Beiträge von 7om

    Auch meine Lieblinge sind Pyra und Mythra. Eigentlich nur Pyra, da ich Zweitere als Charakter nicht besonders mag, aber die beiden gibt es halt nur im Doppelpack. Zurzeit versuche ich mich daran, den klassischen Modus mit den beiden auf 9.9 abzuschließen, aber mit meinen beschränkten Smash-Kenntnissen scheint das ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Ich verfluche die Kämpfe gegen die Pits, Ryu und Ken und ganz besonders das vermaledeite Link-Duo!! Alles, was ich will, ist doch nur diesen Modus mit all meinen Lieblings-Charakteren auf der höchsten Stufe zu schaffen ;(

    Cirno the strongest

    Die zwei erwähnten Bosse

    fand ich wirklich einfach. Bei beiden ging ich maximal zweimal drauf, wenn überhaupt. Besonders bei Zweiterem konnte ich nicht glauben, dass das der Boss war. Dabei habe ich ihn sogar falsch bekämpft, wie ich später gelesen habe. Ich bin immer über ihn drübergehüpft, um an seine Rückseite zu kommen, aber anscheinend konnte man auch, wie beim ersten Boss des Spiels, unter ihm durchrutschen. Dafür hatte ich größte Schwierigkeiten bei Kraid. Diese hüpfenden Bälle haben mir den letzten Nerv geraubt.

    Ich bin inzwischen auch seit Dienstag durch. Das Spiel war natürlich großartig, aber ab der zweiten Hälfte gab es schon ein paar Punkte, die mir negativ aufgefallen sind.


    Habe gerade vorher den fünften Boss (je nachdem was man alles als Boss zählt) besiegt und musste jetzt sofort online gehen, um meine Meinung zur spannenden Wendung niederzuschreiben:

    KaTeaChan

    Alles gefälscht wird auch wieder nicht sein, aber nun mal schon ein großer Teil. Nicht nur auf r/niceguys, sondern in jedem Subreddit, in dem's darum geht, Geschichten aus dem Alltag zu erzählen.

    Das glaube ich dir auch, dass du schon die ein oder anderen selbstverliebten Kerl gestoßen bist. Ich weiß es auch von meiner Freundin, die regelmäßig angeschrieben wird und auf ihre Anweisungen trotzige Antworten bekommt. Aber diese Erlebnisse sind nun mal kein Vergleich mit den Paulanern auf reddit (und eigentlich auch Twitter) :D


    Wer war denn der Incel und was hat er gemacht?

    Skandal, die Menschheit ist einfach schlecht... was sind das für Zeiten in denen selbst auf Tinder ein eloquentes, nahezu philosophisches: "Hey Baby, du siehst ja gar nicht so scheiße aus! Bock zu ficken?" nicht mehr ausreicht, um bei den Chicks zu landen?!? :ugly:

    Wenn's nur solche anzüglichen Anmachsprüche und Dickpics wären, würde ich das eitle Verhalten ja verstehen. Aber die Realität sieht so aus, dass man sich als Mann die immergleichen Profilbeschreibungen durchliest, sich dort die üblich belanglosen Infos zusammenklaubt (bin nicht wie die anderen; keine ONS; bin ein sehr sarkastischer Mensch; Hobbys: Wandern, Netflix, Yoga, Spiritualität; uswusf.), eventuell gleiche Interessen findet und dadurch eine nette erste Nachricht konstruiert. Wenn man ganz lustig ist, spielt man noch ein bisschen Äffchen (wohlgemerkt für eine fremde Person, die deine Nachricht 50/50 ignorieren wird) und hofft auf das Beste.

    Genau deswegen verabscheue ich jegliche Datingplattform. Man gibt quasi seine Würde auf, um eventuell ein Date zu bekommen, wo dann die Wahrscheinlichkeit auch wieder absurd hoch ist, dass man sich trotz der ganzen ausgetauschten Nachrichten nicht versteht. Es ist die Mühe nicht wert. Im echten Leben spricht man halt mal flott ein Mädel an und innerhalb von einer Minute kristallisiert es sich schon heraus, ob man eine realistische Chance hat.

