Beiträge von Reagan

    Pikmin ist ja noch nischiger als Paper Mario, Bayonetta und Fire Emblem zusammen. Und dann kommen wieder die gleichen Argumente: "ja aber für alle, die die Wii U nicht hatten...". Ich hatte auch keinen Game Cube, brauch aber keine Vollpreisports alter GC-Spiele auf der Switch. Wenn sie es wenigstens mit den anderen WiiU-Titeln für 25 € in den eShop packen oder in ihren Online-Serivce integrieren würden. Was ist bloß aus Nintendo geworden?

    Aber ich stimme zu, dass ein alleiniges Monopol eher schädlich ist. Das Gefühl hat man zum Teil ja aktuell bei Nintendo, die sich gefühlsmäßig eher ausruhen.

    + Microsoft, die mit ihrem "Netflix für Games" ja im Grunde nichts anderes anstreben. Nintendo hat im Moment auch einen Monopolstatus im Handheldgaming. Schädlich oder nicht, aber das wird immer gerne ausgeblendet.

    Es gab nicht mal nen richtigen Shooter. Also, echte Shooter. Sowas wie Killzone. Eigentlich ist es Tradition, dass Killzone immer auf einer Playstation-Konsole erscheint. Juckt mich generell nicht, war aber dennoch irgendwo seltsam.

    Killzone hat ja immer Guerrilla entwickelt. Die waren bzw. sind seit Jahren mit Horizon Zero Dawn und dem Nachfolger beschäftigt. Wenn Sony kein anderes Studio damit beauftragt, dauert es wohl noch ein paar Jahre bis ein Nachfolger erscheint.

    "Genug" ist Ansichtssache, aber für mich wäre da bislang nur hzd 2 ein Argument.

    Joa, weißt du, als die Switch inkl. das Lineup für das Launchjahr präsentiert wurde, war da für mich auch nur Zelda und Mario ein Argument. Ich kann aber durchaus zugeben, dass damals viele unterschiedliche Games für jederman angekündigt wurden. Und das trotz Ports wie Mario Kart und Splatoon oder JoyCon-Demos wie Snipperclips, Arms und 1, 2 Switch.

    Die Superlativen „So einen Generationssprung hat man noch nie gesehen“ „so einfach war es noch nie zu entwickeln“ usw. Es gibt einen Unterschied zwischen Selbstbewusstsein und Arroganz und das war für mich letzteres. Wobei in dem Fall würd ich es eher Ignoranz nennen.

    Die Ignoranz kommt vorallem von deiner Seite. Natürlich wird das einer der größten Generationensprünge sein, den wir je gesehen haben. Die Power der neuen Konsolen inkl. der SSDs geben Entwicklern viele neue Möglichkeiten, ihre Spielwelten zu bauen. Dass man davon ein halbes Jahr vor Launch noch nichts sieht, ist völlig normal.

    Das ist glaube ich einigen gar nicht aufgefallen. Viele der Titel sind nicht wirklich PS5 exklusiv. Es erscheint mindestens auf dem PC. Spiele wie RE8 auch auf der X Box Series X. Für mich ist das eines der größten Probleme. Mich interessieren nur die exklusiven Sachen. Was für PC kommt, landet auch auf dem PC.

    Doch, das ist doch eigentlich jedem Zuschauer sofort aufgefallen. Exklusive Spiele gab es gestern genug und wird es auch in Zukunft noch geben. Sony, sowie jeder andere Hersteller, bewirbt allerdings nicht vordergründig seine Exclusives, sondern seine Plattform. Die soll sich zuerst verkaufen.

    Was jammert ihr hier schon wieder rum? Exklusivität erkaufen sich alle drei Hersteller, um ihre Plattform attraktiver zu machen. Wo ist das Problem? Gibt doch noch genug andere Spiele. Ansonsten heißt es warten oder die entsprechende Konsole kaufen.

    Bin begeistert. Die ganze Präsi war sehr vielfältig. Meine Highlights waren Ratchet & Clank, Spiderman, Stray, Returnal, Sackboy, Kena, Little Devil Inside und Horizon II. Bei Astroboy hoffe ich auf ein Nicht-VR Game. Sackboy war sehr Mario, aber das stört mich grad gar nicht, weil ich gerne einen Odyssey-Nachfolger hätte, aber Nintendo nicht in die Puschen kommt.
    Kena sieht so aus, wie ich mir ein modernes Zelda immer vorgestellt hab. Und wie süß sind denn bitte diese kleinen schwarzen Viecher? <3
    Das Styling der PS5 ist, ja, eher gewöhnungsbedürftig. Den Controller find ich ja mittlerweile ziemlich hübsch.
    Insgesamt war eigentlich für jeden Spieler was dabei. Dass man natürlich noch nicht mit richtiger Next-Gen-Technik rechnen kann, sollte sich von selbst verstehen. Wer das fordert, erlebt wahrscheinlich gerade seinen ersten Gen-Wechsel.

    Letzte Woche fand ich die Aktion gut, mittlerweile interessiert es aber scheinbar niemanden mehr und nebenbei hat man gut Werbung gemacht. Schade. Hätte es besser gefunden wenn 3-4 Wochen vergangen wären. Hätte dem ganzen mehr Nachdruck verliehen.

    Finde ich auch. In 3-4 Wochen wären alle Probleme um Rassismus und Polizeigewalt in den USA gelöst. Das hätte Sony schon ruhig noch abwarten können.

