TowerCast #217: 6 Jahre Nintendo Switch

  • TowerCast

Um externe Inhalte wie YouTube- oder Twitch-Videos anzeigen zu dürfen, brauchen wir deine Zustimmung. Weitere Informationen dazu findest du hier.

Sind wir mal ehrlich: Während dem Vorgespräch des Podcast-Themas haben Felix und Dennis nicht schlecht gestaunt. Die Nintendo Switch wird in der kommenden Woche 6 Jahre alt und gefühlt ist die Konsole erst vor zwei oder drei Jahren erschienen. Die Zeit ist unglaublich schnell vergangen. Aus diesem Grund haben wir nochmals die vergangenen sechs Jahre reflektiert und geschaut, welche Titel so herausgekommen sind. Auch hier waren wir enorm überrascht. Warum fragt ihr euch? Dann hört euch jetzt die 217. TowerCast-Episode sofort an.


DOWNLOAD (Rechtsklick und auf „Ziel speichern unter ...“)


Ihr könnt unseren TowerCast bei iTunes, Spotify, amazon music oder deezer abonnieren!


In unserem TowerCast-Archiv könnt ihr außerdem alle Episoden anhören!


Wir wünschen euch viel Spaß beim Anhören!

Teilen

Kommentare 24

  • Plok

    Zweite mal versucht dem Podcast eine Chance zu geben und diesmal nach 10 Minuten abgebrochen.

    Thema war 6 Jahre Switch und in der Einleitung geht es wieder darum das kaum noch mit der Switch gespielt wird sie entstaubt wird oder alte GBA Klassiker!

    Jetzt mal ernsthaft ist NTower noch ein Nintendo Format?

    Wir haben im Januar und Februar bis jetzt :

    1.Fire Emblem - Engage

    2.Kirby - Return to Dreamland

    3.Octopath Traveller 2

    4.Metroid Prime Remaster Digital

    5.Persona Games

    5.Tails of Symphonia

    und und und


    Ich weiß das hier Kritik nicht gut ankommt aber wenn es schon in der Einleitung darum geht das die Redakteure keinen Bock mehr auf die Switch haben macht doch einen Gamepass Podcast dann kann der Hörer sich darauf einstellen. 🤔

  • Vank84man

    Nintendo Fan 4ever ✌

    Für mich ist die Switch auch im 6 Konsolen Jahr einfach eine tolle Hybrid-Konsole mit der ich beinahe schon 100 Spiele gespielt habe.

    Freu mich nach wie vor über den Erfolg der Konsole und hoffe Nintendo bleibt beim Hybrid.

  • silViii

    Carja-Feuerwappen

    Gefühlt erst zwei bis drei (also frisch) und dann kaum darauf spielen?! Gut, jeder ist da natürlich unterschiedlich, was absolut in Ordnung ist, aber bei mir persönlich ist die Switch im Dauerbetrieb und das seit 2018. Obowhl ich wirklich nicht alles spiele und häufig auch PC Spiele mal vorrangig sind, konnte ich immer wieder auf die Switch zurückgreifen und großartige spiele Spielen.

    Von den drei Zelda spielen zu DQ und weiter zu einigen ausgewählten Indie Games.

  • Florian McHugh

    Retro-TowerCaster

    @Plok Also ich lese es richtig, du hast nach nicht einmal einem Fünftel des Casts aufgehört (was legitim ist) und prophezeist dann aber, dass die Switch schlecht geredet wird? Ich bin jetzt gerade selbst mal durch die Folge gesprungen (höre mir die morgen auf dem Weg zur Arbeit ganz an) und das Fazit, dass sich durch die weitere Folge zieht, ist eigentlich das, was du hier gerade selbst schreibst: Aktuell gibt es gute Spiele und Nintendo ist auch für das siebte Jahr gut aufgestellt.


