Diverse LEGO Super Mario-Sets im Video-Test – Haben auch Erwachsene damit Spaß?

  • Tests

Am 1. August ist ein Traum für alle LEGO- und auch Nintendo-Fans erschienen: Super Mario taucht in die Welt von LEGO ein und darf gleich mehrere Erweiterungssets unsicher machen. Mit dem Starter-Set haben LEGO und Nintendo ein Set kreiert, das Sammler und Fans sich kaufen müssen. Andere Sets unterscheiden sich thematisch voneinander versuchen somit abwechslungsreiche Umgebungen aus dem Super Mario-Universum einzubinden. Nun wollen wir euch in unserem Video-Test das Starter-Set, die Bewachte Festung, Wüsten-Pokey und Bowsers Festung vorstellen. Doch können die Sets auch Erwachsene überzeugen?


Sollten euch unsere Videos gefallen, empfehlen wir euch, unseren YouTube-Kanal zu abonnieren, damit ihr immer auf dem Laufenden bleibt!


Interessiert an diesen Sets? Dann könnt ihr diese Sets bei Amazon bestellen und uns dabei unterstützen:


Hier könnt ihr LEGO 71360 Super Mario Abenteuer mit Mario – Starterset bestellen!


Hier könnt ihr LEGO 71363 Super Mario Wüsten-Pokey bestellen!


Hier könnt ihr LEGO 71369 Super Mario Bowsers Festung bestellen!


Hier könnt ihr LEGO 71362 Super Mario Bewachte Festung bestellen!



Unser Onlinemagazin ntower ist Mitglied der Affiliate-Netzwerke Amazon PartnerNet und MediaMarkt/Saturn-Partnerprogramm. Bei einer Bestellung über einen unserer Affiliate-Links erhalten wir über den jeweiligen Shopbetreiber eine variable Provision. Für Endkunden entstehen keine Zusatzkosten.

Teilen

Kommentare 12

  • The Legend of Noob

    Turmritter

    Warum kann man Lego nicht einfach Lego sein lassen.

    Nein, man muss mittlerweile digital mit Apps verbunden sein, um Spaß daran zu haben.

    Zum K.....:cursing:

  • Solaris

    Multiplattform 💚💙❤️

    The Legend of Noob

    Aber immer noch besser, als wenn Lego nur noch als App kommt und virtuell Steine zusammen gebastelt werden müssen. Da geht etwas die Haptik verloren. ;)


    Für Erwachsene dürfte, das Ganze mehr Sammelcharakter haben, denn Spielevergnügen.

  • Dante Frost

    Twirps

    Zitat

    Haben auch Erwachsene damit Spaß?

    Ja haben sie. Meine Frau und ich (33 & 36) sind "AFOLs" und Nintendofans; da kommen die LEGO Super Mario-Sets gerade richtig. Es blutet einzig das Herz eines jeden LEGO-Fans, der in den Kartons eine gedruckte Anleitung erwartet; dieser App-Zwang ist definitiv ein Nachteil.


    Schlussendlich kommts einzig auf die Perspektive oder auf die eigene Einstellung zum Spielen mit den Sets an: wo bitte ist nüchtern betrachtet der Unterschied, ob ich bei einem Brettspiel mit einem Figürchen über ein Brett ziehe, ob ich in einem Videospiel mit einer Figur von links nach rechts laufe oder ob ich halt nun einen LEGO Mario über einen LEGO-Parcours führe?


    Kauft es euch, "traut" euch und habt Spass damit :thumbup:

  • The Legend of Noob

    Turmritter

    Das ist Geschmacksache

  • dr.retro

    Retrogamer aus Leidenschaft

    Dante Frost


    Jo, noch ein AFOL hier, bin auch begeistert von Lego Mario. Was allerdings nervt, die Notwendigkeit eines Smartphones! Egal ob zum bauen, da keine Papier Anleitung, scheinbar einer Statistik und Updates für Mario und das missfällt mir sehr. Kinder werden so zum Handy gedrängt und auch wenn manche der Meinung sind, dass das völlig normal geworden ist, so sehe ich das völlig anders.

  • Dante Frost

    Twirps

    Jo, noch ein AFOL hier, bin auch begeistert von Lego Mario. Was allerdings nervt, die Notwendigkeit eines Smartphones! Egal ob zum bauen, da keine Papier Anleitung, scheinbar einer Statistik und Updates für Mario und das missfällt mir sehr. Kinder werden so zum Handy gedrängt und auch wenn manche der Meinung sind, dass das völlig normal geworden ist, so sehe ich das völlig anders.

    Geht mir eben auch so :) Immerhin braucht man die App zum spielen (nachdem die neuen Sets 1x gescannt wurden) nicht mehr zwingend.


