Devil's Third

  • Übersicht
  • Kaufen

Vorschau zu Devil's Third - Wii U

Unsere Vorschau zum Spiel: Devil's Third

Devil's Third tauchte zuletzt auf ntower auf, als das Gerücht die Runde machte, NoA hätte sich als Publisher des Spiels zurückgezogen. Nintendo of America scheint laut eines Tweets aber doch noch mit an Bord zu sein, wobei wohl auch ein weiterer Publisher darin involviert ist, Devil's Third in den USA zu veröffentlichen. In Europa müssen wir uns mit all dem aber eigentlich gar nicht abgeben, da Nintendo of Europe weiterhin für das Spiel zuständig ist und uns auch mit dem Rezensions-Code versorgt hat. In diesem ersten Preview dürfen wir euch aus dem Einzelspielermodus von Devil's Third berichten.


Schwer bewaffnet stellt ihr euch einer Übermacht an Terroristen entgegen. Am besten sucht ihr euch Deckung und ballert los.

Zuerst einmal sollte ich anmerken, dass ich schon seit dem ersten Trailer Lust aufs Spiel hatte. Es sah aus wie eine trashige Mischung aus furiosen Nahkämpfen und harten Shoot-Outs sowie einem Helden, der stets oberkörperfrei, mit Sonnenbrille und Kippe im Mund möglichst brutal seine Gegner abschlachtet. Meine Vorstellungen des Hauptcharakters Ivan erfüllt Devil's Third schon mal hervorragend. Wir haben es mit einem ehemaligen Terroristen zu tun, der mit einem Schlagzeugsolo eingeführt wird. Dieses steht in seiner doch recht geräumigen Zelle im Untergrund eines Gefängnisses, in dem er hockt, weil er wegen seiner Terroraktivitäten 180 Jahre absitzen muss. Als jedoch jede Menge Satelliten im Orbit zerstört werden und ein elektrischer Impuls zahlreiche elektronische Geräte auf der Erde außer Gefecht setzt, wird Ivan gerufen, um die dahinter steckende Terrororganisation SOD auszuschalten, der er in seinen alten Tagen angehörte.

Die SOD hat es aber faustdick hinter den Ohren und vor allem viele Anhänger, denn seid ihr erst einmal aus dem Knast ausgebrochen, in dem aufgrund der ausgefallenen Elektrik der Ausnahmezustand herrscht, und habt den Großteil der revoltierenden Gefangenen getötet (indem ihr ihnen beispielsweise den Kopf mit einem Stahlrohr zerschmettert), geht es gegen ganze SOD-Armeen. In deren Reihen finden sich normale Soldaten mit Maschinengewehren, aber auch Ninja. Eure erste Wahl sollte immer eine der beiden Wummen sein, die ihr mit euch tragt. Da hätten wir zum Beispiel verschiedene Automatik-Waffen, eine Schrotflinte, ein Sniper-Gewehr oder auch eine Panzerfaust. Mit den Schrotflinten lassen sich Ninja effektiv ausschalten, vor allem, wenn sie euch in engen Gängen angreifen (und besser als in den Nahkampf überzugehen ist es auch). Eine Panzerfaust sorgt wahre Wunder, wenn euch Feinde mit Kugelschild entgegentreten.

Das ständig eingeblendete Zielkreuz zeigt euch an, wo hier hinballern werdet. Allerdings streuen eure Waffen ziemlich, weswegen ihr per Knopfdruck in die Zielsicht schalten solltet. Dank der automatischen Zielerfassung ist das Treffen dann auch gar nicht so schwierig, ihr könnt sie aber auch ausschalten. Ich habe nur wenige Momente gehabt, in denen die Waffe automatisch einen Feind hinter einer Deckung anvisierte, anstatt sich auf den davor stehenden zu konzentrieren. Und wenn wir schon bei der Deckung sind: Diese solltet ihr nie vernachlässigen, denn schon wenige Treffer können den Tod von Ivan bedeuten. Oder er hält total viel aus. Das hängt irgendwie von der Situation ab, so richtig einschätzen kann ich das auch nach mehreren Stunden Spielzeit nicht. Da sich aber der Rand des Bildschirms rot färbt und das Bild dann schwarz-weiß wird, weiß man immerhin so ungefähr, ob man sich nicht vielleicht doch lieber wieder aus der Schussbahn verkrümeln sollte.