    Und ja, wir sind immer noch ein Nintendo-Format* und für eine Konsole, die sechs Jahre auf dem Buckel hat, schlägt sich die Switch vergleichsweise gut aber wenn es so langsam Ermüdungserscheinungen gibt bzw. die Konsole nicht mehr viel genutzt wird, dann darf man das doch feststellen, oder?


    Kritik kommt übrigens gut an, vor allem wenn sie konstruktiv ist - davon hatten wir schon einige und haben sie auch immer versucht umzusetzen. In dem Fall fällt es mir persönlich aber eher schwer, die Kritik nachzuvollziehen, da Dennis und Felix die Nintendo Switch (soweit wie ich reingehört habe) ganz sicher nicht schlechtreden.



    *Ein Nintendo-Format zu sein heißt übrigens in meinen Augen auch nicht gleichzeitig, dass wir deswegen nur in Lobeshymnen ausarten und Dinge in den Himmel hochloben. Wir behandeln hauptsächlich Nintendo-Themen. Die letzten 15 Folgen hatten -bis auf die Steam Deck-Folge - ausschließlich einen Nintendo-Fokus, woher kommt also deine Annahme, wir wären kein Nintendo Format mehr? Weil man auch kritische Dinge beschreibt und all das, was eben nicht gut gelungen ist? Die gibt es auch bei Nintendo, wie bei jedem großen Entwickler.

  • Plok

    Sehr gerne gehe ich auf die Antwort ein!

    Wenn ich einen Podcast starte weil ich ja scheinbar Interesse habe wie die Situation der Switch von anderen „Anwendern“ gesehen wird gehe ich nicht davon aus das es in der Einleitung darum geht das die Switch verstaubt oder schon lange nicht mehr mit der Switch gespielt wird weil der Gamepass im Fokus steht. Wenn man natürlich kein Interesse beim Hörer erwecken will startet man einen Podcast so!

    Muss dann aber damit rechnen das der Hörer vorher abschaltet und weitere Inhalte nicht mehr mitbekommt. Aber im allgemeinen fehlt da ja vollkommen die gewisse Neutralität! Das hat auch überhaupt nichts mit den Podcastern an sich zu tun wie du hier suggerieren willst. Ich habe sogar geschrieben vielleicht sollten die entsprechenden Podcaster ein anderes Thema wählen zum Beispiel den Gamepass da wäre mit Sicherheit ne Menge Leidenschaft dabei!

    Aber wenn du es für sinnvoll hältst von der verstaubten Switch zu berichten oder das man im Moment lieber den Gamepass nutzt ist das vollkommen in Ordnung.

    Wenn damit genug Hörer gezogen werden umso besser!

    Allerdings wenn Kritik nicht gewünscht ist wie dein Kommentar ja eindrucksvoll beweist dann entweder mich als User für diese Beiträge sperren oder das Kommentarfeld sperren.


    P.s. Zweimal die Podcasts ausprobiert und in beiden wird kaum noch mit der Switch gezockt??!!! 🤔

  • Florian McHugh

    Retro-TowerCaster

    @Plok Ich frage mich wie du darauf kommst, dass Kritik unerwünscht ist? Ich habe dir geschrieben, dass es mir schwer fällt, die Kritik in diesem Punkt nachzuvollziehen, nicht dass sie mich nicht interessiert oder dergleichen. Und aus reinem Interesse: Wo suggeriere ich denn in meinem Kommentar, dass du sagst, das hätte etwas mit den Podcastern an sich zu tun? Also ernsthaft: Es interessiert mich, wie du auf den Gedanken kommst.


    Ansonsten habe ich ja auch geschrieben, dass es völlig legitim ist, wenn du das Hören abbrichst wenn dir die Einleitung nicht gefallen hat . Ich tue mich nur schwer mit der dann folgenden Kritik, in der du uns erst abstreitest ein Nintendo-Format zu sein (auch wenn es nur eine Frage war aber das kommt mir schon arg wie eine rhetorische Frage rüber) und dann Punkte aufzählst (wie die kürzlich erschienen Titel) die dann ja auch aufgegriffen werden. Sprich: Für mich persönlich kritisierst du etwas, was eigentlich nicht Teil der Folge ist bzw. was deine Kritik im Laufe der Folge ja aufhebt.


