Test zu Ghost Trick: Phantom-Detektiv - Nintendo Switch

Ein grandioses Kunstwerk in neuer Optik

Viele Leute sind sich einig: Remakes und Remasters sind ja schön und gut, doch wir wollen neue Spiele spielen! Auch Nintendo selbst bringt viele Spiele, die durch den Misserfolg der Wii U von deutlich zu wenigen Spielern erlebt wurden, auf die aktuelle Konsolengeneration, um diese einem noch breiteren Publikum präsentieren zu können. Ähnliches haben jetzt offenbar auch Capcom sowie Lead Designer Shu Takumi vor, der vor allem für die Ace Attorney-Reihe bekannt ist. Knapp 13 Jahre nach Veröffentlichung des Originals bekommen wir mit Ghost Trick: Phantom-Detektiv ein Remaster geliefert, das zu einem recht späten Zeitpunkt im Lebenszyklus des Nintendo DS erschienen ist und als reines Handheld-Spiel sowieso nicht die gleiche Aufmerksamkeit wie vermeintlich größere Produktionen für Heimkonsolen generieren konnte. Warum das extrem bedauerlich ist und weshalb jeder Spieler mit einem Faible für gut geschriebene Storylines sich sofort ein Exemplar zulegen sollte, erfahrt in in diesem Test!


Die Anfangsszene spielt auf einem Schrottplatz

© Capcom

Kommen wir zuerst zu den harten Fakten: Ghost Trick: Phantom-Detektiv ist, wie in der Einleitung schon geschrieben, das Remaster vom im Juni 2010 erschienenen Ghost Trick auf dem Nintendo DS. Der Hauptprotagonist hört auf den Namen Sissel und fällt optisch durch die blonde Frisur und den roten Anzug auf, doch daran solltet ihr euch gar nicht erst gewöhnen, denn diesen Körper werdet ihr nicht bewegen. Direkt zu Spielbeginn fällt Sissel bzw. seinem Geist auf, dass er scheinbar getötet wurde, doch die weiteren Hintergründe bleiben ihm verborgen. Kurz darauf lernt er die sogenannten „Geistertricks“ kennen, Fähigkeiten der Toten, die es ihm einerseits ermöglichen, Besitz von leblosen Objekten wie Uhren oder Fahrrädern zu ergreifen und diese zu manipulieren. Andererseits hat er aber auch die Möglichkeit, vier Minuten zurück in die Vergangenheit von bereits getöteten Personen zu reisen, um deren Schicksal entsprechend zu verändern.


Diese beiden Mechaniken nutzt er, um unter anderem seinen eigenen Tod aufzudecken und herauszufinden, was überhaupt der Grund für sein Ableben war. Zudem wird ihm mitgeteilt, dass nach Sonnenaufgang alle Geister vollständig sterben und er somit keine Möglichkeit mehr hat, die Gründe für den vermeintlichen Mord aufzudecken. Deshalb verfolgt er beispielsweise anfangs die rothaarige Frau namens Lynne, die in der ersten Szene zugegen ist und kurze Zeit später von einem fremden Mann mit der Waffe bedroht und – solltet ihr dagegen nichts unternehmen – wenig später von ebenjenem getötet wird. Nach dem Ableben eines Charakters reist ihr die vier Minuten in die Zeit zurück und versucht durch geschicktes Beobachten der Szenerie und die Benutzung der einzelnen Elementen, von denen ihr Besitz ergreifen könnt, den Tod der Person zu verhindern. So schaltet ihr beispielsweise Lampen im richtigen Moment an, um den Fokus auf etwas zu lenken oder ihr verursacht mit einer Gitarre Lärm, um für einen Schreckmoment zu sorgen. Durch die einzelnen Szenen bzw. Räume reist ihr durch Telefonleitungen, durch die ihr dann durch jedes Telefon hin und herwechseln könnt und teilweise auch müsst. Im späteren Verlauf ist es nämlich durchaus relevant, in welchen Räumen ihr euch zu welcher Zeit aufhaltet, denn das Leben spielt sich ja zu jeder Zeit überall gleichzeitig ab.


