Beiträge von Rincewind

    Telodor


    Phantastische Tierwesen 3 zu boykottieren wäre sinnlos gewesen. Der Flop war aus diversen Gründen längst absehbar. Und jetzt wird sich die Reihe eh zu anderen niemals abgeschlossenen Reihen gesellen. Für Warner dürfte sich das Thema erledigt haben. Man wird kein weiteres Geld mehr verbrennen. Einen 4.Teil wird es nie geben.


    Cordovan Karolus


    Ich würde Rowling schon als Mensch mit fragwürdigen Ansichten und zweifelhaften Umfeld bezeichnen. Sie ist keine Missverstandene, die in eine Ecke gedrängt wurde. In ihren aktuellen Büchern teilt sie auch immer wieder Seitenhieben gegen ihre Kritiker aus. sie ist sich schon sehr bewusst, wo sie steht und steht dort aus Überzeugung. Von daher würde ich hier schon einen Punkt setzen. Das tun ja auch viele Fans ihrer Werke, indem sie das Werk von seiner Erschafferin trennen und diese dann letztendlich ablehnen, während sie ihr Werk weiter lieben. Klingt ein wenig schizophren, ist es wahrscheinlich auch. Jeder muss für sich selbst entscheiden, wie damit umzugehen ist. Wenn jemand einen Boykott für notwendig und sinnvoll hält, ist das zu respektieren. Wenn nicht, ist das ebenfalls zu respektieren. Nur eines sollte klar sein Rowling ist kein armes, missverstandenes Opfer.

    The Hoff


    Ich halte diesen Boykott jetzt auch nicht für sinnvoll. Aber ich möchte den Whataboutism widersprechen. Wenn Menschen sich gegen Missstände einsetzen, ist das grundsätzlich erst mal positiv. Und es verpflichtet niemanden dazu gleich die ganze Welt zu retten. Jemand der zu einem Boykott aufruft, muss deshalb keinen Generalboykott gegen jedes Terrorregime starten, um seinen Boykott zu legitimieren. Solche Strategien dienen nur dazu Menschen vom legitimen Boykott abzuhalten.


    Ein Boykott kann auch etwas bewirken. So haben die Bürger Shell in die Knie gezwungen, die dann die Brent Spar doch nicht mehr versenkt haben. Es wird beispielsweise auch niemand in Frage stellen, dass der durch Rosa Parks ausgelöste Busboykott von Montgomery, ein wichtiger Beitrag zur Überwindung der Rassentrennung war. Und es würde niemand dessen Legitimität in Frage stellen, weil sie nicht andere Missstände der Zeit auch durch Boykott bekämpft haben. Wenn man gegen A boykottiert bzw protestiert, muss man kein heiliger Weltenretter werden, der auch gegen die restlichen Buchstaben des Alphabets vorgeht.


    Das Thema Boykott ist in der Videospiel-Community ein schwieriges. Viele Gamer wollen nicht auf ihr Hypegame Day One verzichten und versuchen deshalb Boykottaufrufe allgemein zu delegitimieren und die Protestform des Boykotts allgemein in Frage zu stellen. Natürlich ist das so nicht richtig. Wenn sich beispielsweise ein GTA6 nach einem Boykottaufruf schlecht verkaufen würde, dann würde man sich bei Rockstar natürlich darüber Gedanken machen, ob man nicht die Mitarbeiter besser behandeln muss, um Verkaufsschädigende Imageschäden zu vermeiden.


    Der HL Boykott mag relativ sinnfreier Aktionismus und Kulturkampf sein, aber deswegen sollte man den Boykott als mächtiges Mittel des Protests nicht generell schlecht reden.

    Die Switch als schwache Konsole ab Start zu bezeichnen, ist pures substanzloses Bashing. Die Switch war 2017 zu dem Preis absolut ok. Natürlich war auch zu diesem Zeitpunkt stärkere Hardware möglich, aber wenn man nicht ein akzeptables Verhältnis zwischen Preis und Leistung findet, scheitert man am Markt.


    Der Vergleich mit dem Steam Deck ist unsinnig, da das gerät erst letztes Jahr auf dem Markt kam. da müsste man eher den Vergleich zum Switch-Nachfolger ziehen. Jedenfalls war die Switch 2017 ein durchaus attraktives Angebot mit angemessener Leistung.


    Zudem muss man auch beachten, dass Nintendo Vorreiter war. 2017 sah man den Handheld Markt als verloren und von Smartphones dominiert an. Nintendo hat erst gezeigt, dass man auf dem mobilen Handheldmarkt immer noch erfolgreich sein kann. Man lehnt sich auch nicht weit aus dem Fenster, wenn man behauptet, dass es ohne die Switch nie ein Steam Deck gegeben hätte.


