TowerCast #135: Was bedeutet die nächste Konsolengeneration für die Nintendo Switch?

  • TowerCast

Ende dieses Jahres erscheint die neue Konsolengeneration aus dem Hause Sony und Microsoft weltweit. Alle Medien werden die komplette Aufmerksamkeit auf die PlayStation 5 und Xbox Series X richten. Doch was hat Nintendo so vor? Wird Nintendo dieses Spektakel ignorieren oder werden sie ein ganz besonderes Spiel für die Nintendo Switch herausbringen? In unserem 135. TowerCast haben Felix und ich über dieses Szenario geredet und auch rückblickend auf die jeweiligen Ankündigungen beider Konsolen geschaut.


Was meint ihr? Wie wird Nintendo auf die neue Konsolengeneration reagieren?


DOWNLOAD (Rechtsklick und auf „Ziel speichern unter ...“)


Ihr könnt unseren TowerCast bei iTunes und Spotify abonnieren!


In unserem TowerCast-Archiv könnt ihr außerdem alle Episoden anhören!


Wir wünschen euch viel Spaß beim Anhören!

Teilen

Kommentare 12

  • link82

    Turmfürst

    glaube nicht dass das jetzt grosse Auswirkungen hat, Playstation und XBox zielen mehr auf die Fortnite/CoD-Generation ab, auf Nintendokonsolen werden fast nur die ganzen NintendoMeilensteine gekauft

  • Rye

    GBA-Freak

    Die "Pro" Schiene können se sich (falls es zu Rückwärtsinkompatibilitätwn à New3DS käme) schön sparen,
    da se sonst gleich mit ner Axt ihre Fanbase inzwei Lager spalten können.


    Versteh eh nicht was die ganze Grafikblabla Sache bringt. Wenn die Spiele fwhlen, ist das ne komplette Zeitverschwendung und zwängt den Entwicklern Mehrarbeit auf.


    Die Switch ist für mich das Maximum was ich von Spielen in Sachen Performance/Grafik verlange.
    Teils sind Titel hier schon (je nach Spiel) fast "zu poliert".


    Software > Hardware, dann mal los Nintendo und SquareEnix. Her mit dem Stoff.

  • Ryudos

    Turmknappe

    Nintendo sollte sich lieber eigene Titel fokussieren, statt technisch versuchen mitzuhalten. Also mehr Eigenproduktion statt extrem runtergebrochene next gen games. Denke, dass the witcher ne Ausnahme ist, was gut zündet. Spiele wie fifa oder nba zockt keiner auf der switch. Die Idee mit der abwärtskompatibilität ist ne gute Sache. Also bitte eher sowas als Fullprice remaster oder 0815 ports

  • Rikibu

    Turmheld

    welche Meilensteine?
    Dieses und schon teils Letztes waren outputtechnisch arg dünn


    derzeit lebt die Switch nur von Pokémon, smash Bros. Und Animal crossing


    Pokémon wird sogar inflationär überstrapaziert, während der Rest Innovation im Indie Bereich stattfindet und ansonsten teure Alt Games angeboten werden


    mit den neuen Konsolen gibts auch neue Marken, Spielewelten und der gab zur Switch wird wieder ein Stück größer


    da Nintendo aber die schlechte Luft vom Höhenflug atmet, ist eher nicht mit einer Welle an Top Titeln zu rechnen - corona sei dank

  • DerBaba

    Turmritter

    Die Switch wird sicher eine Umsatzschwächere Zeit sehen.


    Da allein aus der Hardware Sicht Games der neuen Generation deutlich schneller/effizienter entwickelt werden können. (Man muss z.b. Mashes nicht mehr, wie früher üblich (auch zurzeit auf der Switch) 2-3 bauen. (Was sehr zeitaufwändig ist)



    Nintendo veröffentlicht ihre Konsolen nicht ohne Grund nicht zum selben Zeitpunkt wie Sony u. MS.


