Kein Match auf der Nintendo Switch

In Japan schon lange im Mobile-Bereich erfolgreich und nun auch auf der Nintendo Switch vertreten: Puzzle & Dragons wird dem ein oder anderen Nintendo-Zocker noch aus der Nintendo 3DS-Zeit ein Begriff sein. Mit Puzzle & Dragons Z erweiterte GungHo Online Entertainment das bekannte Match-3-Puzzle-Gameplay nicht nur um diverse RPG-Aspekte, sondern hievte das Spielkonzept mit Puzzle & Dragons Super Mario Bros. Edition auch gleich ins Pilzkönigreich. Während uns nachfolgende Ableger nicht mehr erreicht haben, kommen wir dank Puzzle & Dragons Nintendo Switch Edition in Europa nun wieder in den Genuss eines modernen Serienteils. Hier lassen sich jedoch Besonderheiten in puncto Spielaufbau und Monetarisierung feststellen, die es zu beachten gilt.


Das Spielprinzip mag zuerst simpel klingen, tatsächlich steckt aber deutlich mehr Taktik hinter, als man vermuten würde.

© GungHo Online Entertainment, Inc.

Bevor wir die vorliegende Spielerfahrung aber in ihre Einzelteile zerlegen, folgt für alle Unerfahrenen eine kurze Einführung in das Spielprinzip von Puzzle & Dragons. Grundlegend bekommt ihr es hier mit einem Hybriden aus Puzzle- und Rollenspiel zu tun. Mit einer Gruppe aus rekrutierten Monstern und Göttern zieht ihr in einen Dungeon, um Welle für Welle an Gegnern zu besiegen. Dies tut ihr, indem ihr auf dem Spielfeld die Symbole so tauscht, dass Reihen von drei oder mehr gleichen Symbolen entstehen. Diese verwandeln sich in Angriffsenergie und machen so Platz für frische Kugeln. Auf diese Weise könnt ihr Elementarschaden austeilen oder eure Party heilen. Ebenfalls vorhandene Spezialfähigkeiten eurer Teammitglieder sorgen dagegen für passive Effekte oder manipulieren das Spielfeld, müssen aber zuerst aufgeladen werden.


Indem ihr Level bewältigt, sammelt ihr Erfahrung als Abenteurer und schaltet so neue Belohnungen frei, welche euch wiederum im Kampf nützlich sein können. Dieser fast schon süchtig machende Gameplay-Loop ist auch in der Nintendo Switch-Version von Puzzle & Dragons intakt geblieben. Anders als im uns vertrauten Nintendo 3DS-Ableger müsst ihr hier allerdings auf ein richtiges Abenteuer mit einer Spielerfigur, erkundbarer Oberwelt und NPCs verzichten. Stattdessen haben sich die Macher viel mehr am Mobile-Original orientiert und diesen Nintendo Switch-Ableger wohl mit der Intention entwickelt, eine „Lite“-Version der Vorlage anzubieten. Diverse Spielmechaniken sind nämlich nur halbgar vorhanden oder tauchen in abgewandelter Form auf.


In diesem Zusammenhang muss unbedingt der Erhalt von neuen Figuren zur Nutzung in Kämpfen erläutert werden. Wie viele japanische Spiele dieser Art setzt Puzzle & Dragons auf ein Gacha-System, also auf eine Lotterie. Schaltet ihr durch Questbelohnungen eine Gacha-Ziehung frei – oder kauft diese durch Echtgeld(!) –, entscheidet der Zufall und eine Portion Glück darüber, welchen Charakter ihr erhaltet. Normalerweise lädt dieses System dazu ein, sich eine Gruppe aus möglichst starken Mitstreitern zusammenzustellen, die in ihren Fähigkeiten miteinander harmonieren, oder gleich mehrere Teams für verschiedene Anlässe. Taktik und Vorgehensweise sollten euch überlassen sein. Unverständlicherweise beraubt die Nintendo Switch-Version Spieler aber von dieser Freiheit und bietet stattdessen vordefinierte Teams, welche mit Glück freigeschaltet werden müssen. Auch das Trainieren und Verstärken spezifischer Figuren fällt weg.


Wer andere Strategien anwenden will, muss Glück haben und das entsprechende Team per Gacha-Mechanik ziehen.

