Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Vorschau zu Streets of Rage 4 - Nintendo Switch

  • Deutschland Deutschland: Streets of Rage 4
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
Nicht bekannt
Vertrieb
DotEmu
Entwickler
Noch keine Angaben
Genre
Noch keine Angaben
Spieleranzahl
Lokal: 0 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
eBay

Voll auf die Zwölf!

Von Max Kluge () Mit Streets of Rage 4 bringen DotEmu, Guard Crush Games und Lizardcube ein Action-Spiel auf den Markt, welches zehn Jahre nach der Handlung des dritten Teils angesiedelt ist. Es spielt somit in den neunziger Jahren und übernimmt sowohl den Modestil der Zeit als auch die simple Steuerung der Vorgänger. Ihr verkörpert dabei die Kämpferin Cherry Hunter, welche die Tochter von Adam Hunter, einem Charakter aus dem Streets of Rage-Universum, ist. Erscheinen soll die Fortsetzung des berühmten Videospiel-Franchise im Jahr 2020, rund 26 Jahre nach Veröffentlichung des dritten Teils.

Streets of Rage 4 führt die Handlung vom dritten Teil fort. © DotEmu

Wie bereits angesprochen, ist die Steuerung des Titels ziemlich simpel ausgefallen und bietet euch somit eine authentische Spielerfahrung, die ihren Wurzeln Tribut zollt. Angegriffen wird nur mit einem einzigen Knopf. Schließlich gibt es auch noch Waffen, die ihr vom Boden aufheben und nutzen könnt. Hinzu kommt die Möglichkeit, Gegner zu schnappen und einen Greif-Angriff auszuführen, wenn ihr auf sie zulauft. Ein Knopf zum Springen und einer für Spezialattacken beschließen eure Steuerungsoptionen.

Das Ganze scheint zunächst fast schon ein bisschen zu einfach und lässt eure Bewegungsmuster zunächst repetitiv wirken. Schnell kommt ihr aber darauf, dass es bei Streets of Rage 4 nicht darum geht, möglichst viele und spektakuläre Combos auszuführen, sondern vielmehr, die Attacken, die euch gegeben werden, effektiv zu nutzen. Hinzu kommt, dass ihr im lokalen Multiplayer-Modus zusammenspielen und euch so perfekt absprechen könnt, wer denn nun welchen Feind erledigt. Doch aufgepasst: Eure Angriffe schaden auch eurem Mitstreiter.

Die Entwickler haben bereits angekündigt, dass noch weitere Charaktere abseits von Cherry, Axel und Blaze bekannt gegeben werden. Dazu sollen sich gleichermaßen neue und altbekannte Figuren gehören, die natürlich jeweils auch mit anderen Attacken daherkommen, die von euch gemeistert werden möchten.

Streets of Rage 4 kommt mit simpler Steuerung und toller Optik daher

Angesichts des Gameplays kann ich leider nicht viel mehr berichten, dafür war meine Anspielzeit einfach zu kurz. Was einem aber sofort ins Auge springt, ist die tolle Optik des Titels. Die Animationen der Charaktere sind alle von Hand gezeichnet und lassen viel Liebe zum Detail erkennen. Gleiches gilt auch für die Hintergründe. Diese sind abwechslungsreich gewählt und erzeugen eine dichte Atmosphäre. Auch über den Soundtrack und die Geräuschkulisse kann ich nur Positives berichten. Diese hören sich sehr nach alter Schule an und dürften die Herzen von Retro-Fans höherschlagen lassen.

Unsere Prognose zu Streets of Rage 4

Meinung von Max Kluge
Streets of Rage 4 gibt ein durchaus kompetentes Gesamtbild ab. Die Steuerung wirkt zwar zunächst recht simpel, offenbart aber eine gehörige strategische Tiefe, wenn man erst einmal zu zweit zusammenspielt und auf seine Positionierung achten muss. Zudem kann der Titel mit einer tollen Optik und einem sehr stimmigen Soundtrack aufwarten. Fans der Spielereihe sollten Streets of Rage 4 definitiv im Auge behalten.
Mein persönliches Highlight: Die tolle Optik und der Soundtrack

Kommentare 4