Beiträge von Akira

    Neben Tales of Arise ist Tales of Symphonia mein Liebstes Tales of Spiel 🎮

    Freu mich sehr darauf und nach der Gamecube Version,nach all den Jahren es wieder auf Switch zu spielen <3


    Das neue Jahr beginnt schon sehr vielversprechend :thumbup:

    Dann kann ich dich vor diesem Spiel nur warnen, tu das deiner Nostalgie nicht an. Alle Versionen nach dem GCN-Original sind maßlos heruntergedampft, da sie auf einer (wenn auch inhaltlich erweiterten) später nachgeschobenen Fassung basieren, die für die schwächere PS2 herausgekommen ist.


    Symphonia ist so schon lange nicht mehr das schönste und beste Spiel, aber sie wählen seit jeher immer den denkbar miesesten Weg, diesen Teil "aktuell" zu halten.


    ~炬燵あ

    Es fühlt sich so verrückt an, jetzt spontan dieses frische Thema vorzufinden und zu überlegen, ob ich das abgesehen von Shouts zu Spielen jahrelange Nichts-Posten im Towerforum nun brechen soll, da sich an genau dem, was hier angesprochen wird, bei mir neuerdings etwas geändert hat.


    Was mich angeht habe ich sie damals zwar schon irgendwie gern haben wollen, es kamen ja auch zumindest einige schnieke Sachen darauf raus, aber es lag schlichtweg am Geld, von dem ich in diesem Zeitraum, wo auch nur daran zu denken war, sie zu kaufen, nochmal deutlich weniger da war als jetzt. Insofern habe ich lieber damit angefangen, noch vergleichsweise früh mit dem bisschen, was mir zur Verfügung stand, meine Riegen an NDS- und Wii-Spielen aufzufüllen und bei 3DS-Software nicht zu sehr den Anschluss zu verlieren. Als sich die Lage gebessert hatte, war die Konsole im tiefen Fall, aber unverändert teuer und die Ankündigung der Switch war nicht mehr weit entfernt... selbst deren Anschaffung habe ich noch bis Ende 2019 aufgeschoben.


    Mittlerweile hat es sich jüngst ergeben, dass ich bei einem halbwegs gut aussehenden Angebot zugreifen konnte, um von den weiten Meeren des Gebrauchtmarktes eine okay in Schuss gehaltene weiße Basic-WiiU zu erstehen, allerdings nicht, um nun auch noch ihren Titeln habhaft zu werden, von diversen habe ich ohnehin schon die Switch-Pendants hier bei mir. Nein, ich halte es einfach nur für die beste Möglichkeit, jetzt wo meine Wii wirklich schon seit Langem nur noch krächzt und kratzt, noch für eine möglichst lange Zeit Wii-Spiele ohne Emulation zu genießen, auch wenn der Karton sowie die Konsole und ihr UGP wirklich unangenehm viel Platz beanspruchen.


    ~炬燵あ

    Ich hab mir die Kampagne weder angesehen noch hab ich es vor, es hätte aber die Möglichkeit bestanden, Lizenzen mit der Kohle zu finanzieren, die dabei rumkommt. Dass sie das im Voraus gleich abbrechen, fasse ich mal gelassen als eine Ablehnung des Plans auf, Nintendo würde wahrscheinlich auch lieber selbst auf Entwickler mit dem Auftrag zugehen, wenn sie was vor hätten oder vor solchen Aktionen erstmal einen nicht öffentlichen Pitch für die Idee bekommen wollen, das mit Kickstarter erscheint mir hier einfach um einiges zu überstürzt.


    @Brokenhead
    Weil Ripoffs doof sind. Es sagt sich vorallem so einfach, aber der geneigte Entwickler, dem es irgendwas wert ist, wird sich eher etwas völlig anderem zuwenden, als das Fanwerkdasein dieses Spiels komplett zu verfremden, damit es irgendwie existieren kann.

    Wer hat in dem winzigen Team die Kapazitäten dafür, das riesige Spiel, mit dem sie sich eh schon sehr übernommen haben (man beachte, wie abartig weit es insgesamt verschoben wurde), auf eine Konsole zu bringen, die lange nachdem die Engine ins Alteisen gelegt wurde rauskam? Ich schätze mal keiner.


    [A Hat in Time] sieht in der fertigen Fassung grafisch auch nicht mehr wirklich einfach aus und wurde über die Jahre sehr aufgepimpt. Die Switch ist ein sehr starkes mobiles Dingchen, aber das war's dann auch.


    Was man auch noch ins Feld führen kann: Wie läuft's denn so auf den anderen?:


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    N64 bekäm mangels Rare-Lizenzen bestimmt nicht genug zusammen, das sich wirklich lohnt, ohne auf Biegen und Brechen gestopft zu wirken, GCN wäre seltsam, weil N64 übersprungen wird, auch wenn ich es Nintendo nicht verübeln könnte, GBC und GBA sind ansich schon klein genug (vorallem GBM).


    Ich rechne genau genommen erstmal generell mit keinem dritten Ding dieser Art. Da wäre es ja fast schon witziger, wenn der Schacht vom Mini-SNES offen gewesen wäre als Platz für einen seperaten Mini-SGB mit eigener GB-Bibliothek. Gleich mal klargestellt: Witzig, aber eben nicht wirklich schlau.

    Und Situationen mit schwankendem und ausfallendem Internet, obwohl es gerade vom System oder einer Software gebraucht wird, sind nach über 6 Jahren immer noch verbuggt ohne Ende. Da kommt es schonmal vor, dass ein danach folgender Programmstart den 3DS völlig lahmlegt oder sich das Ding einfach strikt weigert, sich nach einem Fehler nochmal mit irgendwas zu verbinden.


    Soviel zur Stabilität. =P

    Teilweise sind die alten Bilder schon hauptsächlich wegen der Videokompression ein scheusslicher Vergleich. Abgesehen von den veränderten Shadern, bei denen eben deutlich andere Farben rauskommen, lässt sich selten (aber ab und an bei geänderter Textur) ein wirklicher Unterschied feststellen.


    Rex sieht immer noch komisch aus, insgesamt sind die Charaktere aber immer noch für Monolith-Qualität, die sehr niedrig ansetzt, eine Steigerung. Mal sehen, wieviele Spiele es noch dauern wird, bis sie mal wirklich gut aussehen werden.