Super Mario 3D World + Bowser's Fury im Video-Test – Der Einzel- und Mehrspieler-Spaß schlechthin

  • Tests

Das Vorschau-Video hat uns bereits gezeigt, dass ihr ziemlich viel Lust auf die Portierung von Super Mario 3D World habt. Passend dazu liefert euch Nintendo nicht nur eine Portierung, sondern fügt euch noch Bowser's Fury hinzu – ein separates kurzweiliges Spiel, das ungefähr zwei Abende lang unterhalten kann. In unserem Video-Test sind wir nochmals ausführlicher auf alle Punkte eingegangen, um euch einen guten Eindruck zum Spiel zu vermitteln.


Wer einen ausführlicheren Text lesen möchte, kann sich gerne unseren Test auf ntower durchlesen.


Sollten euch unsere Videos gefallen, empfehlen wir euch, unseren YouTube-Kanal zu abonnieren, damit ihr immer auf dem Laufenden bleibt!


Interessiert am Spiel? Dann könnt ihr den Titel bei folgenden Partnern bestellen und uns dabei sogar unterstützen:


Super Mario 3D World + Bowser's Fury bei Amazon


Super Mario 3D World + Bowser's Fury bei Saturn


Super Mario 3D World + Bowser's Fury bei MediaMarkt


Unser Onlinemagazin ntower ist Mitglied der Affiliate-Netzwerke Amazon PartnerNet, Awin, Webgains, Media Markt E-Business GmbH und Saturn online GmbH. Bei einer Bestellung über einen unserer Affiliate-Links erhalten wir über den jeweiligen Shopbetreiber eine variable Provision. Für Endkunden entstehen keine Zusatzkosten.

Teilen

Kommentare 2

  • sunday97

    Gamer aus Leidenschaft

    Ich habe das Video jetzt nicht gesehen, mich würde aber interessieren, ob beim online Multiplayer jeder eine eigene Kamera Perspektive hat oder es wie beim lokalen Multiplayer an einem Bildschirm ist.

  • Mutige_Vespe

    Reine Vermutung meinerseits: mit der eigenen Kamera Perspektive gäbe es Probleme:

    Neue Kamera Vielfalt muss debugged werden. Nintendo und extra Aufwand für Nischen? Das glaub ich nicht dran.

    das würde nur mit den gleichen Limits zur Entfernung der Spieler funktionieren, weil Nintendo nur p2p im Petto hat und dann wird es sowieso nutzlos jedem Spieler die eigene Kameraperspektive zu geben.


    Kurz gesagt, weiß ich es nicht, aber es ist äußerst unwahrscheinlich.