Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Vorschau zu Fe - Nintendo Switch

  • Deutschland Deutschland: Fe
  • USA USA: Fe
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
16.02.2018
Vertrieb
Electronic Arts
Entwickler
Zoink Games
Genre
Adventure, Action
Spieleranzahl
Lokal: 1 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
eBay

Fe für Nintendo Switch - Eine magische Welt, die euch nicht mehr loslassen möchte

Von Holger Wettstein ()
Eines der diesjährigen gamescom-Highlights für die Nintendo Switch war zweifelsohne der Indie-Titel "Fe". Das fast schon magische Spiel wurde bereits im letzten Jahr auf der E3 2016 für die Plattformen PS4, Xbox One und PC vorgestellt. Wie wir mittlerweile wissen, wird Fe auch für die Nintendo Switch erscheinen. Laut den schwedischen Entwicklern von Zoink Games (Zombie Vikings, The Kong Gang, Flipping Death) sogar sehr wahrscheinlich zeitgleich für alle Plattformen im Frühjahr 2018.

Die düstere Natur von Fe

Umso überraschender war der Präsentationsort des Abenteuers. Denn wir befanden uns nicht in irgendeiner kleinen Indie-Kabine, sondern in der gigantischen Electronic Arts-Halle. Ja, ihr lest richtig, EA unterstützt den Titel massiv und begleitet unter dem Label „EA Originals“ die Entwickler beim Produzieren und Vermarkten. Quasi der große Geldgeber und Berater.

Fe ist ein sehr freies Sandbox-Spiel, bei dem es um das Zusammenspiel von Natur, Landschaft und den Lebewesen geht. Man selbst ist eine kleine, dunkle Kreatur, die völlig alleine in einem riesigen Wald umherwandert. Und hier macht der Titel einiges anders als andere Videospiele. Beispielsweise gibt es keine klassischen Text-Dialoge, sondern nur Laute, mit denen ihr kommuniziert. Zu jedem Zeitpunkt soll daran erinnert werden, dass alles, was wir kennen, letztendlich miteinander verbunden ist. Die grazile Balance zwischen der Natur und der Lebewesen ist der essentielle Bestandteil und muss immer in Einklang gebracht werden.

Ihr rennt, klettert, grabt, gleitet wie in Zelda: Breath of the Wild durch die Luft und erforscht das äußerst lebendige Ökosystem, das voll mit Geheimnissen, Quests und mystischen Kreaturen bestückt ist. Eines der wichtigsten Gameplay-Elemente sind hierbei eure "Sprache". Ihr könnt alles begrüßen und Bekanntschaften mit Blumen, Rehen und gigantischen Hirschen machen. Doch nicht immer stellt sich dies als leicht heraus. Euer sensibles Geschick und Hartnäckigkeit sind gefragt. Auch Stealth-Gameplayelemente, das beobachten der Natur und der Sprung von Baumkrone zu Baumkrone sind enorm wichtig, um den nächsten Schritt in Ruhe zu planen.

In der Welt von Fe gibt es natürlich auch zahlreiche Bösewichte, die so genannten „Geräuschlosen“, die versuchen den Einklang der Natur zu stören. Primär fangen die sehr düsteren Geräuschlosen die armen Tiere ein, um sie in Ihr Lager zu bringen. Dieses Unterfangen muss natürlich energisch bekämpft werden. Das macht ihr allerdings ohne Waffen, sondern immer nur mit Taktik und Geschick.

Ein Ökosystem voller Geheimnisse, Quests und mystischer Kreaturen

Wie man es von Zoink Games kennt, ist die Optik und das gesamte Setting wieder einmal ein Kunstwerk für sich. Ich würde sogar behaupten, dass sich die Schweden dieses Mal selbst übertroffen haben. Von der ersten Sekunde an wird man in die fast schon meditative Welt hineingezogen. Alles ist düster, mystisch und geheimnisvoll – fast schon beruhigend. Hierbei spielt auch der Soundtrack eine tragende Rolle, der sich mit tiefen Synthi-Sounds und extrem dynamischen Orchestertracks immer an das Spielgeschehen anheftet, als wäre alles aus einem Guss.

Unsere Prognose zu Fe

Meinung von Holger Wettstein
Stimmt am Ende die Abwechslung und der Umfang, erwartet uns mit Fe ein wahres Meisterwerk. Auch wenn das Gameplay des Öfteren an Nintendos Breath oft he Wild erinnert, ist es trotzdem irgendwie komplett anders. Fe ist spektakulär, beeindruckend und gedanklich extrem tiefgründig. Es soll eure Emotionen ergreifen, und das macht es wirklich gut. Hinzu kommt eine extrem dichte Atmosphäre, die euch in den Bann zieht. Wir sind sehr gespannt und können die Eroberung des nordischen Waldes nicht mehr abwarten.
Mein persönliches Highlight: Die unglaubliche Atmosphäre

Kommentare 15

  • Splatterwolf Flop-Weltstar seit 1889 - 24.08.2017 - 10:34

    So richtig warm werde ich mit dem Titel nicht. Ich finde die Optik schon sehr abschreckend, wenngleich ich mit minimalistischer Grafik schon was anfangen kann, so will hier der Funke nicht überspringen. Aus persönlicher Sicht würde ich das Spiel sogar als hässlich bezeichnen.