Mit der Zeit schaltet ihr Illustrationen oder Musik frei

© Capcom

Die Story braucht eine Weile, bis sie in Fahrt kommt, da anfangs noch gar nicht richtig ersichtlich ist, wohin die Suche nach dem eigenen Tod wirklich führt, doch lasst euch eins gesagt sein: Ich übertreibe nicht und werfe auch nicht mit unnötigen Superlativen um mich, wenn ich behaupte, dass ihr hier eine der besten Handlungen geboten bekommt, die jemals in einem Videospiel stattgefunden haben. Nicht nur die Charaktere sind wahnsinnig charmant und vielfältig geschrieben, auch die Story samt seiner Twists gibt es so in der Form heute nur noch selten zu bewundern und sollte von jedem genossen werden, der sich für narrative Spiele auch nur ein Fünkchen begeistern kann. Euch erwarten viele Twists und vor allem eine stringente und in sich geschlossene Geschichte, die nicht noch mit drei Cliffhangern aufwartet und dann doch nie plausibel zu Ende geführt wird.


Das zuvor beschriebene Gameplay ist sicher nicht jedermanns Sache, denn dafür braucht man zumindest eine kleine Affinität zu Puzzle-Spielen und geschriebenen Texten, da euch neben den stilistisch wundervoll designten Standbilder der Charaktere in den Dialogen vor allem Text erwartet. Eine durchgehende Sprachausgabe oder zumindest voll animierte Charaktere in den Dialogen wären für das Remaster noch einmal das Sahnehäubchen gewesen, allerdings soll das kein großer Minuspunkt sein. Die deutschen Texte sind hervorragend geschrieben und man merkt, dass in die Lokalisation viel Mühe geflossen ist.


Der neue Look der Protagonisten ist hervorragend

© Capcom

Doch was ist denn jetzt neu im Vergleich zum 13 Jahre alten Nintendo DS-Ableger? Shu Takumi entwarf mit Ghost Trick: Phantom-Detektiv in der Originalfassung ein Puzzle-Adventure, was ziemlich ausgeklügelten Gebrauch von den Funktionen der DS-Familie gemacht hat. So wurden vor allem der Touchscreen und die zwei Bildschirme genutzt, doch die Portierung auf die heutigen Systeme mit nur einem Bildschirm ist durchaus gelungen. Auf der Nintendo Switch ist im Handheld-Modus weiterhin der Touchscreen nutzbar, doch dies ist eigentlich nicht nötig, da die Steuerung per Stick und Buttons sehr gut funktioniert. Mehr Gedanken mussten sich die Entwickler um die Funktion der zwei Bildschirme machen und ich denke, sie haben hier einen guten Kompromiss gewählt. Das Bild wurde links und rechts von zwei dicken Balken eingerahmt, wie es häufig bei neu veröffentlichten Spielen mit dem früher genutzten Seitenverhältnis von 4:3 gemacht wird. Diese Balken sind allerdings hier nicht reine Zierde, sondern beinhalten die Informationen, die auf den zweiten Bildschirm des Nintendo DS ausgelagert wurden. So wird beispielsweise dort die Sanduhr angezeigt, die eure restliche Zeit darstellt, die ihr noch habt, um das Schicksal in einer Zeitrückkehr zu verändern. Elegant ist sicher etwas anders, allerdings stört es so den Spielablauf nicht und überlagert auch nicht das Hauptbild, was wesentlich störender gewesen wäre.


