Welcome back, Turrican!

Turrican, dieser Name ist insbesondere in der deutschen Retro-Szene immer noch eine feste Größe. Die Spieleserie aus dem Hause Factor 5, die 1990 auf dem C64 ihr Debüt gab, begeisterte Spieler mit einer tollen Soundkulisse, einer für die damalige Zeit beeindruckenden Grafik und einem spaßigen wie schnellen Action-Gameplay. In diesem Jahr feiert die Serie ihr dreißigjähriges Bestehen und anlässlich dieses Jubiläums erscheinen gleich zwei Spielesammlungen mit verschiedenen Turrican-Spielen für die PlayStation 4 und Nintendo Switch. Beim Publisher Strictly Limited Games sollen in den kommenden Monaten zwei exklusive Anthologien mit allen erschienenen Turrican-Titeln veröffentlicht werden. Im regulären Handel sowie im Nintendo eShop ist seit dem 29. Januar Turrican Flashback erhältlich, eine Zusammenstellung von insgesamt vier Titeln der Run 'n' Gun-Serie: Turrican, Turrican II: The Final Fight, Mega Turrican sowie Super Turrican. Während die ersten beiden Spiele für die damaligen Heimcomputer erschienen, sind Mega Turrican und Super Turrican die ersten Konsolen-Ableger für den SEGA Mega Drive und das SNES. Die vier zusammengefassten Spiele ähneln sich dabei wenig überraschend in vielen Punkten, weisen aber auch ihre individuellen Besonderheiten auf.


Das Auswahlmenü ist übersichtlich gestaltet.

© ININ Games / Factor 5

Am ehesten lassen sich noch Turrican und Turrican II: The Final Fight gemeinsam betrachten. Die beiden PC-Spiele in der Sammlung basieren auf demselben Spielkonzept. In der Rolle eines Protagonisten, dessen Vorgeschichte nur im Auswahlmenü erzählt wird, schlüpft ihr in den namensgebenden Turrican-Kampfanzug und kämpft euch in klassischer Run 'n' Gun-Manier durch die einzelnen Spielabschnitte. Turrican begeisterte zur damaligen Veröffentlichung vor allem mit seinen weitläufigen Levels, die sich von der weitgehend linear gehaltenen Konkurrenz absetzten. Die beiden Erstlinge setzen ganz auf das Gefühl, in eine Umwelt geworfen zu werden und sich seinen Weg suchen zu müssen.


Dafür stehen euch neben eurer Hauptwaffe verschiedene Zusatzangriffe zur Verfügung, die ihr in der Umgebung und von besiegten Gegnern erhaltet. So könnt ihr beispielsweise in einem größeren Radius vor euch angreifen und so mehrere Widersacher treffen. Gleichzeitig müsst ihr darauf achten, nicht in Abgründe zu fallen oder von den verschiedenen Fallen erwischt zu werden. Interessant ist auch heute noch, dass nicht jeder Sprung ins Leere zum Ableben des Protagonisten führt. Gelegentlich gelangt ihr auch nur in einen anderen Abschnitt des Levels, der vorher noch außerhalb eures Sichtfeldes war. Auch die Fähigkeit, sich im Stil von Samus aus der Metroid-Reihe in eine Kugel zu verwandeln und rollend fortzubewegen, kann beim Erkunden bestimmter Spielabschnitte hilfreich sein und neue Wege eröffnen. Kritisch muss erwähnt werden, dass an einigen Stellen die Orientierung durch die Welt gerade aufgrund der vielen möglichen Bewegungsrichtungen etwas schwer fällt.


Deutlichere Unterschiede zwischen Turrican I und II zeigen sich vor allem bei der grafischen Darstellung. Während Turrican 1990 als technisches Wunderwerk galt, wirkt die Farbpalette des Serienerstlings heute doch sehr entsättigt. Turrican II greift genau das auf und präsentiert sich in kräftigeren Farben sowie mit weiteren Verbesserungen wie flüssigeren Animationen. Daneben gibt es auch einige spielmechanische Verbesserungen, die im Nachfolger Einzug gehalten haben. Turrican I leidet an einem schlechten Treffer-Feedback, was es zuweilen schwierig macht, richtig einzuschätzen, ob die eigene Spielfigur Schaden genommen hat oder nicht, wenn man nicht zwischendurch auf die Lebensleiste schaut. Turrican II behebt diesen Fehler mit einer klareren Soundkulisse, aus der sich Treffer besser heraushören lassen.


