Kommentar: Super Mario Odyssey und das Spiel, das es hätte sein können

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich fand das Spiel genial und die oft genannten Kritikpunkte wie zu einfach und zu kurze Missionen habe ich eher positiv empfunden. Durch die kurzen Missionen war es möglich immer mal wieder zwischendurch ein oder zwei Monde zu sammeln und durch den geringen (Einiges war echt auch ordentlich schwer) Schwierigkeitsgrad konnte ich das Spiel wirklich frustfrei genießen. Ich habe mich einfach extrem gut unterhalten gefühlt um es auf den Punkt zu bringen. Das perfekte Spiel gibt es nicht, aber das wäre auch wirklich schade, weil was soll einen noch begeistern wenn man das durchhat.
    • Ich kann dem Kommentar nur zustimmen. Ich bin ein großer Befürworter für das brechen mit Konventionen. Es macht ein Spiel erst interessant, wenn man etwas neues ausprobiert und nicht vorhandenes endlos wiederholt. Manchmal gelingt das experimentieren besser manchmal schlechter.

      So hat es mir schon bei Super Mario 3D Land sehr gefallen, dass der letzte Level komplett den Bowserendkampf darstellte und Bowser nicht schon wieder einfach am Ende auf Mario gewartet hat.

      Die kleinen Brüche mit der Tradition auf dem 3DS sind natürlich nicht mit dem was man auf der Switch versucht zu vergleichen. Allgemein hat mir aber sehr gefallen was man versucht hat und man kann gerne weiter neues ausprobieren. So gefiel mir das Schreinsystem in BotW sehr gut. Zum einen weil es interessanter war als die altbekannte Herzcontainersuche. Zum anderen weil sie auch zum Teil das alte Dungeonsystem ersetzten. Die Titanen mit ihren Mechaniken als Dungeon fügten sich dann perfekt darin ein. Ich könnte noch endlos weiter Neuerungen aufzählen, die imho gut funktionierten. Ich weiß das es viele Anhänger der "Zelda-Formel", aber genauso wie Assissins Creed eine Abkehr von der Ubisoft Formel brauchte, wars auch für Zelda Zeit nicht einfach wieder der alten Formel zu folgen.

      Mich hat bei Super Mario Odyssee der Stilbruch nicht gestört. Im Gegenteil. Es hätte ruhig noch mehr sein können. Nintendo hat verdammt viel richtig gemacht und für meinen Geschmack hätte es noch viel mehr Stilbruch sein dürfen. Letztendlich wird man sich aber auch von Seiten der Kreativen Gedanken gemacht haben, wie viel man den Gamern zumuten kann, denn nicht jeder ist offen für Experimente.

      Auch Mario & Rabbids war so ein Experiment. Ein Mariospiel, dass ein Taktikshooter ist und zudem die "bekloppten" Rabbids :wario: beinhaltet. Es gehörte schon eine Menge Mut dazu, so etwas zu versuchen. Es war ein Bruch mit vielen Konventionen und zu diesem kann man Nintendo mit Partner Ubisoft nur beglückwünschen.

      Von mir aus kann es so weiter gehen. Ich freue mich immer über frische und verrückte Ideen. :mldance:
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • Gut geschriebener Text auch wenn es sicherlich auch Kritiken gibt,für die das schon zuviel Veränderung in Odyssey ist.Nur eines nervt mich mittlerweile tierisch.Jedesmal diese Dark Souls Vergleich .Den hört man mittlerweile überall.Ist ein Plattformer schwer,ist es gleich Dark Souls like.Hat man eine düstere Umgebung ,ist es wie bei Dark Souls. Beeinhaltet das Gameplay taktische Kämpfe ,ist es auch wie Dark Souls.Mittlerweile scheint alles wie bei Dark Souls zu sein:)*kotz*
    • Manchen Menschen kann man es echt nicht recht machen. Für mich sticht Odyssey jedenfalls klar heraus und stellt seine Vorgänger explizit in den Schatten. Viel altes, aber auch neues dabei, das dieses Spiel zu einem einzigartigen Abenteuer macht. Ich habe und werde wohl noch eine Menge freude mit diesem Spiel haben und kann mich zur Zeit nicht entscheiden, welches Spiel aus dem Hause Nintendo nun den "Game of the Year 2017" Award verdient hat.
    • Mag schon sein, dass Odyssey diesen "größeren Schritt" nicht gegangen ist. Aber ganz ehrlich...ich bin froh darüber. Diese ganzen Neuerungen gefallen mir wirklich gut. Und der Bosskampf gegen den Herrn der Blitze ist wohl einer meiner liebsten Kämpfe im ganzen Spiel :D
      Aber wenn sie wirklich diesen großen Schritt gegangen wären...dann wäre wahrscheinlich sowas wie Breath of the Wild dabei rausgekommen. Ein Spiel, dass man (Wenn man Namen, Designs und Symbolik ändert) locker unter anderem Namen hätte verkaufen können, ohne dass sich jemand denkt "Mensch, also eigentlich ist das nur ein Zelda-Fake"...
      Warum gibt es sowas wie Signaturen in Foren eigentlich?
    • Egal welche Kritik im Netz gegenüber Super Mario Odyssey geäußert wird, ES GIBT AUF DEN AKTUELLEN KONSOLEN KEIN BESSERES JUMP N' RUN ERLEBNIS UND DAS WIRD TRAURIGERWEISE AUCH SO BLEIBEN.
      Kein anderer Programmierer traut sich auch nur ansatzweise ein Jump n'Run zu gestalten.
      Nintendo zeigt allen wie es geht und dass man mit
      Jump n'Run auch heutzutage noch richtig Geld machen kann. Für mich ist SMO genau das Spiel was ich von Nintendo erwartet hab und auf das ich seit SM64 gewartet hab.
    • Zitat von Airsyx:

      Ich habe das ding noch nicht durch, weder diesen Artikel gelesen, dennoch finde ich solch einen Artikel viel zu verfrüht, das kann bei einigen einen faden Beischmack (grundlos) herbeiführen.
      Wenn du das Spiel noch nicht durchgespielt und erst recht nicht den Artikel gelesen hast, dann ist hier höchstens dein Kommentar viel zu verfrüht. Spiel das Spiel durch, lies dann den Artikel und dann kannst du auch beurteilen, ob es einen faden Beigeschmack herbeiführen kann oder nicht. ;)
    • Dein Wunsch in allen Ehren, aber ein Mario sollte ein Mario bleiben und daran wird sich Nintendo auch halten.

      Die meisten Spieler, da bin ich mir sicher, wünschen sich ein "typisches" Mario-Spiel. Ein kompletter Stilbruch wäre nicht von Vorteil für so ein Riesenfranchise. Gibt ja schönen Beispiele, wie man ein Franchise killt bzw. schädigt: Mass Effect, Dead Space, Resident Evil, Sonic, Final Fantasy

      Für Experimente kann man dann eher eine neuen Ableger à lá Luigis Mansion machen. Das Risiko einen Imageschaden bei der Marke Mario zu erzeugen wäre zu groß. Daher vermutlich auch nur die kleinen Schritte, um zu sehen, wie die Spieler darauf reagieren. Sollte ein Großteil diese toll finden kommen vielleicht beim nächsten Ableger mehr davon, aber es muss typisch Mario sein. Zumindest so lange Miyamoto noch was zu sagen hat.
      Nintendo Switch: SW-2469-5673-2400
    • Geht mir sehr ähnlich wie im Kommentar, leider war Nintendo nicht gewillt Ruinenland etc. eine vollwertige Welt und somit eine Chance zu geben. Es war wohl doch eher das Ziel die normale 0815er Savenummer abzuziehen.

      Keine Frage ist MO Grandios, aber weit hinter seinem Potenzial zurück (was mich für den Nachfolger hoffen lässt), aber dennoch gefällt mir dieser Titel auch wenn er ein zu wenig wagt, weit weit besser als dieser Zeldatitel bei dem man sich Fragen kann, warum Zelda dabei eingentlich im Titel enthalten ist.

      Aber Kritik ist ja heutzutage oftmals nicht erwünscht.

      PS. der Drache hat mich direkt an Bayonetta erinnert und nicht and Dark Souls. Alleine die Frabgebung entspricht vollkommen dem Bayonetta Artstyl (kleiner Hint?).
      Gamer PC, Wii U, N3DS, Xbox One und PS4.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sCryeR ()

    • Super Mario Odyssey sticht meiner Meinung nach völlig aus den vorherigen Mario Titeln hervor und kann demhingehend nicht navchvollziehen warum man noch mehr erwartet,als sowieso schon geliefert wurde und nicht "heraussticht".Klar ist das Spiel nicht perfekt,jedoch finde ich das Odyssey gerade durch seine Innovation doch heraussticht.In welchem Mario konnte man 52 Gegner und Dinge capern die sich teilweise komplett anders steuern,in welchem Mario gibt es eine Welt die aus kantigem-riesigem Essen mit rosa Lava besteht und Gabeln als Bewohner hat oder eine Welt in der Wald und Maschinen in Symbiose leben,währen irgendwo geheim ein dunkler Wald mit Dino existiert,in welchem 3D Mario konnte man den Mond als Welt besuchen und sogar schwerelos sein oder eine Prähistorische Dino Welt mit spielbarem T-Rex besuchen oder eine Verlorene Welt mit komischen Gegnern und ner Gleit-Echse oder eine Welt voll mit Hüten,Hutgeistern und alles in Schwarzweiß?Wer nicht gespoilert worden ist hätte garantiert nicht mit dem Land gerechnet das nach dem Finale freigeschaltet wird auch wenn es im Prinzip nichts neues ist.Selbst die Welten die man aus Mario kennt wurden mit frischen Ideen wieder innovativ gemacht.In keinem Mariodas ich kenne konnte man Bowser mit seinem eigenem Hut verprügeln (Und was danach kam wisst ihr ja).