    Und ich fände es wirklich schön, wenn du mich nicht antagonisieren würdest, denn ich versuche eigentlich sachlich mit dir zu diskutieren ;)

  • Plok

    @Plok Ich frage mich wie du darauf kommst, dass Kritik unerwünscht ist? Ich habe dir geschrieben, dass es mir schwer fällt, die Kritik in diesem Punkt nachzuvollziehen, nicht dass sie mich nicht interessiert oder dergleichen. Und aus reinem Interesse: Wo suggeriere ich denn in meinem Kommentar, dass du sagst, das hätte etwas mit den Podcastern an sich zu tun? Also ernsthaft: Es interessiert mich, wie du auf den Gedanken kommst.


    Ansonsten habe ich ja auch geschrieben, dass es völlig legitim ist, wenn du das Hören abbrichst wenn dir die Einleitung nicht gefallen hat . Ich tue mich nur schwer mit der dann folgenden Kritik, in der du uns erst abstreitest ein Nintendo-Format zu sein (auch wenn es nur eine Frage war aber das kommt mir schon arg wie eine rhetorische Frage rüber) und dann Punkte aufzählst (wie die kürzlich erschienen Titel) die dann ja auch aufgegriffen werden. Sprich: Für mich persönlich kritisierst du etwas, was eigentlich nicht Teil der Folge ist.


    Und ich fände es wirklich schön, wenn du mich nicht antagonisieren würdest, denn ich versuche eigentlich sachlich mit dir zu diskutieren ;)

    Ich würde mich freuen wenn du mir erläutern könntest warum man einen Podcast in dem in der Einleitung schon von eingestaubter Switch und Fokus auf Gamepass gesprochen wird weiter folgen soll. Erschließt sich mir wahrlich nicht.

    Ich lese ja auch keine Ntower News oder andere Zeitungsartikel die schon in der Überschrift nicht mein Interesse erwecken. Ich respektiere sogar die Arbeit die in so einem Format stecken sonst hätte ich dem ganzen keine zweite Chance gegeben.

    Die Frage nach dem Format finde ich subjektiv weiterhin logisch. Wir befinden uns bei Ntower unbestritten auf einem Format mit Nintendo Fokus!

    Das es hier Randbeiträge zu anderen Konsolen gibt unterstütze ich sogar und trage ich voll mit. (Der sogenannte Tellerrand!)

    Wenn ich jetzt einen Podcast sehe 6 Jahre Nintendo Switch und diesen starte und es beginnt mit verstaubter Switch oder Gamepass Fokus interpretiere ICH 👈 daraus das ich mir den Podcast sparen kann da die Podcaster ihren Fokus nicht mehr auf der Switch haben. (Was auch weiterhin voll in Ordnung ist) Da das Fazit aber schon in der Einleitung stattfindet äußere ich natürlich meine Verwunderung da wir gerade zwei extrem starke Monate haben hierfür bediene ich mich Fakten anhand von Release Listen. Wenn du dich von meiner Ausdrucksweise dir gegenüber angegriffen fühlst entschuldige ich mich aber sehr gerne bei dir!


    Das der Podcast VIELLEICHT mehr Inhalt bietet als die Einleitung hergibt will ich nicht bestreiten (habe ja vorher abgeschaltet) da mein erster Ntower Podcast aber auch nur inhaltlich darum ging das die Podcaster Xbox und sonstige Systeme bevorzugen geben mir keinen Grund auf einen neutralen Beitrag zu hoffen!

  • Arraklon

    F-Zero-Junkie

    Ja, die 6 Jahre der Switch sind wirklich wie im Fluge vergangen und ich liebe die Konsole nach wie vor total!

