Die Wiedergeburt der Welt

Ursprünglich im Zuge der bedeutenden Nintendo Switch-Pressekonferenz vom Januar 2017 enthüllt, hat uns Atlus mit Shin Megami Tensei 5 einen völlig neuen Hauptableger der langjährigen Rollenspielserie versprochen. Und während dieser auch über vier Jahre später immer noch auf sich warten lässt, müssen Fans nicht mehr lange hungern. In der Zwischenzeit bereitete man nämlich die Neuauflage eines Serienklassikers vor. Kommenden Monat erscheint mit Shin Megami Tensei III Nocturne HD Remaster eine modernisierte Version des PlayStation 2-Spiels, das wir in Europa als Shin Megami Tensei III: Lucifer's Call kennen. Um euch einen Ersteindruck des Remasters liefern zu können, bot uns Atlus die Möglichkeit, an einem Preview-Event teilzunehmen sowie selbst in das düstere Abenteuer einzutauchen.


Die Empfängnis ist nahe


Wie in so vielen Abenteuern aus dem Hause Atlus muss Japans Hauptstadt auch in Shin Megami Tensei III Nocturne HD Remaster als Schauplatz herhalten. Ob ihr selber schon einmal dort wart oder es nur aus Videos und anderen Spiel-Adaptionen kennt, so ist gewiss, dass ihr einige der Wahrzeichen Tokyos wiedererkennen werdet. Eurer Spielfigur steht es frei, manche der Orte im Prolog des Spiels zu durchlaufen und so etwa beim Yoyogi Park vorbeizuschauen, wo ihr euch mit euren Freunden verabredet hattet. Die konnten aber wohl nicht länger warten und sind schon vor euch zum Krankenhaus gegangen, in dem ihr eure Lehrerin einen Besuch abstatten wolltet.


Na, besser als der Klatsch vom Kiosk wird es wohl schon sein.

© Atlus / SEGA

Dort angekommen, ist von der gesuchten Person jedoch keine Spur zu finden – und auch sonst wirkt die Einrichtung wie leergefegt. Auf dem Weg habt ihr von einem Reporter ein Magazin in die Hand gedrückt bekommen, welches sich mit okkulten Mächten befasst und ein Gerücht über besagtes Krankenhaus thematisiert. Was geht hier nur vor sich?


Nach einer kleinen Erkundungspassage und folgereichen Storyevents findet ihr euch schließlich mitten in der sogenannten Vortex-Welt wieder. Der Protagonist, nun ein „Halbscheusal“ – halb Mensch, halb Dämon – muss sich in dieser frisch geborenen Welt zurechtfinden, andere Dämonen bekämpfen, aber auch für seine Seite gewinnen und ergründen, was es mit der Wandlung der Welt auf sich hat. Dabei trefft ihr wieder auf eine Handvoll der zuvor eingeführten Charaktere und lernt auch neue kennen, welche euch dabei helfen, der Wahrheit näher zu kommen.


Das Grundgerüst von Shin Megami Tensei III Nocturne HD Remaster besteht somit aus dem Verfolgen der Handlung, der Erkundung von offenen oder labyrinthartigen Gegenden sowie dem Kämpfen und Rekrutieren von Dämonen. Wer schon einmal Shin Megami Tensei oder seine Schwesterserie Persona gespielt hat, wird sich tendenziell ganz gut zurechtfinden, im Laufe des Abenteuers aber auch so einige Unterschiede zu anderen Ablegern feststellen. So setzt dieses Spiel etwa auf Zufallsbegegnungen, um Kämpfe einzuleiten. Im Kampf selbst wird euch dann auffallen, dass die Konfrontationen nicht völlig klassisch rundenbasiert von statten gehen, sondern ihr die Zugreihenfolge durch effektive Angriffe manipulieren könnt. Nutzt ihr eine Elementarschwäche des Gegners aus, wird euch ein weiterer Zug gewährt – im Prinzip der Vorläufer der aus Persona bekannten „Once more“-Mechanik.


Ja stimmt! Das Wetter spielt da immer total verrückt, oder?

© Atlus / SEGA

Damit sich nicht nur Veteranen an der Rückkehr dieses Klassikers erfreuen, sondern auch Frischlinge einen Blick in Shin Megami Tensei III Nocturne HD Remaster wagen können, hat Atlus diverse Vorkehrungen getroffen, um für ein angenehmeres und einsteigerfreundliches Spielerlebnis zu sorgen.


Da die Serie allgemein, aber vor allem dieser Ableger hier wohl für seinen knüppelharten Schwierigkeitsgrad berühmt-berüchtigt ist, soll zuerst der neue „Gnädig“-Modus erwähnt werden. Dieser neue, leichtere Schwierigkeitsgrad lässt sich als kostenloser DLC für das Spiel herunterladen und empfiehlt sich für alle, die an ihren Fähigkeiten zweifeln oder schlicht die Story erleben wollen. Der Schwierigkeitsgrad kann zu jeder Zeit frei geändert werden. Außerdem wurde die Möglichkeit zum Zwischenspeichern hinzugefügt, was besonders für kurze Spielsessions auf der Nintendo Switch erfreulich ist.


Zusätzlich finden sich Anpassungen bei Bild und Ton. Das optische Erscheinungsbild des Spiels wurde überarbeitet und verpasst 3D-Charaktermodellen und -Umgebungen einen frischen Anstrich. Auffällig ist hierbei jedoch, dass Zwischensequenzen anscheinend dem Original entnommen wurden und so auch nur in kleinerem Bildformat wiedergegeben werden. Genauso schade ist es, dass die Audioqualität der Musik nicht ganz zeitgemäß wirkt. Das fällt besonders dann ins Ohr, wenn man es mit der neu hinzugefügten Synchronisation der Charaktere vergleicht. Von dem, was wir bisher gesehen und gehört haben, fällt die Lokalisierung sehr ordentlich aus: Englische oder japanische Sprachausgabe zusammen mit deutschen, englischen, französischen, italienischen oder spanischen Texten.

Unsere Prognose

Meinung von Daniel Kania

Shin Megami Tensei III Nocturne HD Remaster bringt den PlayStation 2-Klassiker über 15 Jahre nach seinem Release in Europa auf moderne Konsolen und kommt mit so einigen Anpassungen und Auffrischungen daher, welche das Spiel Veteranen wie auch Neulingen schmackhaft machen sollen. Wer in die Haut des „Halbscheusals“ schlüpft, erlebt wohl nicht nur eine düstere, faszinierende Geschichte, sondern auch ein waschechtes Old-School-Rollenspiel. Man merkt dem Abenteuer den Zahn der Zeit zwar an, wie sehr sich das allerdings auf das Spielerlebnis auswirkt, dürfte sich nicht nur von Spielertyp zu Spielertyp unterscheiden, sondern muss auch bis zu unserem vollen Review warten, in dem wir dann genauer auf Licht- und Schattenseiten dieses Remasters eingehen können.
Mein persönliches Highlight: Neu hinzugefügte Sprachausgabe und lokalisierte Texte. Danke Atlus für die Mühe!

Bestelle dir jetzt Shin Megami Tensei III Nocturne HD Remaster über unsere Onlineshop-Partner

Online kaufen

Die durchschnittliche Leserwertung

1 User hat bereits bewertet

Kommentare 1

  • Kero84

    Bürostuhl Akrobat

    Die beiden SMT 4 Ableger auf dem 3DS habe ich geliebt und gehören für mich mit zu den besten Titeln im 3DS lineup.

    Hoffe das mich dieses Remake auch so abholen wird.