Die besten Metroidvania und wieso ich das Genre so sehr liebe!

Ich zitiere an dieser Stelle einfach mal Wikipedia:


Metroidvania ist ein Computerspielgenre und ein Kofferwort aus den Spielen Metroid und Castlevania. Deren Game-Design zeichnet sich durch eine große und zusammenhängende Umgebung aus, durch die der Spieler ohne klare Zielvorgabe navigiert. Durch schrittweise erworbene Fähigkeiten oder Gegenstände können zuvor unzugängliche Bereiche der Spielwelt erschlossen werden. Metroidvanias sind eng mit Genres wie Jump ’n’ Run/Side-Scroller, Rollenspiel und Action-Adventure verwandt.


Warum mir das so gut gefällt?

Du wirst in eine Welt geworfen und musst einfach selbst rausfinden wo es lang geht, du bekommst keinen Weg vorgekaut durch tausende nervige Questmarker und es gibt kein vollgeklatschtes HUD oder eine vollgeklatschte Karte. DU findest alles selbst heraus, DU suchst dir deinen Weg, DU findest Upgrades, kannst dann neue Wege einschlagen und alte Orte neu entdecken. Jede Kleinigkeit, jedes Secret fühlt sich einfach extrem belohnend an und es bringt dich im Normalfall auch ein ordentliches Stück weiter. Gerade, weil die Spiele einem einfach so wenig erklären ist jeder Fortschritt ein unglaublich tolles Gefühl. Dazu kommt, dass die Spiele auch oftmals recht fordernd sind und es gibt nichts was mich mehr langweilt als leichte Spiele, da fang ich dann schnell an mich nicht mehr aufs Spiel zu konzentrieren und nebenbei irgendwelche anderen Sachen zu machen.



Hier sind nun die meiner Meinung nach besten Vertreter des Genres:



Hollow Knight

Hollow Knight ist wohl das gehypteste Metroidvania der letzten Jahre und auch das Spiel, welches mich wieder komplett zurück zu 2D und vor allem Metroidvania geholt hat, danach hab ich unzählige 2D Games nachgeholt. Die Atmosphäre in dem Spiel ist unfassbar gut und das Gameplay ist butterweich und das Movement einfach perfekt, außerdem ist das Game verdammt forderend. Gerade wer die 100% haben möchte, muss hier richtig hart kämpfen. Ich habe mich bis heute noch nicht rangetraut die 100% zu machen, Pantheon 4 & 5 lassen grüßen. Absolut zurecht gehyped!



Dead Cells

Ob Dead Cells wirklich ein Metroidvania ist, ist schwierig zu beantworten, da es ja sehr auf Roguelikemechaniken setzt. Von Metroid ist eben die klassische Karte und das finden der permanenten Upgrades, die irgendwo in den einzelnen Gebieten versteckt sind und sich dadurch neue Wege und Abkürzungen für die weiteren Runs ergeben. Was ich an dem Spiel so sehr liebe ist das präzise, direkte Movement und die Parriermechanik, die mit Übung gegen jeden Angriff wirkt. Ich habe Dead Cells 170 Stunden gespielt und sogar nach 80 Stunden Training den finalen Secret-Boss auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad gepackt, ich habe so unfassbar viel Zeit die Optimierung meiner geplanten Route und das Training gegen die Bosse gesteckt, dass ich das Spiel nur lieben kann. Ein Durchgang in dem Spiel dauert ca. 1 Stunde auf der höchsten Schwierigkeit spielt man überlegter und das Spiel ist dort auch länger, deshalb kann ein Run da schonmal an die 2 Stunden dauern. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen wie hart es ist nach einem so langen Versuch einfach mal im letzten Gebiet oder vom Finalboss geonehittet zu werden. Frustrierd hat mich das Spiel trotzdem nie, da es einfach spielerisch perfekt ist und eine Suchtspiralle aus Ehrgeiz und Spielspaß entstanden ist. Alle DLC's auch sehr empfehlenswert. Was ich auch noch hervorheben möchte, jeder der 13 Bosse spielt sich komplett anders, bei jedem sind andere Taktiken und Mechaniken notwendig um sie zu meistern, spielt Dead Cells! Es gibt inzwischen auch sehr viele Einsteigerhilfen.