Insgesamt fallen die meisten Schusswechsel in Devil's Third auf dem normalen Schwierigkeitsgrad ziemlich leicht aus. Das liegt zum einen an der sich regenerierenden Lebenskraft von Ivan, zum anderen an der teilweise unfassbar dummen KI. Da laufe ich einen Gang entlang, komme um die Ecke und stehe plötzlich einem Gegner gegenüber. Der feuert aber erst, nachdem ich angefangen habe zu ballern. Oder anstatt sich zu verstecken, laufen euch Soldaten gerne mal schnurstracks in die Arme und damit den Gewehrlauf. Haben sie erst einmal eine Deckung gefunden, kommen sie nur ungern wieder daraus hervor, weswegen ihr sie locker von hinten erwischen könnt. Wirklich gefährlich sind eure Feinde eigentlich nur wegen ihrer schieren Masse.

Durch die zahlenmäßige Überlegenheit geht es aber auch oftmals schön heftig zu. Da fliegen die Kugeln nur so in alle Richtungen, ein Feind mit Panzerfaust hat euch im Visier und am besten ballert noch ein stationäres Maschinengewehr auf euch. Da kann das Adrenalin schon mal ordentlich pumpen. Und obwohl ihr durch Schlauchlevel lauft, habt ihr dennoch immer wieder die Möglichkeit, eure Gegner zu umgehen und sie von der Seite zu überraschen. Und dann rauschen das Katana, der Hammer, das Messer, die Axt oder eine der anderen Nahkampfwaffen durch die Luft. Denn Ivan ist auch ein Nahkämpfer und setzt diverse Waffen dazu ein, seine Feinde von ihren Gliedmaßen zu trennen.

Hier wird es dann teils ziemlich brutal. Neben dem bereits erwähnten Kopf einschlagen fliegen Arme, Gegner werden in der Mitte zerteilt, explodieren in einer Blutfontäne oder bekommen ihr Genick auf einer Versorgungskiste gebrochen. Auch sonst ist Devil's Third knallhart, denn ihr werdet nicht nur Kinderleichen zu Gesicht bekommen. So klettert beispielsweise ein SOD-Soldat aus einem explodierten Panzerwagen und wälzt sich noch eine Weile brennend und stöhnend auf dem Boden, verkohlte Körper und allgemein niedergeschossene Zivilisten begegnen euch vor allem in der zweiten Mission zuhauf.

Fast die gesamte Zeit über wird Ivan von einer amerikanischen Spezialeinheit begleitet. Diese ist aber lediglich Beiwerk, denn weder können deren Mitglieder sterben - was Aufgaben, in denen ihr sie beim zum Beispiel Aufschweißen einer Tür beschützen sollt, ziemlich nutzlos erscheinen lassen - noch leisten sie effektive Hilfe in den Feuergefechten. Zeitweise ballern sie mehrere Magazine in einen Gegner, doch dieser kippt nicht um. Es ist offensichtlich, dass das Spiel vom Spieler erwartet, dass er sich um die Gegner kümmert. So ist die Spezialeinheit bis auf das seltene Gefühl, Teil einer Gruppe zu sein, komplett unnütz und verschenktes Potenzial.

Ebenfalls nicht gefallen haben mir die Bosskämpfe. Diese setzen nämlich so gut wie ausschließlich auf Nahkämpfe, doch werden hier die hakelige Steuerung und die miese Kamera noch mehr zum Hindernis als im normalen Spielverlauf. In solchen Momenten fühlt sich Devil's Third an wie der Versuch, ein Ninja Gaiden zu machen. Nur blieb es eben beim Versuch. Vor allem bestehen die Kämpfe gegen eure ehemaligen Genossen und andere Bosse im Grunde nur darin, ununterbrochen auf den Ausweich-Knopf zu drücken und abzuwarten, bis man selbst zuschlagen kann. Das wird so oft wiederholt, bis man gewonnen hat. Hört sich einfach an, aber ich habe schon ein paar Frustschreie rausgelassen, weil die Bosse sehr stark sind und euch schon mit zwei Treffern ins Jenseits befördern können. Dann darf man das ganze Prozedere wiederholen.

Schön sind die eingestreuten Zwischeneinlagen, in denen ihr zum Beispiel einen Hubschrauber vom Himmel holt, mithilfe eines stationären MGs Feindesmassen niedermäht oder Ziele markiert, damit sie mit Raketen ausgeschaltet werden können. Sehr cool fand ich die längere Spielszene, in der ich mit einem Jeep einen Berg hinunterrasen und dabei feindlichem Feuer und Raketenbeschuss entkommen musste. Devil's Third schafft es trotz der immer gleichen Prämisse, dutzende an Feinden ausschalten zu müssen, durch neue Gegenden und deren Aufbau sowie auflockernde Einlagen doch irgendwie immer, über die Spielzeit hinweg frisch zu bleiben. So lauft ihr durch ein Kanalisationssystem, eine japanische Touristenstadt nebst Tempel, eine Armeeanlage, trefft plötzlich und unvorbereitet auf Mutierte und vieles mehr. Abwechslung wird geboten, auch wenn sich die in einem Level vorhandenen Räume und Gänge doch mal wiederholen.