    Also ersten kann ich nur sagen, dass die Geschichten bei r/niceguys anders verläuft und würde daher nichts darauf geben.

    Also jetzt mal ganz ehrlich: Bei r/niceguys sieht man doch, dass ein Großteil der Screenshots gefälscht sind. Merkt man schon daran, dass die angeblichen Nice Guys wirklich in jedes Fettnäpfchen treten.


    Hier der neueste Beitrag auf dem Subreddit:


    Sowas schreibt kein Mann. Selbst dem unterbelichtetsten Vollidioten dürfte klar sein, dass die angebliche Ex den Nachrichtenverlauf ganz einfach dem Freundeskreis zeigen bzw. noch einfacher Screenshots verschicken könnte. Wen wollen die eigentlich für dumm verkaufen?


    Da sitzen einfach ein paar gelangweilte Menschen und schreiben sich mit ihrem Zweithandy selbst Nachrichten, um sich im Internet zu profilieren. Ab und zu gibt's ein paar authentisch wirkende Nachrichtenverläufe, die dann im Vergleich zu den Fälschungen halt auch nicht mehr schlimm wirken. Immer öfter werden dort allerdings auch schon Leute zur Sau gemacht, die die Ungleichheiten und verschiedenen Privilegien zwischen den Geschlechtern im Online-Dating ansprechen, obwohl sie da gar nicht mal so unrecht haben. Mit Reddit-Usern würde ich ehrlich gesagt auch nicht gerne ein Bett teilen. Ich bin mal so ein Schelm und behaupte, dass ein Großteil der Reddit-User Incels in Verleugnung sind, die denken, sie bekommen eines Tages ein sexy Gamer-Girl ab, wenn sie oft genug Internetheld spielen :rolleyes: Typische Mitgänger, die sich der populärsten Meinung anschließen und nichts reflektieren.

    Ich bin so froh darüber, dass ich auf keine Dating-Apps mehr angewiesen bin. Mir kommt's so vor, als ob Tinder und Co. nur noch genutzt werden, um den eigenen Selbstwert zu pushen. Als Mann muss man bei gefühlt 98% der Matches die Initiative ergreifen und dann immer noch hoffen, dass sich das Gegenüber zu einer Antwort herablässt. Aber selbst wenn man eine gute Konversation am laufen hat, kann es immer noch passieren, dass man von einem Moment auf den anderen geghostet wird. So war das bei dieser Dame :D War aber bei weitem noch nicht mein schlimmstes Erlebnis mit Tinder. Eine erschien einfach mal nicht zum Date und hat mich von da an geghostet - nicht blockiert. Wagt man es dann mal dieses unsittliche Verhalten anzusprechen (wie auch beim heutigen Beispiel), ist man gleich ein Incel, der kein Nein akzeptieren kann. Es ist echt ein Witz :rolleyes:


    Seit wann ist Tinder eine Dating-App? Dachte das wäre eine reine Sex App?

    Ein Date ist für mich ja doch noch etwas anderes als eine reine, und in der Regel einmalige, Sex Verabredung.


    Das war Tinder vielleicht mal zu Anfangszeiten. Spätestens 2017 hat sich herumgesprochen, dass man auf Tinder auch ernsthafte Beziehungen finden kann und seitdem hat gefühlt jeder zweite U30er sein Dating-Leben darauf verlagert. Ironischerweise dürfte genau diese Interessensverschiebung Tinder kaputt gemacht haben. Früher wusste man noch, woran man ist, wenn man sich dort verabredete. Heutzutage sind die Leute darauf anspruchsvoller und eitler als im echten Leben. Wenn man sich nur einen kommunikativen Fehltritt erlaubt, ist's schneller mit der Konversation vorbei, als man in der Kirche Amen sagen kann, denn dann wird prompt das nächste Match von der Warteliste geholt.

