Square Enix erklärt, warum Dragon Quest im Westen nicht populär ist

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Square Enix erklärt, warum Dragon Quest im Westen nicht populär ist

      Die Dragon Quest-Reihe zählt in Japan zu den Urgesteinen des Action-RPG-Adventures und ist dort nicht nur Zuhause auf der Konsole anzutreffen, sondern auch in Spielehallen, auf Merchandise-Produkten und auch Lebensmitteln. So groß die Popularität der Reihe jedoch im Land der aufgehenden Sonne ist, so unbeachtet scheint sie im Westen zu sein. Über diese Problematik sprach Yu Miyake von Square Enix vor Kurzem mit der Videospiel-Webseite Polygon. Was er zu sagen hatte, könnt ihr euch hier durchlesen:

      Es gibt zwei Gründe. Der eine ist, dass das Famicom in Japan die Videospiele in die Familie gebracht hat und Menschen begannen damit, Konsolen mit nach Hause zu bringen. Wir denken, dass die PlayStation dies im Westen vollbracht hat, mit Titeln wie Final Fantasy 7. Final Fantasy hatte also die Grundlage, die Herzen der Gamer zu erobern.


      Als zweiten Grund, warum die Serie im Westen nicht so populär ist, wie in Japan, nennt Miyake den comichaften Stil von Dragon Quest:

      Erwachsene Spieler gucken es sich an und denken, dass es ein Kinderspiel ist. Wenn man das Spiel dann aber spielt, merkt man, dass es ein wenig zu kompliziert für ein Kinderspiel ist. Das ist allerdings etwas schwer zu verstehen für Erwachsene.


      Als letztes bezieht er sich zudem auf kulturelle Unterschiede zwischen dem Westen und Japan:

      Die Serie hat eine japanische Natur an sich. Eine kulturelle Natur, die Menschen in Japan sofort verstehen werden. Das Spiel zu lokalisieren, und dabei das originale Gefühl und die Wärme nicht zu verlieren, war eine echte Herausforderung.


      Dragon Quest VII: Fragmente der Vergangenheit hat im Zuge der E3 nun endlich einen Releasetermin für Europa bekommen: Es ist der 16. September. Der Titel, welcher in Japan bereits 2013 veröffentlicht wurde, ist ein Remake des gleichnamigen PSone-Spiels. Ob die Dragon Quest-Reihe mit diesem Ableger endlich richtig Fuß im Westen fassen kann, bleibt natürlich abzuwarten.

      Quelle: Nintendo Everything
    • Fairerweise muss man sagen, die ersten 4 Dragon Quest Spiele sind in den USA erschienen, man hat es versucht. Bei Final Fantasy 3 von 6. Jedoch machte Final Fantasy 7 das RPG im Westen Salonfähig, mit realistischen Look. Dragon Quest blieb sich treu, wofür ich es sehr schätze. FF definiert sich immer wieder neu, was vielleicht den MassenMarkt anspricht. Wer aber ein gutes JRPG zu schätzen weiß, ist bei DQ mittlerweile besser aufgehoben. Ich jedenfalls, finde DQ schon lange klasse und freue mich über jeden westlichen Release.


      3DS: 1203-9295-5226
    • Und trotzdem hat sich mein Geschmack in den letzten Jahren komplett geändert. Weg von FF hin zu DQ!

      Das hat nicht nur mit Akira Toriyamas Stil zu tun, sondern weil sich DQ weiterentwickelt, ohne sein Herz und die Seele zu verlieren. Wenn ich an FFXV denke, wird mir schlecht. Denke ich an DQXI dann erwacht in mir ein Verlangen.

      Ruhe in Frieden, Hannes!

      Nintendo-Network-ID/PSN-ID: Green-Link84
      XBL: GreenLink84
      Steam-User-ID: greenlink84
    • Ich finde es schwer hier zu pauschalieren oder eine feststellung klar zu machen, ich denke aber die Probleme bei Dragon Quest gehen etwas tiefer. Als Dragon Quest VIII rauskamm, was ja soweit ich weiß sogar das populärste DQ ist im Westen, das war einfach zu einer Zeit wo Anime-Spiele noch komplett Nische gewesen sind. Ich mein viele denken hierbei an Tales of Symphonia oder eben Persona, man muss aber auch da sagen, das die popularität von Tales of nicht groß genug sein kann, weil darauf hin wir immer mitansehen mussten, kommt nun das neuste Tales of oder nicht. Persona hatte hingegen den Vorteil, das man sich lokalisierungskosten und vermarktung gespart hat, die treue und loyalen Fans wurde alleine durch Mundpropaganda verbreitet, und zudem meine ich, das Teil4 auch gleich zum Budget Preis angeboten wurde. (war am Release glaub ich 30€). Außerdem, was man auch noch anmerken muss. Ich bin großer Fan von Dragon Quest und Teil VIII zählt auch als einer meiner Absoluten Favoriten, daher denke ich, das ich es gut behaupten kann: Aber Dragon Quest hat im Vergleich zu Final Fantasy weniger Storyfokus und ist nur stärker im Gameplay. Ich find halt da haben modernere FF's wesentlich mehr Substanz, was aber dem westlichen Mainstream besser gefällt. Man muss sich hier nur die meisten JRPGs Fans ansehen die (ich spreche aus Erfahrung), die eben bspw über Xenoblade Chronicles X oder Mass Effect oder etwaiges lästern, weil der Protagonist nicht predefiniert ist sondern für die Spieler frei erstellbar, weil man im (irr)glaube ist, das so keine starke Geschichte erzählt werden kann. Da fand ich halt bspw DQVIII vergleichbar, da der Hauptcharakter kaum Persönlichkeit hatte, und bei IX wars vermutlich noch schlimmer weil es eben nur erstellbare Avatare gehabt hat.

