Die Rückkehr zweier Klassiker

Vor mittlerweile über 20 Jahren erschienen die beiden Spiele Tony Hawk's Pro Skater und Tony Hawk's Pro Skater 2 für die PlayStation 1. Als im vergangenen Jahr die Neuauflage Tony Hawk's Pro Skater 1 + 2 für PC und Konsolen erschien, war die Freude bei Fans der Reihe groß. Leider gingen zu diesem Zeitpunkt Nintendo Switch-Spieler leer aus. Dies hat sich nun geändert, denn mit fast einjähriger Verzögerung darf auch auf der Hybridkonsole das Board aus dem Schrank geholt werden, um allerlei Kulissen mit actionreichen Stunts zu erkunden. Wie viel Spaß das Konzept dabei noch heute macht und mit welchen Einschränkungen ihr auf Nintendos Flaggschiff leben müsst, erfahrt ihr im nachfolgenden Test.


Zu Beginn des Spiels dürft ihr einen der vielen Charaktere auswählen.

© Activision Publishing, Inc. / Tony Hawk Inc.

Das Grundkonzept beider enthaltener Spiele besteht darin, dass ihr in der Haut eines Skateboarders eurer Wahl unterschiedliche Umgebungen erkundet und dort euer Können unter Beweis stellen müsst. Das heißt in der Praxis, dass ihr mittels Tricks haufenweise Punkte sammelt, um die angegebenen Highscores zu knacken. Darüber hinaus wartet in jedem der spielbaren Level jedoch noch ein verstecktes Tape darauf, gefunden zu werden, es gibt die Aufgaben, bestimmte Gegenstände zu sammeln und manches Mal müssen auch in der Umgebung platzierte Dinge zerstört oder eine gewisse Art von Trick gezeigt werden. Für jeden Durchgang habt ihr dabei zwei Minuten Zeit, sodass es nur den Allerwenigsten gelingen sollte, alle Aufgaben eines Levels in einer Runde zu vollenden. Gerade für Anfänger könnte dieser Zeitdruck zu vielen Frustmomenten führen, da das Freischalten der späteren Level nämlich eine ganze Menge an Talent von euch fordert, sodass Übung gefragt ist.


Insgesamt stehen euch über beide Spiele hinweg 17 verschiedene Level zur Verfügung, wovon elf Stück nach dem obigen Schema funktionieren. Die restlichen sechs sind hingegen als Wettbewerbe aufgezogen, in welchen es darum geht, möglichst viele Punkte zu ergattern, ohne zu stürzen. Punktrichter geben eurem Lauf nämlich innerhalb von drei Runden jeweils eine Punktzahl und eure beiden besten Runden werden gewertet. Somit ist nicht nur spielerisch Abwechslung geboten, denn auch die Level selbst unterscheiden sich sehr. Vom klassischen Skatepark über ein Einkaufszentrum bis hin zu den Straßen von New York sind die spielbaren Bereiche allesamt sehr unterhaltsam. Vor allem die Strecken von Tony Hawks Pro Skater 2 begeistern mich noch bis heute, da sie deutlich interaktiver sind. Beispielsweise startet ein Helikopter im ersten Level in die Lüfte, wenn auf den Propellern ein Grind vollführt wird – Irre oder?


Die Level sind allesamt abwechslungsreich. Hier zu sehen: Die Stierkampfarena!

© Activision Publishing, Inc. / Tony Hawk Inc.

Um all diese Herausforderungen zu meistern, steht euch ein breites Repertoire an Tricks zur Verfügung. Von bekannten Ausführungen wie dem Ollie, Kickflip oder dem Heelflip bis hin zu Manuels, bei welchem euer Protagonist auf dem aufgestellten Board hüpft, als wäre es ein Pogo-Stock, ist für jeden etwas dabei. Zudem lassen sich im Verlauf weitere Spezialtricks freischalten, welche per Tastenkombination abgespeichert werden. Diese lassen sich jedoch erst einsetzen, wenn ihr erfolgreiche Kunststücke präsentiert, da sich durch diese eure Spezialleiste füllt. Absolviert ihr darüber hinaus eine der etlichen zusätzlichen Herausforderungen, von welchen jeder der 21 Charaktere sogar individuelle zugeschrieben bekommen hat, könnt ihr außerdem weitere Spezialtricks anlegen, um in den Spielrunden auf ein noch breiteres Spektrum zurückzugreifen. All diese Tricks lassen sich sukzessive zu Kombos ausbauen, welche vor allem im späteren Verlauf bitter nötig werden, um die hochgesteckten Ziele zu erreichen. Durch eben diese Ziele werden Anfänger wohl manches Mal verzweifeln.