    Ich muss mich mal kurz hier auslassen:


    Habe vor gut zwei Jahren mal mit einem Mädel von Tinder geschrieben. Haben uns nett unterhalten und auch die Nummern ausgetauscht. Nach ein paar Tagen kam keine Antwort mehr von ihr zurück und dabei habe ich es belassen.
    Heute um 12 Uhr, also an einem Samstag, bekomme ich wie aus dem Nichts folgende Nachricht von der Frau:

    "Hey!
    Sorry für's basically ghosten. Hatte viel zu tun und date momentan jemanden exklusiv. 😌 "

    Was? War da erst mal baff und musste umgehend meinen besten Freund anrufen. Wie kommt jemand nach einer flüchtigen Bekanntschaft und zwei Jahren Funkstille auf die Idee, sowas zu verfassen? Wohlgemerkt bin ich etwa ebenso lange in einer Beziehung (wovon sie wahrscheinlich wohl nichts weiß). Wieso tut man sowas? Ich versteh's nicht. Was ist eigentlich dieses "exklusive Daten", von dem sie redet? Ist die Gesellschaft von heute schon so verkorkst, dass man keine Beziehungen/Partnerschaften mehr eingeht, sondern stattdessen "exklusiv datet"?


    Hab's mir dann nicht mehr verkneifen können und gefragt, wieso sie denkt, dass mich sowas nach zwei Jahren Funkstille interessieren sollte. Darauf kamen diese drei netten Nachrichten:

    "Sorry, Ich dachte es wäre angebracht und höflich, dir das zu sagen😂"
    "r/niceguys 😂"
    "Schönen Abend noch"

    Zusätzlich hat sie mich noch blockiert, bevor ich was antworten konnte :D Finde ich echt lächerlich. Jemanden ghosten und dann trotzdem so mitteilungsbedürftig sein, einem nach Jahren "exklusives Dating" unter die Nase zu reiben. Natürlich ist man auch gleich wieder ein Nice Guy/Incel, wenn man dieses verdorbene Verhalten nicht zelebriert. Was hat die sich von mir erwartet? Dass ich mich für jemanden freue, der mich grundlos geghostet hat? Die muss sich echt für den Mittelpunkt der Welt halten. Ich sag's euch, Tinder und diese ganzen anderen Datingapps holen wirklich das Schlimmste aus den Menschen heraus. "Exklusives Daten", da habe ich die ganze nächste Woche noch was zum Lachen.

    Heuchlerischer als oben: "Ich packe es versiegelt als Wertanlage weg" - "Ich bin kein Scalper sondern tue zukünftigen Sammlern was gutes" geht es dann jawohl auch nicht mehr. Für diese "Gnade" geht dann halt ein Fan leer aus heute - wow - welch ein Wohltäter. Warte - nein.

    Aber "Ich zuerst" ist ja modern. Und das die drei Angesprochenen wohl kaum die Ausnahme sind dürfte auch jeder wissen. Danke für eure Mithilfe am Scalpingproblem. <3

    Ja, musste mal raus. Weil diese Egotour einfach das gesamte Hobby für viele Leute zum Debakel macht.
    Man hofft ja wirklich aufs Karma.

    Oh nein, da bekommen ein paar (wahrscheinlich Erwachsene) nicht ihr Spielzeug, das ohnehin im Schrank verstauben wird. Wenn das Hobby Videospiel zur Tortur wird, nur weil man mal ein Steelbook, fünf Sammelkarten und ein Artbook, das am Erscheinungsdatum ohnehin vollständig ins Internet hochgeladen wird, verpasst, dann sollte man vielleicht mal ganz tief in sich gehen und fragen, wieso man eigentlich spielt.

    Irgendwann erreicht man einfach mal den Punkt im Leben, an dem man vor einer preiswerten "Rarität" steht und sich fragt, ob man investieren soll, oder sie vielleicht jetzt schon einem anderen Sammler überlässt, der seine fünf glücklichen Minuten damit hat, sie ins Regal stellt und anschließend nur noch beim Frühjahrsputz zum Entstauben mal in die Hand nimmt. Alles, was du besitzt, besitzt eines Tages auch dich. Gewissensbisse habe ich da keine. Ich freue mich über meine stabile Wertanlage.