    2018, nachdem Zelda und Mario Odyssee und so einige andere Titel durchgesuchtet waren, habe ich auch die PS4 nochmal ausgekramt... aber nach 1 Woche wieder verstaut.

    Warum?

    Das Hybrid-Konzept der Switch ist einfach so unfassbar gut, ich kann es kaum beschreiben. Der Witz daran ist, daß ich sicher 80% der Zeit im Dockmodus spiele, aber ich KÖNNTE jederzeit woanders weiterspielen... allein die Möglichkeit dazu zu haben, ohne sie oftmals tatsächlich zu nutzen, ist für mich persönlich das Argument Nummer 1 für die Switch!

    Und dann der Pro-Controller: Ich habe einfach gar keine Lust mehr, einen anderen Controller zu benutzen, denn der Pro-Controller liegt mit wirklich weitem Abstand bei mir auf Rang 1 (selbst der vielbeschworene Xbox-Controller kommt da nichtmal ansatzweise heran)!


    Also ja, wenn ich zocke, ist es immer die Switch, für andere Konsolen fehlt sowohl die Lust als auch die Zeit, wenn man noch andere Dinge im Leben gerne macht ;)


    Ich hoffe inständig, daß der Nachfolger der Switch das Hybrid-Konzept beibehält und ich diesen unfassbar guten Controller weiternutzen kann!


    Dann hat mich Nintendo definitiv wieder fest im Griff, nachdem sie mich nach dem Gamecube verloren hatten! :*

  • Florian McHugh

    Retro-TowerCaster

    @Plok Ich glaube wir reden beide ein bisschen aneinander vorbei aber ich versuche es einmal runterzubrechen:


    Ich erwarte nicht, dass du weiter hörst, wenn der Anfang für dich schon den Eindruck erweckt, dass da nichts Neutrales rüberkommt. Was mich dahingehend nur etwas "gestört" hat ist das anschließende hinterfragen unseres Nintendo-Fokus (auch hier nochmal: von 16 Folgen sind 15 reine Nintendo-Themen) und das Erwähnen von Dingen, die später thematisiert werden. Vielleicht ticke ich da auch einfach anders aber wenn ich die Folge nicht komplett gehört habe, dann kritisiere ich nicht die Gesamtfolge. Bis zu dem Punkt, an dem du geschrieben hast, dass dir die Einleitung zu blöd war, konnte ich das ja noch alles nachvollziehen und verstehen. Was danach kam eben nicht. Aber gut, da ticken wir beide anders - ist ja auch legitim und da möchte ich ehrlich gesagt auch nicht groß weiter drüber diskutieren.


    Ich fühle mich übrigens nicht angegriffen, sondern eher als ob ich hier in die Rolle des finster lachenden Bösewicht gedrückt werde, der keine Kritik hören will - eher im Gegenteil. Ich, und ich denke ich spreche auch für die anderen Caster, freue mich immer über Feedback, eben weil wir das hier nicht auf einer professionellen Ebene machen und es daher immer gut zu wissen ist, was man verbessern kann. Daher hat mich der Kommentar mit der geschlossenen Kommentarsektion etwas verwundert.


    Aber gut, bevor sich das jetzt immer im Kreis dreht: Ich verstehe deine Begründung, wieso du nicht weiter hören wolltest, war aber nicht gerade glücklich über die darauf folgende "Unterstellung" an die Folge bzw. die Ausrichtung des Casts an sich. Es tut mir auch leid, dass du anscheinend zwei Folgen erwischt hast, die dahingehend anscheinend zu negativ waren aber 100 % neutrale Folgen wirst du wahrscheinlich auch nicht erwischen (ist in meinen Augen auch nicht möglich aber das ist ein anderes Fass, dass ich jetzt nicht aufmachen will). Du kannst dir allerdings sicher sein, dass wir alle immer noch große Nintendo-Fans sind, denn zumindest in meinem Fall wäre ich sonst schon lange nicht mehr auf einer Nintendo-Seite :)

  • Plok

    Meine Ausdrucksweise war vielleicht absolut unglücklich im Kern finde ich es trotzdem schade den Podcast so zu beginnen. Erweckt er bei mir doch einen falschen Eindruck!