    Ps: (Offtopic) Es ist hier schon wirklich schwer, etwas Nintendo kritisches zu schreiben... Sadly..
    PPs: Es gibt noch viele weitere Gründe, das würde jedoch jetzt den Rahmen sprengen.

  • zwergnator

    Turmknappe

    Ja abwarten und Teetrinken
    erstmal sollen die xboxen und playstationen erstmal preise nennen dann werden wir sehen was nitendo macht

  • Haby

    Blackmaster

    @Rikibu: Richtig, die Switch hat massenweise Ports bekommen! Besonders wenn man die Third–Party Games anschaut; das sind alles Ports von der 7.Konsolengeneration!


    Die neue Konsolengeneration wird jetzt eben von der PS5 und der Xbox Series X eingeläutet!
    Hier hinkt Nintendo mit der Switch eben hinterher!


    Eben auch von der Grafik her! Wie @Dennis Meppiel am Schluss sagte: „Als Nintendo Fan hat man das nachsehen bei der Grafik gegenüber der neuen Konsolengeneration!“


    Das Nintendo Switch Games noch entwickelt ist aufgrund eben der Portirungszeit ersichtlich!
    Denn irgendwann muss eben was neues kommen, es kann nicht dauernd Portiert werden!
    Und mit Pokemon Snap haben sie ja auch gezeigt das noch was kommt!


    Und genau solche Games wie eben Pokemon Snap sind jetzt wichtig; damit Nintendo am Ball bleibt!
    Gerade die Fans müssen gehalten werden!


    @DerBaba: „Ein richtiger Fan darf auch kritisieren!“ Also kritisiere ruhig!
    Nintendo macht nicht alles richtig, und man muss damit auch nicht immer einverstanden sein!


    Die Switch hat sich nur so gut geschlagen, aufgrund ihres Mobilen Faktors!
    Ansonsten ist die Switch eine zweite Wii U; in meinen Augen.
    Denn rechtet man die ganzen U–Games weg, hat Nintendo nicht besser abgeliefert als Microsoft
    bei der Xbox One!


    Sehe gerade auch die Smart Delivery Funktion bei Microsoft als großen Pluspunkt!
    Denn so muss man sich nicht alle Spiele, falls man erst später umsteigt noch einmal kaufen!


    Dieses Konzept sollte Nintendo bei einer „Switch 2“ auch verfolgen! Denn das holt einige alte Fans ab!
    Und nicht alles Portieren und dafür noch einmal 60 € verlangen; dies Verärgert nur!

  • Raveth

    Meister des Turms

    Kurze Antwort: Nix
    Lange Antwort: Niiiiiiiiiiiiiiiiiix


    ;)

  • Tomek2000

    Meister des Turms

    Es ist so wie es schon immer war, Nintendo ist außer Konkurrenz.


    Diesen Kampf fechten nur Microsoft und Sony untereinander aus.

  • Rikibu

    Turmheld


    Selbst wenn Nintendo selbst den Wettbewerb scheut, der Konsument vergleicht sehr wohl alle 3 miteinander
    Und da hat Nintendo ein zunehmend schlechter werdendes Preis Leistungsverhältnis


    Technik und Grafik von gestern zum Preis der next.gen spiele, kann eigentlich nur in Ausnahmefällen funktionieren,