    Sagen wir mal Amazon Deutschland hat 5.000 Kopien bekommen. Dann wäre Amazon doch schon Blöd wenn der Artikel sich innerhalb von paar Minuten verkauft hat den Preis anzupassen. Meisten passen die den Preis an wenn Media Markt/Saturn einen anderen Preis haben. Hatten sie auch (79,99€] , aber auch die Artikel waren schnell vergriffen. Heißt da musste Amazon keine Angst haben das jemand abspringt und woanders kauft.


    Außerdem waren ja die ganzen Käufer zufrieden mit dem Preis bei der Bestellung, nur weil es woanders günstiger war finden es nun manche blöde. Saturn hatte eben auch nochmal kurz welche reinbekommen. Da hat die S.E. nun 89,99€ gekostet.

    Ist mir alles bewusst. Nur macht man sich bei seinen Kunden alles andere als beliebt, wenn man gefragte Produkte nur aufgrund ihrer limitierten Auflage weit über dem eigentlichen Wert verkauft. Man könnte beinahe sagen, dass die großen Firmen inzwischen schon selbst "scalpen" bzw. die FOMO ihrer Kunden ausnutzen.

    Aufgrund solcher Vorgehensweisen bestelle ich beispielsweise auch nicht mehr bei Gameware. Früher war der Online-Shop meine Anlaufstelle Nr. 1, wenn es um die Vorbestellung von Videospielen ging. Seit sie auf jedem limitierten Release einen absurden Aufpreis setzen, haben sie mich als Kunden vergrault. Die limitierte Ware geht wohl trotzdem weg wie warme Semmeln, aber diese Vorgehensweisen kann schon leicht dafür sorgen, dass die Standart-Releases bei einem sympathischeren Händler geholt werden. Einem Giganten wie Amazon wird das natürlich nur wenig ausmachen.

    Wenn die neue Charge auch für den Preis drinnen ist, dann will Amazon es wohl wirklich durchziehen, die SEs 20€ über der UVP zu verkaufen. Kundennähe sieht anders aus.

    So, hab mein SE jetzt auch abgeholt! Also ich muss schon sagen: Media Markt (Österreich) hat mich noch nie enttäuscht. Bis jetzt kam wirklich jede Vorbestellung pünktlich oder wie im Fall von Metroid Dread überpünktlich an (wenn ich denn gestern zuhause gewesen wäre).

    Amazon bereitet währenddessen noch immer den Versand vor.

    Wieso wenn Du sie eh schon hast?


    Eigentlich habe ich sie für einen Freund bestellt, aber der wollte sie nicht mehr, nachdem der Preis nicht gefallen ist. Jetzt behalte ich sie als ungeöffnetes Sammlerstück bzw. Wertanlage für die Zukunft. Bevor mir Scalping vorgeworfen wird: Nein, das mache ich nicht.

    Ich weiß, ich weiß, ich nehme dadurch einem Interessierten die Chance, die SE zu kaufen. Asche auf mein Haupt. Gleichzeitig präserviere ich ein Sammlerstück für die Zukunft und gebe dadurch auch zukünftigen Fans und Sammlern die Chance, an ein versiegeltes Exemplar zu kommen. Im Endeffekt handelt es sich nur um Goodies, also nicht der Rede wert.

    Meine Special-Edition liegt seit gestern in einem GLS-Paketshop. Bin schon am Abend dorthin geradelt, nur um vor geschlossenen Türen zu stehen. Haben die bei der Sendungsverfolgung und auf der offiziellen Website doch tatsächlich die falschen Öffnungszeiten angegeben... Jedenfalls radle ich in 30 Minuten wieder los und hoffe, dass das Paket in meinen Rucksack passt :ugly:


    Auf Amazon liegt die SE noch immer bei 100 Euronen. Hoffentlich tut sich da noch was :(