      Ich finde aber, das Square Enix hier generell wieder mehr zutrauen sollte. Man darf nicht vergessen, das sich die Zeiten ändern. Die neue Jugend und auch jungen Erwachsenen sind generell schon viel toleranter gegenüber Anime und Animetypische Sachen, was man einfach an der steigenden Popularität der Tales of Spiele, und andere Anime-Ähnlichen Spiele merkt. Persona 5 bspw merkt man ist ganz stark gehyped. Ich behaupte hier zwar nicht das die Playerbase nun groß genug ist um bspw mit Final Fantasy vergleichbar zu sein, aber definitiv größer als vor 10 Jahren, und ich denke das es einfach für SE lohnend ist. Ich denke das SE das langsam merkt, weil ansonsten hätte man nicht Heroes gebracht und jetzt gleich VII, VIII und Builders für den westen Angekündigt, und ich glaube aber das vorallem an XI auch noch kommen wird.

      Ob es aber daran liegt, das es sehr Kindlich wirkt, dann wäre aber auch Pokemon und Kingdom Hearts nicht so erfolgreich...das bezweifle ich daher.

      @Frog24:
      Nein, also das ist falsch. Man kan Square Enix zwar vieles vorwerfen, aber nicht das sie es nicht versucht hätten. Allein bei Dragon Quest VIII wurde massenhaft Marketing in form von Werbung betrieben.

      @Green-Link84:
      Das ist aber auch nur deine Meinung. Ich kenne einfach wesentlich mehr die sich auf Final Fantasy XV freuen(ich übrigends bin auch sehr angetan von XV, vorallem seit der Demo ist der hype wieder da) als es bspw bei Dragon Quest der Fall ist(wobei ich sagen muss, das ich mich auf Persona 5 und Dragon Quest XI trotzdem mehr freue, was aber in meinen Fall einfach daran liegt das ich grundsätzlich lieber JRPGs im Animestyle mag). Ich weiß auch nicht, warum man Veränderungen am Spiel als Seelenlos/Herzlos abstempeln muss, nur weil einem das Konzept persönlich nicht gefällt, vorallem bei einem Spiel, das sich mit jedem Teil neu definiert. Spiele mal die ersten vier Teile, oder VII, VIII, IX, oder X und XII - du wirst sehen das sich jeder Teil anders spielt, andere Roundbased-Kampsfysteme etc.
    • Also ich bin ehrlich, der Art Style der Dragon Quest games find' ich auf keinster Weise kindisch, jedoch gefällt es mir nicht so und es war immer der Grund warum ich kein Spiel der Serie gespielt habe. Die Charaktere sehen seltsam aus finde ich, obwohl ich alte japanische Animationen mag'. Ich werde die Serie trotzdem mit dem 8. Teil eine Chance geben.
    • BowserJr. schrieb:

      Das ist als würde man sagen "Pokémon wirkt für Erwachsene wie Kinderkram"
      Bedauerlicherweise ist das hierzulande oft die Einstellung.

      Das stimmt aber, DQ ist in Japan beliebter als FF, hier in Europa ist es genau andersrum. Das ist auch ein Grund, warum man derzeit versucht, FF15 so sehr zu verwestlichen, dass es hier gut ankommt^^
      Das ist also kein Wunder, dass man so über uns denkt^^"
    • Da ist irgendwo ein Körnchen Wahrheit, aber der Rest ist reines Nichteingestehen davon, dass man eine richtig gute Einführung von RPGs einfach völlig verpennt hat.
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW
    • Ich denke auch das DQ im Gegensatz zu FF vor allem das Problem der fehlenden Tradition hat. Es ist immer noch etwas ein Exotenspiel, weil es auch so dargestellt wird. Das die DQ-Reihe japanischer ist, stimmt zwar, aber das finde ich als Begründung zu kurz gegriffen. Japanische Sachen haben in Europa so viele Anhänger wie wohl noch nie und hie und da schaffen es japanische Spiele auch in den Mainstream.
      Und dem "Kindlich"-Image könnte man ja auch gezielt entgegen wirken, wenn man den wollte...
    • Squeenix, die Ignoranz tut weh

      die popularität is im keller weil ihr pfeifen das franchise nicht bewerbt ihr dödel
      A corpse… should be left well alone
      I know very well. How the secrets beckon so sweetly.
      Only a honest death will cure you now.
      Liberate you, from your wild curiosity