Verändert wurde auch der Look: aus dem pixeligen Spiel mit DS-Auflösung wurde ein auch auf aktuellen Systemen gut aussehendes Spiel. Das Aussehen der Charaktere und auch die meisten Hintergründe wurden sauber neu interpretiert und verlieren trotzdem nichts vom ursprünglichen Charme. Lediglich einige Hintergründe wirken manchmal etwas unscharf, was aber nicht wirklich störend auffällt. Zudem wurde der gesamte Soundtrack, der übrigens im Original schon absolut herausragend war, neu arrangiert und steht neben der klassischen Musik als Auswahl im Hauptmenü zur Verfügung. Insgesamt lässt sich sagen, dass die Änderungen sicher kein Grund sind, um das Spiel noch einmal zwingend zu erleben, wenn ihr das Original bereits kennt. Trotzdem sind die Modernisierungen schön gewählt und wirken nicht aufgesetzt oder unnötig. Hier handelt es sich schlicht und einfach um ein Remaster, wie es im Buche steht. Zudem möchte ich anmerken, dass die unverbindliche Preisempfehlung von knapp 30 EUR meiner Meinung nach sehr fair ist. Dass die physische Version exklusiv auf dem japanischen Markt erhältlich ist, hat dagegen einen bitteren Nachgeschmack ...

Unser Fazit

9

Geniales Spiel

Meinung von Kim Davids

Mit Ghost Trick: Phantom-Detektiv bringt Capcom ein absolut sauberes Remaster eines nischigen Puzzle-Adventures, das unbedingt gespielt werden sollte. Ihr bekommt hier eine der besten Handlungen, die je in einem Videospiel stattgefunden haben, mit herausragend geschriebenen Charakteren in einem modernen Gewand, ohne dass der Charme des ursprünglichen Nintendo DS-Ablegers verloren geht. Die Portierung auf Systeme mit nur einem Bildschirm ist gut gelungen und wirkt nicht halbgar oder aufgesetzt. Die Lokalisation war damals schon auf einem extrem hohem Niveau, was natürlich auch jetzt wieder der Fall ist. Zusammengefasst erhaltet ihr hier eins der besten Puzzle-Adventures auf dem Markt und ein schon damals von vielen zu recht gelobtes Glanzstück Videospielgeschichte in seinem Genre, das niemand verpassen sollte.
Mein persönliches Highlight: Die Handlung mit all den wundervoll geschriebenen Charakteren

Communitywertung

0 User haben bereits bewertet

Auszeichnungen

Spiele-Hit

Kommentare 19

Noch nicht angemeldet?

Du möchtest aktiv an unserer Community teilnehmen oder deine persönliche Spielesammlung bearbeiten? Dann melde dich bei uns an.

Jetzt anmelden

  • Animaniac

    Turmfürst

    Habe es auf dem DS nicht gespielt.

    Die Dmeo für Seitch hat mir gut gefallen.

    Würde es für 10 Euro oder weniger im Angebot wahrscheinlich kaufen.

  • Darkseico

    Nintendo Fan

    Animaniac

    Und dann wundert man sich warum keine guten Games mehr oder Fortsetzungen auf der jeweiligen Konsole mehr kommen. :D

  • Animaniac

    Turmfürst

    Darkseico

    Das mag sein.

    Allerdings, muss jeder schauen wo er bleibt.

    Am Ende des Tages kann ich mit Geld etwas länger überleben, als wenn ein Spiel nicht erscheint.

    Bei mir ist es halt die 1 Euro/h.

    Auf jedes Spiel wo das aktuell nicht zutrifft, kommen tausende Spiele bei denen es so ist.

    Dann suche ich mir die raus die mir Spaß machen und ab geht's 😁

  • DarkInside

    Turmheld

    Ist das Bild echt nur 4:3? Meine Güte. :rolleyes:


    Deswegen schon mal keine 9/10. 4:3 das macht den Handheld Modus wieder kleiner und am TV schaut man auf eine Briefmarke. Kein Kauf!

  • Kim Davids

    Lektor & Podcast-Dulli

    DarkInside


    Dann schreib doch mal Shu Takumi, wie man das besser portieren kann, wenn man keinen zweiten Bildschirm hat … mir persönlich fällt auch keine bessere Variante ein ;)

  • DarkInside

    Turmheld

    Kim Davids ging doch bei Phoenix Wright und anderen DS Remakes auch? Möglichkeiten gibt es immer der Bildschirm der Switch ist größer und da es eine stationäre Konsole ist am TV sowieso. Ganz einfach das Budget ist für dieses Spiel nicht so hoch und man betreibt minimal Aufwand.