Damit nicht genug kann für jeden der spielbaren Charaktere der Fortschritt individuell abgespeichert werden. Habt ihr beispielsweise mit Tony Hawk alle Level erfolgreich beendet und die zusätzlichen Herausforderungen gemeistert, könnt ihr mit dem nächsten Charakter direkt von vorne beginnen. Zudem dürft ihr auch selbst einen Charakter erstellen, mit welchem ihr eure Reise antretet. Spannend ist hierbei auch, dass jeder Protagonist über individuelle Werte wie Geschwindigkeit, Air oder Ollie verfügt. Daher macht es vor allem zu Beginn Sinn, sich beispielsweise durch das gute Tutorial mit den Stärken zu beschäftigen. Da ihr Dank sammelbarer Statuspunkte eure Werte jedoch im Laufe des Spiels verbessern könnt, sind die individuellen Fähigkeiten später nicht mehr so ausschlaggebend wie zu Beginn. Käufer der Digital Deluxe Edition erhalten darüber hinaus die Ripper-Figur von Powell-Peralta als weiteren Charakter.


Für eine Menge Individualität sorgt zudem der Ingame-Shop. Durch viele eurer Aktionen, zum Beispiel durch das Absolvieren der bereits erwähnten Herausforderungen, häuft ihr immer mehr der virtuellen Währung an. Diese kann dann im Skateshop in neue Boards, Tattoos oder Klamotten investiert werden. Die Menüführung ist dabei – und leider auch im gesamten Spiel – wenig zugänglich, sodass ihr euch zu Beginn erst einmal zurechtfinden müsst. Dann stehen euch jedoch etliche Möglichkeiten zur Verfügung, eure Wünsche in die Tat umzusetzen.


In den selbsterstellten Parks sind euch beinahe keine Grenzen gesetzt.

© Activision Publishing, Inc. / Tony Hawk Inc.

Sollte euch bis hierhin noch nicht genug geboten werden, dürft ihr auch selbst zum Erbauer werden. Im Spielmodus „Mach-dir-den-Park“ werdet ihr nämlich zum Erbauer und dürft den Skatepark eurer Wünsche erstellen. Dieser darf anschließend sogar mit anderen geteilt werden. Ich selbst bin zwar kein großer Baumeister, konnte mich aber an den Werken anderer Spieler erfreuen, welche mich durch kreative Ideen weiter an die Konsole fesselten. Nintendo-typisch erwarten euch dabei bekannte Szenarien wie beispielsweise die Stadt Piazza Delfino aus Super Mario Sunshine. Besonders gut an den geteilten Parks gefällt mir, dass auch dort Herausforderungen abgeschlossen werden können, sodass durchaus eine Motivation entsteht, diese ebenfalls auszuprobieren. Zusätzliche Gegenstände für euren eigenen Skatepark könnt ihr zudem im eben erwähnten Skateshop freischalten.


Neben den beiden Hauptspielen gibt es vor allem für die erfahrenen Spieler die Möglichkeit, jedes Level unter weiteren Aspekten zu spielen. So könnt ihr beispielsweise möglichst viele Punkte sammeln, damit diese im Online-Leaderboard auftauchen oder aber ihr probiert euch an der Herausforderung, alle Aufgaben eines Levels innerhalb eines Durchgangs möglichst schnell zu meistern. Gerade Letzteres ist für die Kenner des Originals wohl eine spannende Chance, ihre langjährige Erfahrung unter Beweis zu stellen.


Neben diesen Möglichkeiten erwartet euch darüber hinaus auch noch ein wirklicher Mehrspieler-Modus. In diesem könnt ihr entweder online gegen andere Spieler antreten oder auch lokal einen Herausforderer zu einer gemeinsamen Session einladen. Dabei gilt es wie so oft, möglichst viele Punkte zu ergattern, die beste Kombo zu landen oder eure Umgebungen einzufärben, indem ihr auf den platzierten Gegenständen und Pipes Tricks vollführt. Die Framerate geht dabei ab und an zwar in die Knie, dies schadet dem Spielspaß aber nicht.


Eines der wohl besten Sportspiele auf der Nintendo Switch.