Gegen die starken Ninja helfen die Schrotflinte, aber auch die verschiedenen Nahkampfwaffen wie das Katana oder die Axt.

Unsere Prognose

Meinung von Pascal Hartmann

Den größten Spaß macht Devil's Third, wenn ihr mit jeder neuen Deckung an die Feinde heranhuscht, immer wieder welche mit gezielten Feuerstößen erledigt, nebenbei einen Schildtragenden Gegner mit einer Rakete aus der Panzerfaust in seine Einzelteile zerlegt und die letzten drei SOD-Soldaten dann mit der Nahkampfwaffe eurer Wahl brutal niederstreckt, nachdem ihr im vollen Lauf den Rutsch-Move aktiviert und noch im Rutschen zwei andere Feinde niedergeballert habt. Die Mischung der verschiedenen Möglichkeiten machts, denn jede für sich allein genommen ist nicht sonderlich spektakulär. Der Hauptcharakter Ivan als auch die Story haben den gewissen B-Action-Film und Trash-Faktor, den ich doch irgendwie sehr gut leiden kann. Dagegen stehen die oftmals unspektakuläre Optik (die zeitweise aber wirklich hübsch ist, beispielsweise im japanischen Tempel), die nicht besonders spaßigen Bossgegner-Kämpfe und die Gegner-KI, die schon sehr dämlich sein kann. Aber hey, dafür fliegt ein Auto genau im richtigen und knappen Winkel über unseren Helden und seine Spezialeinheit hinweg!

Bestelle dir jetzt Devil's Third über unsere Onlineshop-Partner

Online kaufen

Kommentare 33

Noch nicht angemeldet?

Du möchtest aktiv an unserer Community teilnehmen oder deine persönliche Spielesammlung bearbeiten? Dann melde dich bei uns an.

Jetzt anmelden

  • Green-Link84

    Liebe kennt keine Liga!

    Also genau das, was ich erwartet habe: ein spielbarer B-Movie mit erkennbaren Schwächen, der aber Spaß macht und eine Alternative neben dem ganzen Hochglanz-AAA-Gedöns (der auf der WiiU ja eh nicht zu finden ist).

  • Gast

    Zitat:,,Auch sonst ist Devil's Third knallhart, denn ihr werdet nicht nur Kinderleichen zu Gesicht bekommen."
    Man mag mich jetzt spießig nennen.
    Aber bin ich der Einzige, der dieses "Detail" als abstoßend empfindet?

  • Mythra-The-Aegis

    Fels von Torna

    Wow Kinderleichen und sowas darf zu uns kommen? ! Sowas gab's ja net mal bei Resident Evil. Ich freu mich drauf! :D

  • Roman Dichter

    Meister des Turms

    Zitat:,,Auch sonst ist Devil's Third knallhart, denn ihr werdet nicht nur Kinderleichen zu Gesicht bekommen."
    Man mag mich jetzt spießig nennen.
    Aber bin ich der einzige, der dieses "Detail" als abstoßend empfindet?


    Da bist du sicher nicht der einzige! Im Grunde kann man endlos darüber diskutieren, was OK, abstoßend, schrecklich, cool, sinnvoll oder was auch immer ist. Man könnte natürlich auch sagen, dass Leichen von Erwachsenen darzustellen ebenso abstoßend ist. Oder man sagt, dass die reine Darstellung nichts ist im Vergleich dazu, dass man selbst (im Spiel) Leute erschießt. Dann gibt es noch die ganz pragmatische Meinung, dass letztlich alles im Spiel dargestellte nicht real ist, es also keine echten Morde, Leichen und auch Kinderleichen gibt, insofern niemand zu Schaden kommt und es deshalb völlig unproblematisch ist.


    Am Ende muss jeder für sich selbst entscheiden, mit welcher Art Medien er sich abgeben will. Wie schön, dass es ntower gibt, damit wir auch jetzt alle darüber Bescheid wissen, worauf wir uns einlassen. :D

  • nintendofan89

    Captain Toad's Kumpane

    Zitat:,,Auch sonst ist Devil's Third knallhart, denn ihr werdet nicht nur Kinderleichen zu Gesicht bekommen."
    Man mag mich jetzt spießig nennen.
    Aber bin ich der Einzige, der dieses "Detail" als abstoßend empfindet?