    Auch sehe ich nicht, dass Nintendo in den letzten Jahren ein schwaches Line Up hatte. Da wurde schon einiges geboten. Mag ja sein, dass nicht der Geschmack von jedem getroffen wurde, aber das kann genauso auf der PS5 passieren. Es gibt auch viele die das Line up der PS5 in den ersten zwei Jahren schwach fanden. Das ist eine Geschmacksfrage.

    link82


    Ich konnte aber anhand des gezeigten Materials durchaus nachvollziehen, was sie meinten. Es sah ok aus, aber doch eher Standardkost, die dem Hype nicht gerecht wird. Mit Fanbonus mag man aber darüber hinwegschauen können und seinen Spaß mit dem Spiel haben können.


    Bezüglich Horizon Forbidden West gebe ich dir recht, aber das sahen dann tatsächlich viele auch so. Es war ein guter Vertreter seines Genres, aber kein Meisterwerk oder Megahypespiel. Bezüglich Elden Ring muss man durchaus anerkennen, dass sie es recht gut geschafft haben das Souls Gameplay mit Open World zu verbinden, was sicher nicht leicht war. Ich selbst war ein wenig enttäuscht, weil das Ergebnis dann nicht die Erwartungen erfüllt hat, die der Name G.R.R. Martin geweckt hat. es war aber ein gutes DS4 mit Open World.

    Sib


    Metroid Dread war aber nicht schon 20 Jahre fertig (Es hat wohl auch nicht allzu viel mit dem Spiel zu tun, das mal vor 15 Jahren geplant war.) ;) und auch Pikmin 4 wird nicht das gleiche Spiel sein, das vermeintlich schon fertig war. Es liegt eher nahe, dass man mit dem damaligen Pikmin 4 nicht zufrieden war und die Entwicklung teilweise oder ganz neu begonnen hat. Auch das ist nicht ungewöhnlich.


    Wenn ein Spiel Releasereif ist, dann wird es in der Regel auch zeitnah oder zumindest im überschaubaren Zeitabstand erscheinen. Schließlich macht eine lange Warteperiode aus Unternehmenssicht in der Regel keinen Sinn, da die Investition sich möglichst schnell lohnen soll. Der lange Abstand hier, ist schon sehr ungewöhnlich und spricht für Probleme. Welcher Art auch immer.


    Es kommt schon mal vor das Spiele fertig sind, aber dann nicht erscheinen. Das deutet dann allerdings auf massive Probleme und Qualitätsmängel hin. Diese Spiele erscheinen dann aber auch nicht mehr später, da der Publisher den Imageschaden fürchtet.

    Terranigma und Secret of Evermore haben den Nachteil das sie nicht auf allen Märkten erschienen sind (Terranigma nur Japan und Europa, SoE nur USA und Europa) und zudem nicht Teil einer großen populären Reihe sind. Von daher schätze ich die Chancen für einen HD-2D eher gering ein.


    Ich würde mich durchaus über HD-2D Versionen von der Quintet Trilogie (Soul Blazer, Illusion of Time und Terranigma) oder Secret of Evermore freuen. Ich halte es aber für wahrscheinlicher, dass die großen Reihen zum Zuge kommen. Dan würde ich mir FF6 und Chrono Trigger wünschen. Ich bräuchte hingegen keine Spiele aus den Zeiten der Anfänge (FF1&2, DQ1 und andere).

    KowelenzMarcus


    Da hast du recht. Es redet keiner den Krieg gut, aber jetzt eine Verhandlungsmöglichkeit sehen zu wollen (die nicht vorhanden ist) ist Traumtänzerei. Man sollte das schon realistisch betrachten.


    Wie willst du mit Putin verhandeln? Wir sprechen hier von einem Mann, der mit dir Frieden schließt und dir ein Messer in den Rücken rammt, wenn du dich dann umdrehst. Das Kremlregime hat kein Interesse an Frieden.

    Hiroshi


    Das Problem ist hier nicht, dass zwei Parteien nicht miteinander reden, sondern das eine Partei die andere mit brutalster Gewaltanwendung zerstören möchte, während die andere Partei sich nur verteidigt.


    Worüber soll die Ukraine mit der Kremldiktatur reden? Sollen sie Putin die Gebiete geben, die Menschen dort der grausamen russischen Diktatur überlassen, um dann einen Fakefrieden auszuhandeln, der nur dazu dient dass sich die russische Armee auf einen erneuten Angriff in ein paar Jahren vorbereitet, um dann der Ukraine den Rest zu geben. Was danach passiert will man sich lieber nicht vorstellen. Die Zeit für Verhandlungen ist gekommen, wenn die russische Armee wieder hinter der ukrainischen Grenze steht.


