The Last of Us Part I für PlayStation 5 im Test – Ein atmosphärischer Hochkaräter

  • Ganontorf

    Es ist eben ein Spiel nicht für jedermann, die Steuerung ist wieder mal typisch für ND umständlich.

    Was die Community eher überzeugt sind die Story, Atmosphäre und das Setting. Würde es man rein auf das Gameplay beschränken, hätte man ein ruhiges Uncharted ohne Klettereinlagen.

  • Meilenstein der Videospielgeschichte was Atmosphäre und Storytelling in Videospielen angeht auch die Mimik war damals und heute mit Überarbeitung, sogar noch mehr Top Notch. Aber 80€ würde ich auch nie dafür bezahlen, zumal es teurer als zu damaligen Zeit die PS3 Version. Für Neueinsteiger für 60-70€ zu empfehlen. Bei Kennern würde ich 30-40€ empfehlen.

  • Sib


    Für mich war gerade die Story overrated. Oft wird ja gelobt wie grandios die Story war. Dabei war sie zwar ganz ok, aber nichts was irgendwie heraussticht und besonders überraschend oder kreativ war der Plot auch nicht. Auf Videospiele bezogen war es auf der PS3 sicher ein Meilenstein. Das will ich dem Spiel nicht absprechen. Das Setting war schon damals nicht sonderlich originell, denn das Zombie Revival begann schon ein paar Jahre vorher und war nahe seinem Peak. Von daher ist man meiner Meinung nach nur auf dem Zug aufgesprungen. Die Atmosphäre war hingegen gelungen.


    Ich war damals schon gehyped und es war definitiv ein Spiel über das man geredet hat und das in keiner Best of liste fehlen durfte. Die Frage ist, ob man heute unbedingt eine Neuauflage braucht. Erst recht da es auf der PS4 ja schon mal ein Remaster bekommen hat. Meiner Meinung nach Nein. Ich würde gerne sehen, ob ND mehr kann als Uncharted und TLoU. Eine neue IP wäre mal was interessantes.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

  • Wirklich ein großartiges Spiel, eines der besten was ich auf der PS3 gespielt habe :*

    Story, Atmo, Charaktere Top <3

    Ich muss es aber nicht jetzt nochmal spielen, Gameplay ist ok aber da ich die Story schon kenne hat es für mich keinen Wiederspielwert - dafür ist der grafische Sprung auch noch zu klein.

    Vielleicht mal für die Sammlung.

    Ssssssswitch

  • Ich hab das Spiel damals auf der Playstation 3 gespielt. Aber irgendwie bin ich auch nicht richtig warm geworden damit. Ich finde jetzt die guten Kritiken bei weitem NICHT overrated, denn das Spiel ist wirklich erstklassig und auch die Erzählung und Dramaturgie ist gelungen. Insgesamt war es mir aber ein wenig zu langweilig. Das liegt vor allem am Gameplay und der recht "linearen" Handlung. Den zweiten Teil fand ich dann tatsächlich noch etwas schwieriger, weil die Welt viel offener war und das Ganze noch mehr Motivation benötigte, um am Ball zu bleiben.


    Ich bin halt eher so der Uncharted-Spieler. Bis auf den ersten Teil, der noch etwas Schwierigkeiten hatte, in die Gänge zu kommen, waren diese Spiele eine Offenbarung für mich. Als Fan von Abenteuergeschichten und "coolen" Charakteren.


    Uncharted wird natürlich oft als "oberflächlicher" und mehr als reines Popcorn-Kino betrachtet, wobei ich persönlich genau dieses Adventure-Genre sehr gerne mag. Und gerade der vierte Teil ist von den Charakteren und der Geschichte einfach so viel cooler, wechselt ständig Schauplätze und ist einfach viel unterhaltsamer... Und so oberflächlich sind die zwischenmenschlichen Beziehungen auch nicht. Sie sind nur weniger dramatisch als in "The Last of Us".