    Naja ich weiß nicht, zum einen ist es im Gegensatz zu einem Film nichtmal annähernd realistisch, da es immer nur Polygone bleiben werden, zum anderen ist das für mich leichte Doppelmoral.
    Erwachsene Tote nimmt man ja auch in Kauf.

  • GuyinJapan

    Random Guy in Japan

    Joa, das Spiel wird mir definitiv gefallen! Einfach einmal die Story durchspielen und dann den Online Modus suchten :D


    Das Spiel wird aber schon noch andere Schwierigkeitsstufen haben, oder? Nicht nur "normal". Denn ich denke auf "Schwer" sind die Gegner KI bestimmt besser xD

  • waffelblume5

    HEYYEYAAEYAAAEYAEYAA

    Hmm, so gut wie alle Previews sind sehr pessimistisch, schlechte Framerate, schlechtes Gunplay, schreckliche Bossfights (das kann ich durch diverse Gameplays wohl schon kommen sehen). Manche sprechen vom schlechtesten Nintendo (-gepublishten) Game seit langer Zeit.
    Und trotzdem sehen die Preview Videos doch ziemlich cool aus...was ist nur falsch mit mir :D

  • Stilblüte

    Turmheld

    Die Vorfreude von Pascal an Devil's Third kann ich nur nachempfinden. Darum, solange das Spiel einen kurzweiligen Spaß bietet und den erhofften Trashfaktor mit sich bringt, werde ich bestens bedient sein und freue mich auf das Geschnetzel.

  • Gast

    Da bist du sicher nicht der einzige! Im Grunde kann man endlos darüber diskutieren, was OK, abstoßend, schrecklich, cool, sinnvoll oder was auch immer ist. Man könnte natürlich auch sagen, dass Leichen von Erwachsenen darzustellen ebenso abstoßend ist. Oder man sagt, dass die reine Darstellung nichts ist im Vergleich dazu, dass man selbst (im Spiel) Leute erschießt. Dann gibt es noch die ganz pragmatische Meinung, dass letztlich alles im Spiel dargestellte nicht real ist, es also keine echten Morde, Leichen und auch Kinderleichen gibt, insofern niemand zu Schaden kommt und es deshalb völlig unproblematisch ist.


    Am Ende muss jeder für sich selbst entscheiden, mit welcher Art Medien er sich abgeben will. Wie schön, dass es ntower gibt, damit wir auch jetzt alle darüber Bescheid wissen, worauf wir uns einlassen. :D

    Wespennester sind dazu da, um in sie zu stechen? ;)
    Vorweg: Nein, ich möchte keine Debatte über "Gewaltdarstellung in Medium XY" starten und mich hier auch nicht als moralischen Zeigefinger aufspielen. ^^
    In der Regel benötigt man bei (Ego-)Shootern immer Pixelgegner, die man ins Pixeljenseits befördert, um im Spiel weiterzukommen.
    Die Methoden dies zu erreichen sind vielfältig, das Aussehen dieser Gegner ist es auch.
    Ja, wir reden von einem Spiel!
    Ja, das Spiel hat keine Jugendfreigabe!
    Ja, jeder aufgeklärte und halbwegs vernunftbegabte Mensch weiß, dass er da keine echt Menschen abschlachtet und auch der bloße Gedanke daran, das Gesehene umzusetzen einen Besuch beim Seelenklempner erfordert!
    Frage: "Benötigt" ein offensichtlich realitätsfernes Spiel bzw. eines,
    welches keine Realitäten abbilden soll / "muss", das Zur-Schau-Stellen
    von toten "Polygonkindern"? Wäre es auch ohne gegangen?
    Ja, zu 100%!


    Zum Thema "Gewalt gegen Kinder" gibt es das fesselnde Videospiel "Papo
    & Yo", das sich dieser Problematik annimmt und auch vor expliziter
    Gewaltdarstellung gegen Kinder nicht zurückschreckt, nicht
    zurückschrecken kann. Hier hat dieser Grenzübertritt aber eine sinnvolle
    Funktion, die nicht bloß auf Sensationsgier setzt, sondern ein
    wirkliches Mitfühlen und -handeln provozieren will.



    P.S
    Du hast nichts davon geschrieben, dass diese "Kinder" zu eliminieren sind. Liege ich mit meiner Vermutung richtig, dass du den oben genannten Aspekt der Vollständigkeit halber integriert hast und ausführlicher darauf eingegangen wärest, wenn "Kinder" als Gegner aufgetreten wären?


