Unser Test zum Spiel: Cave Story 3D

Was erzählen zwei Steinzeitmenschen in einer Höhle? Höhlengeschichten! Zugegeben, der Witz war schlecht, Cave Story 3D ist es aber nicht. Warum dieses Spiel ein Überraschungshit für den 3DS ist und was der 3D-Effekt damit zu tun hat, erfahrt ihr hier und jetzt.



Viele werden die Entstehungsgeschichte von Cave Story kennen: 1999 begann ein einzelner Japaner, der sich Pixel nennt, einen PC-Plattformer zu entwickeln, der sich an Castlevania und Metroid orientierte. Fünf Jahre später, im Dezember 2004, erschien der Titel kostenlos und ist bis heute der vielleicht beste Indie-Titel überhaupt. 2009 nahm sich dann das Entwicklerstudio Nicalis dem Titel an und portierte ihn für Nintendos WiiWare-Service mit hübscherer Grafik und einigen neuen Spielmodi. Mit mehreren Monaten Verspätung kam der Titel dann auch nach Europa. Auf die DSiWare-Version dürfen wir bis heute warten. Am 11.11.2011 kam dann Cave Story 3D auf den Markt. Da ich bisher alle Versionen durchgespielt habe und die Retro-Grafik liebe, war ich sehr skeptisch, ob mit einer neuen 3D-Grafik das gute alte Höhlen-Feeling wieder aufkommen würde. Nach mehreren Stunden Akku aufladen (man hätte sich ja mal vorbereiten können) konnte ich den Titel endlich in den Spieleschacht einlegen.

Gleich zu Beginn habt ihr mit drei Spielständen jeweils die Wahl, ob euer Schwierigkeitsgrad einfach, mittel oder schwer sein soll. Dabei solltet ihr euch aber auf englische Texte einstellen, denn das Spiel wurde nicht lokalisiert. Wobei ich davon ausgehe, dass der wenige Text im Spiel kein Hindernis für den Spielgenuss sein sollte. Wieder einmal wacht ihr als namenloser Charakter in einer dunklen Höhle auf. Diesmal ist der Hintergrund aber komplett in dreidimensional. Das heißt, der eintönige Hintergrund ist passé. Stattdessen tauchen wunderschöne und lebendige Hintergründe auf, bei denen ich mir wünschte, der Titel wäre ein 3D-Plattformer. Nachdem ihr den Raum verlassen habt und endlich eure erste Waffe, den Polar Star, „gefunden“ habt, könnt ihr euch gleich gegen die nervigen Gegner wie Fledermäuse oder hüpfende Kugeln verteidigen. Am Ausgang angekommen, hört ihr ein Gespräch zwischen zwei „hasenartigen“ Wesen, die sich Mimigas nennen und diese Welt bevölkern. Leider ist der eigene Charakter tollpatschig und stürzt direkt vor die Füße der beiden aufgebrachten Wesen. Eines der beiden flieht und ihr lauft ihm nach. Bald darauf erfahrt ihr, dass die Mimigas von einem „Doctor“ gejagt und getötet werden. Natürlich müsst ihr ihn aufhalten.

Zugegeben, die Story hört sich im ersten Moment eher langweilig an, aber mit der Zeit dreht diese voll auf und spätestens nach dem Tod eines ganz bestimmten Charakters seid ihr mitten im Spiel.



So reist ihr nun durch die zahlreichen Level wie eine Wüsten- und einer Pflanzenwelt und versucht das Geheimnis um euch und die Höhlen zu lüften. Neben vielen Charakteren findet ihr auch andere Waffen, die ihr durch Tauschgeschäfte erhaltet. Diese sind natürlich deutlich stärker als eure anfängliche „Schimmelwaffe“. Aber auch diese lässt sich durch das clevere Level-System verbessern. Denn wenn ihr einen Gegner besiegt, lässt dieser unter Umständen kleine, gelbe Dreiecke fallen. Diese erhöhen die Schlagkraft eurer aktuellen Waffe. So werden aus kleinen Seifenblasen mächtige Blasenarmeen, die sämtliche Gegner auf dem Bildschirm auslöschen. Werdet ihr allerdings verwundet, sinkt euer Level wieder und ihr könnt erneut damit anfangen, sie aufzurüsten. Zahlreiche Herzcontainer erhöhen eure Lebensanzeige. Viele dieser nützlichen Gegenstände sind in der 3DS-Version neu hinzugekommen. Voll aufgeladene Waffen werden auch benötigt, denn die späteren Endbosse sind durchaus fordernd. Nachdem ihr jetzt das Grundprinzip von Cave Story kennt, brennt ihr sicherlich darauf zu wissen, warum diese Version in meinen Augen kaufenswert ist.

