Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu Donkey Kong - Nintendo Entertainment System, Wii, Wii U, Nintendo 3DS

  • Deutschland Deutschland: Donkey Kong
  • USA USA: Donkey Kong
  • Japan Japan: Donkey Kong
Plattform
Nintendo Entertainment System
Erscheinungsdatum
15.10.1986
Vertrieb
Nintendo
Entwickler
Nintendo
Genre
Platformer, 2D
Spieleranzahl
Lokal: 2 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
eBay

Unser Test zum Spiel: Donkey Kong

Von Niels Uphaus ()

Das NES: Ein technisches Meisterwerk, das die Videospielindustrie geprägt hat wie kaum etwas anderes. The Legend of Zelda, Metroid, Mega Man und viele weitere Serien fanden darauf ihren Ursprung. Den größten aller Helden, Super Mario, dürfen wir natürlich nicht vergessen. Doch Super Mario Bros. war nicht der erste Auftritt des Klempners. Bereits im Spielhallenautomat Donkey Kong durfte man den Jumpman steuern. Die Geschichte dahinter erzähle ich jetzt nicht, doch wurde der erste Teil als NES-Spiel portiert und erschien nun auch im 3DS eShop. Ist das Spiel immer noch so revolutionär wie damals? Das finden wir jetzt heraus.


Dies dürfte wohl eines der bekanntesten Level der Videospielgeschichte sein. Damit begann Marios unvergleichliche Karriere.

In Donkey Kong spielt ihr Mario, wie eingangs erwähnt, der seine Freundin Prinzessin Pea… ähh, seine Freundin Pauline aus den Pranken eines großen Affens namens Donkey Kong retten muss. Dieser hat ein Faible für junge, gutaussehende Frauen (wer hat das nicht). In drei Levels ist es nun eure Aufgabe, verschiedene Gerüste hochzuklettern, um die Frau eurer Träume zu berühren (wo auch immer). In der ersten Welt schreitet ihr von links nach rechts, eine Leiter hoch, dann von rechts nach links, wieder eine Leiter hoch, dann von links nach rechts, usw.

Währenddessen wirft der Affe regelmäßig Fässer nach euch, die entweder die Stahlträger hinunterrollen oder sogar die Leitern als Abkürzung nutzen. Donkey Kong kann sie aber auch einfach durch die Stahlträger hindurch werfen. Ein Hammer macht euch kurzzeitig unverwundbar und zerstört eure Gegner. Dieses Hilfsmittel ist im ersten und dritten Level anzutreffen.

Im zweiten Level gibt es verschiedene Fahrstühle, auf die ihr springen müsst. Außerdem wirft der Riesengorilla nun mit Sprungfedern nach euch. Weiterhin könnt ihr darin Handtaschen und Regenschirme von Pauline einsammeln, die euch Bonuspunkte geben. Das dritte Level hingegen verlangt von euch, das Gerüst zu lösen, indem ihr Teile daraus entfernt. Wie schon in Level 2 greifen euch nun Feuerkugeln an, die mit dem Hammer aber schnell Geschichte sind. Trotzdem solltet ihr euch beeilen, da die Gegner ständig reproduziert werden.

Außerdem könnt ihr mit dem Hammer nicht springen oder Leitern hinaufklettern, was auch aufhält. Habt ihr das Gerüst zerstört, fällt Donkey Kong in die Tiefe (und stirbt wahrscheinlich einen grausamen Tod) und Pauline und Jump Man sind glücklich bis an ihr Lebensende. Und wenn sie nicht gestorben sind… geht das Spiel wieder von vorne los. Da Donkey Kong ein typischer Arcade-Titel ist, geht es ganz klar um die Highscore-Jagd. Erst, wenn ihr alle Leben verloren habt, endet der Titel.

Donkey Kong ist aufgeteilt in Game A und Game B, wobei letzteres schwieriger sein soll. Das konnte ich aber nicht feststellen. Ein Zweispielermodus existiert auch, nur funktioniert der schlicht und ergreifend nicht auf dem Nintendo 3DS, da der zweite Spieler seinen Charakter nicht steuern kann. So einen groben Fehler bin ich von Nintendo nicht gewohnt.


Der wahre Gentleman sammelt auf seinem Weg zur holden Jungfrau ihre verlorenen Sachen ein. Aber nicht in die Tasche gucken!

Redaktionswertung

4

Erträglich

Zum Wertungssystem

Unser Fazit zu Donkey Kong

Meinung von Niels Uphaus
Donkey Kong war in seiner Zeit revolutionär. Allein dass es eine Story gab, war bahnbrechend. Doch heutzutage ist das Spiel wirklich nur noch für Nostalgiker interessant. Drei Level, die sich ständig wiederholen, ein nicht funktionierender Zweispielermodus, kein 3D-Update und eine unglaublich träge Steuerung, die auch noch erwähnt werden sollte, lassen die Wertung immer weiter abstürzen. Besonders bitter für uns Europäer: Japanische Spieler, die New Super Mario Bros. 2 im Club Nintendo registriert haben, bekamen Donkey Kong mit einem zusätzlichen Level geschenkt. Fünf Euro für unsere Version sind eindeutig zu viel.