    P.P.S.
    In einer Grundsatzdiskussion zum Thema "Brauchen wir überhaupt
    Pixelblut bzw. das Verstümmeln-Können von Pixelgegnern?" würde ich
    höchstwahrscheinlich unterliegen. Eines meiner Lieblingsspiele für Wii
    ist "Mad World"! :D

  • Gast


    Naja ich weiß nicht, zum einen ist es im Gegensatz zu einem Film nichtmal annähernd realistisch, da es immer nur Polygone bleiben werden, zum anderen ist das für mich leichte Doppelmoral.
    Erwachsene Tote nimmt man ja auch in Kauf.

    Einen Teil meiner Replik darfst du gerne im 10. Beitrage dieses threads nachlesen. :)
    Um mich weiterhin kurz zu fassen möchte ich nur folgendes fragen:
    Zählt ein Jugendlicher / ein Kind / Baby / Neugeborenes mehr bzw. ist es per se "wertvoller" als ein Erwachsener?
    Natürlich nicht!?
    Warum gibt es dann immer den großen Aufschrei, wenn in unserer realten Welt - immerhin der besten in der wir leben.... - ein Kind entführt / misshandelt / umgebracht wird und bei Erwachsenen eigentlich nur dann, wenn das Opfer prominent, einflussreich, oder die Tat besonders grausam(!) war?
    Ganz kurz: Kindern sagt man Attribute wie "niedlich", "hilflos" und "unschuldig" nach, Erwachsenen eher nicht....
    Diese von dir genannte Doppelmoral gibt es bereits und zwar in unserer Lebenswelt und -wirklichlichkeit!
    Ich habe das Konzept nur weitergedacht... :D


    ACHTUNG: Durch solche Aussagen setzt man sich sehr gerne in die Nesseln, weswegen ich ganz klar auf folgendes hinweisen möchte:
    Kinder sind keine "kleinen Erwachsenen"! Ich bin nicht dafür, dass man Kinder wie Erwachsene behandelt! Jeder Mensch ist unendlich viel wert und hat das Recht auf ein gewaltfreies Leben!


    Weitere Ausführungen zu deiner Replik wären bitter nötig, müssen aber aufgrund der doch schon fortgeschrittenen Zeit warten. Vielleicht habe ich morgen die Ruhe, um dir adäquat zu antworten. Aber auch hier gilt, dass ich Themen nur anreiße und selbst da bedeutende Aspekte unterschlage / weglasse, um die ganze Diskussion nicht unnötig aufzublähen bzw. ihr eine falsche Richtung zu geben.
    Es geht hier um Videospiele... ;)

  • Sandro

    sehr inaktiv

    Sieht interessant aus, aber zugleich ziemlich trashig. Viele Previews sprechen eher negativ darüber... Solange der Spaß dann da ist, passt es ja,

  • DanielNX

    Old School

    Das Spiel sieht nach Spaß aus. Hoffentlich wird der Online-Modus gut.

  • TheBC97

    Turmfürst

    Wow. "videogamer.com" schreibt:
    "Devil's Third: A cruel joke for Wii U owners
    Devil's Third is shaping up to be one of the worst games Nintendo has ever published."


    Hier nachzulesen:
    http://www.videogamer.com/wiiu…s_third/preview-3910.html


    Sieht also wirklich so aus, als würde das Spiel absoluter Trash werden :(

  • Raveth

    2 Dinge


    1. Das Spiel hört sich nach richtig richtig geilem Trash wie ka Kung Fu Hustle oder so an, mit kleinen technischen schwächen, über die ich aber locker hinweg sehen kann, weil es unterm Strich ja anscheinend Unterhalten hat. Desweiteren bin ich total gespannt auf den Multiplayer. Wird gekauft, wenn mich niemand dran hindert^^


    2. Ich habe mich lange nicht mit erwachsenen Spielen beschäftigt, aber wie zur Hölle kam das an der USK vorbei.

  • GameMaster-Madness

    Liest sich super.
    Ich gehe davon aus dass ich die Bosskämpfe lieben werde.
    Die einen kritisieren sowas ich liebe sowas da hat Tomonobu Itagaki gute arbeitet geleistet.
    Auch war mir klar dass die Grafik doch ganz hübsch ist.


    Auf genau solch ein Spiel hab ich gewartet.
    Auch wenn oft anders gesagt solch ein Spiel mit den richtigen B-Movie Trash Faktor (positiv Gemeint) gibt es derzeit auch nicht auf PS4 oder Xbox One.



