Warum wird die Nintendo Switch nicht die meistverkaufte Konsole aller Zeiten?

Wird die Nintendo Switch die meistverkaufte Konsole aller Zeiten? 76

Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

Hoi Zäme


Einleitung

Seit einigen Jahren befindet sich Nintendo, dank dem Erfolg der Nintendo Switch auf einem Höhenflug. Diverse Spiele auf der aktuellen Nintendo Konsole sind die meistverkauften Spiele der jeweiligen Reihen (beispielsweise Mario Kart 8 Deluxe, Animal Crossing: New Horizons, Super Smash Bros. Ultimate, The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Super Mario Party).



Anhand der Tabelle kann entnommen werden, dass die Nintendo Switch nur noch 25.55 Millionen auf die PS2 fehlen (Stand Ende 30. September 2023). Durch die noch nicht veröffentlichen Verkaufszahlen zwischen Oktober und Dezember 2023 wird die Differenz dank dem Weihnachtsgeschäft unter 20 Millionen fallen.


In diesem Blog erläutere ich, weshalb nach meiner Auffassung die Nintendo Switch trotz des immer kleiner werdenden Abstands es nicht mehr schaffen wird, anhand der verkauften Einheiten die erfolgreichste Konsole aller Zeiten zu werden.


Keine große Preisreduktion


Es ist auffallend, dass Nintendo für die aktuellen Switch-Versionen bisher keinen dauerhaften beträchtlichen Preisnachlass oder eine preisgünstige Version angeboten hat. So gab es beispielsweise mit der Wii Mini am Ende der Wii Era die damalige Konsole für gut 100 Euro oder auch während der 3DS Era wurde die 2DS herausgebracht, die zu einem ähnlichen Preis erhältlich war. Dieser fehlende markante Preisnachlass oder eine sehr preisgünstige Version verringern die Chance, dass die Switch die PS2 überholen könnte. Ich vermute, dass Nintendo es meiden möchte, dass ihre Produkte auf dem Markt zu billig wirken.


Nintendo ist dieser Rekord zu wenig wichtig

Große Wirtschaftsunternehmen planen bereits über mehrere Jahre in der Zukunft, wann große bedeutsame Produkte erscheinen. Ich bin sicher, dass die Pandemie einige Pläne bei Nintendo verändert hat, als jedoch diese zu Ende kam, hat Nintendo wohl den Zeitpunkt für die Veröffentlichung des Nachfolgers der Switch fixiert. Es ist für Nintendo wichtig, dass der Hype der Switch auf die nächste Konsole überschwappt und diese nicht eingeschlafen ist, bevor der Nachfolger erscheint. Der Geschäftsleitung und den Großaktionären von Nintendo ist es wichtiger wirtschaftlich weiterhin erfolgreich zu sein, als auf Biegen und Brechen diesen Rekord zu erreichen. Dieser Rekord interessiert die Nintendo- respektiv Sony-Fanboys/Fangirls deutlich mehr.


Einbruch der Switch-Verkaufszahlen nach Ankündigung bzw. Release des Nachfolgers

Sobald Nintendo den Nachfolger der Switch ankündigt, werden die Verkaufszahlen der Switch einbrechen. Um dies zu verhindern, kündigt beispielsweise Apple das neuste iphone jeweils nur etwa einen Monat vor Release an. Jedoch besonders bei Release des neuesten Nintendo Systems wird sich die Switch bei weitem nicht mehr so gut verkaufen.


Rückwärtskompatibilität des Nachfolgers bremst die Verkaufszahlen der Switch

Falls der Nachfolger der Switch rückwärtskompatibel ist, wovon ich ausgehe, da dies dank Sony und Microsoft bei ihren aktuellen Konsolen zum Standard geworden ist, wird dies die Verkaufszahlen der Switch bremsen. Gamer, die interessiert sind beispielsweise The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom zu zocken, möchten dies auf der dann aktuellen Konsole in einer besseren Grafik tun mit der Aussicht auf zukünftige Spiele als auf der veralteten Switch.


Nun interessiert mich eure Meinung. Wird die Nintendo Switch die meistverkaufte Konsole aller Zeiten? Welche weiteren Gründe seht ihr, weshalb die Nintendo Switch diesen Rekord nicht erreichen wird? Was könnten Ursachen sein, weshalb die Nintendo Switch dennoch die PS2 überholen wird? Ich freue mich, eure Kommentare dazu zu lesen.