© GungHo Online Entertainment, Inc.

Auf einer Seite könnte man sagen, dass die Spielerfahrung dadurch zugänglicher wird und weniger stumpfes Grinding verlangt. Auf der anderen Seite jedoch dürfte diese Entscheidung routinierten Spielern sauer aufstoßen, weil dadurch ein fundamentaler Reiz des Originals zunichtegemacht wird. Auch kommt man nicht daran vorbei, die Monetarisierung zu hinterfragen. Das Spiel selbst kostet euch im Nintendo eShop unter 5 Euro, ist also nicht kostenlos, kommt wie sein Vorbild jedoch mit Mikrotransaktionen daher. Um die Einzelspielerkampagne zu bewältigen, werdet ihr mit den „kostenlosen“ Gefährten auskommen. Für Online-Mehrspieler-Events, bei denen es darum geht, den höchsten Score aufzustellen, könnte es sich (in Zukunft) hingegen als notwendig erweisen, Teams aus dem Premium-Gacha einzusetzen. Das sind keine schönen Aussichten.


Erfreulicher dagegen sind jene Elemente, welche die Nintendo Switch-Version von Puzzle & Dragons für sich alleinstehen lassen. So könnt ihr die verschiedenen Dungeons der Kampagne nicht nur allein, sondern mit bis zu drei weiteren Spielern lokal spielen. Jeder erhält sein eigenes Spielfeld und kann dabei helfen, Gegner mit Angriffskombos zu bombardieren. Dieser Spielmodus erlaubt allerdings nur das Spielen mit Controllern, was dem ein oder anderen bei einem Match-3-Puzzlespiel möglicherweise fremd und wenig intuitiv vorkommen wird. Darüber hinaus bietet das Spiel einen recht umfangreichen Editor, in dem kreative Geister ihre eigenen Puzzle & Dragons-Level bauen können. Hier könnt ihr Gegner, auftauchende Kugeln, Musik, den passenden Hintergrund und so weiter festlegen und eure Kreationen dann einfach online mit anderen teilen. Wer danach sucht, kann also einen theoretisch fast unerschöpflichen Quell an Inhalten finden.


Die Frage, die sich dabei stellt, ist allerdings, ob man dies auch will. Schon beim Spielen der Kampagne und nach ein paar Online-Mehrspielerpartien wurde ich müde vom immer selben Gameplay, was schlicht an der fehlenden Abwechslung liegt. Normalerweise sollten sich Puzzle-Action und Teamaufbau oder Abenteuer die Waage halten, hier findet man aber ausschließlich die Puzzle-Action vor. Die schick aussehenden Umgebungs- und Gegnerdesigns sowie Animationen versuchen dem entgegenzuwirken, können diese Last aber nicht allein tragen. Auch die eingestreuten Gameplay-Gimmicks wie Gift oder Dunkelheit sind eher flüchtig und erfrischen die Spielerfahrung nicht ausreichend.

Unser Fazit

6

Überzeugend

Meinung von Daniel Kania

Über die Jahre hinweg habe ich immer wieder Positives zur Puzzle & Dragons-Reihe gehört, umso ernüchternder empfand ich diesen neuen Ableger für die Nintendo Switch. Auf der einen Seite bekommt ihr hier eine saftige Portion an serientypischer Match-3-Puzzle-Kost, auf der anderen Seite wurde die Spielerfahrung aber ordentlich beschnitten. Weder der aus dem Nintendo 3DS-Spin-off bekannte Abenteueraspekt noch das Aufbauen und Trainieren von Teams aus dem Mobile-Original sind hier in vertrauter Form vorhanden. Noch dazu bietet GungHo Online Entertainment im Spiel Mikrotransaktionen an, mit denen sich Ziehungen für ein Premium-Gacha erwerben lassen. Diese sind vielleicht nicht zwingend notwendig, hinterlassen aber nichtsdestotrotz einen faden Beigeschmack. Ein lokaler Mehrspielermodus und die Möglichkeit, eigene Levelkreationen erstellen zu können, zählen zu den wenigen Positivpunkten. Alles in allem wirkt Puzzle & Dragons Nintendo Switch Edition nicht wie die runde Spielerfahrung, die sie mit Leichtigkeit hätte sein können. Wegen den eingeschränkten Individualisierungsmöglichkeiten und dem repetitiven Gameplay werde ich nicht mehr viel Zeit mit dem Titel verbringen. Für Neulinge könnte das Spiel zumindest als Appetizer taugen, doch selbst dann wärt ihr wohl besser beraten, einfach ins Mobile-Original zu schauen.
Mein persönliches Highlight: Optisch und klanglich setzt GungHo Online Entertainment die Latte für ein Match-3-Puzzlespiel hoch an.