    ….bei dir war ich nachher auch über den Octopath 2 Test überrascht war er doch für mich überraschend. Mein letztes Wort zum Thema Respekt für den guten Dialog zum Thema! 👍

  • Dr. Sooom

    Turmknappe

    Könntet ihr bitte nochmals die MP3-Datei hochladen. Scheinbar ist jene hochgeladene MP3-Datei korrupt, da ich zwar eine Dateigrößen-Angabe erhalte, zugleich aber auch einen 404-Fehler. Irgendwie komisch. Danke.

  • Haby

    Blackmaster

    Sehe das Jahr 2023 als das gelungene Ende des Switchzykluses an, somit hätte Nintendo einen guten Start gehabt mit 2017 und ein gutes Ende eben mit 2023. Eben wie bei Alpha und Omega. Persönlich sehe ich das Jahr 2023 aber als bestes Switch Jahr.

    Mit Fire Emblem Engage, Advance Wars 1+2 Re–Boot Camp, Fantasy Life i: The Girl Who Steals Time, Pikmin 4 habe ich so viele Games auf meiner persönlichen Spieleliste wie in keinen anderen Switch Jahr.


    Als bestes Spiel bisher auf der Switch würde ich momentan Triangle Strategie kühren.

    Aber wie gesagt, da dieses Jahr so viele Kracher für mich persönlich raus kommen, kann sich dies am Ende des Jahres wieder ändern.


    Übrigens, es würde mich wieder sehr freuen wenn ihr wieder Kommentare in den Towercast am Anfang vorliest; dies vermisse ich besonders sehr. Und Nein, ihr müsst nicht unbedingt meinen Vorlesen, dennoch freut es mich wenn ihr über meine Kommentare diskutiert in den darauf folgenden Towercasts. Aber wie gesagt, dies heist nicht unbedingt das es mein Kommentar sein muss.

  • Continue

    Turmheld

    Der Link Download funktioniert nicht.


    Freue mich immer über einen neuen Podcast.

  • JoeyOGrady

    Sir von Planet Pop Star

    Tolle Folge, wie immer :)


    Ich würde auch sagen, dass die Switch bisher ein voller Erfolg war und ist. Es gab und gibt unglaublich viele gute Spiele und ich hoffe, dass die nachfolgende Konsole ebenso reinscheppert!


    Zum Thema Konsole zum Weihnachtsgeschäft veröffentlichen: ich würde sagen, ein Release zu Beginn des Jahres macht mehr Sinn, da man dann die Möglichkeit hat, schon einmal zahlende Kundschaft für das Weihnachtsgeschäft aufzubauen und zudem schon einige Millionen Interessenten bedient hat, womit eine bessere Verfügbarkeit für das Weihnachtsgeschäft gewährleistet ist.

  • amax

    Turmheld

    Ich kann den Podcast leider nicht runterladen, hat sonst noch jemand das Problem?

  • Dennis Meppiel

    Administration

    amax  Continue  Dr. Sooom


    Sorry Leute, müsste jetzt gehen. Irgendwie ist momentan etwas der Wurm drin. :)

  • OneTrickPony

    Turmheld

    Hast es nicht "verschissen" anstatt "geschissen"? :D


    @PlokKritik kommt hier nicht gut an?!


    @PlokEs war doch ein offen und ehrlicher Einstieg. Das finde ich eher sympathisch. Wieso demotiviert es dich denn so, wenn andere Leute ihre Switch nicht mehr so oft in die Hand nehmen? :D Und wieso kannste das denn nicht einfach skippen bis zum interessanteren Teil? :D

  • Plok

    Hast es nicht "verschissen" anstatt "geschissen"? :D


    @PlokKritik kommt hier nicht gut an?!