Vielen Dank fürs Lesen und sali zäme


Fragen

1. Wird die Nintendo Switch die meistverkaufte Konsole aller Zeiten?

2. Welche weiteren Gründe seht ihr, weshalb die Nintendo Switch diesen Rekord nicht erreichen wird?

3. Was könnten Ursachen sein, weshalb die Nintendo Switch dennoch die PS2 überholen wird?

Kommentare 18

  • Ich glaube der Zug ist abgefahren.


    Grund dafür ist das Fehlen einer Pro Version, die, wenn man den Gerüchten glauben schenken kann, aus guten Gründen nicht umgesetzt wurde. Die ständigen Chiplieferengpässe hätten nicht zu einem kontinuierlichen Flow beim Verkaufen geführt.


    Die Pro Version hätte viele zu einem Doubledip gebracht, also viele wären von der normalen Switch auf die Pro gewechselt, um Spiele in besserer Qualität zu genießen. Da wären die Verkaufszahlen ordentlich nach oben geschossen, denn für viele war bereits die 2017 Version technisch veraltet.


    Nintendo hat mit der Lite eine kostengünstige Alternative gebracht und mit der OLED, Bildschirmenthusiasten angesprochen. Nur die Provariante blieb aus. Daher denke ich, dass die Switch nicht zur erfolgreichsten Konsole wird.


    Abwärtskompatibilität bei der Switch 2 ist viel wichtiger, als gar keine. Denn wenn Nintendo nun zum wiederholten Male keine AK anbietet, dann ist das "bremsen der Verkaufszahlen der Switch 1" noch deren geringstes Problem. Viele wollen nicht noch einmal alle Spiele neu kaufen. Nintendo hat sich (trotz logischer Wahl aus Firmenperspektive) einen Rufsschaden geholt, nachdem sie die Wii U Spiele als Vollpreisports für die Switch brachten. Ich habe in Foren bereits oft gelesen, dass für viele die Switch ihre letzte Nintendokonsole wird, wenn es keine AK geben wird.

    Yeah! 1
    • Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Switch Pro, aus den von dir genannten Grund nicht erschienen ist. Ich hätte unabhängig davon keine weitere Version der Switch gekauft.


      Eine fehlende Abwärtskompatibilität hätte bei mir zur Folge, dass ich die Konsole deutlich später holen würde, nämlich dann bis ich keine Spiele für die Switch mehr zocken möchte (diverse spiele ich mehrmals).


      Ich hatte damals bei den Wii U-Ports für die Switch ein gewisses Verständnis, da viele Spiele nicht gezockt wurden, da die Wii U sich nur ein Zehntel so häufig verkauft wurde, wie in der Zwischenzeit die Switch. Ich bin jedoch sehr optimistisch, dass die neue Konsole abwärtskompatibel sein wird, da die Konkurrenz dies standartmässig eingeführt hat.

    • Die PS2 hatte aber auch keine Pro-Version.

      Die PS2 hatte aber eine sehr erschwingliche Slim Variante und auch neben Gaming viel zu bieten. Sie war ein günstiger DVD-Player und dank Spielen wie Singstar & Co. auch eine Karaoke-Maschine, für die man sonst einiges mehr hinblättern müsste.

      Viele Verkäufe erreicht man nicht mit den Hardcore-Gamern und einer Pro-Version, dafür muss man auf die Masse gehen, also Leute die nicht primär Gamer sind ansprechen. Ein niedriger Preis und Funktionen abseits von Hardcore-Games helfen da.

      Ohne DVD wird es schwierig, Filme zieht man sich heute als Stream direkt beim Smart-TV rein, dazu braucht es kein Extra-Gerät mehr. Selbst wenn, fährt man mit einem Fire-TV-Stick/Chromecast/Apple-TV noch etwas günstiger als mit einer Konsole. Zugängliche Party-Spiele im Wii-Stil gehen auch, das Problem der Wii war aber, dass sich wohl viele Casuals die Konsole mit Wii Sports geholt haben und sonst nicht viel, da ist die Switch wohl ein grösserer Erfolg.

      Wenn Nintendo zum Start der neuen Konsole den Preis der Switch ordentlich senkt könnten noch ein paar Kunden dazukommen die nicht immer das neuste brauchen. Auch eine gleichzeitige Senkung der Spielepreise (Selects-Reihe) könnte den ein oder anderen noch überzeugen.