Die durchschnittliche Leserwertung

1 User hat bereits bewertet

Kommentare 12

  • BANJOKONG

    Frieden!

    echt schade, auf 3ds war das sehr gut gelungen gewesen !

  • 5cool3me

    High Tech, Low Life

    Mit richtig Luft nach oben. Ich zocke es seit gut 9 Jahren auf‘em Handy (jeden Tag, Ober suchti). Auch die 3DS Version hat richtig Spaß gemacht. Die Switch Version hat mich keine 3h unterhalten.


    Ich hätte sogar noch weniger Punkte gegeben, da echt vieles gute fehlt, aber Hauptsache dieses Sinnfreie (in diesem Ableger) Gatcha System eingebaut.

  • Dennis RPGKING.FOREVER

    Meister des Turms

    Habe es mal gespielt und muss sagen war sehr enttäuscht worden,da war der Teil der auf dem 3 DS erschienen ist viel besser.

  • EdenGazier

    Prinzipal der Spiele

    5cool3me


    Definitiv das Spiel ist totaler Crap zum Orginal.


    Wer hat den schon Bock Avatare hinter her zu jagen mit mehr als schlechten Event und keine freie Gestaltung von eigenen Teams


    Nur vorgefertigte, ach das ist einfach nur Schrott

  • Hightower76

    Turmritter

    Mir kam es schon seltsam vor, dass das Spiel so günstig zu haben ist...

  • Marq

    Anime-Spiele ohne Chibis!

    Wie einige schon erwähnt haben, kann ich das 3DS-Spiel nur wärmstens empfehlen. Der bietet einen Story-Modus, einen Mario-Modus und KEINE Mokrotransaktionen! <3

  • [email protected]

    Turmknappe

    Ich hab den 3DS Teil damals geliebt und mich sehr auf die Switch-Variante gefreut. Ich bin einfach nur enttäuscht :(

    Ich lese immer von der Mobile Version - die gibt bei uns aber nicht, oder? Zumindest konnte ich kein originales Puzzle & Dragons im PlayStore finden. Wie kommt man da ran? :/

  • Pika-San

    Turmheldin

    Kleine Frage, die Teams für die Online Modi sind doch festgelegt, da kann man doch gar keine eigenen nehmen, die man freigeschaltet hat oder? Oder kann man die ändern? Das würde zumindest erklären, warum ich fast immer verliere :P

    Hab mir nach Anspielen der Switch Version auch Puzzle & Dragons Z + Mario für den 3ds geholt, ist schon n riesen Unterschied

  • Waylander

    Turmknappe

    [email protected]


    bei diversen apk Download.Seiten gibt es das Spiel, im deutschen Playstore nicht .

  • 5cool3me

    High Tech, Low Life

    [email protected] also in der EU gibts es das Spiel garnicht mehr. Ich zocke die US Version und die JP Version, nach dem abschalten der EU Server. Es gibt noch eine Koreanische, die scheint aber die Umsatz schwächste zu sein, daher wird gemunkelt, das diese evtl bald abgeschaltet wird. Auf der Reddit Seite zu Puzzle and Dragons solltest du alles finden.


    An die 3DS Version hab ich nur gute Erinnerungen, Vor allem weil ich hier bei dem Gewinnspiel zu Puzzle and Dragons gewonnen hatte 8o

  • Daniel Kania

    Dösendes Obst

    Pika-San Da muss ich nochmal genau nachsehen! Was aber definitiv zutrifft, ist, dass man sich ein Skillset von gezogenen Figuren ausrüstet. Das kann dann den Unterschied ausmachen, wo wir bei der Problematik sind bezüglich des Gachas.

  • [email protected]

    Turmknappe

    Danke euch für die Info :)