    Das Spiel ist sowas von Day 1 wie nur irgendwas

  • XenoKala

    Kazuma Kiryu

    Also mir gefällt Devil's Third trotz der weltweiten Kritikpunkte ^^ Nur 59.99€ ist zu viel ;(

  • billy_blob

    Meister des Turms

    Der Online-Modus komplettiert das Ganze für mich.
    Ein linearer Einzelspielermodus um Frust rauszulassen und ein hoffentlich unterhaltsamer Multi.


    Mehr brauch ich bei so einem Spiel eigentlich nich.
    Und hey, man kann mit Melonen werfen :ugly

  • gamekiller

    Game Killer

    Also sollte man doch... nicht übel nehmen Wenn NOA diese Spiele nicht Rausbringen wollen?
    Wie schnell die Meinungen hier ändern können. :p

  • Roman Dichter

    Meister des Turms

    Frage: "Benötigt" ein offensichtlich realitätsfernes Spiel bzw. eines, welches keine Realitäten abbilden soll / "muss", das Zur-Schau-Stellen von toten "Polygonkindern"? Wäre es auch ohne gegangen? Ja, zu 100%!


    Stimmt - kann man aber auch zu praktisch allen anderen Bestandteilen des bzw. überhaupt eines Spieles sagen. Wenn ein Element von den Herstellern gewählt wird, dann offensichtlich mit Absicht, um einen bestimmten Effekt zu erzeugen. Wahrscheinlich geht es hier darum, die allgemein gewalttätige Atmosphäre durch ein weiteres, passendes Element zu unterstreichen. Oder man will bewusst provozieren/schockieren oder auffallen und erreichen, dass es Thema wird (was hier schon geklappt hat).


    Du hast nichts davon geschrieben, dass diese "Kinder" zu eliminieren sind. Liege ich mit meiner Vermutung richtig, dass du den oben genannten Aspekt der Vollständigkeit halber integriert hast und ausführlicher darauf eingegangen wärest, wenn "Kinder" als Gegner aufgetreten wären?


    Die Vorschau selbst ist von Pascal, ich kann zu dem Thema auch nicht mehr sagen, als im Text steht. Ich vermute nicht, das Kinder wirklich Gegner sind, im "schlimmsten" Fall wird man vielleicht selbst auf sie schießen können. Aber das weiß ich nicht, vielleicht kann der Spieler auch nichts machen, außer sie zu sehen...


    Und auch hier gibt es wieder verschiedene Sichtweisen. Wer sich grundsätzlich empört, wird es sehr bedeutsam finden, ob man nur an toten Kindern vorbeigeht oder sie im Extremfall sogar töten muss. Wer dagegen auf dem Standpunkt steht, dass in einer digitalen Fantasiewelt alles erlaubt ist, weil niemand tatsächlich betroffen ist, dem ist das wahrscheinlich sogar ziemlich egal.


    Jetzt kann man natürlich noch mehr in die Tiefe gehen und fragen, was der Konsum solcher Darstellungen mit dem Spieler macht. Dazu möchte ich nur eines sagen: Mit Sicherheit reagieren verschiedene Menschen sehr unterschiedlich darauf. Darum ist meine Einstellung ganz klar, dass sich jeder selbst klar darüber sein bzw. werden muss, mit welcher Einstellung/Ängsten/Neugier er solchen Inhalten begegnet und wie er reagiert, wenn er (oder sie) mit sowas konfrontiert worden ist. Nur wer sich selbst kennt, kann eine Entscheidung treffen, welche Art von Spielen für ihn persönlich geeignet ist. Dann kann man sich - wie oben gesagt - auf tollen Seiten wie ntower informieren und die richtige Entscheidung für sich selbst treffen. :)


    Nebenbei bemerkt: Eine viel bessere Herangehensweise als stumpf auf Jugendschutz-Alterszahlen zu vertrauen...

  • gamekiller

    Game Killer

    Wem es ein Problem gibt wegen der Darstellung von Töten egal welche form und art. Sollte auch ein Problem mit andere Spiele haben.


    Interessanter Quote von Itagaki


    Zitat

    “I didn’t want to betray fans. I didn’t want people to throw away their anticipation. The game is a grand sum of the work from all of the developers, so I really hope you pick it up. I think the game will become a breakthrough in the industry and take shooters to the next level.”


