TowerCast #191: Terranigma - Ein RPG-Epos über Gut und Böse

  • TowerCast

Um externe Inhalte wie YouTube- oder Twitch-Videos anzeigen zu dürfen, brauchen wir deine Zustimmung. Weitere Informationen dazu findest du hier.

Wer in den 1990er-Jahren Fan des Rollenspiel-Genres war, musste oft auf Importe ausweichen. Zahlreiche Klassiker wie Final Fantasy VI und Chrono Trigger sind damals zwar in Japan und den USA, nicht aber in Europa erschienen. Doch Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel, weshalb ausgerechnet eines der spannendsten und besten Rollenspiele außerhalb Japans nur in den PAL-Regionen veröffentlicht wurde. Die Rede ist hier natürlich vom Kultklassiker Terranigma, dem wir unsere bisher längste RetroCast-Folge widmen. Was macht dieses Spiel so besonders und warum verbinden viele Spieler so schöne Erinnerungen mit dem Titel? Diesen und und weiteren Fragen rund um die „Schöpfungsgeschichte auf dem SNES“ gehen Flo und Adis heute nach.


DOWNLOAD (Rechtsklick und auf „Ziel speichern unter ...“)


Ihr könnt unseren TowerCast bei iTunes, Spotify, amazon music oder deezer abonnieren!


In unserem TowerCast-Archiv könnt ihr außerdem alle Episoden anhören!


Wir wünschen euch viel Spaß beim Anhören!

Teilen

Kommentare 11

  • Mamagotchi

    Do a barrel roll!

    123min Blockbuster-Podcast... Mal schauen wann ich die Zeit find, aber schön, dass wieder alle gesund sind. :nsaf:

  • Cordovan Karolus

    Turmritter

    Tldl... 8|


    Ne Spaß, in Nostalgie schwelgen ist immer cool. Gerade hier Terranigma und so... Kann man bei sowas mal dabei sein und mitquatschen? :S

  • Darkseico

    Turmfürst

    Jaaaa Terranigma <3 <3 <3.

    Wird jetzt gleich angehört. In letzter Zeit kommen immer mehr Sachen über Terranigma. Ein Zeichen? :S

  • Florian McHugh

    Retro-TowerCaster

    Cordovan Karolus


    Mitquatschen ist immer eine schwere Geschichte. Denn bei Aufnahmen muss zum einen geschaut werden, dass das Organisatorische (Zeit, Themen, etc.) stimmt und dass man auch eine gewisse Qualität in Sachen Equipment mitbringt, damit ein nicht zuuu extremer Unterschied hör- und feststellbar ist. Und dann muss alles andere auch noch stimmen - was bei zwei Podcastern mit Berufsleben schon nicht immer leicht zu organisieren ist :D.


    Das heißt aber nicht, dass man als Communitymitglied gar keinen Einfluss auf den TowerCast nehmen kann, denn wir freuen uns immer über Themenvorschläge und wir greifen auch gerne Fragen, Anregungen und Kommentare aus den Kommentaren auf und thematisieren sie in zukünftigen Folgen.


    Ich hoffe am Ende hat (oder wird) dir die Folge gefallen, trotz der Länge ;)

  • Albedo

    Turmritter

    Was gerne zum Thema Magie übersehen wird, weil es im Spiel nicht konkret erklärt wurde ist:


    - Die „Kristalle/Währung“ bzw. Ringe usw. werden nach dem Benutzen der Zauber wieder zu Kristallen zurückgesetzt. Man kann sich also immer wieder mit Zauber eindecken und diese stets einsetzen. Das lockert das ganze Kampfsystem noch etwas auf und bietet je nach Situation (insbesondere Boss-Kämpfe) erhebliche Vorteile.

  • Philipp Freibauer

    Redakteur

    Albedo

    okay das war mir tatsächlich neu... hab terranigma keine ahnung wie oft schon durchgespielt und war immer extrem geizig mitm Kristalle ausgeben - ich glaub ich muss mein SNES ausgraben :D

  • Cordovan Karolus

    Turmritter

    Das mit der Qualität sollte kein Problem darstellen. Ich hab ein Tonstudio zu Hause und kann bspw. über Skype, Zoom, etc. teilnehmen und Euch dann die hochauflösenden WAVE-Dateien im Anschluss schicken.


    Zeit sollte ich kein Problem sein, habe einen normalen Job und kann daher vorhersehbar planen.


    Vielleicht habt Ihr ja mal Lust/ Zeit/ die Muße ein neues Gesicht bzw. eine neue Stimme mal mit ins Boot zu holen - bei spezifischen Themen.


    Wie schon gesagt, ich hatte Terranigma damals auf dem SNES und es war eines meiner prägenden Spielerlebnisse. Bin auch schon 30+ und bin seit dem NES dabei und interessiere mich auch sehr für die Hintergründe der Spieleentwicklung.

    ... Daher habe ich auch gerade bei diesem Podcast das erwähnt, weil da wäre ich in der Tat gerne dabei gewesen.

  • KarniMarc

    Turmbaron

    Mein absoluter Liebling. Das Spiel hat mich in so vielen Hinsichten immer beeindruckt wie kaum ein anderer Titel. Bestes Action-RPG der 16-bit Ära mit absolut tollen Designs, spaßigem Gameplay und einer Welt, die einfach echt wirkt in ihren Grundzügen. Mit Ark-> (M)ark ->Marc um die gesamte Welt reisen hab ich immer genossen und hoffe, dass ich eines Tages mal wirklich andere Länder besuchen darf. ♥


    Toller Podcast! Danke fürs Teilen. Ich drücke die Daumen, dass "Terranigma" irgendwann einen Re-release erhalten wird. Ein Paket mitsamt einem HD-Remake in 16/9 wäre natürlich auch extrem cool. So könnten nicht nur neue Spieler, z.B. aus den USA das Original mal ausprobieren können, sondern alle das Spiel in auch einer aufgehübschten neuen Fassung erleben können.

  • Eyn

    Turmknappe

    Ganz klar fuer euch zwei, lufia ist echt Pflicht, neben terranigma war es einer der rollenspiele auf dem snes.

    Und wenn ich mich nicht irre hat das öffnen der tuer nicht dafuer gesorgt das die Welt unter ging. Die war schon im Eimer und ark sollte sie retten und wieder aufbauen, denn ohne Licht kein Schatten und ohne Schatten kein Licht.

  • Florian McHugh

    Retro-TowerCaster

    Ganz klar fuer euch zwei, lufia ist echt Pflicht, neben terranigma war es einer der rollenspiele auf dem snes.

    Und wenn ich mich nicht irre hat das öffnen der tuer nicht dafuer gesorgt das die Welt unter ging. Die war schon im Eimer und ark sollte sie retten und wieder aufbauen, denn ohne Licht kein Schatten und ohne Schatten kein Licht.

    Das Öffnen der Türe nicht, aber das Freilassen von Fluffy. So habe ich es zumindest immer verstanden. Und was Lufia angeht: Da haben wir wohl keine andere Wahl :D

  • KarniMarc

    Turmbaron

    Eyn Lufia hab ich selber häufig gern gespielt, aber ehrlich gestanden kein einziges Mal beendet (meine ich zumindest so in Erinnerung zu haben). Die Schiebepuzzle und manche Teile der Story haben sich für mich irgendwan so gezogen, da konnte die Kampfmusik noch so schmissig sein, ich wollte dann lieber was Anderes zocken. Im Spieleberater hab ich insbesondere die Stelle immer gefürchtet, bei der ein Dungeon wohl gewisse Dinge mit Werten und so Dings macht (will niemanden spoilern XD).