Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

User-Test von Autrichien zu Luigi's Mansion - Nintendo 3DS

  • Deutschland Deutschland: Luigi's Mansion
  • USA USA: Luigi's Mansion
  • Japan Japan: Luigi's Mansion
Plattform
Nintendo 3DS
Erscheinungsdatum
19.10.2018
Vertrieb
Nintendo
Entwickler
Noch keine Angaben
Genre
Adventure, Action, 3D
Spieleranzahl
Lokal: 2 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
Amazon eBay

Luigi's Mansion - 3DS

Von Autrichien () Da gewinnt man einmal eine Villa, bei den heutigen Mietpreisen wäre man ja schon mit einer leistbaren 2,5-Zimmer Bude zufrieden, und dann spukt es darin! 2001 erschien Luigi's Mansion für den Gamecube und überraschte viele mit einem neuen Spielsystem. Nun, 17 Jahre und einen Nachfolger für 3DS später, erscheint nun der erste Teil als Remake ebenfalls für den 3DS.

Gameplay
Ihr steuert Luigi durch das namensgebende Mansion und saugt Geister mit einem Spezialstaubsauger auf. Um einen Geist einsaugen zu können musst ihr in mit eurer Taschenlampe blenden. Anschließend heißt es das Schiebepad in die entgegengesetzte Richtung ziehen und schon zappelt der Geist im Staubsaugerbeutel. Die Villa ist 4 Bereich unterteilt, welche jeweils in einzelne Räume unterteilt sind. Innerhalb der Bereiche warten neben den üblichen Wald- und Wiesengeistern auch so genannte Gemäldegeister, welche nur durch genaues Beobachten eingefangen werden können. Am Ende jedes Bereiches wartet ein Bossgeist, welcher ebenfalls zu den Gemäldegeistern zählt.
Aber Mario, pardon, Luigi-Typisch darf natürlich nicht das Geld fehlen. Überall in der Villa gibt es Münzen, Scheine, Goldbarren und andere Wertgegenstände einzusammeln. Das macht auch durchaus Laune und man schaut gerne nochmals in alten Bereichen vorbei um nach weiterem Zaster zu suchen.
Aber das zweitgrößte Manko, neben der Steuerung (siehe nächster Punkt), ist der Umfang. Das Spiel ist in ca. 6 bis 8 Stunden durchgespielt, je nach dem wie gut man ist und wie viel Zeit man sich lässt.

Steuerung
Ihr habt dabei die Auswahl aus unterschiedlichen Steuerungsmöglichkeiten, sowie verschiedenen Möglichkeiten für das Blenden der Geister. Ich empfehle euch die Orginalsteuerung, da ich das Gefühl hatte, mit der Stroboblitzsteuerung irgendwie etwas zu verpassen. Ansonsten sei noch angemerkt das die Steuerung wirklich der größte Kritikpunkt ist. Teilweise ist es unmöglich nicht getroffen zu werden, und speziell bei 2 Endbossen und der versteckten Villa ist man oft kurz davor den 3DS auf eine Reise zu den Geistern zu schicken.

Grafik
Das Spiel wurde grafisch merklich heruntergeschraubt was die Effekte betrifft, speziell den Staub. Ansonsten sieht das Spiel herrlich aus. Gerade die Erneuerung von Luigis Modell hat dem Spiel gut getan und im einen frischen Look gebracht. Ansonsten wurden hauptsächlich die Texturen angepasst, was aber nicht tragisch ist, denn das Spiel hatte schon auf dem Gamecube einen tollen Look.

Sound
Der Sound ist ein schön-schauriges Arrangement. Musik und Soundkulisse passen perfekt zueinander und Luigi's Summen rundet das ganze nur noch ab.

Wertung

7

Mein Fazit zu Luigi's Mansion

Meinung von Autrichien
Luigi's Mansion für den 3DS ist für mich der Abschluss mit dem 3DS. Und das noch ein ziemlich gelungener dazu. Zwar hätte man gerade bei der Steuerung gerne noch etwas Feinschliff betreiben können, aber ansonsten ist es ein Ideales Spiel, um dem 3DS lebewohl zu sagen. Zudem bringt es einen perfekt in Stimmung für den 3. Teil, welcher ja nächstes Jahr für die Switch erscheint.
Mein persönliches Highlight: Das Design der Gemäldegeister ist sehr fantasievoll und ich wünsche mir, das diese Geisterart in Luigi's Mansion 3 für die Switch zurück kommt.

Kommentare 1

  • Mono98 -

    ok danke