Beiträge von simmonelli

    Dieses Weihnachten gewinnt Nintendo deutlich.

    Aber die Konkurrenz ist auch quasi nicht vorhanden. Bei Sony ein 62% Godfall, ein dlc zu einem Spiel was ich auch auf der ps4 spielen kann und ein Remaster ist jetzt nicht die Speerspitze der Unterhaltung.

    Bei Microsoft, ja gut da ist der Ofen ganz aus mit ihrem Gamepass. Die geringe Verfügbarkeit tut ihr übriges. Nächstes Jahr wird Nintendo dann wieder richtig durchstarten mit dem Spieleoutput.

    Wenn der Gamepass aber funktioniert, dann ist das aus geschäftlicher Sicht für MSFT aber besser & wichtiger, als Top10-Spiele in irgendwelchen (irrelevanten) Retailverkäufen.

    Kann ich mir nicht vorstellen, zumal die Dinger gerne mal kaputt gehen. Wenn da etwas dran ist, dann eigentlich nur aus 2 vorstellbaren Gründen:


    1. Es kommt ein neues Dock. Entweder eine robustere oder verbesserte oder kleinere Variante.
    2. Es gibt Dock-Ersatz nur noch bei Nintendo direkt, da sich die Distribution auf Grund der Nachfrage nicht lohnt.

    Laut Famitsu, gelesen auf jpgames.de, schon über 3M Verkäufe weltweit (Retail + Online). Höchster Absatz überhaupt für Koei Tecmo bisher für ein einzelnes Spiel ... und das schon in der Launch-Woche! Sollte ja jetzt genug Geld für einen Performance-Fix vorhanden sein ... ;)

    Laut Famitsu hat sich Hyrule Warriors: ZdV schon über 3M Mal verkauft :huh:. Ich habe es auf einer Zweitquelle (jpgames.de) gelesen:


    "Wie die japanische Famitsu berichtet, hat sich Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung weltweit bereits über drei Millionen Mal verkauft. Diese Zahl umfasst digitale Verkäufe und physische Auslieferungen. Das Spiel ist weltweit seit dem 20. November für Nintendo Switch erhältlich, es dauert also nur wenige Tage für diesen Meilenstein. Ein besonderer Erfolg erzielten damit auch die Musou-Experten von Koei Tecmo und Omega Force, denn Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung ist nach wenigen Tagen bereits der Musou-Titel mit den absolut höchsten Verkaufszahlen. Nicht einfach zum Launch, sondern insgesamt."


    Aus Sicht von Nintendo also alles richtig gemacht ... ;)

    Korrekt. Ich spiele mit meinem Sohn und da wir manche der kurzen Nebenmissionen mit verschiedenen Charakteren, auch ein wenig nach dem Motto "Wer ist schneller?" spielen, sind wir jetzt am Ende von Kapitel 2 bei knapp 10h. Ich habe aber auch eine Mission z.B. ein 2. Mal in "Leicht" gespielt, einfach um mich mehr auf das Suchen von Krogs zu fokussieren ;) (Eigentlich dämlich. Bisher weiss ich noch nicht einmal wofür man die braucht.)


    Insgesamt finde ich die Verbindung der Hauptmissionen mit den Nebenquests und Shops zum Leveln aber sehr gelungen. Durch die Nutzung der Hyrule-Karte und den Abhängigkeiten über die Materialien ist das schon sehr aus einem Guss. Da brauche ich keinen Helden-, Legenden- oder Abenteuermodus, die sich immer so anfühlen, als würde man nur die Geschichte strecken wollen.


    Wenn nicht nach Kapitel 3 schon Schluss ist, halte ich den Umfang für durchaus gelungen. Ich brauche auch keine Spiele, die mindestens 75+ Stunden benötigen um im Ansatz alles mal zu sehen. Vielleicht sollte man es auch mal mit anderen Angeboten vergleichen. Wenn ich mit meinen 2 Kindern ins Kino gehe, bin ich auch bei ca. 40€ (inkl. Popcorn und Getränk). Da werde ich 1.5 - 2h gut unterhalten und das findet auch jeder mehr oder wenige OK. So gesehen sind schon 20h für einen Vollpreistitel, so er einem Spaß macht, ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

    Hast Du mal Koop gespielt? Da ist wg Rescaling teilweise fast nicht mehr zu erkennen, ob Du Impa oder Zelda spielst :D Und wenn mein Sohn eine Superattacke mit Mipha macht, bewegt sich bei mir für eine Zehntelsekunde nichts.


    Single Player ist völlig OK, aber Koop ist grenzwertig und teilweise darunter.


    Das einzige was ich gut fände ist, wenn mittels Update eine Umschaltmöglichkeit von horizontalem zu vertikalen Splitscreen möglich wär. Letzterer wäre bei diesem Spiel passender und übersichtlicher.

    Ich bin nicht nicht vollständig überzeugt, dass es wirklich besser wäre, aber gedacht habe ich das heute auch schon.


    BANJOKONG War gestern im Saturn und konnte nicht widerstehen :D

    Ich hab es heute im MediaMarkt für 52€ mitgenommen (die matchen an der Kasse ohne Diskussion ihren Onlinepreis). Da muss ich dann nicht auf ev. und unwahrscheinliche Angebote nächste Woche warten.

    Immer wenn ich bei einem Vollpreistitel von Ingame-Pässen oder ähnlichem lese, ist mein Interesse sofort 2 Stufen kleiner. Damit will ich mich eigentlich gar nicht beschäftigen.


    Season Passes sind natürlich mitunter kritikwürdig, aber wie soll man sich denn um Zusatzinhalte sonst kümmern? Nach Release mit der Planung anfangen? Dann dauert das ja nen Jahr, bis dat feddich is ...

    Intern kümmern ist etwas anderes als schon vor dem eigentlichen Release anzukündigen, dass man gedenkt das Spiel in Einzelteilen zu verkaufen, um den Umsatz zu maximieren. Oder mit einem anderen Blickwinkel: Man ist offensichtlich vom Umfang/Inhalt nicht komplett überzeugt und kündigt proaktiv schon einmal weitere Inhalte an. So oder so wirft es kein positives Licht und klingt in meinen Ohren nach internen Zweifeln am finalen Produkt.

    Ich möchte keinem den Spass am Spiel nehmen aber das Video sollte man gesehen haben.

    Den Spass wird mir das nicht nehmen, man weiss ja was auf einen zukommt. Allerdings ist es ärgerlich, wenn man sieht, dass es eine Lösung für das Problem gibt. Man ist also schlicht zu faul oder alternativ unbegabt. Bin nicht sicher was schlechter wäre ...

    Bei so großen (teuren) Titeln kaufe ich immer Retail. Hat den Vorteil, dass ich es weiterverkaufen kann, wenn ich es durch gespielt habe bzw. auch schon vorher, wenn es mich doch schnell langweilt.


    Und nein, kannst Du im eShop aktuell noch nicht kaufen, da Erscheinungstag erst der 20.11.2020