    Man darf da nicht so naiv rangehen. Wir haben es hier mit einem imperialistischen Diktatur zu tun, deren Machthaber von einem russischen Reich träumen, das bis Lissabon reicht. Hier gibt es keine zwei Parteien mit legitimen Interessen und Missverständnissen, über die man reden könnte. Es gibt einen brutalen Aggressor dem das Leben der Angegriffenen, aber auch der eigenen Leute vollkommen egal ist.


    Todeskult in Russland

    RhesusNegativ


    Für mich ist das in der aktuellen Form eher uninteressant. Die Technik steckt immer noch in den Kinderschuhen. Es wird von den Publishern/Entwicklern nur sehr mäßig unterstützt. Dazu noch der Preis.


    Ich beobachte es würde es wie PSVR1 auch mal bei Gelegenheit ausprobieren. Mehr aber auch nicht.

    MichiP


    Es gibt weder einen eine Ankündigung für einen Switch-Nachfolger, noch einen Projektnamen oder stichhaltige Gerüchte. Von daher halte ich es für ausgeschlossen, dass eins der Spiele für den Nachfolger der Switch erscheint. Bei einem Projekt vom Konsolenhersteller kann man spekulieren, ob es für den Nachfolger erscheint. Da können solche Überlegungen mal mehr mal weniger Sinn ergeben. Für einen Third Party Publisher/Entwickler macht es halt null Sinn auf eine neue Konsole mit kleiner Userbase zu setzen, statt die Userbase von 120 Mio Geräten zu nutzen.

    Ich habe zwar Peacemaker noch nicht gesehen. Aber die Serie wird ja allgemein abgefeiert und man hört nur Positives. Könnte sich also durchaus lohnen Peacemaker eine Chance zu geben.


    Ich werde sie mir auf jeden Fall anschauen.

    Für mich war FE3H hervorragend. Auch der Akademieteil gefiel mir sehr.


    FEE ist kein schlechtes Spiel, kommt aber bei weitem nicht an seinem Vorgänger ran. Gerade bei der Story und den Charakteren strauchelt das Spiel. Bei 3H haben die Charaktere super funktioniert und man schloß sie schnell ins Herz. Bei FEE sind mir die Charaktere bisher relativ egal. Sie sind austauschbar und nichtssagend. Die Story ist bisher wenig interessant.

    RhesusNegativ


    "It takes two" ist aber auch sehr speziell. es ist nur für zwei Spieler und nicht kompetitiv, sondern kooperativ. Es eignet sich mehr für den Couch Koop als fürs Onlinespiel. Aus diesem Grund ist es für viele Multiplayer-Gamer, die eher kompetitiv spielen, gar nicht so interessant.


    Splatoon 3 hat einfach die größere Reichweite und hat eine größere Userbase. Ich hätte es schon sehr überraschend gefunden, wenn "It takes two" auch nur nahe an Splatoon 3 ran gekommen wäre.


    Sebi.L.


    Das Gameplay von MS:BLF ist imho top. Wenn das Spiel mehr Inhalt und Abwechselung geboten hätte, wäre es imho eine starke Konkurrenz für Splatoon 3 geworden.

    Ich hatte es so verstanden, dass nur der offizielle Handel bei Ebay, Amazon & Co betroffen ist. Bei Seiten wie Ebay-Kleinanzeigen, ist es für den Betreiber nicht zwangsläufig ersichtlich ob ein Handel Zustande kam und wenn ja mit wem und zu welchen Preis. Wird dann einfach ein fiktiv geforderter Preis ans Finanzamt gemeldet, obwohl es möglicherweise gar keinen Handel gab oder der genannte Preis runtergehandelt wurde?

    Darksamus666


    Cloud Version? Das halte ich für komplett unrealistisch. Da Nintendo sehr offen damit umgegangen ist, um die Fans zu beruhigen und es keinerlei Bemerkung kam, dass das Spiel jetzt auf einmal für next Gen kommen soll, kann man natürlich davon ausgehen, dass es weiterhin für die Switch erscheint. Ansonsten hätte sich Nintendo die öffentliche Ankündigung eines Neustarts bzw die danach folgenden Aussagen, dass man gut voran kommt, sparen können. Man kann davon ausgehen, dass Nintendo in dem Fall gar nichts mehr gesagt hätte, wie beispielsweise bei Pikmin 4, welches definitiv auch neu gestartet wurde. es deutet alles daraufhin, dass Nintendo sich der Erwartungshaltung bewusst ist und ihr nachkommen möchte.


