Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

User-Test von megasega2 zu Yoshi's Crafted World - Nintendo Switch

  • Deutschland Deutschland: Yoshi's Crafted World
  • USA USA: Yoshi's Crafted World
  • Japan Japan: Yoshi's Crafted World
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
29.03.2019
Vertrieb
Nintendo
Entwickler
Good-Feel
Genre
Platformer
Spieleranzahl
Lokal: 2 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
Amazon eBay

Yoshi's Crafted World - Switch

Von megasega2 () Was habe ich mich gefreut. Endlich wieder ein neues Yoshi-Spiel auf der Switch. Nach Woolly World und den eher halbgaren DS-Ports war es mal wieder Zeit für ein episches Abenteuer. Und was da zuerst zu sehen war, machte Hoffnung. Hoffnung auf einen Titel, der das große Yoshi´s Island endlich mal beerben könnte. Gameplay- und Design-Technisch wäre das auch fast gelungen, soviele tolle Ideen, wie ein Buntpapierblock Farben hat, wurden hier umgesetzt. Da rollt, knittert, rutscht, faltet und schneidet es an jeder Ecke. Ich musste öfter einfach schmunzeln über die Kreativität der Entwickler.

Leider gilt das in sehr viel geringerem Maße für die Musik. Wer auch immer dachte, es sei eine gute Idee, das immer selbe Lied nur in Variationen in ein Spiel im Jahre 2019 zu packen, sollte nochmal in sich gehen. Dieses schiefe Flöten-Gedudel ging mir nämlich spätestens ab dem dritten Level einfach nur noch auf die Nüsse. Und das zieht sich durchs ganze Spiel. Ich habe irgendwann einfach den OST zu Yoshis Island nebenher laufen lassen, weil mir diese "Musik" einen großen Teil des Spielspaßes geraubt hat. und den letzten Nerv noch dazu.

Die Bosskämpfe sind okay, manchmal auch gut, aber nie episch, außer der Endboss, der schon. Und die Story ist Zuckersüß erzählt. Alles in allem so viel gutes.

Wertung

8

Mein Fazit zu Yoshi's Crafted World

Meinung von megasega2
Das Spiel hätte wirklich gut werden können, ist es ja auch, was Design, Gameplay und alles außer der Musik angeht. Die macht aber bei einem Spiel viel aus. Vor allem bei Nintendo. Ich hoffe sehr, das es hier bei einem einmaligen Experiment bleibt und man nicht auf die Idee kommt, das auch bei künftigen Kirby, DK oder Mario-Titeln zu versuchen. Im Genre des Jump and Run 8 / 10, allgemein 7,5 / 10, weil die Musik einiges runterzieht.
Mein persönliches Highlight: Das Leveldesign ist kreativ und es macht einfach Spaß, dieses Spiel anzusehen.

Kommentare 6

  • Rosalinas Boyfriend -

    Ich hab mittlerweile echt Angst das noch nachzuholen, so wie alle die Musik kritisieren, guter Soundtrack ist mir immer ein sehr wichtiger Aspekt eines Spiels würde ich behaupten..

    • NiFaBo -

      "nachholen" bei einem erst erschienenn Spiel... ^^
      Gibt auch genug Leute, denen die Musik nicht so auf den Keks ging - mir zum Beispiel fiel sie nicht negativ auf. Aber Menschen, die zufrieden sind, flooden eben nicht das Netz mit schlechter Stimmung, so dass eben ein trügerischer Eindruck entsteht.

    • Feena -

      Mir ging die Musik auch nicht auf dem Keks. Kann also meinem Vorposter zustimmen.

    • Rosalinas Boyfriend -

      Ja ich sprech von nachholen^^ sonst kauf ich Nintendo eigene Spiele immer Day 1, daher ists hier ne ausnahme und ich habs erwähnt

      Aber ja natürlich gibts sicher auch Leute die den OST mögen...nur hört man schon verhältnismäßig oft das er nicht gut ist...

    • NiFaBo -

      @Rosalinas_Boyfriend
      Ist eben immer Geschmacksache. Wie bei jedem Test. Da sollte man nciht allzuviel Wert drauf legen und sich selbst ein Bild machen.

    • megasega2 -

      Nicht gut trifft es nicht. die Idee dahinter kann ich sogar nachvollziehen. Man wollte sehr wahrscheinlich einen Sound kreiren, der einen durchs ganze Spiel trägt. Ist halt wirklich Geschmackssache, am besten mal bei YouTube reinhören und wenn es dir da nicht zu schief ist, erfreu dich an diesen Gestalterisch tollen Spiel :)