Die größte Kritik, die sich Tony Hawk's Pro Skater 1 + 2 anhören muss, ist der Bereich der Technik. Zwar läuft alles wirklich rund und die Ladezeiten sind in einem angenehmen Maße gehalten, grafisch wäre da aber mehr drin gewesen. Gerade beim mobilen Spielen fallen Unsauberkeiten bei der Charaktererstellung auf, die in solchem Ausmaße nicht sein müssten. Im Vergleich zum Original sind die Verbesserungen zwar klar zu erkennen, mehr wäre dennoch wünschenswert gewesen. Kompensiert wird dieser Frevel jedoch mit dem fantastischen Soundtrack, welcher heute genau so gut funktioniert wie vor 20 Jahren und sich auch im Alltag ohne Konsole super macht.


Insgesamt bekommt ihr mit der Neuauflage von Tony Hawk's Pro Skater 1 + 2 ein wirkliches Brett an Inhalten spendiert, sofern ihr euch darauf einlasst. Die einzelnen Missionen innerhalb der Level sind durchaus in einigen Stunden zu meistern, wenn ihr danach jedoch noch einen zweiten Durchlauf oder sogar alle Charaktere durch das Spiel führen wollt, seid ihr etliche Stunden beschäftigt. Dazu kommen die unterschiedlichen Skateparks anderer Spieler, welche die Zeit nochmals ins Unermessliche erhöhen können, wenn ihr gefallen an ihnen findet. Auch der Mehrspieler-Modus überzeugt dank simpler und doch spaßiger Elemente für eine lange Zeit. Entsprechend kann ich Neulingen wie auch älteren Skateboardern den Titel ans Herz legen.

Unser Fazit

9

Geniales Spiel

Meinung von Maik Styppa-Braun

Tony Hawk's Pro Skater 1 + 2 bietet am Ende genau das Spielerlebnis wie bereits vor über 20 Jahren. Die schnellen Runden in den abwechslungsreichen Parks machen enormen Spaß, motivieren durch eine zwar steile, jedoch nie unfaire Lernkurve und dann kann das Ganze sogar noch mit einem Gegenspieler im Splitscreen erlebt werden. Dass wir dazu eine aufgemotzte Grafik bekommen, beide Spiele mit dabei sind und wir in Inhalten und freischaltbaren Extras fast ertrinken, ist vorbildlich. Natürlich stören die anfangs umständliche Menüführung und auch die technische Umsetzung für die Nintendo Switch könnte noch etwas hübscher sein, am Ende gehört Tony Hawk's Pro Skater 1 + 2 aber zu den besten Sportspielen, die wir geboten bekommen. Entsprechend kann ich eine klare Empfehlung aussprechen und das nicht nur für Kenner des Originals.
Mein persönliches Highlight: Wie gut der Titel die positiven Gefühle von vor 20 Jahren erneut aufflammen lässt.

Awards

Spiele-Hit Multiplayer-Hit

Die durchschnittliche Leserwertung

6 User haben bereits bewertet

Kommentare 36

  • xaxes1988

    Gourmet-Gamer

    Ich erinnere mich noch gut, wie ich THPS2 auf dem N64 mit Freunden gespielt habe. Der Nebel/ Die geringe Weitsicht hat das Fangespielen eher zu verstecken gemacht, wodurch es seinen ganz eigenen Reiz bekommen hatte 🤣

  • BountyX

    Turmheld

    Sind eigentlich auch die freischaltbaren Videos von damals wieder mit an Bord?

  • AnimalM

    SR388 Cleaner

    Danke für den Test. Ich hatte das Original damals nie selbst besessen und nur hin und wieder bei Freunden gezockt. Heute kann ich es endlich in Hübsch genießen. Und das auch auf der Switch. Die Grafik geht für mich auch in Ordnung, auch wenn sie im Vergleich zu PC und Co. natürlich arg schwächer ausfällt. Richtig störend empfand ich es tatsächlich auch nur bei der Charaktererstellung; die Frisuren sehen einfach alle scheußlich aus. Zum Glück gibt es Mützen :D


    Ach ja, und der Preis geht für den Umfang ja auch voll in Ordnung.

  • Icefox

    Turmbaron

    Das hört sich alle sehr gut an und ich habe definitiv Interesse, da es auch mein erstes Mal Tony Hawk wäre :)

    Kamm jemand sagen, ob sich bei der Retailversion beide Spiele auf der Karte befinden? (Habe gehört, dass nur der Multiplayer heruntergeladen werden muss)

  • holzshoe

    Turmritter

    Weiß jemand, ob Retail alles enthalten ist oder ist noch ein Download notwendig?