    @PlokEs war doch ein offen und ehrlicher Einstieg. Das finde ich eher sympathisch. Wieso demotiviert es dich denn so, wenn andere Leute ihre Switch nicht mehr so oft in die Hand nehmen? :D Und wieso kannste das denn nicht einfach skippen bis zum interessanteren Teil? :D

    Das ist doch ganz einfach ich wollte mal wieder einen Beitrag von dir lesen!

    Ich fange in einer Zeitung ja auch nicht im Mittelteil an zu lesen in der Hoffnung das da interessante Infos versteckt sein KÖNNTEN! :troll:

  • Phalacro

    Turmritter

    @Plok Als ich lese Zeitungen und Zeitschriften grundsätzlich von hinten :D :ugly: Keine Ahnung was das über mich sagt ^^

  • Plok

    @Plok Als ich lese Zeitungen und Zeitschriften grundsätzlich von hinten :D :ugly: Keine Ahnung was das über mich sagt ^^

    Ich finde das bedeutet das du richtig was auf dem Kasten hast.

    Finde aber das man in Spielen jetzt auch die Option bekommen sollte solange zu Skippen bis einem das Game gefällt! :P

  • Phalacro

    Turmritter

    Also ich bin aktuell noch weiterhin vollumfänglich mit der Switch zufrieden und brauche auf absehbare Zeit kein neues Modell. Hab letztes Jahr auch auf OLED umgerüstet - sehr gute Entscheidung - und genieße es Abends im Bett noch ne Runde auf dem tollen Bildschirm zu spielen. Ansonsten natürlich auf der Couch im Dockmodus (so fern die Kinder die Switch nicht blockieren - deshalb wird der Osterhase voraussichtlich noch eine weitere ins Haus bringen müssen...)

    Und ich hab noch so viele Spiele vor mir die ich noch spielen will (allein was bei der letzten Direct wieder dazu gekommen ist - Wahnsinn) oder nochmal Spielen will (z.B. Breath of the wild).

    Dazu noch das Angebot mit den alten N64 Spielen oder jetzt endlich auch Gameboyspiele. Keine Ahnung wo ich die ganze Zeit hernehmen soll :)

    Zusammengefasst: ich liebe meine Switch und unsere Wege werden sich noch lange nicht trennen 8)

  • KowelenzMarcus

    Blechbüchse

    Persönlich bin ich kein großer Fan der Switch. Klar, es ist eine gute Konsole und war 2017 ein faires Paket für den Preis. Aber ich habe für keine Konsole von Nintendo weniger Spiele als für die Switch. Ports interessieren mich nicht, Remakes/Remaster müssen schon einen Mehrwehrt bieten (wie Skyward Sword), ansonsten sind sie mir mein Geld auch nicht unbedingt wert.
    Was in meinem Interessensbereich dann noch bleibt beschränkt sich auf Mario Kart, Link's Awakening HD und Skyward Sword HD. Super Mario Odyssey hat spaß gemacht, war aber kein Vergleich zu SM64 oder SMG2. Dasselbe gilt für Zelda Breath of the Wild. Von Xenoblade bin ich einfach kein Fan, dasselbe gilt für Fire Emblem. Pokémon hat mit Schwert/Schild schon eine schlechte Figur gemacht und mit Karmesin/Purpur die Reihe für mich vorerst begraben.


    Was ich aber besonders schade finde: Keine Virtual Console. Das Abonnement ist zwar ganz nett, aber der Gedanke, seine Switch zu einer Retro-Konsole zu verwandeln und dann ältere Spiele im Bett/unterwegs/auf dem Klo spielen zu können wäre schon ... genial gewesen.