    Ist schon etwas frech, wie die in den letzten Tagen gegen Nintendo schießen, um sich der Blase der Smash-Turnier-Spieler anzubiedern. Ich bezweifle, dass es dem Spiel auf die lange Sicht helfen wird. NASB wirkt auf mich wie eine typische Eintagsfliege. Für ein paar Stunden macht es sicher Spaß, weil es mal eine Abwechslung zu Ultimate darstellt, aber letztendlich kehrt man doch zum qualitativ hochwertigeren Spiel zurück. Ich weiß, dass NASB unter Zeitdruck und mit einem beschränkten Budget entstanden ist und die Entwickler ohne diese Störfaktoren sicher ein besseres Spiel hinlegen hätten können, aber was für uns Konsumenten letztendlich zählt, ist das Produkt und nicht die Entwicklung dahinter.

    Ich werd's vielleicht mal aus der Grabbelkiste mitnehmen.

    Denkt ihr, die Special Edition wird auf Amazon noch im Preis fallen? Als ich heute mal die Vorbestellung überprüft habe, musste ich nämlich leider feststellen, dass der Preis noch immer bei 100€ liegt. Bei Saturn und Media Markt war die SE für etwa 80€ erhältlich.

    Ich persönlich habe ja schon ewig nicht mehr auf Amazon bestellt, weswegen ich nicht weiß, wie die das inzwischen handhaben.

    Ich würde mich zu gerne auf das Spiel freuen, aber dafür kenne ich das Pokemon-Franchise zu gut. Was können wir im Trailer sehen? Open-World-Gameplay, das wie ein billiger Abklatsch von Breath of the Wild wirkt. Wer fühlt sich beim Ballwurf auf See nicht an den Bogenschuss aus BotW erinnert, der ebenso eine Zeitlupe auslöst? Nur gibt es halt den feinen Unterschied, dass die Grafik vom Zelda-Abenteuer dem hier Gezeigten weit voraus ist. Das einzige, was Legends von BotW abhebt, sind die Kreaturen. Pokemon sind nun mal weit fantasie- und zahlreicher als die generischen Zelda-Gegner. Gott sei Dank wurden den Pokemon endlich neue Animationen spendiert, aber trotzdem wirkt manches so, als wäre es nicht Teil der Spielwelt. Salmagnis schwebt in einer Stelle des Trailers seltsam über dem Wasser; Driftlon hat zwar eine Art Teleportationseffekt unter sich, aber es selbst ploppt einfach aus der Welt. Ein modernes HD-Spiel wirkt auf mich nicht authentisch, wenn ich sowas sehe.

    Ja, ja, ich weiß. Es gibt weit mehr Pokemon als Gegner in Zelda und es ist schwierig, wirklich allen ordentliche Animationen zu spendieren, aber... erfolgreichstes Multimedia-Franchise überhaupt uswusf. yada yada, ihr kennt es ja...


    Die neu gezeigten menschlichen Charaktere wirken farbenfroh, aber ich weiß jetzt schon, dass kaum bis gar keiner einen bleibenden Eindruck hinterlassen wird. Pokemon-Charaktere sind trotz ihrer phänomenalen Designs nun mal so zweidimensional, wie Spielecharaktere nur sein können.


    Anpassungsoptionen für Kleidung und Haare sind immer nett. Leider gibt es in den Pokemon-Spielen immer nur wenige Kleidungsstücke in vielen Farbvariationen, weswegen es mir schwer fällt, eine Montur zusammenzustellen, die mir wirklich zusagt.


    Und die neue Sichlor-Entwicklung? Eh. Beim ersten Anschauen wusste ich nicht mal, dass eine Verbindung zu Sichlor besteht. Gefällt mir nicht. Sieht mir für seine Linie zu klobig und unnatürlich aus. Der gelbe Leuchteffekt beim Bosskampf, der wohl eine mächtige Aura darstellen soll, lässt das Pokemon eher wie ein texturloses Betamodell wirken.


    Okay, das war meine bescheidene Meinung. Ich freue mich mehr auf die DP-Remakes und das will was heißen, denn die sind auch nicht das Gelbe vom Ei.