    Danke für eure Antworten! :-)


    Icefox war schneller! :D

  • Maik Styppa-Braun

    Redakteur

    Icefoxes ist mal wieder schwierig, darüber klare Aussagen zu treffen. Hierzulande habe ich es im Handel noch nicht gesehen. Ein zusätzlicher Download ist laut anderen Versionen aber nötig. Ob das nur den MP betrifft, weiß ich leider nicht.

  • Triclops

    Turmritter

    Sieht echt grottig auf der Switch aus.

  • Kaiman

    Turmheld

    Gibt es eigentlich wie bei der Ps4 Version auch eine Switch Collector's Edition mit Skateboard?

  • afriixy

    Turmbaron

    Triclops Dachte ich mir auch. Da sieht das ja auf der Original Konsole geiler aus.


    Das wird wenn nen Spiel für die PS5!

  • Ancore789

    Monster Hunter for Smash

    Wenn die Ps5 Version irgendwann mal für 15€ zu haben ist, überlege ich mit dem Kauf aber auf der Switch definitiv nicht .

  • Crawley

    Ich werds mir heute zulegen. :) Freue mich schon rießig auf die Nostalgie. Die einzige Frage: würdet ihr die Switch Version nehmen oder 10€ drauflegen und die XBox Series X Version nehmen? Ob die bessere Grafik bei so einem Klassiker wirklich relevant ist..

  • MrFunky93

    Turmknappe

    Ich finde das Spiel auf der Switch echt gelungen.

    Leider wird die Retail Version des Spiels online nicht bei Amazon, Media Markt, Saturn, Expert usw. offiziell angeboten.

    Weiß jemand von euch woran das liegt?

    Auch als ich bei einem Laden vor Ort angerufen habe, war das Spiel nicht verfügbar.

  • Ninjasexparty

    Turmfürst

    Zwei der besten Titel die es für die PS1 gab :thumbup: Ich hatte eigentlich gehofft das VV auch noch Tony Hawk 3 als Remaster bringt, aber daraus wird wohl nichts mehr :( Teil 3 war für mich der Höhepunkt der Serie bevor es ab Teil 4 langsam bergab ging mit den aufgezwungenen Storys etc. Aber im gegensatz zu dem alten HD Remaster, Ride, Shred und Teil 5 sind auch die anderen Teile alle noch Gold ^^


    Wenn irgendwann mal rauskommen sollte das doch das komplette Spiel auf dem Modul ist, dann werde ich mir die Switch Version auch noch zulegen. Solange bleibe ich bei de PS und PC Version.

  • Maik Styppa-Braun

    Redakteur

    @Crawley Grafisch hat mich eigentlich nur das Charakter-Design wirklich gestört. Ansonsten ist für mich die Switch klar der Favorit, da sich eine schnelle Session durch das mobile Spielen immer und überall umsetzen lässt. Solltest du jedoch außschließlich am TV spielen, ist es eine Überlegung wert, zu einer anderen Version zu greifen.

  • Luigis_bruder

    Turmritter

    Ich muss auch sagen das es ein sehr guter Port für die Switch geworden ist. Das die Grafik mit den anderen Konsolen nicht mithalten wird bzw kann war von Anfang an klar aber das stört in keinster Weise das Spielerlebnis. Es spielt sich hervorragend und mit dem Umfang ist der Preis total Gerechtigkeit. Ich bin zufrieden und kann es nur empfehlen für jeden der seine Jugend wieder auf erleben lassen will!

  • Switchy

    Turmheld

    Ich habe es und es macht so viel Spaß. Läuft butterweich und sieht auch auf der Switch immer noch gut aus.

  • blubbafassel

    Falling Angel

    HD Remaster, Ride, Shred und Teil 5 sind auch die anderen Teile alle noch Gold ^^

    Naja, im Vergleich zu diesen Titeln wäre ja selbst ein Einlauf noch attraktiv. :D

  • Tabby

    Turmbaron

    Kann man das Spiel auch komplett Offline spielen, oder braucht es dafür eine Internet Verbindung?

  • Chri1986

    Turmritter

    Also hier in Österreich gibt es die Pegi Retail normal zu kaufen, aber anscheinend nicht bei jedem Händler, Media hat es zum Beispiel nicht im Programm.

    Das Game ladet etwa 10 GB runter, was genau kann ich aber leider nicht sagen.