Guacamelee! 2

Wie gut war eigentlich Guacamelee! 2. Ich wäre nie selbst auf die Idee gekommen das zu spielen. Mein Bruder meinte irgendwann, Spiel das einfach mal das ist der Hammer. Also im Angebot mal geholt und gezockt. Ist eigentlich ein klassisches Metroidvania, aber im Gegensatz zu vielen anderen liegt hier der Fokus stark auf dem Platforming und das funktioniert wunderbar, auch hier ausgezeichnetes Movement, die Fähigkeiten greifen wunderbar ineinander und wenn man sie richtig kombiniert kann man auch die größten Abgründe überwinden. Dieses Spiel war eine unglaubliche Überraschung und ja auch die Kämpfe machen Bock, sind aber nicht besonders schwer. Allgemein ist Guacamelee! 2 nicht so schwer wie viele andere Genrevertreter, aber wer die 100% möchte der kann sich an einer Reihe Platforming Challenges ganz nach dem Vorbild Hollow Knight "Path of Pain" erfreuen. Habe es zu 100% durchgezogen und auch Guacamelee! 1 ist sehr zu empfehlen.



Ori and the will of the Wisps

Schon der Vorgänger war atmosphärisch sehr überzeugend, nur das Kampfsystem war nicht ganz so überzeugend. Also hat man sich einfach bei Genre-legende Hollow Knight einiges abgeguckt und ein nahezu perfektes Metroidvania geschaffen. Die Highlights von Ori 2: Die Atmosphäre und traurige / ergreifende Story. Kampfsystem gut, epische Bosse, sehr gutes Movement. Kritikpunkt gibt es hier aber dennoch, Speicherpunkte in Bossfights sind für mich nämlich ein absolut schlechte Designentscheidung. Nichtsdestotrotz, auch dieses Spiel einer der Top Genrevertreter.



ENDER LILIES

ENDER LILIES ist wohl das am meisten unterschätzte Metroidvania der letzten Jahre. Das Spiel nimmt sich atmosphärisch und spielerisch Hollow Knight und Dark Souls als Vorbild, ist sehr fordernd, hat richtig gute Bosskämpfe und gibt einem viel Spielraum bei den Fähigkeiten. Absoluter Top Titel, den gefühlt keiner gespielt hat.



Metroid Dread

Endlich mal ein Metroidspiel! Ich war extrem überrascht, dass Nintendo sich noch traut Spiele herauszubringen die den Spieler nicht komplett geistig unterfordern, Metroid Dread ist nicht so unfair wie alte Metroidspiele, ist aber schon fordernd und bietet richtig gute abwechslungsreiche Bossfights. Die Bosse sind alle irgendwie so eine Mischung aus Gimmickbossen (damit meine ich zum Beispiel klassische Zelda Bosse die Dungeonitems + kleine Rätsel erfordern) und direkten Bossen (Dark Souls Bosse zum Beispiel sind für mich direkt), das gefällt mir richtig richtig gut und ist tatsächlich auch recht einzigartig. Das Gameplay ist extrem smooth und alles greift wunderbar ineinander, einfach eine durchgehende Spielspaßgranate. Highlight an dem Game sind die Shinespark Challenges und der Endboss. Was mich aber stört, ist, dass das Spiel einem ständig die Laufwege zubaut, gefühlt ist gutes Backtracking nur vor dem Final Boss möglich.



Blasphemous 2

Aktuell bin ich an dem Spiel dran und es gefällt mir unglaublich gut, was mich auch veranlasst hat diesen Blog zu schreiben. Aus meiner Sicht eine perfekte Dark Souls x Metroidvania Fusion.



Alle der genannten Spiele bewegen sich für mich im 9-10 Bereich, wobei Hollow Knight, Dead Cells & ENDER LILIES die Spitze markieren.


Euch ist sicher aufgefallen, dass ich keine alten Spiele genannt habe, ich habe sie natürlich alle gespielt und liebe sie auch, aber das liegt einfach daran, dass sie aus heutiger Sicht einfach zu sperrig sind. Spiele wie Prime, Zero Mission, SotN, CotM & AoS sind natürlich trotzdem absolut kult und für ihr Alter trotzdem noch extrem gut spielbar!


Jetz seid ihr gefragt, fallen euch noch Metroidvania ein, die man unbedingt spielen muss oder könnt ihr vielleicht garnicht die Begeisterung für die Spiele nachvollziehen? Würde mich sehr über zahlreiche Beteiligung hier freuen.

Kommentare 20

  • Fans von Metroidvanias sollten sich auch diese beiden Spiele mal anschauen:


    - Monster Boy und das verfluchte Königreich

    - The Mummy Demastered


    Habe beide schon mehrmals durchgespielt.

    Yeah! 1
  • Axiom Verge 1+2

    Gato Roboto

    Deamon Crest

    Shantae

    Blaster MAster 1-3

    • Gato Roboto hat mir auch gut gefallen, ist halt schon sehr kurz. Axiom Verge auch sehr gut, nur hatte Axiom Verge 2 leider überhaupt keine guten Kämpfe, man konnte eigentlich aller Gegner ignorieren oder durchlaufen, hat mir das Spiel schon sehr runter gezogen, Schade. Bei Blaster Master müsste ich mal 2 & 3 nachholen. Shantae und Deamon Crest hatte ich bisher gar keine Berührung. Von Deamon Crest hört man nur Gutes, würde mir dazu echt gerne eine Neuauflage wünschen.