    Auch nach der Vorschau kann ich mir nicht vorstellen, was genau der Spielinhalt des Spieles ist, aber vielleicht weiß es ja zu überraschen. Derzeit scheinen ziemlich viele Leute diesen Titel aus welchen Gründen auch immer abzufeiern, irgendwas muss ja dahinterstecken. :D
  • Holger Wettstein Administrator - 24.08.2017 - 10:36

    @Splatterwolf
    Ich glaube man muss es einmal live gesehen haben.
  • TrippleF Turmbaron - 24.08.2017 - 10:40

    Also die Vorschau klingt spannend. Muss wohl auch auf die Watchlist. Optisch bin ich aber auch noch skeptisch.
  • frutch erwachsenes Kind - 24.08.2017 - 10:41

    Ich hätte nicht gedacht, dass EA noch einen Titel bringen würde, der mich interessieren könnte.
  • fuma Turmbaron - 24.08.2017 - 10:54

    Ich finde das Spiel sehr Interessant und bin schon auf neue Infos gespannt
  • Alugard Im Turm lebender Turmgeist - 24.08.2017 - 11:04

    Ich weiß auch nicht so ganz was ich von den Titel halten soll. Brauch da auch mehr Infos zum Inhalt was man machen "muss" um quasi die Story vorwärts zu bringen. Wenn ich "nur" Rumlaufen darf und bisschen mit Bienchen und Blümchen spreche ist mir das doch etwas zu wenig, auch wenn ich die Stimmung in dem Spiel vom gezeigten schon sehr ansprechend finde, weil es anders ist. :D
  • Prinzenroller Turmheld - 24.08.2017 - 11:16

    Lade ich mir in zwei Jahren über Games for Gold über die XBox und werde es vermutlich nicht mal starten.
  • Herr von Faultier Turmbaron - 24.08.2017 - 11:22

    Mir gefällt bis jetzt so ziemlich alles was ich von dem Spiel gesehen habe. Da muss schon ein echt grober Fehler im Spiel sein, damit ich mir das nicht kaufe.
  • Link aus Hyrule - 24.08.2017 - 11:53

    Das Ding finde ich richtig interessant. Es wirkt wie die Welt eines anderen Planeten, die es zu erkunden gilt. Ja, BotW scheint da eindeutig durch, was ich positiv sehe.

    Hat dieses Spiel nicht irgendwo einen saftigen Schnitzer, kaufe ich mir es. Ich mag Spiele, die eine sehr dichte Atmosphäre aus einer anderen Welt haben.

    Vor lauter Musik im Vorschauvideo bekommt man allerdings kaum was vom sehr wichtigen Sound des Spiels mit :ugly:
  • Gast - 24.08.2017 - 12:10

    Ich weiß nicht, inwiefern die Grafik im Video sich von der tatsächlichen dann unterscheidet, aber irgendwie empfinde ich die schon fast als unangenehm. Und damit meine ich nicht den Minimalismus sondern die Kontrasteffekte und dieses "Leuchten" aller Elemente durch diesen Lichtschein in der ansonsten vorhandenen Dunkelheit. Sowas versaut dann das ganze Spiel, denn niemand tut sich ein Spiel an, was zwar spannend ist, aber Kopfschmerzen produziert. :(
  • Herr von Faultier Turmbaron - 24.08.2017 - 13:30

    @MAPtheMOPAch da finde ich, schon eine Lösung. Mit Sonnenbrille spielen, vorher Aspirin nehmen oder die Helligkeit des Fernsehers ganz runter.
    Nee mal im Ernst ich glaube wenn ich mit meiner SNES an meinem 42 Zoll Screen spielen kann ohne zu kollabieren, wird das mit der Grafik bei Fe schon klar gehen.
  • Tokyoflash Turmheld - 24.08.2017 - 13:48

    Fe wirkt auf mich sehr surreal, fast glaubt man sich in einer übernatürlichen Traumwelt wiederzufinden - es ist sozusagen ein ruhiges Spiel, um den manchmal stressigen Alltag zu entschleunigen... Om! Ich mag alles, was sich auf den ersten Blick anders anfühlt, was sich quasi nicht mit anderem vergleichen lässt. Fe (schöner Name für ein Spiel übrigens) scheint so ein seltenes Juwel, von der leider viel zu oft auf der gleichen Stelle tretenden und manchmal langweilig wirkenden Spieleindustrie zu sein. Wird gekauft, allerdings für eine andere Plattform. *grins*
  • Gast - 24.08.2017 - 16:30

    @Herr von Faultier
    Ich rede nicht von geringer Auflösung oder simpler Grafik sondern grundlegenden Kontrastwerten. Die Lichteffekte sind völlig übersteuert. Ich wette, jedet Epileptiker fällt davon sofort um.
    Ich fand schon das Anschauen des Videos unangenehm.
  • Herr von Faultier Turmbaron - 24.08.2017 - 17:13

    [list][*]
    [/list]
    1. @MAPtheMOPO.k. gut ging mir beim ansehen nicht so aber hab ja schon geschrieben, dass es mir sehr gefällt. Ich denke mal es ist dann ja blöd von mir , zu sagen kauf ich mir weil das Spiel so schlecht aussieht. Von technischer Seite Kontrastwerte und so hab ich keine Ahnung.
  • CroMagnonBC Turmritter - 25.08.2017 - 12:45

    Sehr geil. Auf das Spiel freue ich mich! Retail geplant?