    Für mich der das als Kind gezockt hat ist das schon ein kleines Träumchen, Grafik absolut in Ordnung, spielt sich fluffig und exakt wie früher, der Soundtrack ist Nostalgie pur und der Umfang für den Preis wirklich top.

    Von solchen Remakes gerne mehr.

  • 5cool3me

    Untap, Upkeep, Draw.

    Ich Kaufs mir irgendwann man wenn’s günstig ist, eig unterstütze ich ja Games die mich interessieren oder gefallen mit day one Käufen, aber den Geiz von activisio von 10 auf 2gb Module zu gehen, unterstütze ich nicht, zumindest nicht mit einen Kauf zum Vollpreis.


    Da beschweren sich die läuft über die bösen USK Zeichen, aber der große Download Hinweis ist ok :troll:

  • Harlegrins

    Harlegrins

    Als sofort beim Starten des Spiels als Lied "Anthrax feat. Public Enemy" mit "Bring the Noise" kam, war ich sofort wieder drin.

    Steuerung, Parks und Soundtrack einfach göttlich.


    4. Punkte sind etwas oder ich hab se noch nicht gefunden

    - der Editor des Skaters ist etwas gewöhnungsbedürftig. Underground 1 war das besser.

    - Die lustigen Cheats wie Mond-Physik sind nicht da, (Rail, Lip, Manual ist ja leicht zu finden)

    - Wo ist Spidy?

    - Gibt es noch Balls Videos?


    Aber das ist Meckern auf ganz hohem Niveau.

  • Ande

    Meister des Turms

    Icefox  holzshoe

    Also offiziell steht hinten auf der Packung, dass ein 10 GB Download benötigt wird.


    Habe in diesem Thread mal ein Bild von der Packungsrückseite gepostet.


    Im Internet heisst es, es seien aber nur 3.5 GB.

    Viel mehr Sorgen macht mir aber, dass Vorne auf der Packung steht, dass ein Nintendo Online Abo benötigt wird. Riecht für mich irgendwie nach Online-Zwang.

  • Chri1986

    Turmritter

    Ande


    Man muss anfangs seinen Nintendo Account bestätigen, aber ansonsten gibt es keinen Zwang.

    Kann normal auch offline gezockt werden.

  • Weird

    Turmfürst

    Wieder so ne Activision Switch Veröffentlichung, die für mich an der Veröffentlichungspolitik scheitert... <,< ... Ich ärgere mich da immer noch riesig, da ich mich die ganze Zeit so sehr hier rauf gefreut habe und dann gibts es bei uns nur digital und die Pegi Version nur als pseudo physisch mit zwangsdownload... -,-

    Wieder mal ist Europa nur "zweite Klasse", während US bevorzugt wird und eine vernünftige Version bekommt... Aber das zu importieren und dafür auf deutsche Texte zu verzichten seh ich auch nicht ein, zumal ich sowas auch nicht unterstützen mag und eigentlich hoffe, dass Activision mit diesem Mist endlich mal auf die Fresse fällt aber naja... könnt ich mich ewig drüber aufregen^^

    Daher freuts und ärgerts mich gleichermaßen zu sehen, wie gut gelungen das Remaster zu sein scheint^^

  • Nzocker

    Turmheld

    Die Grafik in die Bilder oben sind recht <X Muss mir doch mal ein Video Review anschauen.

  • Ande

    Meister des Turms

    Chri1986

    Habe neulich im anderen Thread gelesen, dass sich das Spiel auch meldet, wenn man im Flugmodus ist.

    Ist bei der App mit den SNES/NES Spielen auch so, die checkt im Hintergrund, ob dein Abo noch gültig ist. Offline lassen sich die Retro-Titel nur über einen gewissen Zeitraum spielen, bevor die App eben wieder überprüft ob dein Abo noch gilt. Könnte bei THPS auch so sein, was dann ein Online-Zwang-Lite wäre.

    Ich hätte eigentlich Bock auf das Spiel gehabt, aber die ganzen Hinweise auf der Packung haben mir die Lust darauf jetzt einfach genommen. Ist es denn heutzutage so schwer das ganze Spiel auf ein Modul zu packen und auf irgendwelchen Anmelde-Unsinn zu verzichten? Ich will das Spiel einlegen und entspannt loszocken.

  • Maik Styppa-Braun

    Redakteur

    Andeich habe es hauptsächlich offline gespielt, da auch ich die Gerüchte rund um den Online-Zwang gelesen habe. Konnte keine Einschränkungen ausmachen. Aber deine Vermutung mit dem checken im Hintergrund ist natürlich möglich… da fehlt offizielle Klarheit.