    Quelle

  • smoki

    Turmheld

    gibts eigentlich irgendwas das ihr überhaupt mal kritisiert was nintendo publiziert? alle anderen tester sagen jetzt das spiel ist einfach ein haufen mist ( siehe andere previews und auch deren aussagen auf neogaf was sich übrigens belegen lässt durch bereits zahlreich erschienen YT Videos)


    Es ist ja schon längst auffällig dass die Wertungen hier immer viel zu hoch sind bei first party publishten Nintendo games (inklusive jeglicher persönlicher toleranzwerte ) aber dieses kritiklose preview ist wirklich die krönung :thumbup:

  • DiaAT | Marco

    Meister des Turms

    Grafisch hätte man ggf mehr rausholen können, sieht aber jetzt auch nicht so wahnsinnig schlecht.
    Das Hauptaugenmerk war ganz klar das Gameplay. Waffenfetischisten werden wahrscheinlich auf ihre kosten kommen.^^
    Und das Gameplay gefällt mir ziemlich gut. Ein brachialer Action NoBrainer, mehr hab ich nie erwartet und das werde ich anscheinend bekommen.
    Ein netter ausgleich neben den ganzen Mario,Splatoon Spielen.

  • GameMaster-Madness

    gibts eigentlich irgendwas das ihr überhaupt mal kritisiert was nintendo publiziert? alle anderen tester sagen jetzt das spiel ist einfach ein haufen mist ( siehe andere previews und auch deren aussagen auf neogaf was sich übrigens belegen lässt durch bereits zahlreich erschienen YT Videos)


    Es ist ja schon längst auffällig dass die Wertungen hier immer viel zu hoch sind bei first party publishten Nintendo games (inklusive jeglicher persönlicher toleranzwerte ) aber dieses kritiklose preview ist wirklich die krönung :thumbup:


    Ich zitiere mal den Chef Entwickler von Devils Third Tomonobu Itagaki von Facebook:


    "Es gibt verschiedene Meinungen in der Welt. Sonst würde es kein Krieg geben"


    Und damit hat er den Nagel auf dem Kopf getroffen, ich glaube dass jeder Gamer,Tester und auch sonst wer es selbst entscheiden muss was er gut findet und was er nicht so gut findet und dann natürlich auch warum.
    Wenn der Tester hier es für unterhaltsam empfand dann ist das so.
    Soll er seine Meinung ändern weil es andere Menschen gibt die es anders sehen ?


    Ich fand auch schon viele Spiele grottenschlecht die im allgemeinen abgefeiert werden z.b. The Witcher 3.
    Aber so ist es halt einfach,jeder macht sich eine eigene Meinung.


    Auch glaube ich nicht dass nur ein Ntower redakteur alle Spiele testen darf sonden dass die sich abwechseln oder so, was bedeutet dass da immer andere meinungen bei raus kommen.

  • BANJOKONG

    Jrpg's Hunter!

    Naja die Grafik und ki waren bei cod auch schlecht!
    Trotzdem werde ich es mir holen....

  • billy_blob

    Meister des Turms

    Ich zitiere mal den Chef Entwickler von Devils Third Tomonobu Itagaki von Facebook:


    "Es gibt verschiedene Meinungen in der Welt. Sonst würde es kein Krieg geben"


    Und damit hat er den Nagel auf dem Kopf getroffen, ich glaube dass jeder Gamer,Tester und auch sonst wer es selbst entscheiden muss was er gut findet und was er nicht so gut findet und dann natürlich auch warum.
    Wenn der Tester hier es für unterhaltsam empfand dann ist das so.
    Soll er seine Meinung ändern weil es andere Menschen gibt die es anders sehen ?

    Exactamundo.
    Wem es nich gefällt, einfach nich zugreifen.


    Ich freue mich unterdessen auf die Melonen Multiplayerschlacht :ugly

  • Pascal Hartmann

    I'm not a cat

    gibts eigentlich irgendwas das ihr überhaupt mal kritisiert was nintendo publiziert? alle anderen tester sagen jetzt das spiel ist einfach ein haufen mist ( siehe andere previews und auch deren aussagen auf neogaf was sich übrigens belegen lässt durch bereits zahlreich erschienen YT Videos)


    Es ist ja schon längst auffällig dass die Wertungen hier immer viel zu hoch sind bei first party publishten Nintendo games (inklusive jeglicher persönlicher toleranzwerte ) aber dieses kritiklose preview ist wirklich die krönung :thumbup:


    Also wenn du tatsächlich keine Kritik in der Vorschau gefunden hast, solltest du sie nochmal lesen.


    Währenddessen setze ich mich in meinen von Nintendo gesponsorten Ferrari und fahre ein bisschen rum :kirbyfreu:

  • Raveth


    Also wenn du tatsächlich keine Kritik in der Vorschau gefunden hast, solltest du sie nochmal lesen.