    Wenn die ganzen Details aka Gerüchte in den letzten Monaten tatsächlich stimmen sollte, kann Sony mit der Playstation 5 ordentlich auf die Nase fliegen, in dem sie Gaming bei der PS5 lediglich als Beibringsel liefern. Soll heißen: Sony soll wohl mehr auf Social Media und Multimedia gehen, vergleichbar mit dem Marketing vor Release der Xbox One. Microsoft hat aus den Fehler gelernt und weiß, was Gamer eigentlich wollen, während Sony angeblich genau den selben Weg gehen möchte wie Microsoft zu Beginn.

    Wo hast du denn diesen Unsinn her?

    Gott sei Dank hat Sony mit ihrer Aktion die USA gerettet und den Rassismus abgeschafft.


    Bekommen sie jetzt endlich wieder wie Aufmerksamkeit die sie wollen ja?


    Nach wie vor lächerliche aktion

    Bist du 12?

    Also ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Mehrheit der gespoilerten Leute durchs Netz trollt und Fans und anderen Interessenten das Spiel vermiesen will. Die Gaming-Community ist zwar sehr vielfältig, aber dort sind nicht weniger Idioten vertreten als in anderen Communities.
    Ich weiß jetzt auch nicht, was Bruce Straley damit zu tun hat. Creative Director/Lead Designer ist Neil Druckmann, es ist seine Version des Spiels, der Geschichte. Ob man das am Ende mag oder nicht, bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Eine Staatsaffäre macht aber nur ihr draus. Videospiele sind für mich eine Form der Kunst und über Kunst lässt sich bekanntlich streiten. Aber hier wird schon arg negative Stimmung verbreitet, bevor das Spiel überhaupt von irgendjemandem gespielt wurde.


    @TheLightningYu
    Weißt du, wer sich unbedingt spoilern lassen will, soll das ruhig tun. Es gibt allerdings einen Unterschied zwischen Hör- und Leseproben, Trailern oder groben Inhaltsangaben und einem geleakten Inhalt über den elementaren Verlauf einer Geschichte inkl. dem Ende. Aber jeder wie er möchte.
    Durch die Forenwelt ziehen und anderen Leuten die Vorfreude zu nehmen, ist das was mich eher anpisst.

    @LouisVernant
    In Deutschland wird und wurde sich schon eh und je über Niederländer, Briten, Franzosen, Russen, US-Amerikaner und auch Homos lustig gemacht. So eindimensional, wie du es beschreibst, ist es nun wirklich nicht. Dass z. B. Judenwitze von deutschen Kartoffeln nicht gut ankommen, dürfte selbsterklärend sein.

    Ich rechne mit Gran Turismo 8, Horizon 2 und Demon's Souls Remake. Vielleicht noch ein bis zwei gekaufte (zeit-)exklusive Titel. Die anderen Studios haben ja erst ihre großen Titel veröffentlicht bzw. werden es bis zum Launch getan haben. Oder Sony gibt den Kauf eines oder mehrerer Studios bekannt (Ready at Dawn?), die in der Zwischenzeit an Spielen gearbeitet haben. Freuen würde ich mich noch über ein ICO-Remake und ein neues Jak and Daxter.

    Sony kann eigentlich nur mit einem großen Spielelineup aus Fortsetzungen, Remakes und neuen SP-IPs punkten. Dass MS die stärkere Konsole hat, ist kein Geheimnis mehr. Aber der größte Verkaufspunkt ist das nicht. Marktanteile haben sie sich nicht durch die One X zurückgeholt, sondern über den Game Pass und da floss und fließt immer noch viel Geld rein.
    Sonys größtes Problem ist, dass sie sich kein Cloudnetzwerk aufgebaut haben, damit macht MS das meiste Geld.
    Trotzdem ist das alles nur Kaffeesatzlesen, solange wir das Gesamtbild der beiden neuen Konsolen nicht kennen. Am Ende liegen beide gleich auf, wie zur PS360.

    @TheLightningYu
    Dein Fehler liegt in der Annahme, bei TLoU2 würde eine "Agenda gepusht" werden. Wie kommst du darauf?
    Zu einem normalen Umgang mit dem Thema Homosexualität gehört die Repräsentation eben jener Charaktere in Kunst, Film, Serie, Musik und Videospielen. Es gibt keine Normalität ohne Sichtbarkeit. Wenn das für dich unter "Agenda pushen" fällt, gibt es folglich keinen normalen Umgang damit und das Thema bleibt Nische.
    Homosexualität ist aber keine gewählte Lebenseinstellung oder ein Trend. Homosexualität ist Liebe, Gefühle, Leidenschaft, Lust, Trieb, Sex. All das, was auch Heterosexualität ist.
    Zur Toleranz gehört erstmal nur, sich nicht diskriminierend gegenüber Homos zu verhalten, weil sie Homos sind. Warum einen Menschen nach seiner Sexualität beurteilen. Vielleicht ist er auch unabhängig davon ein riesiges Arschloch. ;)
    Und das kannst du natürlich auch auf die Hautfarbe, die Herkunft oder die Religion übertragen.
    Ablehnung ist ein so mächtiges Instrument, das beiden Seiten zu viel Energie abverlangt. Dafür ist das Leben zu kurz.

    Das klingt schon arg nach Alt-right und ihre widerlichen Auswüchse.
    Bei Fans würde ich diese Aufregung jetzt auch gar nicht verstehen. Dass Ellie lesbisch ist, war doch schon lange bekannt. Nach dem E3-Trailer war doch die Aufregung darum auch nicht so krass.