    Das MP4 Nintendos größtes Projekt neben Zelda TotK ist, kann auch nur stimmen, sofern man zu 100% von einer Switchversion ausgeht und dies auch nur auf die aktuelle Switch bezieht, da definitiv mittlerweile große Projekte wie Mario Kart 9 und andere für den Switch-Nachfolger in der Entwicklung sein dürften, um zum Start auch fertig zu sein. Ansonsten machst du das gleiche wie wir. ;) Du stellst Mutmaßungen und Einschätzungen an. Es gibt keinerlei offizielle Äußerungen, wann man wie weit war und wie weit die Entwicklung jetzt vorangeschritten ist. Es gibt auch keine Insiderinfos dazu. Alles ist reine Spekulation.


    Ich weiß auch nicht warum du mich scheinbar überzeugen willst. wir sind hier alle nur spekulierende Fans und Spekulationen aufgrund irgendwelcher Stellengesuche, ist auch nichts anders als Gerüchte deuten, weil diese Stellengesuche nur wenig über den Entwicklungsstand aussagen. Neue Teammitglieder werden schließlich öfter im Verlauf der Entwicklung gesucht.


    Wir können auf jeden Fall davon ausgehen, dass wir ein Update zur Entwicklung von MP4 bekommen. Ob das ein Releasezeitraum, ein Releasedatum oder eine Bitte um Geduld (wie bei Zelda TotK) sein wird, wird sich zeigen. Prinzipiell ist alles möglich. Nintendo wird aber definitiv nicht entgangen sein, dass wieder vermehrt über das Spiel diskutiert wird und eine Statement von Seiten Nintendos gewünscht wird.

    Darksamus666


    Dazu habe ich doch eben schon was geschrieben. Und wie oben erwähnt enden fast alle diese Diskussionen eh damit, dass das Spiel dann doch für die alte Konsole kommt.


    Die Möglichkeit einer Cross Gen habe ich doch ebenfalls mehrfach genannt. Ich habe aber auch geäußert, warum ich es für unwahrscheinlich halte.


    Zudem steht natürlich Nintendos Glaubwürdigkeit auf dem Spiel, da sie es schon so frühzeitig angekündigt haben. Es wurde zudem im Laufe der Jahre. Selbst nach dem Neustart immer wieder von Nintendo bestätigt, dass die Entwicklung gut voran geht und das Spiel nach wie vor auf der Releaseliste der Switch steht.


    Des Weiteren verdichten sich mittlerweile die Gerüchte, dass etwas zu MP4 kommt. Meistens deutet das daraufhin, dass tatsächlich etwas kommt. In diesem Zusammenhang ist auch die Bayo 3 Enthüllung zu nennen. Da war es ähnlich. Es ist auch kein Geheimnis, dass die großen Unternehmen derartige Leaks auch ein wenig steuern und selbst Gerüchte streuen, wenn sie es für sinnvoll halten.

    Devil1983


    Der offene Umgang Nintendos mit dem Thema MP4 zeigt, dass sie sich schon in der Pflicht fühlen. Natürlich gibt es keine gesetzliche Pflicht oder sowas, aber sie spüren schon die Erwartungshaltung der Fans und ihnen ist natürlich bewusst, dass sie es relativ zum Anfang der Switch angekündigt haben, um die Fans heiß zu machen. Das wurde nicht vergessen. Wir sind in einer ähnlichen Situation wie bei TLoU2 und der PS4. Da gab es ähnliche Vermutungen. wie wir alle wissen, kam es dann doch für die PS4. Bei switch sahen bis letztes Jahr viele schon Bayo 3 und Zelda TotK auf dem Switchnachfolger. Es läuft in 99% aller ähnlichen Situationen so. Und auch hier ist es so gut wie sicher, dass die "Es erscheint für den Nachfolger" Fraktion, wieder mal wie so oft falsch liegt.


    Ich halte es schon für 100% sicher, dass es für die Switch kommt. Natürlich könnte es auch theoretisch nächstes Jahr Cross Gen kommen bringen. Halte ich aber eher für unwahrscheinlich. Ist halt kein Titel vom Kaliber eines Mario Kart, 3D Mario, Zelda oder ähnliches. Der Titel wird eher wohl eines der "Abschiedsgeschenke" an die Switch Fans. Falls es sich dann gut verkauft, gibts dann MP5 möglicherweise auf dem Nachfolger.