    Meine Wunschlösung wäre - insofern man ums verrecken was digitales damit machen wollte - eine App auf der Switch. Da wäre mir auch der markenbedingte "Medienbruch" noch etwas weniger spürbar gewesen.

  • Tomek2000

    Meister des Turms

    Ich denke das man damit auf lange Sicht keinen Spaß hat, es ist eher als Sammlerstücke für Fans sinnvoll.

  • PolyPlay

    manisch depressiv

    Das NES definitiv wunderbar für Erwachsene, ich hatte Spaß und dagegen das Starterset total sinnlos, wurde ja nur wegen dem Mario gekauft, damit das NES funktioniert ... und da ist die Masche von LEGO ... aber diese Aufkleber mit den Geräuschecodes gibts schon im Netz und den Mario hab ich gleich gehäkkt und für ihn ne APP gebastelt der funktioniert jetzt auch als Wecker wunderbar

  • KemoSabe666

    Turmritter

    Ungefähr Spass für eine Minute...

    Ne da bin ich leider zu alt für

  • arminius73

    Turmbaron

    Habe das Mario Starter Set und das Gratis-Set, das es im LEGO Shop dazu gab, nun zusammengebaut vor mir stehen bzw. liegen. Meine Meinung ist sehr zwiegespalten.


    Positiv: Ich mag den Mario sehr. Mit seinem Display, seinen Geräuschen und Interaktionen ist er quasi ein Mario-Tamagotchi. Allein dafür hat sich das Starter Set gelohnt. Auch die übrigen Figuren sprechen mit an. Es sind zwar keine Minifiguren, so wie man sie von LEGO kennt, sondern gebaute Charaktere, dennoch finde ich sie gelungen. Gilt übrigens auch für die Figuren aus den Blind Bags, die ich mittlerweile komplett habe und in einem schönen Display aufbewahren werde. Bei dem erwähnten Ergänzungs-/ Gratis-Set spricht mich die Funktion, wie Monty Maulwurf aus seinem Bau geschossen kommt, sehr an.


    Negativ: Ich weiß nichts mit dem Ganzen anzufangen. Ich habe nun diverse Einzelteile eines "Levels" vor mir liegen. Ja, ich kann sie zu einer Strecke zusammenfügen, so wie es mir beliebt. Ich starte an der Röhre, habe 60 Sekunden Zeit, um Münzen zu sammeln und am finalen Flaggenmast das Level zu beenden. Das hat mir ca. 3 Minuten Freude bereitet. Was soll dieses "Karussell"? Was bewirkt das braune "Katapult" auf der grünen Plattform? Was stelle ich mit den beiden Wolken an? Irgendwie sieht das alles aus wie gewollt und nicht gekonnt. Vermutlich fehlt mir aber auch einfach die (kindliche) Kreativität dafür?!


    Daher mein kurzes Fazit: LEGO Super Mario zeigt sehr gute Ansätze, scheitert aber an der Umsetzung.


    Ich hoffe sehr, dass LEGO in Zukunft auch noch andere Dinge mit der Nintendo-Lizenz anstellt. Wie es besser geht, zeigt ja z.B. das NES Set. Habe es allerdings immer noch aufbauen können bzw. wollen, weil LEGO mir mittlerweile die zweite schrottige Box zugeschickt hat. Vielen Dank auch an DPD, den wohl schlechtesten aller Lieferdienste. Jetzt kann LEGO das Set zum dritten Mal auf den Weg bringen.

  • Holzkerbe

    sammelt <3 in moon

    Danke für das schöne Video und die Einblicke in ein paar der Erweiterungssets :thumbup:


    Wir haben das Starterset sowie das Erweiterungsset mit Marios Haus & Yoshi. Primär für unsere Große (4 Jahre) sowie später auch unsere Kleine (2 Jahre). Genau wie mit Nintendo Labo auch habe ich schon viele schöne Stunden mit meiner Tochter das Ganze aufgebaut und sie kommt super klar damit, was ich doch beachtlich für ihr Alter finde. Zwar denke ich auch, das eine gedruckte Anleitung schön wäre, aber dafür kann man, ganz wie bei Labo, in der App alle Schritte schön nachvollziehen und die Elemente von allen Seiten betrachten, zoomen usw.


    Wir hatten schon jede Menge Spaß beim Bauen und Spielen eigener Kurse. Das Ganze fördert ungemein die Feinmotorik sowie Kreativität unserer Kinder (und auch des alternden Papas 8o) und schlägt außerdem eine schöne Brücke zu Papas großer Leidenschaft, den Videospielen bzw. Nintendo <3

  • Ralf74

    Turmheld

    Wo soll da jetzt der Spass sein???


    Ich springe von Marker zu Marker und lasse dazwischen alles aus... sieht einfach nur stupide und langweilig aus. Das macht man zwei- oder dreimal und dann landet das teure Set in der Ecke.