Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

User-Test von kirby7eleven zu Pokémon: Let's Go, Pikachu! - Nintendo Switch

  • Deutschland Deutschland: Pokémon: Let's Go, Pikachu!
  • USA USA: Pokémon: Let's Go, Pikachu!
  • Japan Japan: Pocket Monsters: Let's Go, Pikachu!
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
16.11.2018
Vertrieb
Nintendo
Entwickler
GAME FREAK
Genre
RPG
Spieleranzahl
Lokal: 2 - Online: 2
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
Amazon eBay

Pokémon: Let's Go, Pikachu! - Switch

Von kirby7eleven () Was wurde nicht alles geredet, als Pokémon Let’s Go für die Nintendo Switch angekündigt wurde. Für wen ist dieses Spiel gedacht? Biedert sich Nintendo den Casual-Pokémon-Go-Spielern an? Ist es nur für Neueinsteiger gedacht? Oder haben nur Veteranen der ersten Stunde Spaß daran, die mit allem was nach den ersten 151 Pokémon kam nichts mehr anfangen können?

Die Diskussionen rissen auch nicht ab, als mehr und mehr Gameplay-Material gezeigt wurde und weitere Informationen zu den Editionen Pokémon Let’s Go – Pikachu und Pokémon Let’s Go – Evolibekannt wurden.

Jetzt ist das Spiel da.

Und ist es nun gut? Wer hat den nun Spaß damit?

Ich.



Gott, was habe ich für einen Spaß mit Pokémon Let’s Go! Ich habe mich seit Wochen, Monaten, ja vielleicht Jahren, nicht mehr so zuhause und geborgen in einer Videospiel Welt gefühlt wie in dieser neuesten Auflage von Pokémon.

Ja, Pokémon Let’s Go rationalisiert viel weg. Es besinnt sich nur auf die Kernmechaniken Fangen, Kämpfen, Tauschen und Sammeln. Der Schwierigkeitsgrad ist eher gering, das stimmt ebenfalls.

Aber das alles ist vollkommen egal. Wenn man wie ich seit 20 Jahren großer Fan der Serie ist, wird man von der Nostalgie gerade zu erschlagen.

Die Musik, Professor Eich, die drei Pokébälle auf dem Tisch in seinem Labor, der erste Gang nach Vertania City… alleine der Start des Spiels lässt einem Oldschool-Fan das Herz aufgehen.

Man erlebt in Pokémon Let’s Go wenig neues. Aber man erlebt das, was einen zum Fan werden lies in genau der Art und Weise, wie man es sich schon 1999 zwischen den Pixeln und Grüntönen des Gameboy vorgestellt hat.

Die Routen, Städte und Arenen sind genau da, wo man sie erwartet. Es sitzt gefühlt sitzt jeder Busch da, wo er auch vor 20 Jahre schon seinen Platz hatte. Doch das ganze sieht wunderschön charmant und bunt aus, die Musik trällert orchestraler denn je durch das Wohnzimmer. Und das dann auch wahlweise auch noch das erste Mal auf dem großen Bildschirm und in HD.




Pokémon Let’s Go ist eine (leicht) abgespeckte Gelbe Edition– und damit genau das, was ich mir gewünscht habe! Ich brauche keine neuen Pokémon, keine offene Welt und keine Bombastgrafik. Ich will keine Pokémon züchten und mich mit ihren Werten auseinander setzen. Was ich möchte ist unbeschwert in Alabastia aufzuwachen und noch einmal 13 sein! Und genau das bietet mir Pokémon Let’s Go.

Die Reise durch Kanto lies sich noch nie so flüssig und angenehm erleben. Es fluscht einfach. Let’s go spielt sich super zwischendurch und funktioniert damit klasse im Handheldmode. Es ist aber noch besser, wenn man sich stundenlang durch die Poké-Wildnis auf einem 60-Zoller schlägt. Langweile kommt hier garantiert nie auf, der „Flow“ ist perfekt und die Atmosphäre sowie die bereits genannten Kernmechaniken funktionieren so gut wie wie eh und je.

Das darüber hinaus auch noch lästige Sachen wie der ewige Grind, das sortieren der Pokémon am PC und ähnliche zeitraubende Nerv-Punkte wegfallen oder wesentlich angenehmer gestaltet wurden (z.B. das alle Pokémon Erfahrungspunkte bekommen, auch ohne EP-Teiler) macht Pokémon Let’s go für mich zum perfekten Remake der ersten Generation.

Pokémon Let’s Go ist kurz gesagt das absolute Wohlfühlspiel und die perfekte Mischung aus Nostalgie und sinnvollen Neuerungen.

Wertung

9

Mein Fazit zu Pokémon: Let's Go, Pikachu!

Meinung von kirby7eleven
Ich hatte vor dem Start in Alabastia mit einem soliden Remake gerechnet, das mich mal kurz nostalgisch lächeln lässt und so schön nebenbei nochmal durchgespielt wird. Raus gekommen ist viel mehr als das. Mit einem Game of the Year – Kandidaten hätte ich bei Pokémon Let`s Go im Leben nicht gerechnet, aber genau ein solcher ist es geworden.
Mein persönliches Highlight: Die Nostalgie.

Kommentare 2

  • min-Bekker -

    Also ich zock's aktuell zusammen mit meiner Freundin und ich muss ganz ehrlich zugeben: das ist das erste Pokémon, das mich nach all den Jahren endlich mal wieder interessiert - einfach, weil's mich nicht gleich ERSCHLÄGT, vor lauter Input. Toll. Übrigens auch dein Review zum Game.

    • kirby7eleven -

      Danke.Geht mir auch so. Mit den letzten Teilen wurde ich irgendwie nicht richtig warm. To much, to complex, wie der Franzose sagt. Nur meine Dame, die konnte ich bisher noch nicht dazu erwärmen :)