    Aber wie schon gesagt, objektiv betrachtet, ist auch The Last of Us ganz großes Kino und nicht overrated. Man muss nur wissen, dass es vielleicht eher für Fans von Survival und Horror-Spielen ist als von Fans von Platformern und RPGs. Overrated ist das Spiel nur vom Preis. Sicher ist es viel Arbeit und sicher kostet die Produktion auch sehr viel Geld. Ich hätte es halt besser gefunden, wenn sie ihre Ressourcen in einen dritten Teil oder ein neues Uncharted gesteckt hätten. Oder was ganz was neues. Das stört mich zur Zeit ständig. Neue Spiele erscheinen nicht, nicht mal mehr Fortsetzungen... sondern immer irgendwelche Remaster und Remakes (siehe letzte Direct). Und Sony ist da noch schlimmer. Klar, sie sehen jetzt ihre Felle wegschwimmen, nachdem Microsoft so fleißig sich große Publisher einverleibt hat, daher will man jetzt wahrscheinlich keine Risiken mehr eingehen und möglichst viel sicheren Gewinn abschöpfen. Und das funktioniert bei diesem Remake, auch für 80 Euro. Die Leute werden es millionenfach kaufen - das ist vorhersehbar. Ich werde es mir jedoch nicht holen. Nicht nur, weil ich dieses Produkt als leicht überteuert ansehe, sondern weil ich dieses Spiel auch nicht unbedingt noch mal spielen muss.


    9 von 10 ist aber okay. Es ist ein großartiges Spiel, das ist es wirklich.

  • 80€ finde ich nicht angemessen. Dauert auch nicht lange bis es reduziert ist.


    Das Spiel selbst finde ich in Ordnung, aber für mich persönlich auch nichts überragendes. Da habe ich bessere Spiele gespielt. Naughty Dog hat zur PS1 und PS2 Ära die besseren Spiele rausgebracht, aber mit der Meinung bin ich wohl in der Unterzahl.

  • Ich wurde mit dem Game nur semi warm.

    Habe Teil 1 original und remaster durchgezockt und würde dem eine 3+ geben. Das is eh generell son Ps4/Ps5 Problem. Aufmachung, Grafik und Zwischensequenzen sind gut gemacht... Aber ganz ehrlich... Das Gameplay is meistens nie so richtig toll und die Story die immer so gelobt wird bei diesen Games.... Wird da wirklich die Story gelobt oder nur die Aufmachung der Zwischensequenzen?

    Denn jedes einzelne dieser Art Games ist vergesslich wie sonst was. Last of us is hier das perfekte Beispiel. Gut gemachte Grafik und Zwischensequenzen aber irgendwie fehlt die Seele.


    Ein Danganronpa z. B. Dessen Story ich nach mehreren Monate immer noch nicht vergessen kann so verschwindet das bei Last of us schon sofort nach dem durchspielen.... Hinzu hab ich zur fast gleichen Zeit walking dead Staffel 1 gezockt, dessen Story einfach meilenweit über last of us stand...


    Teil 2 gebe ich eine 5. Dort hat meiner Meinung nach gar nix gestimmt bis auf die Grafik / Aufmachung.

    (ich gehöre nicht zu denen, die die LGBTQ Sache kritisiert haben. Hat mich nicht gestört).



    So oder so haben die mit der Marke etwas an Lob verloren da Teil 2 einfach schlecht war und dieses Remake satte 80€ kostet...

  • Meiner Meinung nach sehr overrated das Game.


    Ist auf jeden Fall ein solides Game, aber kein bahnbrechendes Erlebnis.

    kommt imo drauf an was man bewertet, rein Gameplay vielleicht eine 6bis 7, Inszenierung Athmo und so 9 bis 10


    da es aber dem Game um Cineasmus geht, ist die Wertung schon in Ordnung imo, man gibt einem Mario ja auch keine 6 von 10 wegen schlechter Story ;)


    man muss schon sehen was ein Game sein will bzw worauf Wert gelegt wurde

  • Rincewind


    Genau meine Meinung.


    Ich werd's irgendwann im Sale kaufen, da ich das Spiel an sich schon mag und es auch mal wieder spielen würde (in "neu")... Aber es war für mich nie (also kenn nir die PS4 Version) ein Meisterwerk oder ähnliches

    Now Playing:

    Fire Emblem Engage

    Hi-Fi Rush


    Most Wanted:

    Octopath Traveler II

    Bayonetta Origins: Cereza and the Lost Demon

    Resident Evil 4

    TLo Zelda: Tears of the Kingdom

    Final Fantasy XVI

    Hollow Knight: Silksong

    Marvel's Spider-Man 2

    Marvel's Wolverine

    Metroid Prime 4

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!