      Yeah! 2
  • Tatsächlich glaube ich, dass es eine 50/50 Chance gibt, dass die Switch die PS2 überholen könnte. Natürlich wäre der trivialste Grund für ein nicht erreichen dieses Zieles, dass Nintendo mit dem Erscheinen ihrer neuen Konsole die Produktion der kompletten Switch Linie einstampft, um sich komplett auf die neue Hardware zu fokussieren. Was ich aber nicht glaube.

    Mit der Nintendo Switch Lite hat Nintendo, genauso wie bei der Wii Mini und dem 2DS eine Low Budget Version ihrer Konsole, mit der auch geldbewusstere Personen auf der Switch spielen können. Leider ist diese Konsole aber nur selten unter 150€, weswegen eine durchgängige Preisreduktion der Lite Variante auf 150€ definitiv helfen könnte. Da für Nintendo der Softwaregewinn wichtiger ist, als der Hardwaregewinn, würde ich es nicht einmal für unmöglich sehen, dass Nintendo diese Taktik fährt.

    Natürlich bleibt aber der Elefant im Raum stehen, wie schnell die Verkaufszahlen der Switch einbrechen werden. Beim DS war es relativ drastisch, was sich wahrscheinlich durch den geringen Preisunterschied zwischen 3DS und DS ergeben hat, wenn man jedoch auf die PS2 (und im weiteren Sinne 3DS) schaut, kann man sehen das beide Systeme zwar auch von Jahr zu Jahr immer geringere Verkaufszahlen hatten, aber immerhin noch einigermaßen stabil waren. Das lässt sich wahrscheinlich daher erklären, dass der Preisunterschied zwischen PS2 und PS3 bzw. 3DS und Switch so drastisch waren, dass beide Systeme nebeneinander existieren konnten, ohne sich gegenseitig die Kundengruppen abzugraben.

    Und hier kommt wieder die Preisfrage ins Spiel, laut Gerüchten soll die NeXt um die 400€ kosten, wenn man das mit einer 200€ (oder besser noch 150€) teuren Switch Lite vergleicht, kann einem auch die Frage aufkommen, ob beide Systeme die selbe Käufergruppe haben. Tatsächlich glaube ich, dass die Switch Lite sogar noch die "normale" und die OLED Switch überleben wird, da ich der Meinung bin, dass man aus der Lite noch das meiste Potential rausholen kann. Schließlich war der Kampf zwischen 3DS vs Switch eigentlich der Kampf 2DS vs Switch und nicht der zwischen New 3DS XL vs Switch.

    Zwar finde ich es ungewiss, ob die Switch tatsächlich die PS2 überholen kann, aber man darf ja noch hoffen.

    Yeah! 2
    • Da hast du einige sehr interessante Überlegungen aufgebracht. Ich finde, dass der Preis des Nachfolgers der Switch sehr relevant sein kann. Ich vermute, dass viele PS2 deshalb noch verkauft wurden, weil die PS3 zu Beginn sehr teuer war.

  • Ich habe in deiner Umfrage mit der Antwortmöglichkeit geantwortet, die man viel öfter einmal wählen sollte, wenn man zu seiner Meinung zu einem bestimmten Sachverhalt gefragt wird: Ich weiss es nicht.


    Manchmal geht mir im Zusammenhang mit deiner aufgeworfenen Frage ein bestimmter Gedanke durch den Kopf, z.B.: Hoffentlich ist die Switch bald auf Platz 1, sonst kündigen sie den Nachfolger ja nie an.

    Aber ich glaube nicht, dass Nintendo so denkt.


    Viel interessanter finde ich, dass die Switch bis zum Ende sehr preisstabil geblieben ist. Das hast du ja ebenfalls erwähnt. Es gab zwar gelegentlich Bundles, meistens mit Mario Kart, aber keinen signifikanten Preisnachlass, wie z.B. beim 3DS. Und auch keine Nintendo Selects-Titel, was ich persönlich schade finde.


    Selbst wenn die Switch nicht die Nr. 1 der meistverkauften Konsolen werden wird, dann denke ich, dass es irgendwann in der Zukunft eine Konsole geben wird, die die PS2 von ihrem Thron verdrängen wird, und zwar deshalb, weil es heutzutage viel mehr Menschen in der Gesellschaft gibt, die Videospiele spielen und auch weil Familien deutlich offener für eine Konsole im Haushalt sind als es früher der Fall gewesen ist. Ich kenne sehr viele Familien mit Kindern, die eine Switch zu Hause haben.

    Ähnlich wie @Wowan14 finde ich allerdings auch, dass es schwierig ist, heute mit damals zu vergleichen und dass sich sicher noch mehr PS2-Konsolen verkauft hätten, wenn das Spielen von Videospielen damals bereits den gleichen Stellenwert bzw. Akzeptanz in der Gesellschaft gehabt hätte.


    Lassen wir uns überraschen! ;)


    Es ist übrigens immer schön, einen Blogartikel von dir zu lesen, lieber @XenoDude :)

    Yeah! 1
    • Vielen Dank für deinen Kommentar.


      Ich habe die Option "Ich weiss es nicht" erst ganz am Schluss noch ergänzt. So bin ich froh, dass ich dir diese Möglichkeit angeboten habe.


      Ich bin ebenfalls erstaunt, dass Nintendo grundsätzlich keinen Preisnachlass gegeben hat. Ich vermute es liegt daran, dass man nicht möchte, dass die Nintendo zu billig wirkt und weil man stets gute Verkaufszahlen hatte, auch ohne einen Preisnachlass. Ich bin der Meinung, da die Nachfrage für die Switch sich eher preisunelastisch bei einer Senkung des Preises verhalten würde (kurz gesagt, man macht nicht mehr Gewinn durch die Senkung des Preises, da die Mehrverkäufe der Switch den entgangenen Gewinn nicht kompensiert), machte die Entscheidung des Preis hochzuhalten Sinn, auch wenn die Produktionskosten bestimmt deutlich tiefer sind, als vor sieben Jahren.


      Es freut mich, dass du gerne meine Blogs liest. Ich werde bestimmt, wieder vermehrt Blogs schreiben und habe dazu diverse Ideen, selbst für eine neue Reihe.

      Yeah! 1
  • Wenn die Switch 1 mit Erscheinen der Switch 2 als neu aufgelegte Mini-Version in vielen Pastellfarben für die Zielgruppe interessant wird, die sie sich bisher nicht leisten konnte (wollte), könnte es interessant werden.

    Yeah! 3
  • Uns erwartet eines der spannendsten Nintendo-Jahre seit 2017. Die Zeit vor der Ankündigung des Nachfolgers von einer der erfolgreichsten Konsolen aller Zeiten, wird uns das ganze Jahr begleiten.


    Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass Nintendo den Rekord brechen wird. 25,55 Konsolen in geschätzten 1,5 Jahren (auch danach werden immer mal wieder Geräte verkauft) ist schaffbar. Hängt natürlich auch davon ab, wie sehr der Markt gesättigt ist und wie attraktiv die Evergreens sowie neuen Spiele in 2024 sind.


    Spätestens nach der Februar-Direct, die ja immer Anfang des Monats ist, können wir uns ein genaueres Bild davon machen. Ah und Pokémon nicht vergessen.

    Yeah! 2
    • Ja, es wird definitiv ein sehr spannendes Jahr werden und ich freue mich auf die kommenden Monaten. Die nächste Nintendo Direct wird uns tatsächlich ein klarer Hinweis geben, wie es weiter mit der Switch gehen wird. Sollten nur die bisherigen angekündigten Spiele ein konkretes Release-Datum erhalten und vielleicht 1 bis 2 eher entwicklungseinfache Spiele von Nintendo für die Switch angekündigt werden, können wir mit Sicherheit sagen, dass der Nachfolger dieses Jahr erscheinen wird.


      Ich finde der Punkt, dass noch ein Pokémon-Spiel erscheinen könnte, sogar ziemlich wichtig. Sollte dies auf der Switch erscheinen, was ich alles andere als ausschliesse, da gewisse Pokémon-Spiele auf der DS bzw. 3DS erschienen sind, nachdem das neue System bereits veröffentlicht wurde, könnte dies die Switch zu der meistverkaufte Konsole hieven.

      Yeah! 1
  • Es gibt etliche Punkte die du @XenoDude in diesen Blog nicht beachtet hast; auf diese gehe in den Thread näher dazu ein. Hier beleuchte ich mal gewiese Punkte die dazu führen könnten das die Switch sich doch zur am meistverkauftesten Konsole schwingt.


    Ob aber die Switch die meistverkaufteste Konsole am Ende wird, oder nicht; ist nicht direkt relevant. Nintendo kann stolz auf die Hardwareverkaufszahlen sein, die sie hiermit erziehlt haben. Und noch stolzer wie gut sich ihre Software hierauf verkauft. / Da die Gewinne hiervon bisher auch nicht eingebrochen sind, sieht es auch hier auch gut für Nintendo aus.

