Unser Test zum Spiel: Jewel Master: Cradle of Rome 2

Im Winter des vergangenen Jahres durfte ich bereits die DS-Version von Jewel Masters: Cradle of Rome 2 testen. Das Spiel bot mir damals solide Puzzle-Aufgaben, die allerdings durch den eintönigen Spielablauf und die trockene Präsentation verdammt schnell langweilig wurden. Am 24. April dieses Jahres brachten die Entwickler von Rondomedia nun noch eine eigenständige Version für den Nintendo 3DS heraus. Ob mich die Römer in der dritten Dimension etwas mehr von ihren Denksporteinlagen überzeugen konnten?



Ihr wollt wissen, was ich zuerst getan habe, als ich das Spiel eines Abends aus dem Briefkasten entnahm? Ich habe die Hülle der DS-Version entstaubt und die beiden Verpackungen miteinander verglichen, um erste Unterschiede zwischen den beiden Spielen herauszufinden. Tatsächlich sind beide Verpackungen nahezu identisch. Nur ziert die Verpackung der 3DS-Version nun ein römischer Ritter und im Hintergrund wirbt ein Holzschild mit der Aufschrift „Jetzt in 3D“. Ich besann mich dabei auf meine Erinnerungen zur DS-Version zurück, wobei mir dann ziemlich schnell einfiel, dass der obere Bildschirm auf dem DS sowieso nur für Statistiken genutzt wurde. Nun gut, dachte ich, sicher haben die Entwickler das Gameplay jetzt etwas angepasst, damit der beworbene 3D-Effekt auch besser zur Geltung kommt. Denkste…

Tatsächlich haben die Entwickler die DS-Version von Jewel Masters: Cradle of Rome 2 inhaltlich eins zu eins übernommen. Angefangen bei den Menüs bis hin zu den einzelnen Puzzles, alles wurde komplett transferiert. Solltet ihr das Gameplay der Jewel Masters-Reihe noch nicht kennen, so verweise ich gerne auf meinen Spieletest zur DS-Version. Heute möchte ich mich nur auf das grundsätzliche Gameplay beschränken: Das Spielfeld eines Puzzles besteht aus unzähligen Symbolen, die als Ressourcen dargestellt werden und sowohl horizontal als auch vertikal miteinander verbunden sind. Euer Ziel ist es, zwei benachbarte Symbole miteinander auszutauschen, wodurch sich eine Kette aus mindestens drei Symbolen auflöst. Habt ihr alle blau markierten Symbole aufgelöst, endet euer Puzzle. Erschwert wird das Ganze zum einen von einem hartnäckigen Zeitlimit (welches mich in späteren Rätseln zur Weißglut gebracht hat!!) als auch von verschlossenen Symbolen, die sich nur unter besonderen Bedingungen auflösen lassen. Insgesamt bietet euch Jewel Masters: Cradle of Rome 2 rund 100 verschiedene Puzzles, die euch für einige Zeit beschäftigen sollten. Wie bereits angedeutet spielt es hierbei keine Rolle, ob ihr die DS- oder 3DS-Version besitzt, da sich beide Spiele inhaltlich nicht unterscheiden.

Wie bereits angedeutet, ist der beworbene 3D-Effekt hier eher als Scherz seitens der Entwickler zu verstehen. Lediglich Statistiken und verschiedene Artworks kommen in 3D daher, da das eigentliche Spiel nur auf dem unteren Bildschirm stattfindet. Auch sonst wurde das Spiel aus technischer Sicht nahezu identisch übernommen, das Bild wirkt jedoch etwas schärfer und wurde an den größeren Topscreen angepasst. Und auch das bekannte Gedudel kam mir bereits aus der DS-Version bekannt vor. Das Spiel lässt euch aus inhaltlicher Sicht die Geschichte des alten Roms nacherzählen. So finden die einzelnen Puzzles in fünf aufeinanderfolgenden Epochen statt. Bewahrt ihr Ruhe und Geduld und spielt das Spiel bis zum Ende durch, könnt ihr sogar den Bau des Kolosseums miterleben. Wie aufregend, oder?!?

Unser Fazit

5

Für Genre-Fans

Meinung von Kevin Maßmann

Nun ja, was bleibt mir noch zur 3DS-Version zu sagen? Leider haben es die Entwickler versäumt, das Spiel mit zusätzlichen Features des Nintendo 3DS auszustatten. Neue Rätsel über SpotPass, Austausch von Ressourcen über die StreetPass-Funktion oder die Integration eurer Miis – all das ist reines Wunschdenken und hätte den Kauf einer 3DS-Version rechtfertigen können. Stattdessen haben die Entwickler die DS-Version fast 1:1 übernommen, weshalb ich mich wirklich frage, warum man es nicht bei der Version für den Nintendo DS belassen hat. Als Nintendo 3DS-Download-Software wäre das Spiel sicherlich keine schlechte Option, da es anfangs schon unterhalten kann. Der unglaublich monotone Spielablauf und die langweilige Präsentation haben mir aber sehr schnell bewiesen, dass der Nintendo 3DS definitiv bessere Alternativen aufweist. Und irgendwie konnte ich mit den Römern noch nie etwas anfangen…

Bestelle dir jetzt Jewel Master: Cradle Of Rome 2 3D über unsere Onlineshop-Partner

Online kaufen

Die durchschnittliche Leserwertung

1 User hat bereits bewertet

Kommentare 1

  • Wario

    Meister des Turms

    Bin grad ziemlich gesch geschockt, dass das Spiel keinen Award bekommen hat..