  • Darksamus666

    Wall-Jump-Akrobat

    Ist ein grandioses Spiel, das ich zum wiederholten Mal Allen Fans con Knobelspielen ans Herz legen will. Ich werd mirs aber im Sale holen, da ich das Teil in- und auswendig kenne.


    Darkseico

    Zum Glück denken die Wenigsten so 😅

    Für mich ist immer noch der Spielspaß entscheidend und nicht eine 1€/Spielstunde-Regelung, die fast Alles außer das RPG-Genre eh schon ausschließt 😂😂😂

    Stelk Dir vor, Alle wären so in sämtlichen Lebensbereichen 😜

  • Flomo

    Turmbaron

    Gibt's das retail?

  • Animaniac

    Turmfürst

    Darksamus666

    Wieso muss ich das denn ausschließen?

    Ich habe genauso Spaß mit einem Titel wenn ich dafür 20 Euro bezahle, wie wenn ich 50 oder 70 Euro dafür bezahle.

    Der Unterschied ist, dass ich Geld gespart habe.

    Wie das möglich ist?

    Es gibt heutzutage Games ohne Ende.

    Bis hatte ich immer spiele die mir Spaß gemacht haben.

    Und ja, es nacht heutzutage auch bei den anderen Lebensbereichen Sinn.

    Denn ein No Name Produkt hält heite genauso lange wie ein Markenprodukt.

    Oftmals wird es sogar nur unter einem anderen Namen billiger verkauft.

    Ich sehe Fehler in der Matrix also nicht, solange ich Spaß dabei habe

    😁👍

  • Crimsmaster_3000

    Bastardo de Crimson

    Hab's eigentlich fürn DS ungespielt im Regal stehen :link_woot: aber die Switch Version reizt mich schon ein bisschen mehr... Aber dann im Sale für ~20€ aber nur weil ich nach wie vor genug Spiele (ungespielt rumstehen) hab

  • Benny85

    Turmheld

    Keine Physische Version somit nur im Angebot mind 70 % ansonsten bleibt es liegen. Mehr ist Digital nicht Wert, wenn man alle Unkosten die damit entfallen abzieht.

  • Kim Davids

    Lektor & Podcast-Dulli

    Wie ich im Test angemerkt habe: Retail gibts nur in Japan, oder halt beim Importhändler des Vertrauens :)

  • Darksamus666

    Wall-Jump-Akrobat

    Wie gesagt, tum Glück denkt nicht jeder so, ansonsten würde die Spielindustrie ganz anders aussehen,da es schlicht so nicht möglich ist Spiele in der gewohnten Qualität herzustellen.

    Aber solange Du Spaß hast, ist alles in Ordnung.

    Ja, es gibt Games ohne Ende. Schau Dir mal an, wie selbst große Unternehmen tu straucheln beginnen. Wenn dann bei nem 150 Mio teurem Produkt die Käufer ausbleiben, da jeder wartet, bis das Spiel nur noch nen 20er kostet, ist das halt schlecht fürs Geschäft und man darf sich dann nicht wundern, wenn gefordert wird, dass der Retail-Markt stark eingedämmt wird, probiert wird, mit Werbung in Spielen gekd tu maxhen, offline der Vergangenheit angehört etc.

    Deswegen: gut, dass nicht jeder diese Mentalität an den Tag legt.

    Von anderen Lebensbereichen, die weniger "banal" sind, fange ich gar nicht erst an.