      Kann sein das ich für den ein oder anderen jetzt als "Mario-Fanboy" darstehe,aber nennt mich wie ihr wollt,ich empfand dieses Spiel anders.Dieser Kommentar soll auch keine Hetze oder Hate gegen das Spezial sein,im Gegenteil,es war sehr gut geschrieben!Nur bin ich der Meinung,dass Mario Odyssey zwar nicht perfekt ist und seine Fehler hat,jedoch einer seiner Pluspunkte die Innovation und das herausstechen gegenüber den vorherigen Mario's ist.
      You´ve met with a terrible fate,havent you?
      Ja,ich spielte die Zelda CDi Spiele :troll:
    • @HunterXPHunterDanke du sprichst mir aus der Seele, leider habe ich auch oft das Gefühl das immer das Haar in der Suppe gesucht wird und es in Zeiten in denen jeder im Internet seine Meinung einer breiten Masse zum Besten geben kann, es irgendwie in ist dieses meist in negativer Form zu tun. Du hast wirklich sehr gut viele positive Aspekte herausgestellt und mir ein Grinsen ins Gesicht gezaubert weil ich noch mal einige tolle Momente Revue passieren lassen konnte die ich über die ganze Ideenflut die Odyssee bietet schon vergessen hatte.
    • Ich möchte mich da auch @HunterXPHunter anschließen. Gute Punkte, fühle genauso!

      Leute tun mir echt leid, die den immensen Spaß das dieses Spiel bietet nicht wahrnehmen konnten, weil ihre eigenen Vorstellungen, wie das Spiel zu sein hat, nicht erfüllt wurden... Das Spiel das es hätte sein können? Wie wäre es mal mit Augen und Herz auf und das Spiel DAS ES IST wirklich sehen und sein lassen? Odyssey ist so vollgepackt mit bestem Nintendo-Charm und nostalgischen Referenzen an die gesamte Serie, es ist mir echt fremd dass Leute, die sich Nintendo Fans nennen, das nicht sehen.

      Passiert aber immer wenn etwas so gehypt und so gut bewertet wurde... Gibt dann immer Leute die meinen jetzt muss man ja aber mal auch kritisch sein, das kann ja nicht sein, das etwas einfach so geil ist, irgendwas muss da ja nicht stimmen... Typisch Deutsch auch, dieser Hang was Negatives sehn zu wollen.

      Meh! Langweilig. Seid mal offener und nicht so verkopft kritisch. Ganz ehrlich, wenn Odyssey nicht euer Nintendo- und Gamer-Herz öffnen konnte, dann kann es das gar nix mehr. Das ist jedenfalls meine Meinung.
    • Zitat von jettiblue:

      Ich möchte mich da auch @HunterXPHunter anschließen. Gute Punkte, fühle genauso!

      Leute tun mir echt leid, die den immensen Spaß das dieses Spiel bietet nicht wahrnehmen konnten, weil ihre eigenen Vorstellungen, wie das Spiel zu sein hat, nicht erfüllt wurden... Das Spiel das es hätte sein können? Wie wäre es mal mit Augen und Herz auf und das Spiel DAS ES IST wirklich sehen und sein lassen? Odyssey ist so vollgepackt mit bestem Nintendo-Charm und nostalgischen Referenzen an die gesamte Serie, es ist mir echt fremd dass Leute, die sich Nintendo Fans nennen, das nicht sehen.

      Passiert aber immer wenn etwas so gehypt und so gut bewertet wurde... Gibt dann immer Leute die meinen jetzt muss man ja aber mal auch kritisch sein, das kann ja nicht sein, das etwas einfach so geil ist, irgendwas muss da ja nicht stimmen... Typisch Deutsch auch, dieser Hang was Negatives sehn zu wollen.

      Meh! Langweilig. Seid mal offener und nicht so verkopft kritisch. Ganz ehrlich, wenn Odyssey nicht euer Nintendo- und Gamer-Herz öffnen konnte, dann kann es das gar nix mehr. Das ist jedenfalls meine Meinung.
      Ich habe von Leuten wie dir die Nase echt gestrichen voll! Eine solche Ansicht ist einfach Gift für jede sachliche Diskussion! Lerne die Meinung anderer Menschen zu akzeptieren und versuche nicht diese mit so einem geistigen Unsinn herabzusetzen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Professor Layton ()

    • Zitat von Fabinho84:

      Nur eines nervt mich mittlerweile tierisch.Jedesmal diese Dark Souls Vergleich .Den hört man mittlerweile überall.Ist ein Plattformer schwer,ist es gleich Dark Souls like.Hat man eine düstere Umgebung ,ist es wie bei Dark Souls. Beeinhaltet das Gameplay taktische Kämpfe ,ist es auch wie Dark Souls.Mittlerweile scheint alles wie bei Dark Souls zu sein:)*kotz*
      Ist halt wie mit den dämlichen The Witcher 3 Vergleichen. :ugly: