Ein willkommener Besuch aus der Leere

Im Februar schwangen wir uns in OlliOlli World für euch auf das Rollbrett und fuhren die wildesten Spots in Radlandia ab. Der dritte Serieneintrag verabschiedet sich von der gesichtslosen 2D-Optik und verfrachtet den Spielspaß in die dritte Dimension. Die kunterbunte, fantasievolle Welt sprüht nicht nur vor kreativen Ideen, sondern kommt auch mit einwandfreier Technik daher, die euch stets sechzig Bilder pro Sekunde auf den Bildschirm eurer Nintendo Switch zaubert. Dementsprechend hoch fiel unsere Punktzahl für diesen genialen Titel aus. Nun wurde mit OlliOlli World: VOID Riders das erste von zwei kostenpflichtigen Zusatzinhaltspaketen veröffentlicht, welche das Hauptspiel um brandneue Kurse, Kostüme und Herausforderungen erweitern. Ob der DLC euer Geld wert ist, verraten wir euch im nachfolgenden Text.


Hilfe, die Außerirdischen kommen!


OlliOlli World: VOID Riders startet mit einer kleinen Zwischensequenz, die die Landung einer fliegenden Untertasse in der Region Burnt Rock zeigt. Die durchaus freundlichen Besucher kommen aus der sogenannten Very Odd Imaginary Dimension, kurzum V.O.I.D., und handeln im Auftrag von Nebulord. Dass sich das keineswegs fremd anfühlt, mag daran liegen, dass die Welt von OlliOlli World kaum noch Spielraum für Überraschungen bietet – schließlich laufen hier humanoide Eistüten an heißen Stränden herum. Daher ist es ebenso wenig verwunderlich, dass euer Protagonist den Aliens bei ihrer Mission unter die Arme greift und alsbald die Aufmerksamkeit ihres Herrschers erregt, der euch kurz darauf in die V.O.I.D. einlädt.


Führt ihr innerhalb des Lichtzylinders einen Grab aus, könnt ihr die Schwerkraft überlisten.

© Rollingmedia Limited / Private Division

Wie schon im Hauptspiel dient die Geschichte von OlliOllI World: VOID Riders lediglich als charmante Beilage zu den sonstigen Inhalten. Die drei Außerirdischen Khehvyn, Pftangxi und Sair'Rah sind humorvolle Gesellen und lassen kein Klischee über ihre Art unkommentiert. Etwas schade ist hingegen, dass eure Gäste niemals auf eure vorherige Crew treffen, obwohl der breitschultrige Prothesenträger Mike mehrfach von ihnen erwähnt wird.


Im Fokus stehen die brandneuen Strecken und ein ebenso frisches Spielelement. Über ein Dutzend weiterer Level stecken in OlliOlli World: VOID Riders. Diese kommen mit den üblichen Hindernissen daher und erweitern diese durch UFOs mit Traktorstrahl. Jene Lichtzylinder ziehen euch nach oben, insofern ihr einen Grab ausführt. Doch Obacht! Stoßt ihr mit dem Kopf an das Flugvehikel, fallt ihr vom Board und ihr werdet zurückgesetzt. Die neuen Kurse verteilen sich über Sunshine Valley, Cloverbrook, Burnt Rock und die besagte V.O.I.D. selbst. Wieder einmal beweist Roll7 viel Kreativität beim Streckenbau und den alternativen Routen. So rollt sich der Weg quasi in Fahrtrichtung auf, was für zusätzliche Dynamik in der schlichten Präsentation sorgt, jedoch auch die spontane Wegfindung beim ersten Durchlauf erschwert.


Am Ende erwartet euch die knallharte Prüfung des dortigen Herrschers Nebulord, die euch anschließend Zugang zu seinen persönlichen Herausforderungen verschafft. Unterm Strich bietet OlliOlli World: VOID Riders ungefähr zwei bis drei Stunden zusätzliche Spielzeit, etwas mehr, strebt man die hundert Prozent an. Abseits davon gibt es selbstverständlich haufenweise zusätzlichen Kram für euren Charakter, darunter diverse Tricks, Kleidungsstücke und Skateboard-Komponenten, die ihr im umfangreichen Editor anlegen könnt. OlliOlli World: VOID Riders kostet derzeit 9,99 Euro im Nintendo eShop. Seid ihr im Besitz der Rad Edition des Hauptspiels zahlt ihr für die Erweiterung keinen zusätzlichen Aufpreis.

Unser Fazit

Meinung von Felix Kraus

OlliOlli World: VOID Riders ist ein überschaubares Zusatzinhaltspaket zum genialen Hauptspiel. Die neuen Level machen ausnahmslos Spaß, die Dialoge sind wieder einmal charmant witzig und auch die außerirdische Mode weiß zu gefallen. Mit einer zusätzlichen Spielzeit von zwei bis drei Stunden zählt der DLC mit Sicherheit nicht zu den umfangreichsten auf dem Markt, kann aber durchaus einen konstanten Unterhaltungswert vorweisen. Solltet ihr das Hauptspiel genossen haben, könnt ihr auch mit OlliOlli World: VOID Riders nichts verkehrt machen.
Mein persönliches Highlight: Die UFOs mit ihrem Traktorstrahl.

Awards

Spiele-Hit

Die durchschnittliche Leserwertung

1 User hat bereits bewertet

Kommentare 0

  • Noch keine Kommentare verfasst :(