  • Kim Davids

    Lektor & Podcast-Dulli

    Von der Retail-Diskussion mal abgesehen (ich will auch alles Retail, keine Sorge) finde ich, dass der Preis mit knapp 30 EUR durchaus sehr fair ist, wie ich im Test auch geschrieben habe. Bei aller Liebe zur Serie, aber Nintendo bietet für den Preis einen Pikmin 1 HD-Port an, an dem keine großartigen Verbesserungen getätigt worden sind. Da finde ich die zeitgemäße Portierung eines wirklich extrem guten Titels, der zuvor auf dem alten Nintendo DS versauerte und nun für alle gängigen Konsolen verfügbar ist, allein schon aus Archivierungsgründen eine sehr gute Sache. Und die japanische Retail, die mutmaßlich auch alle Sprachen auf der Cartridge haben wird, gibt es auch schon bei den üblichen Importshops für knapp 40 EUR zu kaufen. Wer also wirklich will, der bekommt auch das, was er gerne haben möchte :)

  • Animaniac

    Turmfürst

    Darksamus666

    Wie gesagt, tum Glück denkt nicht jeder so, ansonsten würde die Spielindustrie ganz anders aussehen,da es schlicht so nicht möglich ist Spiele in der gewohnten Qualität herzustellen.

    Aber solange Du Spaß hast, ist alles in Ordnung.

    Ja, es gibt Games ohne Ende. Schau Dir mal an, wie selbst große Unternehmen tu straucheln beginnen. Wenn dann bei nem 150 Mio teurem Produkt die Käufer ausbleiben, da jeder wartet, bis das Spiel nur noch nen 20er kostet, ist das halt schlecht fürs Geschäft und man darf sich dann nicht wundern, wenn gefordert wird, dass der Retail-Markt stark eingedämmt wird, probiert wird, mit Werbung in Spielen gekd tu maxhen, offline der Vergangenheit angehört etc.

    Deswegen: gut, dass nicht jeder diese Mentalität an den Tag legt.

    Von anderen Lebensbereichen, die weniger "banal" sind, fange ich gar nicht erst an.

    So wird es aber kommen. Menschen werden tendenziell ja ärmer und nicht reicher. Unternehmen müssen sich anpassen oder ciao.

    So wie alle sich anpassen müssen. Retail wird natürlich verschwinden, ganz klar. Das ist aber dann nicht die Schuld den Konsumenten. Dann kommen halt nicht mehr die Spiele wie wir sie kennen. Da kräht später niemand mehr danach. Diejenigen die in eine Zeit geboren werden, gewöhnen sich an das was ist und nicht an das was war.

    Deshalb ist es egal, ob Jemand so denkt oder so denkt und dementsprechend handelt.

    Denn alles kommt wie es kommt.

    Der Eine kauft sich ein Spiel im Angebot und zur selben Zeit läuft ein Komodowaran gegen einen Kühlschrank 😁

  • Psychael

    Ćevapčići !!!

    Flomo

    Eigentlich nicht hier, aber bei Netgames gibt`s die Japanische Version.

    Angeblich soll diese auch in Deutsch spielbar sein.


    https://netgames.de/nintendo-s…v-switch.html?language=de


    Falls du paar Tage abwarten kannst, kann ich berichten, ob dies wirklich der Fall ist.

  • Flomo

    Turmbaron

    Psychael

    Super vielen Dank ,ja berichte mir bitte

  • DarkInside

    Turmheld

    Psychael

    Super vielen Dank ,ja berichte mir bitte

    Die verkaufen die Asia Version und die hat folgende Sprachen enthalten:

    Japanese, English, French, Italian, German, Spanish, Traditional Chinese, Simplified Chinese, Korean


    Netgames ist ein klasse Laden auch wenn die Internetseite wie aus den 90er aussieht. Manchmal haben die echt geile Spiele die es nur Physisch in Asien gibt und dafür noch günstiger als über Play-Asia. Versand natürlich aus Deutschland. :thumbup:

  • Nights

    into Dreams

    Ich hab die Demo gespielt und bin begeistert. Möchte unbedingt wissen wie es weiter geht. Hab mir die physische Version nun bestellt😉