Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Vorschau zu Decay of Logos - Nintendo Switch

  • Deutschland Deutschland: Decay of Logos
  • USA USA: Decay of Logos
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
1. Quartal 2019
Vertrieb
Rising Star Games
Entwickler
Noch keine Angaben
Genre
Noch keine Angaben
Spieleranzahl
Lokal: 0 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
eBay

Begleitet Ada und ihren Elch auf ihrem Abenteuer

Von Lisa Zander () Die Protagonistin dieses Action-RPGs, Ada, befindet sich auf einem Rachefeldzug, nachdem ihr Dorf zerstört wurde. Zusammen mit ihr folgt ihr einer Story auf der Suche nach denen, die für die Zerstörung eures Dorfes verantwortlich sind.

Ob Blut bei der Bekämpfung der Gegner zu sehen sein soll oder nicht, werdet ihr selbst entscheiden können.

Ähnlich wie bei The Legend of Zelda: Breath of the Wild könnt ihr auch bei Decay of Logos selbst entscheiden, welche Gebiete ihr zunächst erkunden wollt. In der auf der gamescom anspielbaren Demo konnten wir das Kampfsystem ausprobieren, mit dem Begleiter von Ada sowie mit einem NPC interagieren und einen Dungeon erkunden. Im Kampf könnt ihr zwischen vielen verschiedenen Waffen wählen und mit diesen auf eure Gegner, die manchmal wie ein Mensch und manchmal mehr wie ein Mix aus einem Menschen und Groot aussehen, eindreschen. Visiert ihr einen Gegner an, werden euch seine Lebenspunkte angezeigt und ihr könnt mit unterschiedlichen Angriffen attackieren. Der Kampf mit dem Langschwert entpuppte sich dabei als besonders schwerfällig, sodass man das Ausweichen vor gegnerischen Angriffen penibel genau timen musste, um Treffer zu vermeiden. Neben Waffen kann Ada auch Magie verwenden.

Das Wechseln von Waffen ist nur bei Adas Begleiter, einem blauen Elch, möglich. Um auf ihm reiten zu können, müsst ihr ihn füttern. Im Verlauf des Spiels soll sich seine Zuneigung zu euch noch steigern, sodass sein Stresslevel in der Nähe von Gegnern nicht mehr so schnell steigt und er euch nicht abwirft. Bei meinem Versuch, mit dem Elch durch die Gegend zu reiten, kam ich gefühlt nur fünf Meter weit, da ein Gegner mein Reittier erschreckte. Der friedliche NPC, dem ich in der Demo begegnete, brachte mir eine Magie-Attacke bei. Generell sollen im fertigen Spiel viele unterschiedliche NPCs auftauchen, die sich nicht immer zwingend dafür dankbar zeigen, wenn ihr ihnen helft.

Findet heraus, wer für die Zerstörung eures Dorfes verantwortlich ist.

Basierend auf dem auch noch mit schnelleren Waffen herausfordernden Kampfsystem gestaltete sich auch das Durchqueren des Dungeons als recht schwierig. Auf dem Boden der Räume des einer Ruine gleichenden Dungeons waren mehrere Gegner leblos verteilt, die zufällig zum Leben erwachten oder leblos blieben, sobald man an ihnen vorbeilief. Neben den Gegnern gab es auch Kisten, die mit Loot passend zu euren aktuellen Bedürfnissen gefüllt sind, einen Checkpoint und einen Endboss. Wie ihr es euch nach der obigen Beschreibung der Kämpfe schon fast denken könnt, hat sich auch der Kampf gegen den Endboss als recht knackig herausgestellt.

Optisch und so wie oben bereits erwähnt auch vom bisher bekannten Spielverlauf erinnert Decay of Logos ein wenig an The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Das, was in der Demo vom Spiel gezeigt wurde, lässt auf ein Action-RPG mit höherem Schwierigkeitsgrad in hübscher Optik hoffen, wenn der Titel im ersten Quartal 2019 erscheinen wird.

Unsere Prognose zu Decay of Logos

Meinung von Lisa Zander
Decay of Logos konnte sich als umfangreiches Action-RPG präsentieren, in dem euch viele Herausforderungen erwarten. Mit einigen fiesen Gegnern innerhalb und außerhalb der Dungeons soll euch der Titel in Schach halten und mit einer Semi-Open-World die Möglichkeit bieten, frei zu erkunden. Die Demo habe ich persönlich als recht vielversprechend empfunden und denke, dass so mancher RPG-Fan, der keine zu schweren Kämpfe zu meiden versucht, definitiv einige spaßige Spielstunden mit diesem Titel haben könnte.
Mein persönliches Highlight: Die Optik des Spiels hat mir sehr gut gefallen.

Kommentare 1