Oben habe ich ja schon die schöne neue Grafik erwähnt. Diese ist zwar nicht hochdetailliert, aber das ist auch nicht nötig, da das Spiel auch so seinen Charme entfaltet. Durch die neue Engine wird es allerdings auch schwieriger, die jeweiligen Plattformen zu erkennen, auf die ihr springen könnt, da diese mit dem Hintergrund zum Teil förmlich verschmelzen. Dafür gibt es aber den 3D-Effekt. Und dieser ist genial. Ich will ehrlich sein: Ich hätte nie gedacht, dass ein zweidimensionales Spiel so einen grandiosen 3D-Effekt haben kann. Die Objekte kommen einem entgegen und nicht selten schloss ich die Augen, als direkt vor mir eine Metallkette baumelte. Manchmal liegen die Objekte zwar ein wenig ungünstig, aber nichtsdestotrotz bin ich schwer beeindruckt. Wenn man die neue 3D-Grafik, den 3D-Effekt und den neu aufgelegten Soundtrack, der ebenfalls sehr schön ist, zusammenrechnet und die schöne Story mit den kreativen Welten zusammenfasst, ergibt sich eine tolle Atmosphäre, wie sie heutzutage leider nur noch wenige Titel bieten. Leider hat das Spiel einen großen Haken: Der Umfang ist für einen Retail-Titel viel zu gering. Profis können das Spiel innerhalb von sechs Stunden durchspielen. Auch besonderen Bonus-Content sucht man vergeblich. So wurde zum Beispiel ein bestimmter Level, der für die App-Store-Version des Macs entwickelt wurde, nicht erneut für die 3DS-Version verwendet. Das ist schade, denn jeder neue Level hätte dem Spiel gut getan.

Unser Fazit

8

Ein Spiele-Hit

Meinung von Niels Uphaus

Cave Story 3D ist ein tolles Spiel, keine Frage. Die Grafik, der Soundtrack und vor allen Dingen der 3D-Effekt suchen zurzeit noch ihresgleichen in diesem Genre auf dem 3DS. Ich hatte bei der Ankündigung die Befürchtung, dass der Charme des Originals verloren geht, aber dies trifft Gott sei Dank nicht zu. Leider ist der Umfang für einen Retail-Titel zu gering, um die 40 € zu rechtfertigen. Dennoch ist das Spiel für Genrefans durchaus zu empfehlen. Wem allerdings 8 Bit-Grafik ausreicht, der sollte sich die kostenlose PC-Variante herunterladen, denn die ist auch nach sieben Jahren immer noch großartig. Und jetzt verschwinde ich erst einmal wieder in den tiefen Höhlen, um dem Doctor und seinen Schergen an den Kragen zu gehen.

Bestelle dir jetzt Cave Story 3D über unsere Onlineshop-Partner

Online kaufen

Awards

Spiele-Hit

Die durchschnittliche Leserwertung

8 User haben bereits bewertet

Kommentare 9

  • Dr. Peace

    Hofft auf F-Zero Wii U/3DS

    Ich hol es mir auch, aber erst wenn es günstig zu kaufen ist.:)

  • teero121

    ist irgendwas mit dem nfs the run post kaputt?


    Eric: Gehört hier absolut nicht rein. ;) Ist ein Fehler, den wir momentan nicht beheben können. Sorry,

  • Chris1984

    Turmbaron

    Viel zu hoch bewertet, aber hallo!

  • blubbafassel

    Falling Angel

    Chris Das ist deine Meinung, Niels siehts das zum Glück anders.

  • TheMariotroid

    Das Metroid mit der Mariokappe. Früher mal Luigifan.

    Wenn ich es mal nicht so teuer sehe, wirds gekauft. Schöner Test!

  • Chris1984

    Turmbaron

    @HelloMyNameIsASecret: Wieso zum Glück? Bekommst du bei guten Reviews Geld von NIS oder verstehe ich hier was falsch?

  • Niels Uphaus

    You shall be as gods...

    Chris1984: Wie schon gesagt wurde, halte ich eine Bewertung von 8 für angemessen, da eine wirkliche Konkurrenz in diesem Genre auf dem 3DS fehlt und das Spiel in meinen Augen sehr gut ist.

  • Düstermond

    Turmheld

    Find ich gerechtfertigt - Das Spiel hats verdient.
    Der einzige Kritikpunkt meiner Seite wäre das Preis-Leistungs-Verhältnis. Allerdings kann man das Spiel mit ein bisschen Suchen locker für unter 30€ bekommen und das ist es allemal wert.

  • blubbafassel

    Falling Angel

    Chris Ich meinte damit das zum Glück jeder eine andere Meinung hat.