Ob C64 oder SNES: Turrican heißt Action!

© ININ Games / Factor 5

Die beiden enthaltenen Konsolenableger Mega Turrican und Super Turrican übernehmen einige Komponenten der PC-Vorlagen, setzen aber auch stark auf andere Inspirationsquellen. So verfügen beide Titel über eine in Standbildern erzählte Vorgeschichte, die typisch für Spiele der 16-Bit-Konsolen-Ära ist und deutliche Anlehnungen an die Inszenierung japanischer Spielserien enthält. Daneben setzt Mega Turrican auf einen deutlich lineareren Aufbau und führt euch klassisch von einem Spielabschnitt zum nächsten. Versteckte Winkel mit Belohnungen gibt es hier deutlich weniger. Stattdessen stehen die Action- und Platformer-Einlagen im Fokus. Daneben enthält Mega Turrican mit dem Enterhaken ein einzigartiges Element, das eine andere Bewegung durch die Level ermöglicht und an einigen Stellen benötigt wird, um höhere oder weiter entfernte Plattformen zu erreichen. Daneben überzeugt Mega Turrican mit einer auch heute noch immer sehr ansehnlichen 16-Bit-Optik und tollen Effekten, die neben dem soliden Action-Gameplay zum Weiterspielen animieren. Turrican-Puristen dürften mit diesem Teil aber wohl etwas fremdeln, gerade weil die Weite der C64- und Amiga-Teile hier deutlich zurückgefahren wurde.


Das letzte Spiel der Sammlung, Super Turrican, versucht den Spagat zwischen den offenen und linearen Konzepten der anderen Spiele und ist für mich persönlich das Highlight der Sammlung. Hier werden die Stärken von Turrican, Turrican II sowie Mega Turrican sinnvoll kombiniert und in einer ebenfalls sehr gut gealterten 16-Bit-Optik präsentiert. Teile des Spiels sind direkte Portierungen von Turrican I und II, die die technischen Möglichkeiten des damaligen SNES voll ausnutzten. Auch spielerische Verbesserungen haben hier erneut Einzug gehalten. So wird das Problem der teils verwirrenden Wegfindung mit eingeblendeten Wegzeigern gelöst, die die Orientierung erleichtern. Wer einen Einstieg in die Serie sucht, findet bei Super Turrican also das beste aus beiden Welten.


Die 16-Bit-Ableger der Sammlung präsentieren die Hintergrundgeschichte in für die Zeit typischen Standbildern.

© ININ Games / Factor 5

Neben den einzelnen Spielen ist in einer Retro-Sammlung natürlich die technische Umsetzung von besonderem Interesse. Turrican Flashback bietet euch ein klassisches Auswahlmenü, aus dem ihr die verschiedenen enthaltenen Spiele ansteuern könnt. Die Bedienung geht zügig und intuitiv von der Hand, die Menüs sind allerdings nur auf Englisch verfügbar. Neben der eigentlichen Auswahl stehen euch auch einige Anpassungsoptionen zur Verfügung, die euch geläufig sein sollten, wenn ihr schon einmal eine ähnliche Sammlung gesehen habt. So könnt ihr beispielsweise zwischen einer 4:3-, 16:9- und einer Pixel Perfect-Auflösung wechseln. Außerdem kann man die Spiele jederzeit speichern und die einzelnen Speicherstände aus dem Menü auswählen. Besonders praktisch: Alle Titel verfügen über eine Rückspulfunktion per Knopfdruck, die es erlaubt, knifflige Passagen nochmal zu versuchen. Die Emulation der Titel selbst läuft weitgehend fehlerfrei, beim Testen ist es aber einmal zu einem Absturz gekommen, dessen Ursache mir nicht klar war. Insgesamt gibt es hier aber wenig zu mäkeln.


Die Turrican-Serie war und ist neben der Grafik vor allem für ihren fantastischen Soundtrack bekannt. Der Komponist Chris Hülsbeck hat den Spielen seinen unverwechselbaren Stempel aufgedrückt und eine Palette an fantastischen Melodien beigetragen, die auch heute noch eine Ohrwurm-Garantie enthalten. Die schnellen Rhythmen und abwechslungsreichen Stücke spornen beim Spielen zusätzlich an und untermalen das Geschehen zusammen mit den anderen Soundeffekten ausgezeichnet. Wer ein Interesse an Videospielmusik hat, sollte sich Turrican Flashback also unbedingt ansehen.

