Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

User-Test von Casualatical zu The Cave - Wii U

  • Deutschland Deutschland: The Cave
  • USA USA: The Cave
  • Japan Japan: The Cave of Destiny
Plattform
Wii U
Erscheinungsdatum
23.01.2013
Vertrieb
SEGA
Entwickler
Double Fine Productions
Genre
Adventure, Puzzle, 2D
Spieleranzahl
Lokal: 3 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
eBay

The Cave - WiiU

Von Casualatical () Willkommen,
lass dich von meiner tiefen, geheimnisvollen Stimme nicht erschrecken.
Seit hunderten...ach was, tausenden...nein, vielmehr zigtausenden von Jahren schon...kommen Menschen zu mir auf der Suche nach dem, was sie am meisten begehren.
Nur wenige finden, was sie suchen. Und noch weniger von ihnen gehen wieder.

Willkommen in

Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



Das bin ich. Die Höhle. Ja ganz genau. Eine sprechende Höhle.
Lach nicht. Geh mal so auf ein Date!
Außerdem habe ich dir heute etwas wirklich interessantes zu erzählen. Also spitz die Ohren.
Es geht um einen kleinen Jungen und einen Blick in die dunkelsten Ecken seines Herzen.
Aber urteil nicht zu vorschnell! Auch in deinem Herzen gibt es dunkle Ecken.
Aber das ist eine andere Geschichte, heute geht es um diesen Jungen, der in meine tiefen hinab stieg und die Gefahren aufzeichnete, die in mir lauern...
Er nannte es Review...ja er nannte es...ihr versteht was ich damit sagen will?! Muhahahaha
Doch bin ich keines falls ein Spielverderber...nein...ich würde alles tun damit auch ihr in die tiefen meiner Wenigkeit hinabsteigt...und deswegen werde ich euch die Notizen dieses Jungen präsentieren...jedenfalls...das was davon übrig ist hahaha


Zitat von Casualatical:

...im wesentlichen dreht sich das Spiel um die Höhle. Sieben herrlich verrückte Charaktere stehen euch zur Auswahl, jeder auf der Suche nach etwas wichtigem, was es in der Höhle zu finden gibt. Von diesen Sieben müsst ihr euch ein Team aus dreien formen. Ihr lernt im Verlauf des Spiels übrigens mehr über eure Charaktere, denn durch Wandmalereien werden die Geschichten der einzelnen Figuren erzählt. Es spielt grundsätzlich keine Rolle für wen ihr euch entscheidet, es ist nur so, dass jeder Charakter ein ganz spezielles Gebiet hat, dass ihr nur dann beschreiten könnt, wenn dieser Charakter in eurem Team ist. Das bedeutet natürlich, dass wenn jemand alles sehen möchte, mehrere Durchgänge benötigt werden. Doch zunächst einmal konzentriert man sich auf drei Charaktere. Gespielt wird ganz klassisch wie in einem 2D-Plattformer, ihr könnt springen, tauchen, klettern und Gegenstände aufnehmen um damit Rätsel zu lösen. Zudem hat jeder Charakter eine Spezialfähigkeit, die aber kaum gebraucht wird. Ihr könnt jederzeit von einem zum anderen switchen um dessen Kontrolle zu übernehmen. Die Steuerung ist simpel und funkti...


Hmmm...was? Du hättest gerne weitergelesen? Ohhhh das tut mir aber Leid. Im übrigen ist es doch vollkommen klar, dass man eine große, dunkle, gefährliche, bösartige...nein...ich übertreib schon wieder...aber eine Höhle kann man einfach nicht in einem Rundgang besichtigen...denn den muss man erst einmal schaffen...
Aber selbst dieser Junge, der mich bis auf das Innerste durchsuchte, konnte nicht aufhören von mir zu schwärmen...ach jetzt werd ich ganz verlegen und rot...schau mich nicht an... hier lies weiter


Zitat von 'Casualatical:

... onders gut gelungen ist der Humor, der durch den trockenen, britischen Sprecher wirklich exzellent zur Geltung kommt. Die Höhle an sich spricht nicht ständig, sorgt mit ihren Einwürfen aber immer wieder für ein Schmunzeln. Desweiteren punktet das Spiel durch seine Atmosphäre, welche bereits bei der Intro Musik einsetzt und einem während der kompletten Höhlentour begleitet. Erzeugt wird die Atmosphäre durch Musik, Geräuschkulisse, einem tollen Höhlen Design und den Kommentaren der Höhle...


War er nicht ein süßes Bürschchen?! Aber süß sein hilft nicht immer weiter...hahaha
Wie es das Schicksal so wollte war er aber auch nicht der Klügste...