    Yeah! 2
    • Vielen Dank für deine ehrliche Meinung (auch im Thread).


      Natürlich wissen wir momentan nicht, wann der Nachfolger veröffentlicht wird. Dennoch haben wir Hinweise, dass es nicht mehr zu lange dauern sollte. Da wäre einmal die Aussage, dass die Switch bis Ende März 2025 spieletechnisch unterstützt wird. Dies dünkt mir eher kurz, da beispielsweise die 3DS nach meinem Wissens bis Ende März 2019 (also zwei Jahren nach Release der Switch) unterstützt wurde. Diese Aussage macht keinen Sinn für eine Konsole die erst in 2025 erscheinen soll. Zudem geben die Art der Spiele, die wir in den nächsten Monat erhalten ein Hinweis darauf, dass bald der Nachfolger erscheinen wird. Diese sind alle mit ziemlich wenig Entwicklungsaufwand verbunden. Für mich ist das der Hinweis, dass Nintendo sämtliche grosse Spiele für die nächste Konsole aufbewahren.


      Tatsächlich kann ich nicht abschliessend sagen, ob die nächste Konsole der Switch rückwärtskompatibel sein wird. Betrachtet man jedoch das bereits erwähnte Argument bezüglich der Konkurrenz und dass dies deren Standard ist und dass bei der letzten beiden sehr erfolgreichen Systemen von Nintendo (Wii und DS) jeweils der Nachfolger davon rückwärtskompatibel war, bin ich guten Mutes, dass dies beim Nachfolger der Switch auch der Fall sein wird.

      Herz 1
  • Ich meine selbst wenn, spielt es an sich keine Rolle und ist sowieso kein fairer Vergleich in Relation. Man stelle sich mal vor wieviele PS2 sich verkauft hätten, gebe es zu der Zeit genau so viele Gamer wie heute. Nintendo Fanboys feiern diesen Schwanzvergleich natürlich und suchen nach jeder Möglichkeit sich erhaben gegenüber der Konkurrenz zu fühlen, obwohl das garnicht ihr erfolg ist. Ähnlich wie im Sport....

    Yeah! 1
    • Ich finde es spannend, dass du den Vergleich mit dem Sport aufbringst. Als Schweizer war ich vor gut 15 Jahren riesiger Fan von Roger Federer. Ich kam jedoch genau zu dieser Erkenntnis, dass ich persönlich keinen Nutzen davon habe, wenn er Turniere gewinnt. Dies hat dazu geführt, dass ich ihn deutlich weniger verfolgt habe und dass ich allgemein Sport schaue, wegen dem Unterhaltungsaspekt und nicht damit mein Team oder mein Sportler gewinnt (häufig bin ich indifferent, wer gewinnt). Nichtdestotrotz spekuliere ich gerne, darüber wer beispielsweise ein Turnier gewinnt oder in diesem Fall, wie erfolgreich eine Konsole sein wird.

  • Klar plant man immer vorraus aber wenn man sagen könnte man hat die meistverkaufte Konsole aller Zeiten hätte was


    Ich gehe davon aus das Switch auch nach der neuen Generation noch 2 Jahre Verkauft wird wie bei den 3DS


    Ansonsten bis März 25 wird die Switch noch Spiele bekommen

    Yeah! 2
    • Es wäre interessant, falls Nintendo diese Marke erreichen würde, ob sie dies irgendwie kommunizieren würde.


      Wie du erwähnt hast, hat Nintendo an irgendeine Stelle mitgeteilt, dass sie bis Ende März 2025 die Switch unterstützen wird. Dies hätte ich noch als zusätzlicher Punkt aufbringen können, weil man nach diesem Zeitpunkt damit rechnen kann, dass die Verkäufe nochmals stärker einbrechen werden.

      Yeah! 2
    • Das hatte man bei einer Hauptversammlung gesagt weil man ja noch Spiele in der Entwicklung hat usw

      Yeah! 2
  • Ich denke nicht das die Switch die erfolgreichste (Hybrid) Konsole werden wird.

    Denke die Switch wird auf Platz 3 bleiben hinter der Ps2 und NDS.


    Natürlich würde ich mich freuen wen es die Switch auf Platz 1 schafft,aber das wird äußerst schwierig.

    Die Switch ist so oder so schon ein voller Erfolg für Nintendo <3

    Yeah! 5