Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Vorschau zu Star Wars: The Force Unleashed - Wii

  • Deutschland Deutschland: Star Wars: The Force Unleashed
  • USA USA: Star Wars: The Force Unleashed
  • Japan Japan: Star Wars: The Force Unleashed
Plattform
Wii
Erscheinungsdatum
18.09.2008
Vertrieb
LucasArts
Entwickler
Krome
Genre
Action, 3D
Spieleranzahl
Lokal: 2 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
Amazon eBay

Unsere Vorschau zum Spiel: Star Wars: The Force Unleashed

Von Dennis Iskra ()

Ab dem historischen Zeitpunkt, wo Nintendo erstmals ihren neuen Controller für die Wii vorstellte, haben sich sicher nicht wenige Fans Spiele gewünscht, in denen man wild mit einem Schwert umherwirbeln kann. Star Wars-Fans denken dabei allerdings nicht an normale Schwerter, sondern vielmehr an die berühmten, surrenden Laserschwerter. 2008 soll es nun endlich soweit sein und ein erstes actionreiches Star Wars-Spiel für die nächste Konsolengeneration erscheinen – auch auf der Wii.

In Star Wars: The Force Unleashed geht es – wie immer – um den epischen Kampf Gut gegen Böse. Diesmal befindet sich der Spieler allerdings nicht auf der Seite des Guten. Man übernimmt die Rolle des namenlosen Geheimschülers des dunklen Lord Vaders. Die Republik ist tot, das Imperium so stark wie nie. Kanzler Palpatine hat sich selbst zum Imperator ernannt und die dunkle Seite der Macht macht fortan Jagd auf die überlebenden, verhassten Jedi-Ritter. Darth Vaders Schüler ist dabei nicht nur mit seinem eigenen Lichtschwert ausgestattet, sondern auch mit einer sehr starken Macht – wie der Spieltitel schon vermuten lässt.

Aus der 3rd Person Perspektive schwingt man so mit der Wiimote sein Lichtschwert. Hiebe werden 1:1 aus allen erdenklichen Winkeln umgesetzt und sogar das Werfen des Schwertes soll möglich sein. Der angeschlossene Nunchuck-Controller lässt den Protagonisten die weitläufigen Level erkunden. Durch verschiedene Bewegungen des Nunchucks, spielt man die volle Bandbreite seiner dunklen Macht aus. Gegner werden beispielsweise wie Puppen durch die Luft geschleudert. Dank der interaktiven Umgebung werden Gegenstände mit Leichtigkeit aus dem Boden gerissen und durch die Gegend geworfen oder man reißt gerade mal eben so eine bröckelnde Wand ein. Je weiter man im Spielverlauf kommt, desto größer wird die Macht und desto mehr Einsatzmöglichkeiten der Umgebung kann man im Kampf mit einbeziehen. Dabei reagieren alle geworfenen Gegenstände bzw. Homo Sapiens physiktechnisch korrekt und realistisch. Damit man auch in Kämpfen – vor allem in Boss-Fights – weiss, mit welcher Bewegung man welche verheerende Attacke auslöst, werden diese On-Screen angezeigt. Durch diese Hilfestellung sollte es kein Problem sein den ein oder anderen Storm Trooper den Gar aus zu machen.

Das neue Star Wars erscheint auf allen aktuellen Next-Gen Plattformen. Die Wii-Version beinhaltet als einzige exklusiv den Duel-Mode. In diesem können sich zwei Spieler in neun bekannten Arealen im Schwertkampf messen. 27 Charaktere aus allen Star Wars-Filmen stehen dabei als Auswahl zur Verfügung. Während der Kämpfe erscheinen ab und zu nützliche Power-Ups, die die übernatürlichen Kräfte der Spieler noch einmal verstärken. Der Multiplayer-Mode ist leider nur auf zwei Gamer ausgerichtet und auch auf einen Online-Modus müssen Wii-Besitzer verzichten.

Unsere Prognose zu Star Wars: The Force Unleashed

Meinung von Dennis Iskra
Im Herbst steht uns also ein galaktisches Abenteuer ins Haus. Vorausgesetzt natürlich Star Wars: The Force Unleashed sagt der Allgemeinheit zu. Grafisch haut es einen nicht wirklich vom Hocker. Durch die Einbeziehung der Umgebung in Kämpfe, wurde die Optik wohl etwas mehr als sonst herunter geschraubt. Probespielen ist hier sicherlich nicht falsch. Alle Skywalker- und Vader-Fans können sich aber schon mal den 19. September vormerken. Dann erscheint der Titel nämlich in Europa.

Kommentare 0

  • Noch keine Kommentare verfasst :(