  • Das ist ein Metroidvania =O


    Alle Teile oder nur Asylum?


    Die haben ja sogar absolute Spitzenwertungen bekommen!

    • Nur teilweise bei den anderen beiden aber bei Asylum ist besser.

    • Das muss ich mir echt mal anschauen, war mir überhaupt nicht klar. Habe letztens auch erst mitbekommen, dass es ja sogar 3D Castlevania gibt.

  • Wenn man danach sucht dann gehört Batman: Arkham Asylum auch dazu habe ich nicht gewusst, super Spiel und schön das es auch bald für die Switch raus kommt.

    Yeah! 1
  • Danke für deinen interessanten Beitrag. 👍🏻

    Auch ich liebe die unterschiedlichsten Metroidvania-Games. Mit Nintendo's Metroid-Spielereihe vor 28 Jahren hat bei mir alles begonnen. Diese Spiele werden für mich immer die Nummer Eins bleiben, mit ihnen habe ich meine ersten Gamingerfahrungen gesammelt und Nintendo lieben gelernt. Mit in diese Liga reihen sich auch die Castlevania-Games, die damals dann schon etwas herausfordernder für mich waren. Aktuell sind die beiden Spiele der Ori-Reihe fest in meiner Erinnerung geblieben. Die Story sowie die musikalische Untermalung in verschiedenen Szenen sind großartig & berühren mich jedesmal aufs Neue. Mein erstes Metroidvania für die Switch war damals übrigens Yoku's Island Express, welches die alte Formel etwas veränderte und eine neue Spielmechanik einbaute. Mein absoluter Metroidvania-Tipp ist aber Narita Boy. Es mag vielleicht einen nicht so herausfordernden Spielgrad haben, aber begeistert mit seinen unglaublich kreativen Storyelementen, Szenen und vor allem der Musik. Zukünftig freue ich mich noch auf weitere Abenteuer u.a. in Hollow Knight und Prince of Persia. 🤙🏻

    Yeah! 1
    • Obwohl ich zu SNES Zeiten auch schon ziemlich aktiver Gamer war, war mein Einstieg in Metroidvania tatsächlich erst Metroid Prime 3 und danach allmählich alles nachgeholt. Hollow Knight & Prince of Persia, auf die beiden bin ich auch sehr gespannt. Prince of Persia sieht für mich vom Gameplay bisher aus wie Metroid Dread nur eben mit Nahkampfwaffen, das könnte richtig gut werden.

      Yeah! 1
    • @Iskimoi Hab mir heute morgen einfach mal spontan Yoku's Island Express geholt, war gerade für 4€ im Shop. Direkt 2 Stunden gespielt, richtig gut und erfrischend.

      Yeah! 1
  • Exzellente Auswahl. Metroidvania ist auch eins meiner Lieblingsgenres. Habe alles aus deiner Liste gespielt außer Blasphemous 2. Der Begriff Soulslike wirkt auf mich immer abschreckend.


    Hinzufügen möchte ich noch Record of Lodoss War: Deedlit in Wonder Labyrinth, was mir sehr gut gefallen hat.

    Auch Monster Boy und das verfluchte Königreich ist spielenswert.

    Herz 1
    • Falls dich Soulslike wegen der Schwierigkeit abschreckt, dann kann ich dir sagen Blasphemous ist eins der leichteren Spiele der Liste. Record of Lodoss War ist bei mir auch noch auf der "noch spielen Liste".

      Yeah! 1
    • Ok, dann schaue ich es mir Blasphemous 2 doch mal genauer an.

    • Hast du denn auch ENDER LILIES gespielt?

    • Ja, durchgespielt. Aber bei der härteren Version vom Endboss musste ich kapitulieren. Habe deshalb das beste Ende nicht gesehen.

    • Dann brauchst du dir bei Blasphemous echt keine Sorgen machen, ENDER LILIES ist ein gutes Stück schwerer.

      Yeah! 1
  • Schöner Blogartikel :thumbup:

    Stimme mit allen aufgeführten Metroidvania zu.

    Gerade Metroid Dread und Hollow Knight sind einsame Spitze

  • Steht Rotbart dran, ist Rotbart drin!


    -> aber: seitseid.de !


    <3

    Haha 1
    • -> aber: seitseid.de !


      Wo? :D


      Edit: habs gefunden, peinlich :D

    • "Jetz seit ihr gefragt" ganz am Ende :D