  • Kyell

    Turmknappe

    In Summe wird die Menge an Drittentwickler-Spielen für die Switch abnehmen. Je größer der Sprung ist, desto schwerer wird es sein, die Spiele auch umzusetzen. Bisher war es ja auch nur ein reines Leistungsproblem, bei dem man eben an der Grafik schrauben musste; jetzt kommen ja auch noch SSDs dazu. Die Switch bietet keinen nennenswerten internen Speicher und damit muss jede Spiel mit der Lesegeschwindigkeit der Gamecard/mircroSD-Card arbeiten.
    Es hat mal einen Beitrag auf Youtube von SambZockt über Upscaling-Chips von NVidia. Vielleicht könnte Nintendo in Kombination mit einer schnellen und großen internen Festplatte bei einer Switch 2 noch etwas reißen. Nintendo braucht auf alle Fälle mehr Drittanbieter als JustDance 202x für den Switch-Nachfolger. Und eben auch Spiele, die nicht nur Ports von der PS3-Generation oder irgendwelche lieblosen Indie-Spiele sind.
    Ein einfache Weg wäre, wenn Nintendo weiterhin viele Spiele rausbringt. Mario Kart 9 wäre ein Weg, Zelda BotW 2 ebenfalls. Aber einige neue Produktlinien könnten nicht schaden.
    Der Vergleich mit den iPads halte ich für falsch. Es gibt eigentlich keine exklusiven Apps für irgendein iPad. Apple setzt doch stark auf Hardwareneuerungen (eigener Prozessor, Kamera, randloses Display, ApplePencil etc.) und hat teure Geräte. Das macht Nintendo nicht. Die Software bei Apple ist deutlich optimierter und macht Spaß... Nintendo ist eher rustikal unterwegs. Ordner klappen nicht, es gibt keinen Chat mit Freunden, es gibt keinen Sprachchat, keine Apps für TV-Dienste, keine Bluetooth-Kopfhörer usw.
    Eine Switch, die wirklich viel Leistung hat (aktueller Tegra-Switch), ein brauchbares Display (OLED oder helleres LCD) für draußen besitzt, viel RAM hat und hochwertig verarbeitet ist (inkl. Dock), wäre zu teuer. Wird man die Switch 2 für 500€ kaufen, wenn die PS5 für den gleichen Preis erhältlich ist? Das wird ein Problem. Gleichzeitig ist der Vorteil für die Entwickler gegenüber dem iPad, dass die Leute bei der Switch bereit sind für ein Spiel mehr als 5€ zu bezahlen.
    Dann ein weiteres Problem: Kann Nintendo denn so realistische Grafik programmieren, wenn sie eine Switch mit der Leistung der XBox SX/PS5 zur Verfügung hätten? Ein Zelda mit der Grafik von Horizon? Wäre das möglich? Würde ein Pokemon auf dem Niveau entwickelt werden können? GF war ja mit Schwert/Schild schon überfordert.
    Wird Nintendo mobil und stationäres Spielen wieder trennen? Eher nicht. Die Switch ist viel erfolgreicher und die Angst vor einem Flop zu groß, eine Switch-Wii-U mit Power im stationären Teil und einem mobilen Chip im Tablet herauszubringen.
    Ich liebäugle mit der PS5. Ich habe einige Spiele, die es aktuell auf der PS4 gibt, die ich dann spielen würde, wenn sie kompatibel sind. Gameplay ist wichtig, aber Grafik durchaus auch. Gerade realistische Spiele sehen auf den anderen Konsolen viel besser aus. Aber das Vorhaben kann sich auch ändern, wenn Nintendo dieses Jahr noch mehr Spiele herausbringen wird. Ring Fit Adventure ist von der Spielzeit seit Corona inzwischen auf Platz 4 meiner meistgespielten Switchspiele. Fürs Jahr 2020 gesehen locker Platz 1.

  • Solaris

    NextGen is coming 💚💙

    Nintendokonsolen haben halt das Glück, dass sie viele wertvolle Exklusives beherbergen, die sie mal mehr, mal weniger auch sinnvoll nutzen und eben als Zweitkonsole prädestiniert sind.
    ich hoffe das nach der Durststrecke 2019 und 2020, eben in der zweiten Jahreshälfte bzw. 2021 wieder mehr potenzielle Kracher kommen. Das neue Paper Mario könnte ein guter Anfang werden. Und ja AC und XBC sind auch Kracher, aber Ersteres interessiert mich nicht und Zweiteres habe ich schon gespielt und deshalb kein Interesse am Remakster.