Beiträge von Lycanroc

    Ich meine... es wäre eigentlich nur die logische Konsequenz mit dem BotW-Remaster. Jedes 3D-Zelda, bis halt auf die zwei neusten, hat nach 10-15 Jahren ein Remaster spendiert bekommen. Brauchen würde ich es allerdings wirklich überhaupt nicht. Schon gar nicht BotW und erst recht nicht zum Vollpreis nochmal. Tears of the Kingdom ist für mich einfach das mit Abstand rundere Gesamtpaket der beiden. Da würden auch 4K und 120 FPS mich nicht mehr locken, zu BotW zurückzukehren. Hätte da irgendwie lieber Rereleases von Wind Waker HD und Twilight Princess HD und eventuell nochmal komplett neue HD-Neuauflagen zu OoT und Majora's Mask. Die 3DS-Versionen sind ja schön und gut, aber technisch sind es im Moment halt trotzdem die veraltetsten 3D-Zeldas und in Switch Online stehen halt trotzdem immer nur die N64-Versionen zur Verfügung.


    Bei "Banquet" würde es mich nicht wundern, wenn es wirklich ein neues Mario Party ist. Würde mich auch nicht überraschen, wenn das Spiel in der Juni-Direct angekündigt wird. Zumindest lagen zwischen Super Mario Party und Mario Party Superstars ja 3 Jahre und diese Zeit ist ja jetzt auch wieder vorbei. Freue mich hier dann für die Mario Party-Fans, falls es wirklich sich bewahrheitet, meine Reihe war es aber halt bisher ehrlich gesagt nicht

    Wenn ich an Tears of the Kingdom denke, schießt mir als erstes die Szene in den Kopf, in der man von der ersten Himmelsinsel springt, das Logo des Spiels erscheint, untermalt von dieser wunderschönen Musik.


    Fand das Spiel herausragend und in jeder Hinsicht besser, als BotW. Habe das Spiel leider nach dem Finale direkt aufgehört zu spielen, aber ich denke wirklich außerordentlich positiv zurück.

    Monolithsoft ist mittlerweile mein liebstes Studio von Nintendo. Die Xenoblade-Serie ist jedes Mal eine emotionale Achterbahnfahrt für mich und der nächste Teil wird ein wichtiger Kaufgrund für die nächste Konsole sein. Einem neuen Franchise wäre ich ebenfalls nicht abgeneigt.


    Pokémon von Monolithsoft brauche ich ehrlich gesagt überhaupt nicht. Sollen lieber die Ressourcen in ihr nächstes Meisterwerk investieren, welches, so wie jedes Xenoblade bisher, mit der ganzen Pokémon-Reihe in jedem Aspekt (Technik, Soundtrack, Storytelling, Weltdesign und Gameplay/Kampfsystem) den Boden aufwischen wird.

    Ich habe viele Gedanken zu diesem Thema... :D
    Paper Mario braucht in meinen Augen nicht wirklich ein RPG zu sein. Paper Mario Sticker Star und Color Splash's Probleme hatten nichts damit zu tun, dass es keine RPGs sind. Sticker Star war erschreckend banal und erschien im selben Jahr, wie New Super Mario Bros. 2 und U und war im Grunde einfach nochmal eines dieser Spiele, nur halt mit aufgesetzten Kämpfen und einem Sticker-System, welches dazu führte, dass man Gegner lieber umging, um die wertvollen Sticker sich für Bosse oder starke Gegner aufzusparen. Color Splash hatte, wie ich mitbekommen habe, genau das gleiche Problem mit dem Kampfsystem und den Karten anstelle von den Stickern, hatte wohl allerdings viel mehr Persönlichkeit in seinen Umgebungen, da es sich eher von Grasland, Wüste, Strand, usw. abgehoben hat, als Sticker Star. Origami King hat in meinen Augen die meisten Schwächen von Sticker Star dann endgültig ausgebügelt. Die Story war wieder mehr unique, es gab einen neuen Antagonisten, es gab keine Karten/Sticker mehr, und ich verstehe zwar, wenn Leute das Kampfsystem kritisieren, mir haben die Rätsel aber jedes Mal echt viel Spaß gemacht. Außerdem hatte Origami King wieder größere zusammenhängende Gebiete, anstelle der durch eine Overworld verbundenen Level. Meinetwegen könnte es genauso weitergehen, wie mit Origami King, hätte aber auch nichts dagegen, wenn es sich noch mehr in Richtung Paper Mario 1 und 2 entwickelt.

    Sollte Mario & Luigi wieder zurückkehren, dann hoffentlich nicht wieder so, wie bei Paper Jam. Dream Team und Bowser's Inside Story hatten echt coole Thematiken mit Bowser als Charakter oder halt Luigi's Träumen. Paper Jam hingegen war wiederum nur, wie Sticker Star halt schon, ein New Super Mario Bros.-RPG. Aus dem Crossover wurde halt gar nichts gemacht, es gibt weder Referenzen zu Mario & Luigi, noch zu Paper Mario. Auch fand ich diese Remakes irgendwie total fragwürdig. Im Oktober 2017 kam Superstar Saga raus. Hier war noch alles gut, das Original kam zwei Generationen vorher raus, war auch nicht mehr so leicht zu bekommen, auf dem 3DS auch nicht spielbar, eigentlich war das keine schlechte Idee. Abgesehen davon, dass es nach dem Switch-Release im selben Monat erschien, wie Super Mario Odyssey, wodurch es gnadenlos unterging. Anders sieht das halt aus, beim Bowser's Inside Story Remake, nach dem wirklich keiner gefragt hat und welches wenige Monate nach dem Release von Superstar Saga angekündigt wurde. Es gab meiner Meinung nach viele Gründe, warum das Spiel gescheitert ist.

    1. Zusammen durch die Zeit wurde einfach geskippt, nur weil Teil 3 "beliebter" ist. Dabei wäre Zusammen durch die Zeit vermutlich sogar interessanter gewesen, weil viele den Teil halt noch gar nicht kannten. Abenteuer Bowser hatte einfach keine neue Version nötig
    2. Es kam 2019 für den 3DS raus. 2017 war noch irgendwo vertretbar, die Entwicklung von Superstar Saga begann sicher so 2015, 2016 rum, nach Paper Jam-Release, aber 2019 ist einfach zu spät für ein 3DS-Spiel gewesen, welches auch erfolgreich sein soll und die Firma vor dem Ruin rettet.
    3. Das Original war für den DS...Der 3DS war DS-Abwärtskompatibel...Wozu auf dem 3DS ein Remake?!


    Ich kann mich ansonsten noch erinnern, dass vor 2 Jahren ungefähr der Director von Super Mario RPG mal geäußert hatte, dass er gerne eine Fortsetzung zum Spiel entwickeln würde und da wär ich absolut für. Super Mario RPG ist ein geniales und wegweisendes Mario-Spiel und mich würde eine echte Fortsetzung vom selben Team wie das Original brennend interessieren.