Unser Fazit

7

Spaßgarant

Meinung von Adis Selimi

Turrican Flashback bringt vier Spieleklassiker auf moderne Plattformen und erlaubt es euch auf der Nintendo Switch, die Spiele auch unterwegs zu genießen. Die vier enthaltenen Spiele können im Großen und Ganzen auch heute noch überzeugen, zeigen aber an der ein oder anderen Stelle doch ihr Alter. So werdet ihr beim ersten Spielen von Turrican und Turrican II wahrscheinlich in die ein oder andere Sackgasse laufen und euch erst orientieren müssen. Besonders viel Spaß hatte ich mit den beiden Konsolenablegern Mega Turrican und Super Turrican, die teils deutlich linearer und so auch für Neueinsteiger zugänglich sind, ohne aber die spannende Suche nach versteckten Ecken komplett aufzugeben. Angesichts dessen ist es schade, dass in der Sammlung Super Turrican 2 fehlt, das an diese Tradition anknüpft und auch heute noch viele Fans hat. Wer ein vollständiges Bild der Turrican-Reihe bekommen möchte, sollte sich also ernsthaft überlegen, doch zu den beiden Sammlungen bei Strictly Limited Games zu greifen, die alle Spiele der Serie mitsamt den Director‘s Cuts enthalten. Wer aber einen Blick auf ein Stück Videospielgeschichte werfen möchte, macht mit Turrican Flashback nichts falsch.
Mein persönliches Highlight: Der auch heute noch fantastische Soundtrack von Chris Hülsbeck.

Bestelle dir jetzt Turrican Flashback über unsere Onlineshop-Partner

Online kaufen

Die durchschnittliche Leserwertung

0 User haben bereits bewertet

Kommentare 10

  • sardello

    Turmheld

    Die Konsolenversionen habe ich nie gespielt. Daher wäre es noch zu verschmerzen wenn Turrican 3 in der Liste wäre :(. Turrican 3 erschien damals nicht für den Amiga 500 (benötigte glaube ich mind. einen Amiga 2000 oder so). Das hätte ich gerne nachgeholt.

  • SilencerOne

    Turmheld

    Schade das man keine c64 Version drauf gepackt hat. Schön wäre es wenn man wenigstens den Soundtrack von dem rein wechseln könnte. Die Musik der amiga Fassung ist nichtmal halb so geil wie die vom c64

  • megasega2

    Turmfürst

    Das sie die Spiele auf unterschiedliche Collections aufgeteilt haben ist halt eher so halb-super. Dann lieber warten, es kommt garantiert eine Complete-Edition.

  • Phantomilars

    Weltraummönch

    Spiele gerade „Turrican 2“, noch immer ein Meisterwerk. Wollte eigentlich dieses Jahr nach aktuellem Stand nichts außer SMTV neu kaufen und mich konsequent dem Backlog widmen. Aber als ich den Trailer mit der Musik von Chris Huelsbeck sah, konnte ich nicht anders, als die Compilation zu bestellen.

  • abc2030

    Turmknappe

    gibt es ein musikmenü, um nur dem chipsound lauschen zu können?

  • Tanith

    Turmritter

    30€ is mir zu teuer da warte ich uffn sale. Oder ich schau ob ich mein c64 noch irgendwo hab.

  • Lockenvogel

    Dumm aber klug!

    sardello


    Mega Turrican IST Turrican 3! Außerdem lief das Game auf jedem Amiga 500 mit 'ner 1MB Speichererweiterung...

  • alfalfa

    Turmfürst

    sardello


    Du kannst bedenkenlos zuschlagen, denn mit Mega Turrican bekommst du die technisch bessere Version von Turrican III.

    Grafik, Sound und Steuerung sind durch die 3 Tasten besser.



    Hier noch ein Vergleich:


    In einem Sale greife ich bestimmt mal zu, die Spiele waren immer gut und hatten einfach tolle Musik.

  • Blutmiez

    Turmheld

    Hab es mir soeben bei amazon bestellt, da es aktuell 4,80€ Rabatt darauf gibt.

  • sardello

    Turmheld

    alfalfa  Lockenvogel Achso... danke. Für den Amiga kannte ich das nur unter Turrican 3. Dann muss ich wohl doch zuschlagen.