine deutsche Lokalisierung gibt. Es war einfach nicht möglich.

    Man kann natürlich sagen, dass so ein nicht lokalisiertes Spiel gar nicht erst im jeweiligen Land erscheinen sollte, allerdings würde man dann einigen Leuten die Erfahrung stehlen.


    Spiel finde ich übrigens super, habe es mir nochmals auf Switch geholt.

  • Gruffti

    Turmritter

    Gruffti Deine Werte in allen Ehren, aber das Spiel wurde von einer Person entwickelt. Ich denke da steckt weder Bosheit noch Faulheit hinter, dass es keine deutsche Lokalisierung gibt. Es war einfach nicht möglich.

    Man kann natürlich sagen, dass so ein nicht lokalisiertes Spiel gar nicht erst im jeweiligen Land erscheinen sollte, allerdings würde man dann einigen Leuten die Erfahrung stehlen.


    Spiel finde ich übrigens super, habe es mir nochmals auf Switch geholt.

    Ist ja auch nichts direkt gegen das Spiel, nur ohne deutsche Lokalisierung, ohne mich, ganz einfach für mich

  • Switchy

    Turmritter

    so gefestigt ist halt mein Englisch nicht das ich das Spiel so genießen kann wie es es verdient. Ist halt blöd wenn man nicht alles voll und ganz versteht.

  • de Bopa

    Turmheld

    Switchy Spanisch wird auf dem Globaus weitaus mehr benutzt als Deutsch.

    Französisch und Spanisch sind beides romanische Sprachen. Ich denke das winzige Studio kannte einfach keinen deutschen Übersetzer :)

  • aveiro23

    Thx4 Switch, Iwata-san!

    Finde das Spiel sieht sehr schön aus:*

    Da es aber nur zwei Stunden Spielzeit hat, hab ich es erstmal auf meine Wunschliste gesetzt und warte auf ein Angebot.

  • Fabinho84

    Turmbaron

    Wie mir dieses neumodische ohne Lokalisierung ,ohne mich auf die Nerven geht . Legt das Handy daneben , macht Leo dabei an und schaut nach, wenn ihr was nicht versteht. Damals haben wir uns gefreut, wenn einige große Jprgs bspw. überhaupt mal hier rauskommen , selbst wenn sie nur in englisch waren, zumal englisch sehr einfach ist und nicht umsonst Weltsprache ist. Da sollte man vlt. sein Hobby mal dazu nutzen , seine Kenntnisse in dem Bereich zu vertiefen. Gerade bei so einem kleinen Spiel sollte das überhaupt kein Problem sein.

  • BSnake

    Club Nintendo Mitglied

    Fabinho84 Wie mir das "stell dich nicht so an, spiele/gucke/lese halt auf Englisch, ist ja schließlich die Weltsprache" auf die Nerven geht :)
    Lass die Leute doch die Medien Konsumieren wie sie wollen, wenn man entspannen will, wenig Zeit hat oder dem Englischen nicht so mächtig ist, spielt man evtl. lieber auf Deutsch. Was solls?
    Natürlich kein Vorwurf an das kleine Studio, dass das Spiel keine deutschen Texte hat, aber wenn jemand deswegen auf das Spiel verzichtet, ist das doch völlig legitim.

  • Fearox

    Turmknappe

    Sieht nach einem sehr schönen game aus, hoffe es kommt auch über LRG als retail

  • Holzkerbe

    sammelt <3 in moon

    Hat mich in der Indie World direkt abholen können und wurde daher zur Veröffentlichung direkt gekauft. Habe auch schon reingespielt und kann den Test hier im Grunde nur bestätigen. Ist wunderschönes, liebevolles, kleines Indiejuwel <3

  • Dante Frost

    Twirps

    hoffe es kommt auch über LRG als retail

    Würde ich auch sofort zuschlagen (aber lieber als LRG wäre mir Super Rare Games - die Liefern meist zuverlässiger/schneller)

  • Fabinho84

    Turmbaron

    BSnake ist es .Es ist auch legitim sich kritisch darüber zu äußern.

  • Bisasamlover

    Luxemburger Heiner

    Bin auch dabei ne Review zu schreiben und hab einen Bug gefunden, der mir das Spiel gecrasht hat.... Aber ansonsten ein richtig gutes Spiel.