    Hinsichtlich einer Switch 2 hoffe ich, dass weniger Ports kommen werden und wieder mehr neue Spiele. Ein neues 2D-Mario, ein neues 3D-Mario, ein neues Zelda irgendwann, ein gutes Pokémon, etwas kreativeres mit Smash Bros. und ein neues Mario Kart. Und dann vielleicht noch paar neue Sachen? Ich weiß nicht wann Nintendo das letzte Mal ein wirklich neues und innovatives Spiel herausgebracht hat, aber es wird Zeit.

  • Maexiko

    Old Man of the Sea

    Zu Beginn habe ich mich auch gewundert das wenig über Gamingerfahrungen aktueller Spiele gesprochen wird. Mittlerweile bin ich darauf eingestellt und freue mich wenn die Redakteure erzählen was sie sonst gerade zocken und wenn das gerade nicht dran ist, auf welche neuen oder alten Games sie mit Interesse blicken.

    So kann ich mir die Perspektive vorstellen aus der gesprochen wird.

    Und so freue ich mich jede Woche über den Content zum hören:)


    Zumal ich es gut nachvollziehen kann wenn Gaming wenig Platz findet oder in den Hintergrund rückt. Meist macht man dann gerade sinnvolleres mit seiner Zeit;)


    Und damit zur Frage.

    Zwischen PS2 und Switch habe ich selber nämlich nur sporadisch gezockt.

    Und so bin ich total die Zielgruppe für Nintendos Remakes. Ihr ahnt gar nicht wie sehr ich mich auf meine erste Tour durch Metroid Prime freue!


    Und so ist mein allerliebstes Spiel auch ein Port:


    1. Donkey Kong Country Tropical Freeze. Mein erstes Donkey Kong in dem man an allen Ecken und Enden die Liebe spürt die in diesem Spiel steckt. Soundtrack, Leveldesign, Pacing, Gameplay und vor allem ein schöner Couch Koop sind für mich das höchste der Gefühle. Auch wenn ich mich bei den Bossen beim ersten Durchgang ganz schön umgeguckt habe.


    2. Metroid Dread: Mein erstes Metroid und gleich der Abschluss der Serie. Tolle Optik, Gameplay, Atmosphäre. Auch wenn ich als grundsätzlich wenig Metroidvania erfahrener hier und da mal Unterstützung bei der Orientierung benötigt habe.


    3. Luigis Mansion 3. Schön weiche Graphik und ein entspanntes Gameplay. Der Schlauchbootendboss hat mich im Handheldmodus etwas gestresst.


    Da die ich erst 2018 eingestiegen bin hatte ich immer genug durch den Backlog zum zocken und bin überrascht wie stark das Jahr 2023 ist.

    Bei mir staubt eher die PS5 ein da mich das klassische ab 18, 40 Std., Action Adventure, RPG Anteile mit Open World Rezept wenig interessiert.

    Ich liebe modernes Handheld Retrogaming und Couch Koop.

  • Phalacro

    Turmritter

    Ach ja, meine Spielhighligts der einzelnen 6-Jahre (wobei ich die Switch selbst erst in der Mitte geholt habe und entsprechend einige erst später gespielt habe):

    2017: Zelda: Breath of the wild (aber Super Mario Odessey direkt dahinter)

    2018: Donkey Kong Country: Tropical Freeze

    2019: Luigi's Mansion 3 (aber Zelda: Link's Awakening eigentlich gleich auf)

    2020: Pikmin 3 Deluxe

    2021: Super Mario 3D World + Bowser's Fury (und Metroid Dread)

    2022: Kirby und das vergessene Land


    Spieltechnisch kann ich gar kein einzelnes Jahr nennen, was für mich besonders toll war. War mit jeden Jahr und der Auswahl voll zufrieden. Voraussichtlich wird 2023 aber alles nochmal toppen: Zelda, Pikmin 4, Metroid Prime aber auch auf Bayonetta freue ich mich sehr. Und wer weiß, was da noch zum Ende des Jahres noch kommt.