Zitat von Casualatical:

...werdet ihr eure grauen Zellen anstrengen müssen, denn die Rätsel die in der Höhle verborgen liegen, haben es teilweise echt in sich, sind aber alle vollkommen logisch aufgebaut. Man braucht schon einige Ideen um manche Passagen zu lösen. Umso toller ist danach das Gefühl, wenn man endlich auf die Lösung des Rätsels kam. Besonders toll empfand ich den speziellen Abschnitt der Ze...(...)...so sehr ich "The Cave" auch lobe, so gibt es einige Dinge, die man kritisieren muss. Das wären zum einen Schwächen in der Performance, vor allem wenn das Spiel speichert sind starke Ruckler zu spüren und dann sind es die teilweise ewig langen Laufwege in der Höhle, besonders wenn man nicht gleich auf die Lösung eines Rätsels kommt. Dabei kann schon mal etwas Frust aufkommen. Ein dritter Kritikpunkt ist, dass man gewisse Bereiche der Höhle auch bei seinen weiteren Durchgängen immer wieder passieren muss. Da man dann jedoch die Rätsel bereits kennt, ist alles in diesen Abschnitten nur noch mit Laufarbeit verbunden. Wer wirklich alles sehen möchte, muss das Spiel ganze sechs mal beenden. Da hätte etwas zusätzliche Abwechslung nicht geschadet.


Das meine ich mit "nicht der Klügste"...ich bin bereits zigtausende von Jahren alt und man erwartet keine Ruckler von mir...das war schon sehr persönlich...und dann werden meine langen Wege kritisiert...tzz...durch eine große Höhle zu gehen ist halt kein Zuckerschlecken. Ich meine da hätte man auch die mangelnde Einbindung des Gamepads oder der schwache Multiplayer erwähnen können...wobei...vielleicht hat er das ja auch, nur fehlt dieser Part...warum denn nur? Ach ich habe aber auch eine zynische Zunge...
Aber gut...das wurde diesem Jungen ja schlussendlich bewusst...bevor er bewusstlos wurde...ach ich liebe meinen Job einfach muahahahaha


Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



Aber das Beste habe ich für den Schluss aufgehoben...wagt dieser kleine Bengel doch tatsächlich mich, die großartigste Höhle der Welt zu bewerten...und das, wohlgemerkt, obwohl er es niemals wieder an das Tageslicht geschafft hat...ooohhh manchmal kann ich aber auch fies sein...

Zitat von Casualatical:

...soll man "The Cave" bewerten? Mir gefällt das Spiel, aufgrund der tollen Atmosphäre, den verrückten Charakteren und deren noch verrücktere Geschichten, den logisch aufgebauten, kniffligen Rätseln und dem teilweise grandiosen Humor, wirklich erstaunlich gut. Zudem hat man mit einer Spielzeit von etwa 6 Stunden im ersten Durchgang eine ordentliche Zeit. Zu beachten wäre dabei, dass sich ein zweiter Durchgang wirklich lohnt, da man mit anderen Charakteren nochmal 3 neue Gebiete erkunden kann.
Allerdings muss man auch die Kehrseite der Medaille betrachten, was im Falle von "The Cave" die Ruckler, die Streckung durch lange Laufwege, sowie das Zwingen zum mehrmaligen Durchspielen, wenn man denn alles sehen möchte, sind. Außerdem kann ich bis heute nicht verstehen, warum man den Multiplayer ziemlich unbrauchbar gestaltet hat und man das Spiel nicht auf dem Gamepad spielen kann. Wie oft hätte ich am Abend nach dem Arbeiten noch gerne eine Runde bequem im Bett gerätselt. Und auch im Multiplayer hätte man das Gamepad als zweiten Bildschirm benutzen können. Warum man hier Potenzial verschenkt hat, werden wir wahrscheinlich nie erfahren...

Dennoch kann ich "The Cave" für Knobelfreunde mit Humor vollkommen empfehlen. Mir hat der Titel sehr gut gefallen, trotz den vorhandenen Schwächen. Deswegen bekommt "The Cave" 6/10 Punkten. Das soll keinesfalls heißen, dass das Spiel schlecht ist, sondern viel mehr, dass es ein tolles Spiel ist, welches aber noch genügend Potenzial hat, was man noch ausschöpfen kann.


welch diabolische Zahl...irgendwie passt das ja zu mir.
Und wer weiß vielleicht haben wir in Zukunft ja auch noch das Vergnügen

Wertung

6

Kommentare 0

Keine Kommentare