  • Ninjasexparty

    Turmfürst

    Im Trailer in der anderen News steht am Ende "Für Online-Multiplayer und andere Features wird eine Internet-Verbindung benötigt" (Gaming-Abo wird seperat verkauft)


    Ist natürlich die Frage was andere Features sind, aber ich denke mal sowas wie wenn man bei Create-a-Park was hochladen oder spielen will.


    Hab woanders auch noch gelesen das die US Version wohl ohne zusätzlichen Download gespielt werden kann, aber es ohne Patch wohl ruckeln soll.

  • Wricksen

    Turmknappe

    Danke für den Test. Ich sehe es genauso und bin vollkommen zufrieden, wie es auf der Switch läuft. Pure Nostalgie, einfach geil!!!

  • acrid

    Turmritter

    Laut US-Kunden fehlen den US-Karten auch die 10 GB. Zudem enthalten die 10 GB einen Patch, der Bildratenprobleme entfernt. Auf den Karten ist zwar der Singleplayer enthalten, aber ohne den Download läuft's schlechter. Dazu der Mist mit der Registrierung. Diese versaute Veröffentlichung kaufe ich sicher nicht.

  • Eyn

    Turmknappe

    Der Port ist echt mega und auch die Grafik ist total OK (ich spiel auch GB games auf 65 Zoll Emu also was solls).


    Das game hat mehr Inhalte als die Ursprungsversion also waren es früher 6 Aufgaben pro lvl gibt es nun 8 oder 9. Was mich jedoch stört ist der schwierigkeitsgrad. Das Spiel hat enorm die daumschrauben angezogen. Brauchte man früher im ersten Teil im ersten lvl max 15k Punkte sind es heute 100k. Hat man früher locker ein 720 gemacht ist heute mit ach und krach ein 540 drin. Das zerrt enorm an den Punkten selbst wenn die chars gepimt sind. Viele Hitboxen fuer grinds sind kleiner geworden und muessen nun genau getroffen werden. Grinds generell sind viel kürzer geworden, das heißt der char fällt schneller auf die schnauze.


    Das alles fördert ganz klar, frustet aber auch.

  • blubbafassel

    Falling Angel

    Brauchte man früher im ersten Teil im ersten lvl max 15k Punkte sind es heute 100k

    Das liegt daran, dass es bedeutend mehr Moves gibt, darunter den Revert und damit mehr Möglichkeiten für große Kombos. Im Original konntest du eigentlich nur an Halfpipes bzw. Bowls richtig gut Punkte machen, da waren 100k echt eine Menge (Erst mit Teil 2 und vor allem Teil 3 wurde Streetskating wirklich vorteilhaft). Im Remake schafft man 100k relativ easy (Einsteiger vllt. weniger) mit einer Kombo.



    Hat man früher locker ein 720 gemacht ist heute mit ach und krach ein 540 drin.


    Das stimmt so nicht. Das geht immer noch, auch 1080 gehen und allzu schwer ist es auch nicht. Wahrscheinlich ist dein Charakter unterlevelt. Nutze auch definitiv die Schultertasten zum "Spinen" und immer ein No Comply oder Faceplant vor dem Sprung.

  • Ninjasexparty

    Turmfürst

    Brauchte man früher im ersten Teil im ersten lvl max 15k Punkte sind es heute 100k.

    Das liegt aber daran das man gerade im ersten Teil früher keine Combos machen konnte wie im Remaster. Im zweiten Teil konnte man dann wenigstens Grinds mit Manuals verbinden.


    Finde generell nicht das das Remaster schwerer geworden ist. Fühlt sich durch die verbesserte Steuerung und dem flüssigeren Ablauf eher leichter an. Zumindest was die zu erreichenen Ziele angeht. Combos über mehrere Zehn-Millionen sind dann schon eine andere Hausnummer :)


    Edit: blubberfassel war schneller ^^

  • Klitsch

    Turmritter

    Danke für den Test:thumbup: Spiel wird geholt:P

  • Marc-S04fan

    Turmritter

    Ein super Spiel es macht richtig viel Spaß!Pflichtkauf ganz einfach!

  • FloFibonacci

    Turmheld

    Bockt herrlich. Habe es schon mit meinem Besten auf der PS4 an einem Wochenende auf 100% gezockt, jetzt ist nochmal die Switch Version dran 😁


    Vielleicht kommt ja noch Teil 3 + 4 und Underground 1+ 2? 🤓