Kommentare 13

  • felix SSB #hypebrigade - 28.11.2013 - 20:13

    Das Spiel ist einfach Kult... Aber das Spiel ist leider sehr schlecht gealtert und der Umfang ist so ziemlich der kleinste, den man sich überhaupt vorstellen könnte... in gefühlt 5 Minuten hat man das Game durch^^ Ich würde dem Spiel auch eine 4 geben (aber nur aus Nostalgiegründen xD)... Und beim Preis stimme ich zu; 5€ darf man für solch ein altes Spiel einfach nicht verlangen..
  • Papermaker Papiermacher? - 28.11.2013 - 20:15

    Das ist maximal 0.30€ wert.
    Zu der Zeit natürlich super.
  • Tomek2000 http://godzilla-kommt.de/ - 28.11.2013 - 20:21

    Das Spiel ist einfach nur Kult, aber mehr als 2 Euro würde ich für das Spiel nicht ausgeben.
  • QKroko Wassertempel - 28.11.2013 - 20:21

    Finde die Bewertungen der Klassiker aus heutigen Gesichtspunkten immer ein bisschen fragwürdig. Viel wichtiger ist doch, was das Spiel bedeutet hat.
  • Sib Wer war Goldblume? xD - 28.11.2013 - 20:22

    Wie war das, als ich meckerte, 5€ für ein Nes Game seien zuviel? Jaja :P

    Die DK "Neuauflage" vom GameBoy im eShop ist dann schon besser von Umfang her^^

    @ QKroko
    Eigentlich schon, es wird aber unter dem Umstand getestet, ob es sich heute noch lohnt den Titel zu kaufen.
    Und genau das tut nicht jedes Spiel ;)
  • Papermaker Papiermacher? - 28.11.2013 - 20:46

    @Sib

    Die GB-Version ist super! Im Gegensatz zu ihrem Nes-Geschwisterchen gut gealtert. :)
  • Amagury Wandernder Künstler - 28.11.2013 - 20:59

    Nintendo sollte die ganzen NES-Classics (Donkey Kong, Mario und Zelda) umsonst anbieten. Dafür noch 5€zu verlangen ist doch ein Witz.
  • Sib Wer war Goldblume? xD - 28.11.2013 - 21:14

    @ Papermaker
    Find ich auch, habe ich damals ohne bedenken gekauft, war auch mein erstes GB Spiel damals :D
    Fands immer lustig, wie Mario sterben konnte xD

    Hat mit seinen 100 Levels einen guten Umfang, umso mehr frage ich mich, wie man für das NES Original noch 5€ verlangen kann o_0

    @ Ama
    Muss nichtmal umsonst sein, es reicht so ein Nes Spiel für eins, zwei Euro anzubieten. Man hat ja mit der 0,30€ Aktion bei der WiiU gesehen, wie gut sich sowas verkauft, wenn der Preis stimmt^^
  • PercyJackson - 28.11.2013 - 22:00

    Hab's mir damals für 30 Cent gekauft. Mehr hätte ich sowieso für das Spiel nicht ausgegeben. Lohnt sich einfach nicht.
  • Dark_Weaver News Leser Rang S - 28.11.2013 - 22:52

    Ne Nintendo Classic Collection waer mal was feines ohne den ganzen Kram stets einzeln zu Hammerpreisen erneut auf den Markt zu werfen :-/
  • theJam Turmknappe - 29.11.2013 - 06:52

    Ich hab eine Frage, ich hb das spiel auf der wii u gekauft, bekomm ich es kostenlos wenn ich es auf nem 3ds runterlade oder muss ich es nochmal kaufen?
  • blubbafassel Falling Angel - 29.11.2013 - 13:29

    Ich will nicht verneinen, dass das Spiel gealtert ist und vor allem eine so dermaßen lieblose präsentierte Portierung definitiv keine 5€ Wert ist, jedoch halte ich die Begründungen zum Teil für etwas fragwürdig. Donkey Kong ist ein Arcade-Spiel und darauf ausgelegt immer wieder gespielt zu werden, weshalb man es auch im kürzester Zeit durchspielen kann. Bei Crazy Taxi hat man z.B nach einer halben Stunden bereits alles gesehen, dennoch kann man mit den Titel etliche Stunden verbringen. Das ist eben Teil des Spieldesigns, das Spiel immer wieder zu spielen und besser zu werden. Damals gab eben noch keine Achievements oder Online-Ranglisten (Hätte man aber angesichts des Preises durchaus hinzufügen können) da musste das Spiel durch sein Gameplay motivieren. Man bekommt bei einen Arcade-Spiel eben etwas anderes als bei einen Action-Adventure wie beispielsweise Zelda, weswegen ich die Kritik am Umfang für etwas hinfällig halte.
  • Sib Wer war Goldblume? xD - 29.11.2013 - 15:57

    @ theJam
    Nochmals kaufen, das kriegt Big-N im Gegensatz zu Sony nicht gebacken :/