    Währenddessen setze ich mich in meinen von Nintendo gesponsorten Ferrari und fahre ein bisschen rum :kirbyfreu:



    Was nur ein Ferrari. Deswegen noch so viel Kritik im Artikel. Nintendo muss sich dringend an Sony ein Beispiel nehmen, eine Villa auf einer Insel muss her, dann hagelt es auch so gute Bewertungen wie bei The last of us. :rolleyes:

  • Marq

    Anime-Spiele ohne Chibis!

    Ich finde es trotz aller berechtigten Kritik toll, dass sich soviele für das Spiel interessieren. (Ich nehme mich da mal aus.) Das zeigt, dass das Interesse an klassischen Shootern auch auf der WiiU vorhanden ist. Gerade weil sie so selten sind, nimmt man auch einen schwächeren Titel in Kauf.


    Dass sich andere Dritthersteller nicht durchsetzen konnten, muss also auch andere Gründe haben als eine fehlende Zielgruppe, z. B. an verspäteten Releasen.

  • otakon

    Ssssssssswitch

    Trotz der vielen Kritik die ich schon gelesen habe muss ich sagen ich bin immer noch sehr angetan von dem Spiel ^^ Vielleicht ist es das die Charaktere einfach interessanter sind als in vielen anderen Shootern oder das das Spiel wie ein Trash Film rüberkommt, egal - ich freu mich drauf.

  • nintendofan89

    Captain Toad's Kumpane

    gibts eigentlich irgendwas das ihr überhaupt mal kritisiert was nintendo publiziert? alle anderen tester sagen jetzt das spiel ist einfach ein haufen mist ( siehe andere previews und auch deren aussagen auf neogaf was sich übrigens belegen lässt durch bereits zahlreich erschienen YT Videos)


    Man kann zwar sagen dass hier vlt. manchmal durchschnittliche Nintendo Spiele über den Klee gelobt werden.
    Aber dass Devils Third so zerrissen wird, ist eher dem Zeitgeist geschuldet.
    Das Spiel wird sicherlich nicht so schlecht sein ;)
    Wenn aber etwas plump daher kommt dann wird drauf eingedroschen, das kannst du wunderbar bei Action Blockbuster in Kinos bewundern.
    Da kann der Film noch so geil sein.
    Ein Terminator 2, Rambo und wie sie alle heißen würden heutzutage gnadenlos verrissen.
    Lieber wird etwas langweiliges und pseudointellektuelles hoch gelobt.
    Man muss aber auch sagen dass heutzutage ein Großteil der Reviews im Internet stattfinden, und auch Redakteure mittlerweile oft Real Life Mauerblümchen sind, natürlich werden solche Menschen dann immer gegen so etwas sein.


    Es gibt halt etwas dazwischen zwischen einem Proleten und einem furzschnüffelnden Internethipster.
    Und das ist der Otto Normalverbraucher, leider ist dieser Ottonormalverbraucher zu beschäftigt mit seinem normalen Leben um Reviews ins Netz zu kotzen. Und da der Prolet lieber im Fitnesstudio oder in Discos rumhängt, bleiben fürs Internet und Zeitschreiften nur der Ökoverschwörungstheoretiker mit dem Hang seine geistige "Überlegenheit" zu demonstrieren.

  • smoki

    Turmheld

    war nicht so böse gemeint und irgendwie ist es auch erfrischend das hier weniger genörgelt wird


    das problem bei dem game liegt aber nicht so sehr auf dem geschmack begründet sondern in den vielen technischen fehlern. angefangen bei starken framerateinbrüchen,mangelhafter KI und unausgereiftem gameplay und der levelstruktur. die Animation und auch die Grafik ist ebenso schlecht.


    ich würde ein j.woo-mässiges retro old school B Game cool finden wenn es technisch sauber gemacht ist und nicht wie hier nur zum frust führt. ...der stil gefällt mir an dem liegts nicht


    ach ja was itagaki sagt hat keine Relevanz der meinte ja auch das würde neue Massstäbe setzen ^^



    auf dieses zitat will ich aber hier noch kurz eingehen:


    "Ich fand auch schon viele Spiele grottenschlecht die im allgemeinen abgefeiert werden z.b. The Witcher 3"


    was CD project da auf die beine gestellt hat als grottenschlecht zu bezeichnen ist absurd. Witcher 3 ist ein meisterwerk das derart fesselt wie kein spiel zuvor.

  • WII-KINGer

    Turmheld

    Vielleicht ist ja so was wie Killer 7. Das war technisch übel. Durchgezockt hab ich es trotzdem :)

  • Zenitora

    Sorry, aber das Spiel ist nichts für mich.....es nimmt gewisse Züge wie Deadpool an. Im Übrigen bin ich kein Freund davon, wenn Kinder erschossen werden oder dergleichen.

    Toller Beitrag! :thumbup: